Spende für die BOKU


Danke an die VertreterInnen der österreichischen Sektbranche für 5000 Euro Spende an die BOKU.

Am 17. Oktober 2012 knallten die Sektkorken, als die österreichischen SektherstellerInnen mit prominenten Gästen im Team gegeneinander im "Sabrieren" antraten: Sie "köpften" die Sektflaschen mit einem Säbel. Mit jedem Korken der nach einem gelungenen Säbelschlag im Sektkühler landete, erhöhte sich die Spendensumme.

So kamen Euro 5.000 zusammen, die dem ÖH-Sozialfonds der Universität für Bodenkultur und im Speziellen bedürftigen Studierenden im Bereich Weinbau zu Gute kommen.

Wir sagen herzlich: Vielen Dank!

 


18.10.2012