IST DER PAPST


Der Biologe Dr. Bernd Lötsch im Gespräch mit Hochschulseelsorger Mag. Helmut Schüller über die Umwelt-Enzyklika "Laudato si". Donnerstag, 5. November 2015., 17 Uhr, SR 04/Franz-Schwackhöfer-Haus, Peter-Jordan-Straße 82, 1190 Wien.

Wir bekleben die Wunden der Erde mit Pflaster. Linderung ist keine Lösung. Wir beschränken uns vor allem aufs Lindern und haben dabei die Illusion, wir lösten die dringenden Probleme, bei denen es um Leben und Tod geht.
(Leonardo Boff)


Dr. Bernd Lötsch

Der Biologe Bernd Lötsch zählt zu den Wegbereitern der österreichischen Ökologiebewegung. Nach seiner Habilitation an der Universität Salzburg begann er mit dem Aufbau des Instituts für Umweltwissenschaften und Naturschutz. Danach lehrte er an der Universität in Salzburg, gründete das Zentrum für Umweltplanung und verwaltete als Präsident des Nationalparks Donau-Auen das Erbe jener, die den Kampf für die Erhaltung der Hainburger Au zum Erfolg geführt hatten. Von 1994 bis 2009 leitete er das Naturhistorische Museum. Entscheidende Verdienste um Österreich und den internationalen Umweltschutz erwarb sich Lötsch mit seinen Vorschlägen für lebensgerechte Stadtgestaltung und als Pionier der österreichischen Ökologiebewegung.

 

Was werden unsere Kinder und Enkel zu uns sagen?
Von Leonardo Boff: http://www.lebenshaus-alb.de/magazin/009220.html

 

 


29.10.2015