11. Stück / 12.03.2014


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2013/14

12.03.2014

11. Stück

 

223.  Wissenschaftspreis UMWELTTECHNIK

des Lions Clubs Wien St. Stephan

Der Lions Club Wien St. Stephan setzt ein Zeichen und möchte mit dem Förderpreis hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen im Bereich der Umwelttechnik von jungen Wissenschaftlerinnen und/oder Wissenschaftlern Sichtbarkeit verschaffen.

Förderfähig sind wissenschaftliche Einzel- und Gruppenarbeiten aus dem gesamten Bereich der Umwelttechnik.

Die Bewerberinnen und Bewerber dürfen zum Zeitpunkt des letztmöglichen Einreichtermins das 35. Lebensjahr noch nicht überschritten haben.

Der Förderungspreis ist mit 20.000,-- Euro dotiert.


Einreichdeadline: 31. März 2014

Alle Ausschreibungsdetails


224.  STARTCLIM2014 - Ausschreibung

Ausschreibungsthema: Anpassung an den Klimawandel - Beiträge zur Umsetzung der österreichischen Anpassungsstrategie

StartClim versteht sich als Forschungsprogramm, das hilft, Anfänge zu setzen. Dies gilt vor allem thematisch, indem Projekte gefördert werden, die Fragestellungen aufgreifen, die für Österreich neu und im Hinblick auf die nationale Anpassungsstrategie von besonderem Interesse sind.

Einreichdeadline: 3. April 2014

Offizieller Projektbeginn: voraussichtlich Juni 2014

Weitere Informationen über Projektanträge sowie den vollständigen Ausschreibungstext finden Sie unter http://www.austroclim.at/index.php?id=startclim2014.

Kontakt: Benedikt Becsi

Institut für Meteorologie/ BOKU

startclim(at)boku.ac.at

Tel: +43/1/47654-5618


225.  Ausschreibung für das Höchstbegabtenstipendium

des Rotary Clubs Innsbruck 2014

Der RC Innsbruck hat seit 1988 ein Stipendium zur Förderung der höchstbegabten Jugend gestiftet. Das Stipendium wird alljährlich von RC Innsbruck an den österreichischen
Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen ausgeschrieben.

Förderhöhe:
Das Stipendium beträgt € 4.000,- pro Jahr. Es kann in begründeten
Ausnahmefällen unter mehreren Stipendiatinnen und Stipendiaten
aufgeteilt werden.

Fristen
Abgabefrist: 30. 4. 2014; Einreichstelle: andreas.bernkop(at)uibk.ac.at 
Erstellung der shortlist: 15. 5. 2014
Interviews: Anfang Juni 2014

Richtlinien & Details der Ausschreibung


226.  FWF News

Wegweisende Vereinbarung für Open Access ohne Mehrkosten

In enger Zusammenarbeit zwischen der Kooperation E-Medien
(KEMOe), der Österreichischen Zentralbibliothek für Physik und
dem FWF ist es gelungen, mit dem renommierten
Wissenschaftsverlag Institute of Physics (IOP) eine Vereinbarung
über den freien Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen
(Open Access) zu schliessen.

Das Abkommen ist weltweit eines der ersten seiner Art und hat folgende Eckpunkte:

- Fachartikel, die aus FWF-Projekten hervorgehen und in
Subskriptionszeitschriften von IOP erscheinen, können auf
Wunsch der AutorInnen Open Access gestellt werden. Die Kosten
für Open Access übernimmt der FWF.

- Die Kosten für Open Access, die dem FWF entstehen, werden den österreichischen Forschungsstätten von den Subskriptionspreisen für Fachzeitschriften von IOP abgezogen.

Nähere Information finden Sie unter:
http://www.fwf.ac.at/de/aktuelles_detail.asp?N_ID=587


227.  11th International Conference Heraklion Crete Greece

2nd Call: International Phytotechnology Society

The conference takes place in the Aquila Atlantis Hotel, Heraklion, Crete, Greece 

Date: September 30th to October 3rd, 2014

Selected articles will be published in the International Journal of Phytoremediation.

