13. Stück / 10.04.2014


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2013/14

10.04.2014

13. Stück

 

266.  Veranstaltungsbedingungen der Universität für Bodenkultur Wien


267. Institutsleitung des Instituts für Landschaftsarchitektur (H852)

Während der Freistellungs-bedingten Abwesenheit von Fau Univ.Prof. DI Lilli Licka im Zeitraum vom 1.5. bis 30.11.2014 wird Herr Ao. Univ.Prof. Dr.phil. Erwin Frohmann die Institutsleitung übernehmen. Frau Prof. Licka übernimmt ab 1.12.2014 wieder die Institutsleitung.


268.  Kostenersätze in Studienangelegenheiten


269.  Informationsveranstaltung: ACRP Ausschreibung 2014

Vernetzung und Koordination

Angebote an BOKU-ForscherInnen:
- eine allgemeine Information zur Ausrichtung des Programms (Helga Kromp-Kolb)
- eine Information über das Klimadatenservice des gW/N/Meteorologie und das Angebot dieses
Service in Anspruch zu nehmen (Irene Schicker)
- Informationen zu dem Bereich klimafreundlichen Forschung (climate friendly climate research
checklist in der Ausschreibung) (Adam Pawloff)
- Angebot des CCCA vernetzend bzw. als Dissemination-Partner aufzutreten (Ingeborg Schwarzl)
070514, 09:00-10:30, BOKU, Schwackhöfer-Haus, SR09
Anmeldung bis 060514, 12:00: adam.pawloff@boku.ac.at
Information online.boku.ac.at/BOKUonline/vag.detail


270.  Food Waste in the European Food Supply Chain

Challenges and Opportunities

The main focus of this workshop is the valorisation of what is presently defined by FAO (2013) as food
wastages. Minimising food wastages may be handled by two main routes:
- reduction of avoidable losses across the supply chain and
- valorisation of unavoidable losses. In this COST strategic workshop, leading representatives of
science and the rapidly evolving “green” industry will together, with stakeholders of the present “Food
Industry” and authorities, explore the possibilities of “secondary harvest” and “recycling” of food
wastages. i.e. knowledge-driven valorisation and “Green” growth based on organic side flows of the
present food system.
This will be achieved by:
- Discussion and knowledge-exchange of ideas and current activities via plenary lectures and
presentations of success cases as well as SME/industry/science broker meetings. The plenary
lectures and a conclusion will be published in the scientific journal “Food Security”.
- Formulation of a roadmap and policy brief for the Commission leading towards a food wastages biobased
economy stemming from a high-level “Round Table”
This workshop is a major attempt at pan-European level to expand the issue of the three “Rs” (reduce,
reuse and recycle) to the area of recycle and co-utilisation of food wastages. For example, one could
see such approach as combining a primary and secondary harvest, in cases where the food and nonfood
compartment of the same production is utilized, while recycle may be the case where the waste becomes a source in food production again. The intent of the workshop is to explore these routes of
food wastages from an EU and business opportunity aspect.
12-130514, Athens/Greece
Information: www.cost.eu/events/foodwaste
Anmeldung: chris.irons@cost.eu


271.  SEFIRA Call for Associates

Socio Economic implications For Individual Responses to Air pollution policies in EU +27
The call is issued to invite research institutions, policy makers, Non Governmental Organizations and
Civil Society Organizations to submit proposals to become SEFIRA Associates. The call will be
permanently open until the last phase of the project in January 2016.
Call: www.sefira-project.eu/ad/deliverables-2/call-for/
The description of the project, of the activities carried out so far and
future events are available at http://www.sefira-project.eu/


272.  Nachlese: FWF - der Wissenschaftsfonds stellt sich vor

Präsentationen verfügbar
Pascale Ehrenfreund, die neue Präsidentin des FWF, präsentierte bei ihrem Besuch im März ihre
Vorstellungen zur Entwicklung des FWF und nahm zu aktuellen Entwicklungen Stellung.
Im Anschluss konnten sich interessierte ForscherInnen über das Förderangebot des FWF informieren.
Die Präsentationen sind on-line abrufbar: http://www.boku.ac.at/fos/veranstaltungen/fwf2014


273.  Verlängerung der Einreichfrist: Wilfrieda Lindner Wissenschaftspreis

Abgeschlossene Masterarbeiten oder Dissertationen im Bereich der Waldforschung

Wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Waldforschung, die einen thematischen Bezug zum Waldviertel aufweisen, werden bevorzugt gefördert.

