Masterstudium Biotechnologie


Bioprocess Engineering Laboratory – Innovation der Praktischen Ausbildung

Kürzlich fand in der im Rahmen der MINT Initiative modernisierten BioIndustriellen Pilotanlage des Departments für Biotechnologie erstmals ein zweiwöchiger Kurs für 10 Studierende des Masterstudiums Biotechnologie mit dem Studienschwerpunkt “Bioverfahrenstechnik” statt.

In diesem Praktikum (Bioprocess Engineering Laboratory) erlernen die Studierenden die wichtigsten Grundoperationen zur Produktion eines bio-pharmazeutisches Produktes in einer industrierelevanten Umgebung. Die theoretischen Voraussetzungen und die Prozessauslegung werden in der VU Bioprocess Engineering II gelehrt. Im Rahmen des Praktikums erfolgt nun die praktische Umsetzung wo die Studierenden an modernster Ausrüstung selbst „Hand anlegen“.

Die beiden unten erklärten Module  stehen repräsentativ für einen Industrie-Prozess welcher nur in einer hoch technisierten Anlage wie dieser umgesetzt werden kann.

Die Prozessauslegung, Rezepturerstellung und Programmfestlegung im Prozessleitsystem zur Fermentationsüberwachung werden gemäß einer industriellen Vorgangsweise durchgeführt. Weiters wird die Anlage vorbereitet und sterilisiert, und danach die Produktionszelllinie (E. coli) eines rekombinanten Proteins, als Modell wurde das Green Fluorescence Protein (GFP) ausgewählt,  im industriellen Pilotmaßstab kultiviert.

Im Zuge der darauffolgenden  Aufarbeitungs- und Reinigungsschritte wird anhand des GFP gezeigt, wie die Produktreinheit von Schritt zu Schritt, beginnend mit der Zellabtrennung, über den Zellaufschluss bis hin zu Filtrations- und Chromatographie Schritten zunimmt. In diesem ersten Praktikum im Vollbetrieb wurden insgesamt 60 g GFP mit einer Reinheit von > 99% hergestellt.

Die teilnehmenden Studierenden und das ganze Betreuungsteam haben hochmotiviert nicht nur die zwei Wochen des Kurses, sondern auch viele Stunden und Wochen in die Vorbereitung und Ausarbeitung dieses Praktikums investiert. Der Anklang und auch der technische Output als Bestätigung rechtfertigen den enormen Aufwand der es unseren Studierenden an der BOKU ermöglicht eine Europa weit einzigartige, innovative  Ausbildung zu gewährleisten.


18.12.2014