Submit your abstract by email: submission(at)phytotechnologies2014.gr

Abstract submission deadline: March 15th, 2014

Notfication of acceptance: April 15th, 2014

More information you receive as well on the conference website: www.phytotechnologies2014.gr


228.  Ausstellung inklusive Vortragsreihe "Mathematik zum Anfassen"

vom 10. - 22. März 2014, im französischen Kulturinstitut

Das französische Kulturinstitut und die Fakultät für Mathematik der Universität Wien organisieren vom 10. - 22. März 2014 die Ausstellung « Mathematik zum Anfassen ».

Sie ist für alle offen, für ein Publikum von 7 – 77 Jahre, ungeachtet der Tatsache, ob man etwas von Mathematik versteht oder nicht. Diese Ausstellung wird von einer Vortragsreihe ergänzt und verlängert. Sie finden alle Details unter folgendem Link: « Mathematik 2014 »

Der Eröffnungsvortrag findet am 10. März um 19 Uhr statt. Der Festredner ist der Ausstellungsplaner, Herr Prof. Albrecht Beutelspacher von der Universität Gießen in Deutschland.

Flyer


229.  Neue E-Mail Adresse BMWFW

Ab 010314

Aufgrund des Inkrafttretens der Bundesministeriengesetz-Novelle 2014 und der damit verbundenen Umbenennung in „Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft“ (BMWFW), möchten wir Sie auf die Adressänderungen ab 1. März 2014 in den e-Mail-Adressen aufmerksam machen.

Künftig gilt für sämtliche e-Mailadressen das neue Ministeriumskürzel: vorname.nachname(at)bmwfw.gv.at.

Nachrichten, die weiterhin an das Abteilungspostfach von Abt. II/5 – EU-Forschungspolitik gesendet werden, sind an euforschung(at)bmwfw.gv.at zu richten.

Die bisherigen e-Mailadressen mit der Endung bmwf.gv.at sind vorübergehend für den Empfang von e-Mails noch gültig.


230.  ATSAF News

Jobs & Förderungen

Jobs & Förderungen

Bewerbungsfrist: divers

Arbeitsgemeinschaft Tropische und Subtropische Agrarforschung, atsaf(at)atsaf.de, http://www.atsaf.de


231.  FWF News

Aussetzung von Neueinreichungen bei SFBs und DKs im Jahr 2014  //  FWF-Personalkostensätze 2014  //  FWF Coaching Workshop

Aussetzung von Neueinreichungen bei SFBs und DKs im Jahr 2014

Das Präsidium des FWF kann im Jahr 2014 keine Einreichung von Konzeptanträgen in den Programmen "Spezialforschungsbereiche" (SFBs) und "Doktoratskollegs" (DKs) zum 30.9.2014 entgegennehmen. Diese Entscheidung zur Aussetzung von Neueinreichungen bei SFBs und DKs im Jahr 2014 ist ausschließlich den finanziellen Rahmenbedingungen geschuldet, denen sich der tertiäre
Bildungssektor und das akademische Forschungssystem – damit auch der FWF - aufgrund der laufenden Budgetverhandlungen gegenüber sieht.

Der Wissenschaftsfonds ist sich der Bedeutung bei der Programmlinien für Profilbildung und Schwerpunktsetzung an Österreichs Forschungsstätten bewusst und verbindet diesen Schritt mit der Hoffnung, eine finanzielle Perspektive und Sicherheit zu erhalten, um weiterhin die Bildung und
Finanzierung von Forschungsschwerpunkten sowie von Doktorats-Ausbildungszentren (mit Langfristcharakter) unterstützen zu können.
Die gegenwärtig in Begutachtung befindlichen Konzepte für die Einrichtung neuer SFBs und DKs - das sind jene Konzeptanträge, die bis 30.9.2013 eingereicht wurden - werden in der März-Kuratoriumssitzung 2014 behandelt.

Information: http://www.fwf.ac.at/de/projects/sfb.html

FWF-Personalkostensätze 2014

Nach Abschluss des Universitätenkollektivvertrages wurden nun die FWF-Personalkostensätze für die Antragstellung bewilligt. Diese neuen Sätze sind per 1. Jänner 2014 rückwirkend heranzuziehen.

