TRANSIT:


Zwölf Netzwerke im Bereich Nachhaltigkeit, gesellschaftliche Transformation und soziale Innovation untersucht.

Die ersten Forschungsergebnisse des EU FP7 geförderten Projekts TRANSIT sind veröffentlicht. Im letzten Jahr wurden zwölf Netzwerke untersucht. Die ersten Ergebnisse bezeugen, dass soziale Innovationen breit gefächerte Praktiken umfassen - von neuen sozialen Praktiken über neue Ideen, Modelle, Regeln und Relationen bis hin zu neuen Produkten.

Die meisten sozialen Innovationen sind Kombinationen, beispielsweise zwischen einer Idee wie design thinking und dem Anwenden auf ein soziales Problem. Das Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit (Dr. Iris Kunze) ist der BOKU Partner in TRANSIT.

Berichte über die zwölf Netzwerke sind online erhältlich unter:
http://www.transitsocialinnovation.eu/discover-our-cases-2

Ein Vergleich und eine Interpretation der sozialen Innovationen der Fallstudien sind hier zu finden: http://www.transitsocialinnovation.eu/downloads

Transformatives soziale Innovationstheorie Projekt (TRANSIT)

Mit TRANSIT wird beabsichtigt eine Theorie sozialer Innovationen zu generieren, die nicht nur für die Wissenschaft, sondern auch für politische und soziale Akteure dienlich ist.

Ausgegangen wird von der Notwendigkeit soziale Innovationen zu verstehen, die zu Systemwandel beitragen und auf dringliche gesellschaftliche Probleme abzielen. TRANSIT entzerrt das Verhältnis zwischen sozialen Innovationen und Systemwandel im Kontext einer sich schnell wandelnden Welt, der Änderungen von "Spielregeln" bevorstehen (z.B. Finanzkrise, Klimawandel oder IT-Revolution).

TRANSIT wird basale Wirkungszusammenhänge zwischen Systemwandel und sozialen Innovationen erforschen. Die zentrale Forschungsfrage ist: Wie und unter welchen Bedingungen führen soziale Innovationen zu Systemwandel und wie werden Akteure in transformativen, soziale Prozessen ermächtigt bzw. entmachtet?

Abgeleitet von gängigen theoretischen und methodischen Zugängen zu Innovation und sozialem Wandel wird TRANSIT unter Zuhilfenahme eines Rahmenmodells aus Systeminnovation und Nachhaltigkeitsforschung eine neue Theorie sozialer Innovation entwickeln. TRANSIT verwendet empirisch einen integrierten Fallstudienansatz, um eine internationale, vergleichende Multiebenenanalyse von Netzwerken in Europa und Lateinamerika durchzuführen.


12.05.2015