BOKU Nachhaltigkeitsbericht


BOKU Nachhaltigkeitsbericht 2011-2010

BOKU Nachhaltigkeitsbericht 2011-2010

BOKU – die nachhaltige Universität

Im novellierten Entwicklungsplan der BOKU, vorgelegt vom Rektorat beschlossen vom Universitätsrat nach positiver Stellungnahme des Senates im Dezember 2011 wird das Thema Nachhaltigkeit noch stärker betont. So heißt es im Kapitel „Die BOKU in der Zukunft“ u.a. „Die Förderung der Nachhaltigkeit in Forschung, Lehre und im Bereich der Betriebsführung wird an der BOKU als wesentliches Zukunfts- und Entwicklungspotential erkannt.“ Diese verstärkte strategische Verankerung geht auf langfristige Bemühungen der BOKU zurück, Nachhaltigkeitsthemen in der Universitätsentwicklung entsprechend Raum zu geben. Die Einbindung der Stakeholder z.B. in die Überarbeitung der Curricula, die internationale Zusammenarbeit im Nachhaltigkeitsbereich, die zahlreichen Verbesserungen im Human Resources Management und die großen Forschungsanstrengungen der BOKU in nachhaltigkeitsrelevanten Themen sind hier zu nennen.

Ein sichtbarer Erfolg davon ist z.B. die 2011 erzielte Platzierung der BOKU im „Green University Ranking“ 2011 mit dem ersten Platz im deutschsprachigen Raum und dem 12. Platz in Europa. Dies zeigt deutlich, dass die Bestrebungen der BOKU in den vergangenen Jahren, Nachhaltigkeitsthemen nicht nur in Forschung, Lehre und Dienstleitung zu forcieren, sondern Nachhaltigkeit auch institutionell zu leben, erfolgreich war. Ein wichtiger Schritt dabei war auch die Gründung einer Nachhaltigkeitssteuerungsgruppe, einer Arbeitsgruppe „soziale Verantwortung sowie der Arbeitsgruppe Betriebsökologie, die u.a. auch stark von unserem Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit unterstützt wird. Verschiedenste Initiativen nahmen bereits aus dieser Gruppe ihren Ausgang.

Erwähnen möchten wir hier die Implementierung des CO2 Kompensationssystems für Flugreisen an der BOKU, das 2011 gestartet wurde und heute mit prominenten Firmenpartnern, wie die ADA, die Österreichische Entwicklungsbank, Gugler Media und Danone neben den BOKU-internen Kompensationen gut angelaufen ist. Ein weiteres wichtiges Zukunftsprojekt ist der Aufbau des Netzwerkes Nachhaltiger Universitäten in Österreich in der kommenden Leistungsvereinbarungsperiode 2013-2015, dem bereits 10 Universitäten angehören. Zielsetzung des Netzwerkes ist es nicht nur Nachhaltigkeitsthemen in Forschung und Lehre zu verstärken, sondern auch betriebsökologische Akzente zu setzen.

Im Jahr 2011 wurden betriebsökologisch wieder einige konkrete Verbesserungen geschafft, so konnte z.B. der Papier- und Wasserverbrauch sehr deutlich gesenkt werden. Die Überprüfung durch Lloyd’s im Rahmen des EMAS-Audits ist positiv ausgefallen. Natürlich bleibt noch immer viel zu tun!

In diesem Zusammenhang danken wir allen Angehörigen und Partnern der BOKU für ihre Unterstützung und bitten, den Weg zu mehr Nachhaltigkeit mit uns weiter zu gehen!

Univ.-Prof. DI Dr. Martin Gerzabek, Rektor

Univ.-Prof.i.R.DI Dr. Werner Biffl, Vorsitzender des Universitätsrats

Univ.-Prof. DI Dr. Hubert Hasenauer, Vorsitzender des Senats

 

Download Nachhaltigkeitsbericht 2011-2010

Download GRI Index