Laufende Dienstverträge werden, entsprechend den kollektivvertraglichen Bestimmungen, per 1. Jänner 2014 automatisch angepasst.

FWF-Personalkostensätze: http://www.fwf.ac.at/de/projects/personalkostensaetze.html

FWF Coaching Workshop fur Frauen

140314, Wien

In Aussicht auf die diesjährige Ausschreibung der Frauenprogramme (Elise-Richter-Programm und Hertha-Firnberg-Programm) bietet der FWF wieder einen Coaching Workshop für Frauen an.

Anmeldung: workshops(at)fwf.ac.at

Information & Workshop-Programme:

http://www.fwf.ac.at/de/public_relations/fwf-informationsveranstaltungen/cws-index.html


232.  Vortragsveranstaltung: Stiftung "120 Jahre Universität für Bodenkultur"

Anwendungsorientierte Forschungsprojekte auf dem Gebiet des Forstwesens

Herzliche Einladung an interessierte KollegInnen!

110314, 10:00 s.t., BOKU, Festsaal, Gregor-Mendel-Straße 33, 3. Stock, 1180 Wien

Die Stiftung, die 1992 ins Leben gerufen wurde, gab bisher zahlreichen PreisträgerInnen auf dem Gebiet des Forstwesens die Möglichkeit, anwendungsorientierte Forschungsprojekte durchzuführen und damit ihre Karriere voranzutreiben.

Zum dritten Mal stellen PreisträgerInnen in Anwesenheit des Stifters, Herrn Ehrensenator DI Rupert Hatschek, ihre Forschungsergebnisse einem interessierten Publikum vor. Die Begrüßung der Gäste erfolgt durch Rektor Gerzabek, durch die Veranstaltung führt Vizerektor Glößl.

Information, Einladung & Anmeldung: http://www.boku.ac.at/fos-120jahre3.html


233.  ÖAW: Preise & Stipendien

Preise & Stipendien für NachwuchswissenschaftlerInnen in den Naturwissenschaften

Einreichfrist: 150314

Information, Statuten, Bewerbungsvoraussetzungen:

http://stipendien.oeaw.ac.at/de/preise

http://stipendien.oeaw.ac.at/de/stipendien


234.  Marie S. Curie-Actions

Aktueller Stand

Nach dem Start von Horizont 2020 am 11. Dezember 2013 gab es in der Zwischenzeit eine weitere Abstimmungsrunde zwischen der Europäischen Kommission (EK) und den Mitgliedsstaaten (MS). Das Arbeitsprogramm wurde nun definitiv für zwei Jahre verabschiedet. 2015 wird über das nächste AP 2016-2017 verhandelt.

Mit den Vorbereitungen für das AP 2016/2017 und vor allem das nachfolgende AP wird die Möglichkeit eröffnet, das für Österreich relevante Thema des Länderkoeffizienten wieder in den Verhandlungsprozess einzubringen. Dieses Mal ist die EK bereits äußert sensibilisiert und es war auch ein Zugeständnis an betroffene Länder wie Österreich, dass bei Halbzeit des Programms eine neue Verhandlungsschlaufe zum Länderkoeffizienten eingefahren wird.

Für die beiden AP 2014/2015 und 2016/2017 wurden AT und weitere betroffene Länder überstimmt. Nicht alle Mitgliedsstaaten kennen dieses Problem, weil es entweder keinen Kollektivvertrag gibt bzw. erhalten MSCA Forschende mehr Budget als nationale Richtlinien es ermöglichen, daher haben wenige Länder sich für eine Erhöhung der jeweiligen Länderkoeffizienten ausgesprochen.

Die Ausschüsse im Rahmen von Horizont 2020 haben sich bereits konstituiert, MSCA werden künftig in der Säule Exzellente Wissenschaft gemeinsam mit ERC und Future and Emerging Technologies abgehandelt.

Der erste Termin des Ausschusses für MSCA, ERC und FET ist noch nicht bekanntgeben. Die EK versucht im Moment vier Generaldirektionen und somit vier Kulturen unter einen Hut zu bringen, um die Agenda der einzelnen Bereiche auch effektiv und effizient abwickeln zu können.

