02. Stück / 23.10.2013


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2013/14

23.10.2013

2. Stück

 

26.  Richtlinie der Universitätsbibliothek zur Beschaffung von Literatur


27.  Sponsionen und Promotionen - November 2013


28.  Vorstellung Austria-Forum

Zitierbare Unterlagen im Internet - Österreich zeigt es der Welt

Das Austria-Forum ist ein von unabhängigen WissenschaftlerInnen, PublizistInnen und volksbildnerisch engagierten BenutzerInnen gestaltetes Österreich-Lexikon mit Diskussionsforum. Es enthält zitierbares Material, Verknüpfungen von Web-Books mit normalen Webseiten, eine neue Plattform für die Vorstellung wissenschaftlicher Leistungen in allgemein verständlicher Form, Zeitreisen, verschiedene Ansichten zu kontroversen Themen, Einbindung bekannter JournalistInnen und ehrenamtlicher "Members of the Editorial Board". Ferner werden die letzten sich in der Endphase befindlichen Projekte, Sparkling Science und Blogmobil, erläutert, und vor allem wie einfach es ist, über einen Verifizierungsmechanismus Beiträge von anderen Servern so einzubauen, dass die Universität und die beteiligten MitarbeiterInnen explizit aufscheinen.

Zum Vortragenden: Hermann A. Maurer ist emeritierter Professor am Institut für Informationssysteme und Computer Medien (IICM) der Technischen Universität Graz

251013, 11:30-13:00, BOKU, 1180 Wien, Gregor-Mendel-Straße 33, 3. Stock, Nördliches Turmzimmer (Konferenzraum D1/08)

Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir um Anmeldung an: anna.haider(at)boku.ac.at

Information: http://www.austria-forum.org


29.  Interdisziplinäre Auftakt-Veranstaltung der Reihe "Kulturgüter"

gestern - heute – morgen: Alte Wege - Neue Spuren

311013, 1010 Wien, Wipplingerstraße 6-8, Altes Rathaus, Sitzungssaal, 2. Stock

Zusammenarbeit: Universität für Bodenkultur Wien, Österreichisches Nationalkomitee Blue Shield, Österreichische Gesellschaft für Kulturgüterschutz, Kompetenzzentrum für kulturelles Erbe und Kulturgüterschutz

Anmeldung bis 251013: office(at)zfrk.org

Information: http://www.zfrk.org

Einladung & Programm


30.  FEMtech Netzwerktreffen zum Thema: Innovative Mischung

Lösungen zur Überwindung von Diskriminierung

281013, 16:00-18:00, Tech Gate Vienna, 19. Stock, Donau-City-Straße 1, 1220 Wien

Um dem verschärften Fachkräftemangel in den kommenden Jahren zu begegnen, gilt es Maßnahmen in der Wirtschaft und der Gesellschaft zu setzen. Eine dieser Maßnahmen ist die qualifizierte Migration. Aus Sicht von arbeitssuchenden Personen gibt es jedoch eine Vielzahl an Berichten über Diskriminierungserfahrungen. Die Studie „Diskriminierung in Rekrutierungsprozessen verstehen und überwinden“ gibt Einblick in die Lösung dieser Schwierigkeiten. Sie zeigt, welche Maßnahmen Unternehmen setzen können, um mehr Personen mit Migrationshintergrund anzusprechen.

Anmeldung: http://www.femtech.at/netzwerktreffen  

Anmeldung Kinderbetreuung vor Ort: johanna.kurz(at)verlagholzhausen.at

Einladung


31.  Konferenz: Der Donauraum als Makroregion

Veränderungen (a)symmetrischer Verhältnisse in Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft

Veranstaltet vom Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM), der Donau-Universität Krems (DUK) in Kooperation mit der BOKU Wien unter der Patronanz der ARGE Donauländer und

mit freundlicher Unterstützung vom Land Niederösterreich.

301013, 09:00, Donau-Universität Krems (DUK), Audimax, Doktor-Karl-Dorrek-Straße 30, 3500 Krems

Anmeldung unbedingt erforderlich!

Bustransfer ab Burgtheater/Bühneneingang: Gesonderte Anmeldung erforderlich!

