Gleichbehandlungsfragen


Dank an Fr. Mag.a Beate Hopmeier für ihre langjährige Tätigkeit im Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen.

Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen BOKU (AKGL BOKU) dankte ganz besonders im Rahmen der ersten Arbeitssitzung der neuen Funktionsperiode 2013-2016 Frau Mag.a Beate Hopmeier für ihr umfassendes Engagement und ihren Einsatz in Sachen Gleichbehandlung und Antidiskriminierung als langjährige Vorsitzende und Mitglied des Arbeitskreises.

Frau Mag.a Hopmeier, Rechtsabteilung BOKU, war seit über zehn Jahren als Vertreterin des  allgemeinen Universitätspersonals Arbeitskreis-Mitglied, im Jänner 2008 wurde sie darüber hinaus zur Vorsitzenden des Arbeitskreises gewählt. Mit Neukonstituierung des Arbeitskreises für die nächste Funktionsperiode legte sie nun ihre Mitgliedschaft im Arbeitskreis zurück.

Die bisherige stellvertretenden Vorsitzenden des Arbeitskreises, Frau Ass.Prof.in i.R. Dr.in Monika Sieghardt, und Frau Hermine Roth beendeten ebenfalls mit Auslaufen dieser Funktionsperiode ihre langjährige Mitgliedschaft im Arbeitskreis. Auch bei Ihnen bedankte sich der Arbeitskreis sehr herzlich.

Mit der Neukonstituierung des Arbeitskreises im Sommer 2013 wurde nun Frau Univ.Prof.in  Dipl.-Chem.in Dr.in Cornelia Kasper zur neuen Vorsitzenden des Arbeitskreises gewählt.

Aufgabe des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen ist es, Diskriminierungen durch Universitätsorgane auf Grund des Geschlechts sowie auf Grund der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung entgegenzuwirken und die Angehörigen und Organe der Universität in diesen Angelegenheiten zu beraten und zu unterstützen.

Weitere Infos und die Liste aller AKGL-Mitglieder unter:
http://www.boku.ac.at/gleichbehandlung.html

 


18.11.2013