Termine:

200314: Discover EURAXESS: the Bus Roadshow 2014! „We take your research further - mobilise your research career“

Information

090414: Einreichfrist für MSCA Innovative Training Networks

Information


235.  Presentation: CAMPUS SCIENCE SUPPORT FACILITIES (CSF)

Invitation to the VIBT seminar

210314, 10:00, BOKU, Muthgasse 11, SR 12

Die Campus Science Support Facilities (CSF) aus der Bohrgasse stellen sich vor. Der Leiter Prof. Dr. Andreas Tiran hält einen Vortrag und wird von einer Delegation der einzelnen Core Facility Heads begleitet.

Information


236.  Fellowship-Programm TECNIOSPRING

ForscherInnen-Mobilität

Das Programm wird verwaltet von ACCIÓ, der Agentur für Innovation und Internationalisierung der katalanischen Unternehmen der Regierung von Katalonien. Dieser Agentur zugeordnet ist das TECNIO-Netzwerk, bestehend aus 95 Technologie-Zentren, Forschungsinstituten und Unternehmen mit insgesamt 3.500 Beschäftigten.

Das Programm TECNIOSPRING bietet erfahrenen Forschern die Möglichkeit, innerhalb eines zweijährigen Arbeitsvertrages mit einem katalanischen Technologie-Zentrum oder anderen Einrichtungen aus dem TECNIO-Netzwerk vor Ort ein Forschungsprojekt mit Fokus auf Technologietransfer zu entwickeln.

Ebenso ist es möglich, dass in Katalonien arbeitende Forscher des TECNIO-Netzwerks für ein Jahr in einem deutschen Forschungsinstitut, F+E-Abteilungen von Unternehmen usw. ähnliche Projekte der angewandten Forschung realisieren.

Nach dem ersten Call im Oktober 2013 wurden innerhalb des Programms bereits 16 Stipendien gewährt.

Deadline: 310314

Information: http://www.tecniospring.eu

Kontakt: Laura Masias lmasias(at)catalonia.com


237.  Aktuelle Ausschreibung: STARTCLIM2014

Potenziale für Kooperationen BOKU-Umweltbundesamt: Anpassung an den Klimawandel - Beiträge zur Umsetzung der österreichischen Anpassungsstrategie

StartClim greift Fragestellungen auf, die für Österreich von besonderem Interesse für die nationale Anpassungsstrategie und noch neu sind. Die ausgeschriebenen Themen bieten gute Potenziale für Partnerschaften mit dem Umweltbundesamt:

- Entwicklung einer Methodik zum systematischen Screening von Witterungsverhältnissen

- Themenbereich Tierschutz und Tiergesundheit

- Wildtiere im Klimawandel (Wanderbewegung, Wildschutz)

- Monitoring und Evaluierung gesellschaftlicher Auswirkungen des Klimawandels

- Wegweiser Klimawandel und Gesundheit

- Witterungsunabhängige Tourismusangebote

- Periglaziale Prozesse und Naturgefahren

- Die Zukunft greifbar machen

Einreichfrist: 030414

Offizieller Projektbeginn: voraussichtlich Juni 2014

Information über Projektanträge & Ausschreibungstext: http://www.austroclim.at/index.php?id=startclim2014

Für Anfragen zu PartnerInnen und Partnerschaften mit dem Umweltbundesamt kontaktieren Sie bitte DIin Dr.in Rosemarie Stangl, Koordinatorin Strategische Kooperation BOKU-Umweltbundesamt: rosemarie.stangl(at)boku.ac.at


238.  Bienenschutzkonferenz

Österreichische Umweltschutzorganisation Global2000

03-040414, Tagungszentrum Schönbrunn

Wild- und Honigbienen werden in den Focus rücken, aus wissenschaftlicher Sicht werden ihre aktuellen Lebensbedingungen beleuchtet, Imker und Landwirte kommen zu Wort.

Information, Programm & Anmeldung: http://www.global2000.at/bienenkonferenz


239.  GRATIS Jobplattform

Lange Nacht der Forschung

Im Zuge der Langen Nacht der Forschung (040414) ist der Rat für Forschung und Technologieentwicklung mit Karriere.at eine Kooperation eingegangen, bei der auf dem LNF Website auch wissenschaftliche Jobs gratis inseriert werden können.

