Karolina Härnvall


Das Projekt "Green Plastic for clean water" von Karolina Härnvall erhielt den mit 3.000 Euro dotierten Hauptpreis und den ersten Platz in der Fachkategorie für Forschungsaufgaben.

In ihrer Dissertation an der BOKU Wien hat sie den Effekt von bioabbaubaren Kunststoffen auf die Biodiversität in Gewässern nachgewiesen. Sie zeigt, wie Polymere künftig aufgebaut sein müssen, um von Mikroorganismen vollständig abgebaut zu werden.

Für den Neptun Wasserpreis 2015 wurden mehr als 200 Beiträge eingereicht. Ausgeschrieben wird der Preis u.a. von Umwelt- und Wirtschaftsministerium, der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW) und dem Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) in Zusammenarbeit mit den Landesregierungen.


19.03.2015