Hohe Auszeichnung


Prof. Paul Kosma wurde mit dem Großen Silbernen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet.

Am 23. Oktober 2013 erhielt Univ.-Prof. DI Dr. Paul Kosma als überaus engagierte Forscherpersönlichkeit die hohe staatliche Auszeichnung des BMWF. Seine 1980 eingerichtete Forschergruppe für Glykochemie ist international anerkannt. Im Rahmen seiner Forschungsarbeit an der Universität für Bodenkultur Wien hat Kosma in Kooperation mit der Firma Lenzing eine Reihe von Verfahren entwickelt, die der Optimierung von Papier und anderen Zellstoffpräparaten dienen. Der international beachtete Schwerpunkt Cellulose-Chemie an der BOKU geht auf sein wissenschaftliches Engagement zurück. Das BOKU-Chemieinstitut (jetzt Department für Chemie) hat Kosma 16 Jahre lang geleitet.

Wir gratulieren herzlich!

 

Sektionschef Elmar Pichl übergibt Auszeichnungen an sieben WissenschafterInnen (v.l.): Brigitte Sindelar, Eva Eberhartinger, Chlodwig Franz, Paul Kosma, Anita Rieder, Ivo Brunner, Gottfried Magerl.
(c) BMWF/Haslinger


24.10.2013