Jede/r AusstellerIn der LNF2014 erhält dadurch die Möglichkeit, bis zum 040414 kostenfrei Jobs im Bereich Forschung und Entwicklung – von SpitzenforscherInnen über HR bis EDV-Verstärkung – zu schalten. Diese können entsprechenden Kategorien zugeteilt werden.

Jobangebote bitte an office(at)langenachtderforschung.at senden, der Support stellt die Informationen on-line!

LNF2014


240.  Calling all PostDoc and PhD students: NGS project proposal

Funding award for project, expert advice and support

Ausschreibung für die Finanzierung von NGS Projekten von uns gibt. Die Ausschreibung ist für alle Doktoranden und Postdocs und es gibt insgesamt elf Preise zu gewinnen. Die TeilnehmerInnen müssen sich über mich oder marketing@sourcebioscience.com anmelden und erhalten anschließend die Projektrichtlinien. Das Projekt muss dann anhand der Richtlinien eingereicht werden.

Deadline: 300414

Information & Ausschreibung:  http://www.lifesciences.sourcebioscience.com/ngs-project-promotion


241.  Call for proposals: Indo-European Cooperation on clean technologies and energy efficiency for eco-cities

EuropeAid

The objective is to promote and implement energy efficiency, clean development approaches and green energy sources, technologies and solutions, and its effective take-up by public and private sectors, to facilitate the sustainable development of cities in India.

Deadline: 230514

Information

Contact: DELEGATION-INDIA-PROPOSALS2014(at)eeas.europa.eu


242.  Alumniverband der BOKU

Career Service & Jobbörse

Der Alumniverband ist die Schnittstelle zwischen Berufswelt und Universität. Wir helfen AbsolventInnen beim Berufseinstieg und unterstützen Unternehmen bei der Suche nach qualifizierten und engagierten MitarbeiterInnen.

Auf der Jobbörse des Alumniverbandes der BOKU werden Inserate von privaten Unternehmen genauso wie Ausschreibungen von öffentlichen Einrichtungen, z. B. Universitäten, veröffentlicht.

Stellenangebote/Ausschreibungen von Unternehmen oder Universitäten veröffentlichen wir gerne in der Jobbörse: http://www.alumni.boku.ac.at

Bitte um Weiterleitung der Stellenangebote/Ausschreibungen an: alumni(at)boku.ac.at

Kontakt: Alumniverband – Career Service der Universität für Bodenkultur Wien, Gregor-Mendel-Straße 33, 1180 Wien, DIin Gudrun Schindler, Mag.a Martina Kugler, +43 1 47654-2017, alumni(at)boku.ac.at, http://www.alumni.boku.ac.at


243.  EIP Agri Fokus Gruppen: ExpertInnen gesucht

European Innovation Partnership: Agricultural Productivity and Sustainability

Am 110314 startet die European Innovation Partnership "Agricultural Productivity and Sustainability" einen Aufruf für ExpertInnen für vier neu zu etablierende Fokus Gruppen:

1. High Nature Value (HNV) farming profitability

2. Mainstreaming precision farming

3. Profitability of permanent grassland

4. Fertiliser efficiency - focus on horticulture in open field

Information: http://ec.europa.eu/agriculture/eip/focus-groups/index_en.htm


244.  w-fFORTE im Fokus: Karriere "Grenzenlos! Konzepte für kooperative Teams"

Strategie-Workshop für Frauen in Forschung und Technologie

250314, 09:00-16:30, FFG, Haus der Forschung, 1090 Wien, Sensengasse 1, Seminarraum, Erdgeschoß

Verbindliche Anmeldung bis 110314!

