BOKU-Herbstfest in Tulln


"BIOS Science Austria – Verein zur Förderung der Lebenswissenschaften" präsentiert sich im Rahmen des Festes am 1. Oktober in Tulln.

Am 1. Oktober 2012 findet in Tulln das BOKU-Herbstfest statt. „BIOS Science Austria – Verein zur Förderung der Lebenswissenschaften“ nützt die Gelegenheit und stellt sich den TeilnehmerInnen der EURAGRI Konferenz 2012 (The European Agricultural Research Initiative, heuer von 30. September bis 2. Oktober im Lebensministerium) vor. Am Programm der Vormittagsveranstaltung stehen neben interessanten Vorträgen auch Gebäudeführungen durch das Interuniversitäre Department für Agrarbiotechnologie (IFA-Tulln) und durch das Universitäts- und Forschungszentrum (UFT).

Der Verein BIOS Science Austria, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, will Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Lebenswissenschaften in Österreich und die Vernetzung und Kooperation der einschlägigen Institutionen fördern sowie deren Leistungen in der Öffentlichkeit bekannt machen. Der inhaltliche Schwerpunkt umfasst die Verbreitung von Wissen über die Erforschung, die Untersuchung und die Analyse der land- und forstwirtschaftlichen Wertschöpfungskette. Aspekte der Veterinärmedizin, der Wasserwirtschaft und Umwelt- und Biotechnologie finden sich im Kontext wieder.

Hinter „BIOS Science Austria“ verbirgt sich ein wichtiges strategisches Projekt von Institutionen der Life Science Szene: Die Universität für Bodenkultur Wien (BOKU), die Veterinärmedizinische Universität Wien, das Lebensministerium und seine Institutionen wie z.B. die AGES, das BFW sowie das Umweltbundesamt wollen im Bereich Lebenswissenschaften Ressourcen bündeln, Themen abstimmen und damit Synergien schaffen. Ziel ist, sich als starkes Bündnis im internationalen Umfeld besser zu behaupten.

BIOS Science Austria möchte die Gelegenheit nutzen und den TeilnehmerInnen des BOKU-Herbstfests wissenschaftliche Vorträge zu den inhaltlichen Themenschwerpunkten des Vereins präsentieren:

  • Danube River Research And Management DREAM
    Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. HABERSACK, BOKU
  • Experimentation stations for agriculture veterinary sciences in Austria
    DI Mag. DDr. Alois LEIDWEIN, AGES
  • Future of bee health in Austria
    Univ.-Prof. Dr. Med.vet. Josef KÖFER, Vetmeduni Vienna
  • Highly instrumented Long-Term Ecosystem Research infrastructures in forests (BIOS and LTER), a strategic initiative of BOKU, BFW and Umweltbundesamt
    DI Dr. Michael MIRTL; Umweltbundesamt
  • Recent and future challenges in soil science
    DI Dr. Heide SPIEGEL, AGES
  • Wildlifemanagement
    DI Dr. Klemens SCHADAUER, BFW

Termin:
1. Oktober 2012

Ort:
Interuniversitäres Department für Agrarbiotechnologie (IFA-Tulln)
Konrad Lorenz Straße 20, 3430 Tulln
Universitäts- und Forschungszentrum Tulln (UFT)
Konrad Lorenz Straße 24, 3430 Tulln

Nähere Informationen:
DI Martin Weigl
Borkowskigasse 5
1190 Wien
Tel.: +43-1-47654 – 2950
Mail: weigl(at)oevaf.at

Homepage:
www.bios-science.at 


24.09.2012