Gordon-Konferenz:


Beim Gordon Research Seminar Biointerfaces (Il Ciocco/Italien) erhielt Mario Rothbauer für seine Arbeit zum S-Schicht Protein SbpA den Studenten-Posterpreis und wurde damit unter rund 100 MitbewerberInnen ausgezeichnet.

Biologische Grenzflächen stellen einen multi-disziplinären Forschungsbereich dar, der Forscher und Ingeneure aus Physik, Chemie, Biologie, Biotechnologie, Materialwissenschaften, Umwelttechnologien und Medizin zusammenbringt.

Die Herausforderung besteht darin, neue synthetische Grenzflächen zu erschaffen, die sich einerseits wie ihr natürliches Pendant verhalten, andererseits aber auch neue Eigenschaften innehaben um das Verhalten von Zellen kontrollieren und manipulieren zu können.

Eine an der BOKU intensiv beforschte Grenzfläche sind bakterielle Zellhüllenproteine (S-Schichten, S-layers), die als molekulare Bausteine zur Funktionalisierung von technischen Oberflächen verwendet werden. Das im Poster beschriebene S-Schicht Protein SbpA  kann zum Beispiel als Ausgangsmaterial zur Erzeugung einer Grenzfläche verwendet werden, die sowohl Zell-abweisende als auch anhaftende Eigenschaften besitzt - je nachdem welche Seite dieser Schicht exponiert ist.


18.08.2014