Masterarbeiten und Dissertationen sollen zum Zeitpunkt der Einreichung nicht älter als zwei Jahre sein.

Einreichfrist (verlängert): 160414

Information: http://www.boku.ac.at/fos-lindner.html


274.  Online-Kolsultation zum wissenschaftlichen Publikationssystem

Prinzipien bewerten / Probleme benennen

Für WissenschaftlerInnen ist ein gut funktionierendes Publikationssystem von überragender Bedeutung. Eine Arbeitsgruppe der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) möchte Sie ermuntern, sich an einer Online-Konsultation zu aktuellen Herausforderungen im wissenschaftlichen Publikationssystem zu beteiligen. Sie können so Einfluss nehmen auf Empfehlungen, die die Gruppe derzeit erarbeitet. Diskutiert werden dort wesentliche Entwicklungen, darunter die Folgen der digitalen Publikation, Open Access, die immer noch marktbeherrschende Position großer Wissenschaftsverlage sowie die wachsende Bedeutung von Leistungsmessungen auf der Grundlage von Zitationen sowie neuerdings auch Clicks und Downloads.

Mit der Online-Konsultation soll die Stimme und den Einfluss der Wissenschaften stärken. Unser Ziel ist, Gemeinsamkeiten und Unterschiede hinsichtlich der Anforderungen an das Publikationssystem in den verschiedenen Bereichen der Wissenschaft abzubilden.

Sie können in zweifacher Weise an der Erarbeitung von Empfehlungen mitwirken: Prinzipien bewerten & Probleme benennen

Teilnahmezeitraum: bis 170414

Information: http://www.publikationssystem.de


275.  Preise der GÖCH

Gesellschaft Österreichischer Chemiker

Förderungspreise 2014

Insgesamt werden maximal acht Preise vergeben, wobei für Diplomarbeiten fünf Preise in Höhe von je 1.000 Euro und für Dissertationen drei Preise von je 2.000 Euro vorgesehen sind. Voraussetzungen für die Einreichung sind die Inskription an einer österreichischen Universität in einer Studienrichtung der Chemie (einschließlich Lehramt Chemie) und die Mitgliedschaft bei der Gesellschaft Österreichischer Chemiker. Es muss sichergestellt sein, dass eingereichte Diplomarbeiten und Dissertationen nicht gesperrt sind. Gesperrte Arbeiten werden nicht prämiert. Eingereicht werden können nur Arbeiten, die mit der Bewertung "Sehr gut" beurteilt wurden. Es werden nur Arbeiten prämiert, die zwischen dem 1. April 2013 und dem 31. März 2014 approbiert worden sind.

Einreichfrist: 010514

Anton-Paar-Wissenschaftspreis 2014
Preis für NachwuchswissenschaftlerInnen der Chemie bzw. Technischen Chemie
 in der Höhe von 2.000 Euro

Prämiert wird eine bereits veröffentlichte oder zum Druck angenommene wissenschaftliche Publikation. Bewerben können sich WissenschaftlerInnen, die Mitglieder der GÖCH sind, deren Promotion nicht früher als im Sommersemester 2007 erfolgte und die an der eingereichten Publikation maßgeblich mitgewirkt haben. Die Publikation darf nicht Teil der Dissertation des Bewerbers/der Bewerberin sein und noch nicht anderweitig ausgezeichnet worden sein. Die Wiedereinreichung von Arbeiten ist zulässig, wenn die Bewerbungsbedingungen erfüllt sind.

