Hilfe für die Ukraine!


Im Rahmen der „BOKU hilft“- Initiative startet die ÖH Boku in Kooperation mit Global 2000 eine Kleidersammelaktion für die Ukraine.

Durch den bürgerkriegsähnlichen Zustand sind viele Menschen kurz vor Winterbeginn auf Sach-  aber vor allem auf Kleiderspenden angewiesen.

Aus diesem Grund wird ein humanitärer Hilfetransport in die Ukraine geschickt. Der Transport geht an das Kinderkrankenhaus in Kharkov und wird von dort aus an weitere Einrichtungen, die in Kooperation mit Global 2000 stehen verteilt. Dabei handelt es sich an erster Stelle um Waisenhäuser, Kindergärten, Schulinternate und Rehabilitationseinrichtungen.

Dafür benötigen wir:

  • Babykleidung und Schuhe
  • Kleinkinderkleidung (2 - 6 Jahre)
  • Jugendkleidung

Es werden aber auch noch:

  • Spielsachen
  • Outdoor-Spielsachen
  • Jede Art von Hygieneartikel (Seifen, Shampoo, Waschmittel, Zahnpasta, Zahnbürsten, Frauenhygieneartikel wie Binden, Tampons etc.) Die Hygieneartikel müssen ein Ablaufdatum haben, das noch mindestens 12 Monate gültig ist (Zollbestimmungen der Ukraine).
  • Büromaterial, Farben, Hefte

entgegengenommen.

Es wird alles gebraucht, solange es noch in einem halbwegs guten Zustand ist und keine Löcher und Flecken hat oder beschädigt ist.

Entgegennahme findet statt im:

ÖH Gebäude
Türkenschanze, Peter-Jordan-Straße 76; im ÖH- Sekretariat (1.Stock)
Montag 27.10 bis Donnerstag 8.00-14.00 Uhr
Freitag 8.00-12.00 Uhr

BOKU Augasse
Augasse 2-6 in der Aula
Montag 27.10 bis Donnerstag 8.00-16.00 Uhr
Freitag 8.00-12.00 Uhr

Muthgasse
Muthgasse 18 in der Lounge
Montag 27.10. 11.00-14.00 Uhr
Dienstag 28.10. 14.00-17.00 Uhr
Mittwoch 29.10. 9.00-12.00 Uhr

Der Hilfstransport wird im Rahmen des Tschernobyl-Kinderprojektes von Global 2000 initiiert. Das seit 1995 laufende Projekt organisiert neben humanitären Hilfsgütern, auch zahlreiche Erholungsaufenthalte für ukrainische Kinder in zahlreichen österreichischen Gemeinden wie Apelton, Ybbs, Nickelsorf, Hagenbrunn uvm.

Weitere Informationen rund um das Projekt gibt es unter:
http://www.global2000.at/themen/tschernobyl-kinder


22.10.2014