Achtungserfolg für BOKU-Team bei "Trophelia"


BOKU Team bewährt sich erstmals auf dem international stattfindenden Produktentwicklungswettbewerb namens Trophelia.

Das Feedback der internationalen Jury war voll des Lobes und der Anerkennung für das österreichische Produkt "True Love" eine mit Kürbiskerncreme gefüllte Schokopraline. Regionalität, Bio und Fair Trade wurden zu einem innovativen Produktkonzept vereinigt. Als emotionale Botschaft dient dabei die Liebesgeschichte zwischen dem steirischen Landesfürsten Erzherzog Johann und Nannerl. Aufsehen erregte vor allem die Präsentation des österreichischen Duos. Hr. Johann Peintigner sprach als Erzehrzog Johann in Lederhosen und steirischem Trachtenhut und Fr. Judith Mairhofer als Nannerl im Dirndl - beides Studenten des BOKU Masterstudiengangs Agrar- und Ernährungswirtschaft. Dieser Auftritt sprach dabei von selbst von der Geschichte von Erzherzog Johann und Nannerl und bildete dabei einen positiven Kontrast zu den überwiegend technologisch orientierten Präsentationen der Wettbewerber. Stellvertretend für das positive Lob steht die Begeisterung von Jean Martin, dem Vorsitzenden der Trophelia Jury und dem Präsidenten des Verbandes der Europäischen Ernährungsindustrie, der die Hände von Fr. Mairhofer schüttelnd meinte: "Magnifique presentation, congratulation, magnifique!" (Großartige Präsentation, Gratuliere!)

Die Trophelia findet im Rahmen der SIAL (Salon International de'l Agroalimentaire, www.sial.fr), der weltweit größten Lebensmittel-Messe alljährlich in Paris statt. Das Regelment des internationalen Wettbewerbs sieht vor, dass nur ein Siegerteam gewählt wird, ohne eine Reihung der anderen Teams vorzunehmen. Somit konnte leider die exakte Platzierung des österreichischen Tems nicht ermittlet werden, obwohl einige Jurymitglieder erwähnten dass sich das österreischische Team außerordentlich positiv hervor getan hat! Die hochkarätig besetzte Jury (unter anderem ein Vertreter der Europäischen Kommission in Brüssel,  der Direktor des Nestlé Forschungszentrums in der Schweiz oder der Präsidenten der Europäischen Technologieplattform "Food for Life"...) lobte das hohe Niveau der entwickelten  Produkte. Jean Martin meinte: "Ich habe heute eine Reihe von hervorragenden Studenten gesehen, die ich gerne aufgrund ihrer Leistungen für die europäische Ernährungsindustrie engagieren würde." Als Sieger wurde das Team aus Spanien gekürt mit ihrem Produkt "Curdylemon", ein innovatives Ziegenmilchgetränk, das durch die Ph-Wert Absenkung mit Zitronensaft die Haltbarkeit der Milch verlängert und gleichzeitig natürliche Antioxidantien und Biocitriflavonoide und Vitamin C zur Verfügung stellt. Das besondere an diesem Wettbewerb ist, dass die Studenten fachbereichsübergreifend sowohl die technologische Seite der Produktentwicklung meistern müssen, als auch ökonomische und marketingrelevante Aspekte berücksichtigen müssen. Das heuer am Wettbewerb teilnehmende Produkt "True Love" wurde im Rahmen der Lerhveranstltung Marketing Projektsutdie von Studenten in Zusammenarbeit mit dem Lehrassistenten DI Christoph Ameseder und einem Team des Instituts für Lebensmitteltechnologie unter Leitung von Univ. Ass. Angelika Petrasch entwickelt.

Der nächste internationale Produktentwicklungswettbewerb wird 2010 in Avignon in Frankreich stattfinden. Prof. Rainer Haas vom Insitut für Marketing und Innovation der BOKU meinte dazu: "Wir freuen und schon auf die kommende Herausforderung und werden auch für 2010 gemeinsam mit dem Institut für Lebensmitteltechnologie ein Team von BOKU Studierenden entsenden. Trophelia bietet ein hervorragendes internationales Umfeld, um die ausgezeichnete Qualität der BOKU Ausbildung unter Beweiß zu stellen."

Link: http://www.boku.ac.at/mi/news.html

Kontakt: christoph.ameseder(at)boku.ac.at

 

 


29.10.2008