Information & Anmeldung

EU-Donauraumstrategie: http://www.danube-region.eu


32.  Buchpräsentation: BodenLeben - Erfahrungsweg ins Innere der Erde

Annäherung an eine verborgene Dimension des Lebens im Dialog von Wissenschaft, Kunst und Bildung

Der künstlerisch gestaltete Band dokumentiert das gleichnamige Sommersymposium, das im Juli 2012 in Partnerschaft mit der Botanischen Staatssammlung und dem Botanischen Garten München-Nymphenburg und BenE München stattfand. Die Publikation erscheint in gemeinsamer Herausgeberschaft von Beatrice Voigt Kunst- und Kulturprojekte & Edition, München und der BOKU.

Einführung in die Welt der Böden: Boden als Schnittstelle von Geo-, Bio-, Hydro- und Atmosphäre, als Ökosystemdienstleister, als Spekulationsobjekt bis hin zur Bedeutung nachhaltigen Umgangs mit Boden und damit verbundener Wege zur Bewusstseinsbildung.

071113, 16:00-20:00, Botanische Staatssammlung und Botanischer Garten München-Nymphenburg

Einladung

Anmeldung zur Präsentation und Buchbestellung:  http://www.bodensymposium.de


33.  Förderungsstipendien 2013

Förderung noch nicht abgeschlossener wissenschaftlicher Arbeiten

Zweck der Förderungsstipendien ist die finanzielle Hilfestellung für Studierende bei der Anfertigung finanziell besonders aufwendiger wissenschaftlicher Arbeiten (Masterarbeiten & Dissertationen) deren Erstellung einen deutlich über das durchschnittliche Maß hinausgehenden Aufwand verursacht, die für die Durchführung der Arbeit erforderlich sind.

Einreichfrist: 081113

Information http://www.boku.ac.at/18563.html


34.  Ausschreibung: Stadt der Zukunft

Forschungs- und Technologieprogramm

Vorläuferprogramme: „Haus der Zukunft“ und „Energiesysteme der Zukunft“ auf.

Das Programm „Stadt der Zukunft“ strebt die Forschung und Entwicklung von neuen Technologien, technologischen (Teil-)Systemen und urbanen Dienstleistungen für Städte an. So soll der Übergang zu einer energieeffizienten und klimaverträglichen Lebens- und Arbeitsweise ermöglicht und die individuelle Lebens- sowie wirtschaftliche Standortqualität erhöht werden.

Im Rahmen der ersten Ausschreibung von „Stadt der Zukunft“ sind Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu folgenden Themenschwerpunkten gefragt:

- Systemdesign und urbane Services

- Gebaute Infrastruktur

- Technologien für urbane Energiesysteme

Die Ausschreibung richtet sich an alle Akteure, die sich mit Forschungs- und Entwicklungsfragen mit dem Thema Smart Cities befassen.

Einreichfrist: 300114, ausschließlich via eCall https://ecall.ffg.at

Information: http://www.ffg.at/stadt-der-zukunft-das-programm


35.  ALVA-Forschungs- und Förderpreis 2014

Förderung abgeschlossener Diplomarbeiten und Dissertationen

Die ALVA (Arbeitsgemeinschaft für Lebensmittel-, Veterinär- und Agrarwesen) ist ein gemeinnütziger Verein, der Forschungsaktivitäten und Untersuchungen in den Fachbereichen Landwirtschaft, Lebensmittel, Ernährung und Veterinärwesen sowie Anwendungen der daraus gewonnenen Erkenntnisse in Lehre und Beratung fördert.

Prämierungen:

Diplomarbeit: 300 Euro (ALVA-Förderpreis)

Dissertation: 1.000 Euro (ALVA-Forschungspreis)

Einjährige kostenlose Mitgliedschaft der ALVA

Einreichfrist: 030214

Ausschreibung & Information: http://www.alva.at


36.  Einführung: Forschungsprojekte an der BOKU

Einwerbung, Abwicklung, Verwertung

Zielgruppe: Aktuell und zukünftig in Forschungsprojekte involvierte DissertantInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen.

Ziele: Die TeilnehmerInnen erhalten einen Überblick über das Support- & Informationsangebot, interne Prozesse, Richtlinien und Ansprechpersonen im Zusammenhang mit Forschungsprojekten.

