Meist-zitiertes Paper


Die meist-zitierte wissenschaftliche Originalarbeit im Bereich der Mykotoxin-Forschung stammt von Forschern am IFA-Tulln.

Einen erfreulichen, weiteren Meilenstein in der ohnehin sehr erfolgreichen Mykotoxinforschung am Department IFA-Tulln der BOKU kam durch eine kürzlich durchgeführte Literaturrecherche im Web of Science zu Tage:

Der von Dr. Michael Sulyok 2006 publizierte Artikel über die rasche und gleichzeitige Analyse von 39 Schimmelpilzgiften (Mykotoxinen) ist die meist-zitierte wissenschaftliche Originalarbeit im Bereich der Mykotoxin-Forschung zwischen 2006 und 2013 unter 6518 Artikeln, die in diesem Zeitraum veröffentlicht wurden:

Sulyok, M; Berthiller, F; Krska, R; Schuhmacher, R (2006): Development and validation of a liquid chromatography/tandem mass spectrometric method for the determination of 39 mycotoxins in wheat and maize. Rapid Commun Mass Spectrom. 2006; 20(18):2649-2659

Zudem ist der von Benedikt Warth im Rahmen seiner Dissertation publizierte Beitrag über neue Erkenntnisse der Metabolisierung (Verstoffwechselung) von Mykotoxinen im Menschen der am zweitmeisten über das Web angeforderte Artikel der renommierten Zeitschrift Toxicology Letters.

Links:

 

Die erfolgreichen Autoren feiern ihren Publikationserfolg: vlnr Ass.Prof.Dr. Franz Berthiller, Dr. Michael Sulyok, Prof. Rainer Schuhmacher, Prof. Rudolf Krska


26.09.2013