Einreichfrist: 010514

Habilitationspreis 2014

Preis für Habilitandinnen und Habilitanden im Bereich der Chemie und chemischer Aufgabenbereiche im interdisziplinären Umfeld in der Höhe von 2.000 Euro für das Jahr 2014 aus. Prämiert wird eine bereits veröffentlichte oder zum Druck angenommene wissenschaftliche Publikation. Bewerben können sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die Mitglieder der GÖCH sind und sich an einer österreichischen Universität im Stadium der Habilitation befinden und eine Arbeit einreichen, die noch nicht anderweitig ausgezeichnet worden ist. Die Wiedereinreichung von Arbeiten ist zulässig, wenn die Bewerbungsbedingungen erfüllt sind.

Einreichfrist: 010514

Information: http://www.goech.at/ehrungen_preise.shtml


276.  RESFOOD Info Session on Horticulture

Resource Efficiency and Safe Food Production and Processing

080514, Demokwekerij/The Netherlands

The RESFOOD Project is organising an info session to share and discuss its preliminary results on resource efficiency and safety in horticulture with the industry, especially the SMEs: end-users and suppliers

Information: http://www.demokwekerij.nl

Contact: Ms. Tugce Tagmat, resfood(at)minerva-communication.eu


277.  FWF: Ausschreibung ReferentInnen und StellvertreterInnen

27 Wissenschaftsgebiete

Der Wissenschaftsfonds (FWF) ist die zentrale Institution für die Förderung der Grundlagenforschung auf kompetitiver Basis in Österreich. Über die Förderung von Forschungsprojekten entscheidet das Kuratorium des FWF. Darüber hinaus legt das Kuratorium die Richtlinien für die Projektförderung fest. Es setzt sich aus ReferentInnen und deren StellvertreterInnen sowie den Mitgliedern des Präsidiums zusammen. Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben des FTFG wird das Kuratorium für die Dauer von drei Jahren neu gebildet. Gesucht werden daher geeignete Persönlichkeiten als Referentinnen oder Referenten des Wissenschaftsfonds sowie deren Stellvertreterinnen oder Stellvertreter für die von der Delegiertenversammlung festgelegten 27 Wissenschaftsgebiete.

Bewerbungsfrist: 100514

Information: http://www.fwf.ac.at/de/aktuelles_detail.asp?N_ID=592


278.  ERA.Net RUS Plus: Ausschreibung für transnationale F&E-Projekte mit Russland

F&E-Kooperationen von den EU-Sanktionen nicht betroffen

An der aktuellen Ausschreibung beteiligen sich Förderorganisationen aus Österreich (FFG), Deutschland, Israel, Polen, Griechenland, Rumänien und der Türkei sowie Russland.

Wichtig: Laut Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten (BMeiA) sind F&E-Kooperationen mit Organisationen aus der Russischen Föderation von den EU-Sanktionen nicht betroffen!

Österreich ist an dieser Ausschreibung mit folgenden thematischen Förderbereichen beteiligt:
- Energy efficiency and renewable energy
- Mobility of goods and persons, vehicle technologies, transport infrastructure 
- ICT (information gathering and processing, communication technologies)
- Production (technologies, processes  and systems)

Konsortien:
Das Konsortium muss aus mindestens drei oder mehr Partnern aus drei oder mehr verschiedenen, am Innovation Call teilnehmenden, Ländern bestehen. Ein Partner muss dabei zwingend aus Russland sein. Es gelten die Richtlinien der beteiligten nationalen Förderprogramme.

Deadline für Pre-proposals: 280514

Information: https://www.ffg.at/eranetrusplus/call-2014 & http://www.eranet-rus.eu/en/196.php

Kontakt: johannes.scheer(at)ffg.at, ralf.koenig(at)ffg.at


279.  WTZ Calls

Frankreich & Tschechien 2015-16

Ziel der Ausschreibungen ist die Stimulierung von bilateralen und multilateralen Forschungskooperationen zwischen Österreich und den genannten Ländern durch die Unterstützung der Mobilität von WissenschaftlerInnen.

