2. CAS-Touchdown Nachlese


1. Preise: Bernhard Stürmer, Mathias Kirchner, Martin Haas; 2. Preise: Elisabeth Rohrer, Shahbaz Anwar, Florian Grandl, Marietta Dörfler; 3. Preise: Alexandra Horner, Kerstin Bojar, Katharina Schropp.

Eintauchen in das breite Spektrum der Agrarwissenschaften konnte man am 21.6.2011 im Festsaal der BOKU.

Studierende präsentierten in beachtenswerten, oft innovativen Ansätzen ihre Forschungsarbeiten.

Der Weg durch das Feld der Agrarwissenschaften führte von der Stammbaumanalyse, über die Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Nutztieren und Umwelteinflüssen auf ihre Haltung bis zur Tierernährung und der Frage, welche regional erzeugten Futtermittel und natürlichen Futtermittelzusätze zukünftig sinnvoll sein werden.

In der Pflanzenproduktion konnten spezifische Einflüsse und Wirkungen von Nematoden, Fusarien und Mykorrhiza veranschaulicht und ein Proteom entschlüsselt werden aber ebenso Fragen des Pflanzenschutzes für die direkte Umsetzung im Pflanzenbau beantwortet werden.

Gesamtwirtschaftliche wie einzelbetriebliche Fragen und Entscheidungen stellen ebenso einen Teil des agrarwissenschaftlichen Spektrums dar, wie die Frage, wie sich agrarpolitische Maßnahmen konkret auf die Umwelt, bspw. die Grundwasser-Nitratbelastung einer Region, auswirken können.
Es wurden Empfehlungen gegeben, wie die Bioenergieproduktion aus pflanzlichen Rohstoffen in Österreich in Zukunft sinnvoll organisiert werden sollte.
Vermarktungsweisen landwirtschaftlicher Produkte und Dienstleistungen wurden in soziologischer und ökonomischer Hinsicht dargestellt.
Effiziente Arbeitsweise unterstützt durch ebenso konstruierte Agrartechnik wurde untersucht.
Die Frage der Möglichkeiten oder Risiken die gentechnische Veränderungen in Lebensmitteln schaffen können, wurde zu einer regen Diskussion genutzt.

Die Touchdown – Veranstaltungen sollen Diskussionen anregen, dem gegenseitigen „Kennenlernen“ – selbst innerhalb des breiten Spektrums der Agrarwissenschaften - dienen und die Leistungen der Studierenden zeigen!

Link: das Programm (im PDF-Format)

Die Preisträger sind:

Masterarbeiten:

1. Preis: Mathias KIRCHNER -  Analyzing the environmental effects of agricultural trade policies – A case study for the Marchfeld region.

2. Preis: Florian GRANDL - Bio‐Schweineproduktion in Österreich – Alternativen bei 100‐%‐bio‐Rationen.

3. Preis: Kerstin BOJAR - Erzeugung und Vermarktung lokaler landwirtschaftlicher Produkte in einer Naturparkregion. Eine Analyse am Beispiel des Parc Natural de la Zona Volcànica de la Garrotxa (Katalonien, Spanien).

3. Preis: Alexandra HORNER - Alteration of the morphology of tomato roots due to Fusarium oxysporum f. sp. lycopersici, arbuscular mycorrhizal fungi and phosphorus supply.

Dissertationen:

1. Preis: Bernhard STÜRMER - Ökonomische Potentialanalysen zur landwirtschaftlichen Biomasse- und Bioenergieproduktion in Österreich.

2. Preis: Elisabeth ROHRER - Wirkung eines phytogenen Futtermittelzusatzes auf die
gastrointestinale Funktionalität und Darmgesundheit bei Broilern.

2. Preis:  Shahbaz ANWAR - Analysis of the arginine metabolism during Arabidopsis-nematode interactions.

Posterpreise:

1. Preis: Martin HAAS - Verfahrenstechnische Untersuchung zu Kraftstoff- und Flächeneffizienz beim Pflügen unter besonderer Berücksichtigung der Traktionsverstärkung.


2. Preis: Marietta DÖRFLER - Pflanzenschutzprobleme bei Ölkürbis im Bezirk Melk /NÖ in den Jahren 2009 und 2010.

3. Preis: Katharina Reiko SCHROPP - N‐Glycoproteome of Arabidopsis thaliana.

Link: http://www.boku.ac.at/16531.html

Frau DIin Martina Mayerhofer, stellvertretende Obfrau des Verbandes der AgrarabsolventInnen, verlieh die Preise. Der Absolventenverband hat im Rahmen seiner 100-Jahr Feier einen Förderungsbeitrag für Studierende gestiftet.

Das BOKU-CAS Zentrum für Agrarwissenschaften und die Studienvertretung Agrarwissenschaften bedankt sich bei allen Teilnehmern des Touchdowns und wünscht Ihnen viel Erfolg und Glück auf ihrem weiteren beruflichen Lebensweg!

 


21.07.2011