BOKU Nachhaltigkeitspreis 2016


BOKU Nachhaltigkeitspreis Licht der Zukunft

"LICHT DER ZUKUNFT" ist der BOKU-interne Nachhaltigkeitspreis, mit dem seit 2015 jährlich vorbildliche „good practice“  Nachhaltigkeitsinitiativen in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet werden. Die Preisverleihung fand im Zuge der Abendveranstaltung des 2. BOKU Nachhaltigkeitstages am 2. Juni 2016 ab 18:30 Uhr in der BOKU Augasse statt.

GewinnerInnen der BOKU "Licht der Zukunft" Nachhaltigkeitspreise 2016

Die BOKU "Lichter der Zukunft 2016" gehen an:

Kategorie gelegbte Nachhaltigkeitsforschung: Romana Roschinsky et al. "FACILITATING CLIMATE CHANGE ADAPTATION ON SMALLHOLDER FARMS THROUGH FARMERS’ COLLECTIVE LED ON-FARM ADAPTIVE RESEARCH (SAF-BIN PROJECT, Konferenzpapier und Buchkapitel)

  • Romana Roschinsky arbeitet am Centre for Development Research der BOKU. Das nominierte Projekt wurde gemeinsam mit lokalen Caritas Organisationen in Bangladesch, Indien und Nepal durchgeführt wurde. Es unterstützt Kleinbauern dabei, ihre Resilienz (d.h. Widerstandsfähigkeit) gegen Klimawandel zu stärken.

Kategorie soziale Verantwortung: Sophie Süss und Kolleginnen: Die Welt an einem Tisch

  • Jeden Samstag organisiert eine bunt gemischte Student*innengruppe einen gemeinsamen Kochtag mit einer Gruppe von geflüchteten Menschen im TÜWI. Dadurch wird Flüchtlingen, die in Heimen ohne eigene Kochmöglichkeit untergebracht sind, die Möglichkeit gegeben, zumindest an einem Tag selbst bestimmen zu können, was sie essen wollen, sowie einen Tag Spaß außerhalb der Enge des Wohnheims zu haben.

Kategorie Die Grüne BOKU: Srdjan Vukovljak (Technisches Facility Management): LED- Umrüstung Adolf Cieslar-Haus

  • Auf Eigeninitiative des BOKU Facility Managements wurde das gesamte Cieslar Haus auf LED Beleuchtung umgestellt. Das hat den Energieverbrauch binnen eines Jahres um ca. 22.000kWh Energie verringert – das entspricht ca. 4 Tonnen CO2 und einer Einsparung von ca. 2.600 Euro.

Kategorie Ideen für die Zukunft: Sandra Kriechhammer mit Wind Craft  

  • Ideenteam rund um Sandra Kriechhammer. Im Rahmen von Workshops zum Bau von Kleinstwindkraftanlagen aus hauptsächlich recycelten Materialen wird Wissen zur Fertigung von Windanlagen vermittelt und handwerkliche Fähigkeiten werden erlernt.

Die GewinnerInnen erhalten jeweils ein Preisgeld von 500€ sowie die von einem gemeinnützigen integrativen Betrieb aus Holz gefertigte Lampe.

Wir gratulieren ganz herzlich!

Gewinnerin des BOKU Rades ist Adelheid Steyrer. Herzliche Gratulation!

NOMINIERUNGEN 2016

Nominiert in der Kategorie "Gelebte Nachhaltigkeitsforschung":

  • Romana Roschinsky (Centre for Development Research) et al. "FACILITATING CLIMATE CHANGE ADAPTATION ON SMALLHOLDER FARMS THROUGH FARMERS’ COLLECTIVE LED ON-FARM ADAPTIVE RESEARCH (SAF-BIN PROJECT, Konferenzpapier und Buchkapitel)
  • Luisa Sauper "ENERGIEOPTIMIERTE GEBÄUDENUTZUNG AM BEISPIEL EINES PFLEGEKRANKENHAUSES" (Masterarbeit)
  • Ariadne Svoboda "UNTERSUCHUNGEN ZUR WIRKUNG BAUMBÜRTIGER SUBSTANZEN AUF DIE KEIMFÄHIGKEIT UND DAS WACHSTUM ENTOMOPATHOGENER PILZE" (Masterarbeit)

Herzlichen Glückwunsch!

Nominiert in der Kategorie "Die Grüne BOKU"

  • Christian Dorninger & Klara Krenec: TOP SEK Verleihpool
  • Julia Signitzer: Bring Your Bag
  • Srdjan Vukovljak: LED- Umrüstung Adolf Cieslar-Haus

Herzlichen Glückwunsch!

    Nominiert in der Kategorie "Gelebte Soziale Verantwortung"

    • Sarah Haas: BOKU Students´ Innovation Center (SIC!)
    • Eva Lanz: Interkulturelles Training "Cultural Break"
    • Sophie Süss: Die Welt an einem Tisch

    Herzlichen Glückwunsch!

    Nominiert in der Kategorie "Ideen für die Zukunft"

    Herzlichen Glückwunsch!