Einreichfrist Tschechien: 300514

Einreichfrist Frankreich: 160614

Information: http://www.oead.at/wtz (>Aktuelle Ausschreibungen)


280.  Bundestierschutzpreis 2014

Heimtiere, Haustiere, Nutztiere, Wildtiere

Für eine Prämierung bewerben können sich Einzelpersonen aus allen Bereichen des Tierschutzes, egal ob sie für das Wohl von Heimtieren, Haustieren, Nutztieren oder Wildtieren eintreten. Angesprochen sind Personen aus privaten Organisationen, aus dem wissenschaftlichen Bereich oder aus landwirtschaftlichen Betrieben. Die mögliche Themenpalette zur Einreichung reicht von tierfreundlichen Haltungssystemen, der Rettung und Betreuung von Tieren über das Stärken des Bewusstseins für Tierschutz in der Gesellschaft, Tierschutzbildungs-Initiativen bis hin zu Tierschutz in Wissenschaft und Forschung.

Dotierung:  insgesamt 15.000 Euro

Bewerbungsfrist: 300514 an bundestierschutzpreis(at)bmg.gv.at

Information: http://www.bundestierschutzpreis.at


281.  GAIA News

Best Paper Award 2013 & GAIA Masters Student Paper Award

Best Paper Award 2013: One Gold, Two Silver

Vaclav Smil is the winner of the GAIA Best Paper Award 2013 for his article Reducing the Carbon and Sulfur Load of the Atmosphere. Assessing Global Decarbonization and Desulfurization and the Future of a Low-Carbon World. GAIA's Editorial Board also agreed on two second prizes. They were awarded to Thomas Jahn, Wissenschaft für eine nachhaltige Entwicklung braucht eine kritische Orientierung and Hugh S. Gorman, Learning from 100 Years of Ammonia Synthesis. Establishing Human-Defined Limits through Adaptive Systems of Governance.

Presented for the first time this year, the GAIA Best Paper Award is awarded by GAIA's Editorial Board for the best article of a volume. All three articles can be accessed free on-line.

Information

We invite article submissions related to inter- or transdisciplinary environmental and sustainability research.

Information

GAIA Masters Student Paper Award

For the first time, the international journal GAIA – Ecological Perspectives for Science and Society invites Masters students to publish their research results in transdisciplinary environmental and sustainability science.

Each year, one article will be selected and published in GAIA as the GAIA Masters Student Paper Award winner. The award encourages Masters students to engage in writing scientific articles and – at an early stage in their career – to become part of the scientific community of transdisciplinary environmental and sustainability scientists. It addresses both students from research-based courses who have obtained interesting findings and/or whose research holds relevance for important societal transformations as well as students with outstanding Masters theses.

Together with their article, students are obliged to submit the name of an experienced mentor who is prepared to guide them through the process of writing a scientific article. In addition, the editors recommend that the mentor should become co-author of the article submitted.

Submission date: 301014

Publication date: May 2015

Information and a manual “How to publish in GAIA” to guide student authors wishing to submit a paper: http://www.oekom.de/zeitschriften/gaia/student-paper-award


282.  Einladung: Sustainable Entrepreneurship Tag 2014

Vorträge - Podiumsdiskussion - Marktplatz

Am zweiten Sustainable Entrepreneurship Tag an der BOKU erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm, das den Rahmen spannen wird von etablierten Unternehmen zu kreativen Studierenden, die ihre Idee in eine lukrative nachhaltige Unternehmung verwandeln können. Pitches von Start-ups und Impulsvorträge zum Thema Sustainable Entrepreneurship sind ebenso Teil des Programms

wie eine Podiumsdiskussion. Beim anschließenden Marktplatz können sich Interessierte mit Start-ups  und Gleichgesinnten austauschen.

080414, ab 13:45, BOKU, Schwackhöfer Haus, Peter-Jordan-Straße 82, 1190 Wien

Information & Programm: http://base.boku.ac.at/


283.  ATSAF News

Jobs & Veranstaltungen

Jobs & Veranstaltungen

Bewerbungsfrist: divers

Arbeitsgemeinschaft Tropische und Subtropische Agrarforschung, atsaf(at)atsaf.de, http://www.atsaf.de


284.  Verlängerung der Einreichfrist: Stiftung 120 Jahre Universität für Bodenkultur

Forst & Holz

Förderung der Belange der wissenschaftlichen Grundlagenforschung und der angewandten Forschung auf dem Gebiete des Forstwesens, insbesondere auf den Gebieten Waldbau, Bodenkunde, Forstentomologie, forstliche Ertragslehre, Forsttechnik und Holzforschung.

