Bitte voten


bis 12. Oktober:
"Die Presse" - Österreicher des Jahres - Katja Sterflinger als Kandidatin nominiert.

Katja Sterflinger vom Department für Biotechnologie beschäftigt sich mit Lebewesen in extremen Umgebungen: mit Pilzen im ewigen Eis, in Wüsten oder auf Wiens Ringstraßenbauten.

Die gebürtige Deutsche mit österreichischen Wurzeln forscht seit dem Jahr 2000 an der BOKU, leitet die Arbeitsgruppe Geomikrobiologie und betreut die ACBR Stammsammlung mit mehr als 10.000 Hefe- und Pilzstämmen. Mit ihrem Wissen engagiert sie sich im Denkmalschutz und ist seit 2011 Mitglied im Denkmalbeirat des Ministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur. Derzeit arbeitet Katja Sterflinger am Aufbau des VIBT-EQ Extremophile Centers: hier sollen die enormen Stressresistenzen der "Schwarzen Pilze" und anderer Mikroorganismen hinsichtlich ihrer biotechnologischen Verwertbarkeit erforscht werden.

Das BOKU-Rektorat freut sich über die Nominierung einer BOKU-Forscherin und bitte alle Kolleginnen und Kollegen, bis 12. Oktober ihre Stimme abzugeben:
http://diepresse.com/unternehmen/austria12/index.do


04.10.2012