Technik im Fluss


Kinder und Jugendliche erforschen die Ingenieurbiologie als innovative und nachhaltige Technik in urbanen Flussräumen.

Im vergangenen Jahr arbeiten 250 Kinder und Jugendliche aus fünf Bildungseinrichtungen gemeinsam mit der BOKU Wien (Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau), der MA45 Wiener Gewässer und einem Ingenieurbüro am Projekt Technik im Fluss, gefördert vom Programm Talente Regional (FFG).

Aus verschiedenen Blickrichtungen verfolgten sie die Revitalisierungsarbeiten am Wienfluss. Als PlanerInnen, als Ausführende, als ForscherInnen und als PädagogInnen legten sie selbst Hand an.

Am 28.5.2015 trafen alle TeilnehmerInnen auf der BOKU zusammen und ließen das Jahr revue passieren, gaben ihr Wissen an die Jüngeren weiter und präsentierten ihre Planungen. Alles in allem ein gelungenes Projekt das in den Köpfen der Kinder und Jugendlichen und den Bildungseinrichtungen noch lange weiterwirken wird und die Wichtigkeit und Schönheit von intakten Flusslebensräumen in den Mittelpunkt stellte.

Für alle Pädagogin und Pädagogen besteht die Möglichkeit ihr eigenes kleines Projekt zum Thema Fluss zu entwerfen und einen Kostenzuschuss über 1000 Euro zu beantragen. Mehr Infos dazu unter der Nummer 01/47654 7315 oder gerda.holzapfel(at)boku.ac.at.


03.06.2014