Einreichfrist (verlängert): 280414

Information: http://www.boku.ac.at/fos-120aboku.html


285.  Verlängerung der Einreichfrist: Agrana-Forschungsförderung

Auszeichnung von abgeschlossenen Dissertationen und Habilitationen, vorzugsweise die Fächer der Agrarökonomik, Agrarpo­litik sowie der Lebensmittelwissenschaften

Einreichfrist (verlängert): 300414

Information: http://www.boku.ac.at/fos-agrana.html


286.  FFG News

MC Fellowships // Legal-News zu Horizon 2020

Marie Sklodowska-Curie Fellowships

Die Marie Sklodowska-Curie Individual Fellowships ermöglichen Mobilität zu Forschungszwecken auf zwei verschiedenen Ebenen:

- European Fellowships (EF) für Mobilität innerhalb und nach Europa

- Global Fellowships (GF) fuer Forschende, die außerhalb Europas aktiv werden wollen

Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Doktorat oder vier Jahre Forschungserfahrung (Vollzeitäquivalent) nach Studienabschluss.

Einreichfrist für Projektanträge: 110914

Wer bereits den Entschluss gefasst hat einzureichen und Unterstützung bei der Ausarbeitung des Antrages benötigt, kann sich für den AntragstellerInnen-Workshop am 26-270514 anmelden. In diesem 1,5-taegigen, kostenlosen Workshop erwarten Sie Vorträge der Expertinnen der FFG, Berichte aus der Praxis, Austausch mit EvaluatorInnen sowie ein interaktiver Trainingsblock.

Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, richtet sich der Workshop in erster Linie an Personen, die einen Antrag bei der derzeit offenen IF Ausschreibung geplant haben. Stehen dann noch Plätze zur Verfügung, sind auch Nicht-AntragstellerInnen willkommen.

Anmeldung: https://www.ffg.at/services/ffg-akademie_projektentwicklung-und-antragstellung  

Information: https://www.ffg.at/individual-fellowships

http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/opportunities/h2020/calls/h2020-msca-if-2014.html#tab2

Rechts- und Finanz-News zu Horizon 2020 / FP7

Aktuelle Themen

- Aktuelles zu Horizon 2020
- Stand der Assoziierungsabkommen zu H2020
- Erleichterungen bei den Zeitaufzeichnungen
- "Einheitskosten" für KMU-EigentümerInnen ohne Gehalt
- Förderfähigkeit der Mehrwertsteuer (VAT)
- Aktuelles zum 7. Rahmenprogramm
- FAQ: Gemeinnützigkeit in Horizon 2020
- Publikationen

Download-Center: https://www.ffg.at/services/rechts-und-finanzfragen-zu-horizon-2020


287.  Postdoc recruitment at TUM

Research Opportunities Week

20-241014, Technische Universität München (TUM)

TUM invites you to come to Munich for a fully-funded one-week stay. Afterward, all candidates interested in pursuing a postdoc at TUM will be eligible to apply for a one-year TUM University Foundation Fellowship. Are you a young researcher looking to launch your career in Munich?

Application deadline: 300514

Information & application: http://www.tum.de/en/forschung/postdocs/

Contact: Dr. Christiane Haupt, Anna Pahl, Kareen Forissier (PhD) postdoc(at)tum.de


288.  Exzellenz-Auslandsstipendien

MINT-Fächer

Dotiert sind sie mit je 10.000 Euro. Bevorzugt werden BewerberInnen aus MINT-Fächern, exzellente Einreichungen aus anderen Bereichen sind aber nicht ausgeschlossen.

