Neues CD-Labor


Im CD-Labor für Biotechnologie der Hautalterung werden Johannes Grillari (VIBT) und Florian Gruber (Med-Uni Wien) arbeiten.

Neues CD Labor genehmigt

Im CD Labor für Biotechnologie der Hautalterung werden Johannes Grillari (VIBT / DBT) und Florian Gruber (Medizinische Universität Wien / Dermatologie) mit Partner CHANEL an grundlegenden Mechanismen der Hautalterung arbeiten.

Die Haut ist eines der wichtigsten Organe des Menschen. Das Alter hinterlässt nicht nur äußerliche Spuren, sondern geht auch mit Funktionsverlusten einher, die Erkrankungen Tür und Tor öffnen. Mechanismen der Hautalterung aufzuklären und neuartige Aktivstoffe aus der Natur zu identifizieren, die diesen Prozessen entgegenwirken, ist daher von großer Bedeutung. In diesem Zusammenhang wurde vor kurzem die Errichtung eines Christian Doppler (CD) Labors für Biotechnology of Skin Aging in der Kuratoriumssitzung der CD Gesellschaft genehmigt.

Das CD Labor wird am Department für Biotechnologie eingerichtet und in enger Kooperation mit der Medizinische Universität Wien, Forschungsabteilung für Biologie und Pathobiologie der Haut, Universitätsklinik für Dermatologie durchgeführt. Unter der Leitung von Johannes Grillari, VIBT-BOKU, und Florian Gruber, Medizinische Universität Wien, werden in diesem CD Labor neue Fragestellungen der Hautalterung untersucht: Welchen Einfluss haben seneszente Zellen und ihre Signalstoffe auf die Funktionalität der Haut und können neuartige kosmetische Wirkstoffe die Hautalterung beeinflussen? Mit CHANEL Parfums et Beautè, Paris, konnte ein prominenter Unternehmenspartner gewonnen werden. CD-Labors werden von den beteiligten Unternehmen und der öffentlichen Hand gemeinsam finanziert. Größter öffentlicher Financier und Träger des Programms ist das Wirtschaftsministerium (BMWFJ).

Links:

http://www.biotec.boku.ac.at/15541.html

www.skinbiology.at

 


03.10.2013