Inhalte: Die Vortragenden geben einen kurzen Überblick zu Rahmenbedingungen & Services rund um

·       Einreichung von Drittmittelprojekten

·       Rechtliche Rahmenbedingungen bei Forschungsprojekten

·       Verwertung von Forschungsergebnissen

·       Forschungsdokumentation

·       Quartalscontrolling

·       Abrechnung und Audit

sowie zu

·       weiterführenden Informationsveranstaltungen

·       Qualitätsmanagement im Forschungsmanagement an der BOKU

Termin Standort TULLN

121113, 13:00-16:00, Seminarraum 14, Konrad Lorenz Straße 24, 3430 Tulln

Termin Standort TÜRKENSCHANZE

191113, 09:00-12:00, Festsaal, Gregor-Mendel-Haus 3.OG, Gregor-Mendel-Str. 33, 1180 Wien

Anmeldefrist: 291013

Anmeldung bitte ausschließlich über das Anmeldeformular: http://www.boku.ac.at/einf_forschungsprojekte_2013_14.html


37.  Tagung: Familiengerechtes Management - ein Erfolgsfaktor?

Vizerektorat für Lehre, Gender & Diversity & Stabstelle Gender Mainstreaming der MedUni Wien

071113, 09:30-16:00, Rektoratssaal der MedUni Wien, Rektoratsgebäude (BT 88), Spitalgasse 23, 1090 Wien

Im Rahmen dieser Tagung werden Vereinbarkeitsdiskurse und -maßnahmen kritisch analysiert und unter dem Aspekt der Geschlechterverhältnisse beleuchtet. Good Practice Beispiele aus dem universitären und außeruniversitären Bereich werden präsentiert, wobei der Blick insbesondere auf die Rolle der Führungskräfte gerichtet ist. Denn nicht nur MitarbeiterInnen sondern auch Organisationen können von familien- und gendergerechtem Management profitieren.

Anmeldung bis 301013: gendermain(at)meduniwien.ac.at

Einladung


38.  Call for proposals: AGRINATURA-EEIG Director position

European Economic Interest Grouping (EEIG)

Since AGRINATURA Association is one of the members of AGRINATURA-EEIG every Association member can propose suitable prospective candidates for the position of Director.

Interested candidates can send their CV to Günther Manske: gmanske(at)uni-bonn.de 

Each CV should be accompanied by a covering letter explaining the interest in the post, previous experience and vision for AGRINATURA-EEIG.

Deadline for application: 301113

Ausschreibung


39.  Klaus Fischer Innovationspreis

Konstruktiver Ingenieurbau, Bautechnik und Naturgefahren - Materialwissenschaften - Land-, Forst-, Umwelt- und Energietechnik

Preis für herausragende Leistungen und innovative Beiträge, die über Diplomarbeiten, Dissertationen oder Habilitationen geleistet werden.

Diplomarbeiten sollten nicht älter als 12 Monate, Dissertationen nicht älter als 18 Monate und Habilitationsschriften nicht älter als 2 Jahre sein.

Insgesamt wird eine Summe von max. 10.000 Euro ausgeschüttet.

Bewerbungsfrist: 301113 an den jeweiligen Leiter/die jeweilige Leiterin eines der nachstehend angeführten fachlich zuständigen Departments:

- Bautechnik und Naturgefahren

- Materialwissenschaften und Prozesstechnik

- Wasser, Atmosphäre und Umwelt

- Raum, Landschaft und Infrastruktur

- Wald- und Bodenwissenschaften

Information: http://www.boku.ac.at/fos-fischer.html


40.  FWF News

Freie Plätze für FWF-Coaching-Workshops  //  Hertha Firnberg- und das Elise Richter-Programm   //  Ausschreibung Taiwan

Freie Plätze für FWF-Coaching-Workshops

091213, Wien, Allgemeiner Workshop

101213, Wien, Frauen-Workshop

Anmeldungen: gerit.oberraufner(at)fwf.ac.at

Information & Workshop-Programme

Karriereentwicklung für Wissenschafterinnen: Hertha Firnberg- und das Elise Richter-Programm