Einreichfrist: 300514

Bewerbungsunterlagen: http://www.industrie-kaernten.at >Publikationen >downloads oder http://www.grants.at


289.  Kardinal-Innitzer-Studienfonds

Förderungspreise für besondere Leistungen

Fachgruppen:

- Theologie

- Geisteswissenschaften ( Philosophie, Pädagogik, Psychologie, Geschichte)

- Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

- Rechts- und Staatswissenschaften

- Human- und Veterinärmedizin

- Mathematik, Naturwissenschaften und Technik

Einreichfrist: 310514

Information: http://www.kardinal-innitzer-fonds.at/


290.  Erwin Wenzl Preis 2014

Kategorie Universität: StudentInnen und AbsolventInnen

In dieser Gruppe werden Preise für herausragende wissenschaftliche Leistungen vergeben, die an Universitäten, Hochschulen oder Fachhochschulen erbracht wurden. Dies können sein: Mit "Sehr gut" beurteilte Diplomarbeiten, Masterarbeiten oder Dissertationen.

Teilnehmen können oberösterreichische StudentInnen, die an einer österreichischen oder ausländischen Universität, Hochschule oder Fachhochschule studieren bzw. studiert haben sowie österreichische und ausländische StudentInnen, die an einer Universität, Hochschule oder Fachhochschule in Oberösterreich studieren bzw. studiert haben. Eingereicht werden können alle Arbeiten, die nach dem 1. Juni 2013 beurteilt wurden.

Einreichfrist: 300614

Information: http://erwinwenzlpreis.at


291.  TNAM 2014

Tri-National Arabidopsis Meeting

24-260914, Heidelberg

Deadlines:

Early bird registration: 310714

Abstract submission: 310714

Registration: 310814

Information: http://www.tnam2014.org/


292.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Wasser, Atmosphäre u. Umwelt
Institut/Abteilung: für Abfallwirtschaft
Projekttitel: Erhebung und Auswertung von abfallwirtschaftlichen Daten für die Salzburger Abfallbilanz 2013
Projektdauer: 1.2.2014 - 30.11.2014
Projektleiter/in: Peter BEIGL


293.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Wasser, Atmosphäre u. Umwelt
Institut/Abteilung: IIHG
Projekttitel: Servicierung von ECOPROF 2014-2016
Projektdauer: 1.1.2014 - 31.12.2016
Projektleiter/in: Ilse STUBAUER


294.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Wasser, Atmosphäre u. Umwelt
Institut/Abteilung: IIHG
Projekttitel: Managing Aquatic ecosystems and water Resources under multiple Stress - Part Benthic Invertebratess (MARS MZB)
Projektdauer: 1.2.2014 - 31.1.2018
Projektleiter/in: Wolfram GRAF


295.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Wasser, Atmosphäre u. Umwelt
Institut/Abteilung: IIHG
Projekttitel: Donau-Stauraum Freudenau Ökosystem-Response 15 Jahre nach Einstau; Makrozoobenthos (Donau Freudenau MZB)
Projektdauer: 1.12.2013 - 30.3.2016
Projektleiter/in: Wolfram GRAF


296.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Wasser, Atmosphäre u. Umwelt
Institut/Abteilung: H813
Projekttitel: Rohstoffe aus EAG (r_EAG)
Projektdauer: 1.1.2014 - 31.12.2016
Projektleiter/in: Stefan SALHOFER


297.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Wasser, Atmosphäre u. Umwelt
Institut/Abteilung: Inst. f. Abfallwirtschaft
Projekttitel: Orientierende Erhebung von Verlusten an Lebensmitteln in der Landwirtschaft - Aufkommen, Zusammensetzung und Gründe (Lebensmittelverluste Landwirtschaft)
Projektdauer: September 2013 - Juli 2014
Projektleiter/in: Felicitas SCHNEIDER


298.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Wasser, Atmosphäre u. Umwelt
Institut/Abteilung: Inst. f. Abfallwirtschaft
Projekttitel: Aufkommen an Lebensmittelverderb im österreichischen Lebensmittelhandel (Verderb LM-Handel)
Projektdauer: 1.2.2014 - 30.11.2014
Projektleiter/in: Felicitas SCHNEIDER