Programm

Kontakt: vorsprung(at)w-fforte.at


245.  Bidding announcement: Republic of Mozambique

Implementation of the horticulture value chain

Ausschreibung von CEPAGRI (Ministry of Agriculture, Centre for the Promotion of Agriculture) für die Anstellung eines Dienstleistungsproviders: Pro-poor value chain development project in the Maputo and Limpopo corridors (PROSUL)

Einreichfrist: 250314

Information


246.  Forschungspreise des Landes Steiermark 2014

Hervorragende Leistungen von sowohl anerkannten als auch jungen steirischen WissenschaftlerInnen

Forschungspreis und Förderungspreis für Wissenschaft und Forschung des Landes Steiermark 2014

Erzherzog Johann-Forschungspreis 2014 des Landes Steiermark

Einreichfrist: 240414

Information


247.  WTZ Calls

Vietnam, Ukraine für die Laufzeit 2015-16 (2 Jahre)

Einreichfrist Vietnam: 300514

http://www.scholarships.at/login/login.aspx?DataFormID=1014

-       IKT

-       Landwirtschaft und Umwelt

-       Medizin

Einreichfrist Ukraine: 020614

http://www.scholarships.at/login/login.aspx?DataFormID=1000

-       Naturwissenschaften

-       Biotechnologien

-       IKT

-       Nanophysik und Nanotechnologien

-       Hochenergiephysik

Ziel der Ausschreibungen ist die Stimulierung von bilateralen und multilateralen Forschungskooperationen zwischen Österreich und der Ukraine bzw. Vietnam durch die Unterstützung der Mobilität von WissenschaftlerInnen.

Information: http://www.oead.at/wtz (>Aktuelle Ausschreibungen)


248.  Georg Prosoroff Preis

Förderung von Forschungsarbeiten zum integrierten Pflanzenschutzes

Ausgezeichnet und durch einen Förderbetrag unterstützt werden wissenschaftliche Arbeiten (Dissertationen, Diplom- bzw. Masterarbeiten etc.), die sich Themen des integrierten Pflanzenschutzes zur Sicherung einer nachhaltigen und ausreichenden Produktion von pflanzlichen Erzeugnissen in der Landwirtschaft widmen.

Gefördert werden Studierende an österreichischen Universitäten, an Fachhochschulen oder Schüler an Höheren Bundeslehranstalten bis zum 35. Lebensjahr, die Themen der Grundlagenforschung oder angewandten Forschung zum integrierten Pflanzenschutz bearbeiten.

Die Dotation beträgt gegenwärtig 3.500 Euro

Eine Befürwortung durch den/die wissenschaftliche(n) Betreuer/in an der Forschungs- oder Lehreinrichtung ist erforderlich.

Einreichfrist: 300514

Ausschreibung


249.  ACCENT-Plus Summer School

Atmospheric Composition Change – The European Network

22-290614, Urbino (Italy)

The aim of this Summer School is to educate and provide the participants with the necessary background scientific knowledge to understand the current issues related to the drivers, impacts and feedback between atmospheric chemistry and climate change.

Information


250.  Young Science-Themenplattform für Vorwissenschaftliche Arbeiten

BOKU beteiligt sich am Aufbau der Themenplattform

Im Rahmen der neuen Reifeprüfung müssen ab dem Schuljahr 2014/2015 alle MaturantInnen eine vorwissenschaftliche Arbeit verfassen. Um die  SchülerInnen bei der Themenfindung zu unterstützen, bietet Young Science künftig eine Themenplattform an, an deren Aufbau sich die BOKU beteiligt.

Das Zentrum für Lehre koordiniert die Themensammlung an der BOKU und bittet interessierte ForscherInnen um Unterstützung in der folgenden Form: In ein - von Young Science - erstelltes Formular werden Ihr Forschungsfeld, ein aktuelles Forschungsprojekt sowie Themenanregungen und Literaturtipps eingetragen. WissenschaftlerInnen kommt keine Betreuungsaufgabe der vorwissenschaftlichen Arbeit zu – diese Betreuung erfolgt an den Schulen vom dortigen Lehrpersonal.

Das vorgefertigte, auszufüllende Formular, weitere Informationen und Beispiele finden sich unter http://www.youngscience.at/forscherinnen/themenplattform_vwa_diplomarbeiten/.

Das ausgefüllte Formular sowie Fragen bitten wir an martina.froehlich(at)boku.ac.at zu richten.