Der FWF bietet hervorragend qualifizierten Wissenschafterinnen, die eine Universitätslaufbahn anstreben, die Möglichkeit, im Rahmen einer zweistufigen Karriereentwicklung insgesamt sechs Jahre Förderung in Anspruch zu nehmen: Das Post-doc-Programm "Hertha Firnberg" fördert Frauen am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karriere, das Senior Post-doc-Programm "Elise Richter" hat die Qualifikation zur Bewerbung um eine in- oder ausländische Professur zum Ziel.
Seit der Frühjahrsausschreibung 2013 gibt es für das Hertha Firnberg-Programm keine Altersgrenze mehr, Zielgruppe bleiben jedoch weiterhin hoch qualifizierte Universitätsabsolventinnen am Beginn ihrer wissenschaftlichen Laufbahn bzw. beim Wiedereinstieg nach der Karenzzeit, denen mit diesem Programm größtmögliche Unterstützung in der Post-doc-Phase geboten werden soll.

Einreichfrist: 191213

Information

Information zu den Programmen: http://www.fwf.ac.at/de/projects/firnberg.html &
http://www.fwf.ac.at/de/projects/richter.html

Neue Ausschreibung mit Taiwan 

Gemeinsam mit dem National Science Council (NSC) aus Taiwan bietet der FWF auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, bilaterale Forschungsprojekte ("Joint Projects") und Seminarveranstaltungen ("Joint Seminars") zu beantragen. Die Ausschreibung umfasst alle Bereiche der Grundlagenforschung inklusive der Geistes- und Sozialwissenschaften und setzt parallele Anträge bei NSC und FWF (nach Einzelprojektrichtlinien) voraus.

Einreichfrist: 050214

Information ("unter Taiwan"): http://www.fwf.ac.at/de/internationales/foerderkategorien_bilaterale_abkommen.html


41.  SIE Scholarships 2013-2014

Soroptimist International of Europe

Das Stipendium der Europäischen Föderation richtet sich an Frauen - Soroptimistinnen oder nicht - die

- im Zuge ihrer professionellen Karriere eine Weiterbildung anstreben oder

- eine Um-Orientierung in ihrem Beruf suchen.

- zusätzlich können Frauen aus Entwicklungsländern, die - im Rahmen eines existierenden SI Clubs - eine professionelle Ausbildung anstreben, für das Stipendium einreichen.

Die Höhe der Stipendien (bis zu 15.000 Euro) richtet sich nach den Kosten der Ausbildung.

Bewerbungen bitte bis 151213 an die Österreichische Union von Soroptimist International senden, damit sie auf Vollständigkeit und Richtigkeit überprüft werden können und die rechtzeitige Abgabe (150114) gewährleistet ist. Jeder endgültige Antrag muss in dreifacher Papier-Ausführung und elektronisch vorliegen.

Die Österreichische Union kann pro Stipendium zwei Kandidatinnen vorschlagen - diese können, müssen aber keine Soroptimistinnen sein.

Kontakt bzw. Bewerbungen: Evelyn Benesch, SI Wien Vivata, TK Stipendien der Österreichischen Union von Soroptimist International, evelynbenesch(at)gmx.at

Ausschreibung & Application form

Information: http://www.soroptimist.at


42.  Call 2013/2014: KIRAS

Schutz Kritischer Infrastrukturen

Das österreichische Sicherheitsforschungsprogramm KIRAS ist das nationale Programm zur Förderung der Sicherheitsforschung in Österreich. KIRAS unterstützt nationale Forschungsvorhaben mit dem Ziel der Erhöhung der Sicherheit Österreichs und seiner Bevölkerung.

Ausgeschrieben sind:

1. Kooperative F&E-Projekte (80%-Förderung) mit insgesamt 5,6 Mio. Euro, Förderung  nach FTE Richtlinie

2. F&E-Dienstleistungen (100%-Finanzierung) mit 1 Mio. Euro für Unterstützung, Studien, etc., keine formalen Voraussetzung

Thematisch konzentriert sich die neue Ausschreibung traditionell auf den Schutz Kritischer Infrastrukturen (KI) nach den bekannten Sektoren. Interessant für Kooperationen zwischen Umweltbundesamt und BOKU erscheinen u. a. folgende Themen und Inhalte:

- Innovative Methoden für den Schutz strategisch bedeutsamer Versorgungsleistungen unter besonderer Berücksichtigung sektorenübergreifender Wechselwirkungen

- Z. B. Projekte rund um Wasserver-/Abwasserentsorgung, Lebensmittelversorgung, Verkehrs- und Energieinfrastrukturen, Risikomanagement, Risiko- und Sicherheitswissenschaften u.a.m.