299.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Wasser, Atmosphäre u. Umwelt
Institut/Abteilung: Inst. f. Abfallwirtschaft
Projekttitel: Evaluierung von Workshops zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen (Eval_LM-Workshop)
Projektdauer: 1.2.2014 - 31.12.2014
Projektleiter/in: Felicitas SCHNEIDER


300.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Wasser, Atmosphäre u. Umwelt
Institut/Abteilung: H815
Projekttitel: Support for Vocational Training in Sustainable Forestry (SUSFOR)
Projektdauer: 1.2.2014 - 31.1.2017
Projektleiter/in: Willibald LOISKANDL


301.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Wasser, Atmosphäre u. Umwelt
Institut/Abteilung: H815
Projekttitel: Qualification Frameworks for Environmental Science at Ukrainian Universities (QANTUS)
Projektdauer: 1.2.2014 - 31.1.2017
Projektleiter/in: Willibald LOISKANDL


302.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Wasser, Atmosphäre u. Umwelt
Institut/Abteilung: Meteorologie
Projekttitel: Bestimmung des Einflusses des Reflexionsvermögens von unterschiedlichen Verkehrsoberflächen auf das kleinskalige Klima im städtischen Bereich (ReflVO)
Projektdauer: 1.3.2014 - 28.5.2015
Projektleiter/in: Philipp WEIHS


303.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Raum, Landschaft u. Infrastruktur
Institut/Abteilung: H853 ILEN
Projekttitel: Besuchermonitoring im Tatra-Nationalpark - Pilotstudie (Hohe Tatra)
Projektdauer: 1.5.2013 - 31.12.2014
Projektleiter/in: Karolina TACZANOWSKA


304.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Bautechnik und Naturgefahren
Institut/Abteilung: IAG
Projekttitel: G02 Pro MM - Prozessanalyse, Monitoring und Modellierung von tiefgründigen Massenbewegungen im Hochgebirge.
L01 - Anpassung kritischer Infrastrukturen an die Folgeerscheinungen des Klimawandels im Hochgebirge
(G02 ProMM und L01 AdaptInfra)
Projektdauer: 1.1.2014 - 31.3.2017
Projektleiter/in: Christian ZANGERL


305.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Nutzpflanzenwissenschaften
Institut/Abteilung: Pflanzenschutz
Projekttitel: Potential of the alien biocontrol agent Amblydromalus limonicus to become invasive in Austria under climate warming scenarios (CLIMITE)
Projektdauer: 1.6.14 - 31.5.17
Projektleiter/in: Peter SCHAUSBERGER


306.  externe Stellenausschreibung

  • Am Department für Pathobiologie der Veterinärmedizinischen Universität ist die Professur für "Veterinärpathologie" gem § 98 UG 2002 zu besetzen.
    detaillierte Information


307.  Stellenausschreibungen der BOKU

  • Department für Nutzpflanzenwissenschaften, Abt. Wein- und Obstbau: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb, Ersatzkraft
    Kennzahl 32
    detaillierte Information

  • Department für Nutzpflanzenwissenschaften, Abt. Wein -und Obstbau: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb, Ersatzkraft
    Kennzahl 33
    detaillierte Information

  • Department für Raum, Landschaft und Infrastruktur, Inst. f. Verkehrswesen: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat
    Kennzahl 34
    detaillierte Information

  • Department für Raum, Landschaft und Infrastruktur, Inst. f. Verkehrswesen: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 35
    detaillierte Information

  • Department für Materialwissenschaften und Prozesstechnik, Inst. f. Verfahrens- und Energietechnik: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 36
    detaillierte Information
  • Department für Wald- und Bodenwissenschaften, Inst. f. Waldwachstum: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 37
    detaillierte Information

  • Department für Biotechnologie, Arbeitsgruppe Biopharmazeutische Technologie: Techniker/in
    Kennzahl 38
    detaillierte Information

  • department of Civil Engineering and Natural Hazards, institute for Applied Geology: Postgraduate Research Associate
    Reference code: 39
    more Information