Im Namen von Frau Vizerektorin Barbara Hinterstoisser bedanken wir uns sehr herzlich für Ihre Unterstützung.


251.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Institut/Abteilung:  Agrar- und Forstökonomie
Projekttitel: Sicherung der Rohstoffversorgung: Produktionsplanung und Ertragsregelung in der Forstwirtschaft unter Berücksichtigung von Risiko und Ungewissheit (Risikomanagement)
Projektdauer: 1.1.2014 - 28.2.2017
Projektleiter/in: Walter SEKOT


252.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Lebensmittelwissenschaften und -technologie
Institut/Abteilung:  Lebensmitteltechnologie
Projekttitel: Entwicklung von Up-cycling Produkten aus Altbrot (I love Brot)
Projektdauer: 10.2.2014 - 30.5.2014
Projektleiter/in: Angelika PETRASCH


253.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Wasser, Atmosphäre u. Umwelt
Institut/Abteilung:  IWHW, H816
Projekttitel: Machbarkeitsstudie zur Erfassung von ausgewählten Umweltfaktoren (die Belastung von Fahrzeugen betreffend) im globalen Maßstab (VW-UmweltGlobal)
Projektdauer: 1.1.2014 - 31.12.2014
Projektleiter/in: Karsten SCHULZ


254.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Wasser, Atmosphäre u. Umwelt
Institut/Abteilung:  IWHW, H816
Projekttitel: Unsicherheitsanalyse für Wasser- und Stofftransportprozesse unter Klimawandelbedingungen (UnLoadC3)
Projektdauer: 1.7.2014 - 30.6.2018
Projektleiter/in: Karsten SCHULZ


255.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Bautechnik und Naturgefahren
Institut/Abteilung:  Alpine Naturgefahren
Projekttitel: Vulnerabilität und Restgefährdung Österreich (RestRisk)
Projektdauer: 1.3.2014 - 31.12.2014
Projektleiter/in: Sven FUCHS


256.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Wald- und Bodenwissenschaften
Institut/Abteilung: H912
Projekttitel: Verbesserung der Hülsenfruchtnutzung in Europa für die Proteinversorgung in Lebens- und Futtermitteln durch nachhaltigen Anbau (EUROLEGUME)
Projektdauer: 1.1.2014 - 31.12.2017
Projektleiter/in: Boris REWALD


257.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Nachhaltige Agrarwissenschaften
Institut/Abteilung: H932 Inst. f. Nutztierwissenschaften
Projekttitel: Steigerung der Produktivität von Zweinutzungsrindern in Nicaragua durch Nutzung angepasster Rinderrassen und Managementmaßnahmen (Dairy value chain)
Projektdauer: 1.10.2013 - 31.12.2016
Projektleiter/in: Maria WURZINGER


258.  Stellenausschreibungen der BOKU

  • Interuniversitäres Department für Agrarbiotechnoloige, Inst. f. Tierernährung, Tierische Lebensmittel u. Ernährungsphysiologie: Labortechniker/in
    Kennzahl 21
    detaillierte Information

  • Department für Bautechnik und Naturgefahren, Inst. f. Ingenieurbiologie und Landschaftsbau: Gärtner/in - Ersatzkraft
    Kennzahl 22
    detaillierte Information

  • Department für Lebensmittelwissenschaften und -technologie: Angestellte/r im Sekretariatsbereich
    Kennzahl 23
    detaillierte Information

  • Universitätsbibliothek und -archiv: Bibliothekar/in
    Kennzahl 24
    detaillierte Information

  • Zentrum für Lehre, e-Learning Centre: Mitarbeiter/in am BOKU e-Learning Centre - Ersatzkraft
    Kennzahl 25
    detaillierte Information

  • Zentrum für Lehre, e-Learning Centre: Studentische/r Mitarbeiter/in
    Kennzahl 26
    detaillierte Information

  • Department für Nachhaltige Agrarsysteme, Inst. f. Nutztierwissenschaften: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 27
    detaillierte Information

  • Zentrum für Internationale Beziehungen: CEEPUS- und ERASMUS MUNDUS Sachbearbeiter/in - Ersatzkraft
    Kennzahl 28
    detaillierte Information