ERB-Präsident


Hubert Holzmann wurde zum Präsidenten des Europäischen Netzwerkes ERB (Euromediterranean Network of Experimental and Representative Basins) nominiert.

Die Generalversammlung der 14. ERB-Konferenz, die im September in St. Petersburg – Russland stattfand, nominierte Herrn Dr. Hubert Holzmann zum Präsidenten (International Coordinator) des Europäischen Netzwerkes ERB (Euromediterranean Network of Experimental and Representative Basins). Er initiierte 2002 den Beitritt Österreichs zu ERB und fungiert als Nationaler Vertreter Österreichs. 2010 organisierte er die 13. ERB Konferenz in Seggauberg, Steiermark.

ERB ist ein informeller Zusammenschluss von 22 Staaten, in denen experimentelle Einzugsgebiete betrieben und für hydrologische und umweltrelevante Forschung genutzt werden. ERB unterstützt den Informationsaustausch und die Kooperation zwischen internationalen Forschern und Programmen wie z.B. FRIEND, HELP und PUB. Der Lenkungsausschuss (steering committee) setzt sich aus den Nationalen Vertretern (national coordinators) der Mitgliedsländer zusammen.  

ERB wurde 1986 gestartet und organisierte bislang vierzehn, in zweijährlichen Intervallen abgehaltene Konferenzen. Die verfolgten Ziele sind

  • Die Beziehung und Zusammenarbeit zwischen Forschergruppen, Universitäten und Messgebietsbetreibern durch Informationsaustausch im Rahmen von Konferenzen und Besuchen zu stärken,
  • gemeinsame Forschungsaktivitäten zu fördern,
  • Datenaustausch zwischen Forschergruppen zu ermöglichen,
  • Methoden und Verfahren der Datenerfassung zu vergleichen und zu harmonisieren.

Weitere Informationen zu ERB finden sich unter dem Link: 
http://www.ih.savba.sk/ihp/friend5/erb7.htm


31.10.2012