- Dekontamination im Fall nuklearer Katastrophen

- Schutz KI - Erforschung gesellschafts- und wirtschaftspolitischer Auswirkungen bei Ausfall von kritischen Infrastrukturen

Einreichfrist: 140214

Leitfäden: http://www.ffg.at/kiras/downloadcenter

Im Rahmen dieses Calls ergeben sich gute Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt.  Für Anfragen zu PartnerInnen und Partnerschaften mit dem Umweltbundesamt und nähere Informationen vom Einreichertag kontaktieren Sie bitte:

DIin Dr.in Rosemarie Stangl, Koordinatorin Strategische Kooperation BOKU-Umweltbundesamt, +43 664 9668638

Montag 09:00-17:00: Universität für Bodenkultur Wien, Forschungsservice, Gregor-Mendel-Straße 33, 1180 Wien, rosemarie.stangl(at)boku.ac.at

Mittwoch 09:00-17:00: Umweltbundesamt, Bereich Stoffe & Analysen), Spittelauer Lände 5, 1090 Wien, rosemarie.stangl(at)umweltbundesamt.at


43.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Lebensmittelwissenschaften u. -technologie
Institut / Abteilung: Lebensmittelwissenschaften
Projekttitel: Molekularbiologische Differenzierung von Erdbeer-Sorten (LCH_AGRANA)
Projektdauer: 1.11.2013 - 31.10.2014
Projektleiter/in: Helmut MAYER


44.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Lebensmittelwissenschaften u. -technologie
Institut / Abteilung: Lebensmittelwissenschaften
Projekttitel: Vorstudie zur Ermittlung der kulturellen und molekularen Identität der Produktmikroflora (TVA-Pilot)
Projektdauer: 15.9.2013 - 31.12.2013
Projektleiter/in: Konrad DOMIG


45.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Lebensmittelwissenschaften u. -technologie
Institut / Abteilung: Lebensmitteltechnologie
Projekttitel: Biobatterien und Biobrennstoffzellen: Von den Grundlagen zur Anwendung (BIOENERGY)
Projektdauer: 1.10.2013 - 30.9.2017
Projektleiter/in: Roland LUDWIG


46.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Raum, Landschaft u. Infrastruktur
Institut / Abteilung: H855 IRUB
Projekttitel: Klima- und Energiemonitoring für die örtliche Raumplanung (KEMoR)
Projektdauer: 11.10.2013 - 30.4.2015
Projektleiter/in: Gernot STÖGLEHNER


47.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Bautechnik und Naturgefahren
Institut / Abteilung: 875
Projekttitel: Laborprüfungen (DP)
Projektbeginn: 1.1.2004
Projektleiter/in: Konrad BERGMEISTER


48.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Bautechnik und Naturgefahren
Institut / Abteilung: 875
Projekttitel: Befestigungstechnik
Projektbeginn: 1.1.2007
Projektleiter/in: Konrad BERGMEISTER


49.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Nachhaltige Agrarsysteme
Institut / Abteilung: 933
Projekttitel: Nutritional and Ecological Benefits of Forest and Tree Cover on Vegetable Collection, Production and Consumption in Semi-Arid Areas A comparative study in Ethiopia and Burkina Faso (ForestVegAfrica)
Projektdauer: 1.9.2013 - 31.12.2015
Projektleiter/in: Christine VAN DER STEGE


50.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Nachhaltige Agrarsysteme
Institut / Abteilung: 933
Projekttitel: Nutritional and Ecological Benefits of Forest and Tree Cover on Vegetable Collection, Production and Consumption in Semi-Arid Areas A comparative study in Ethiopia and Burkina Faso (ForestVegAfrica)
Projektdauer: 1.9.2013 - 31.12.2015
Projektleiter/in: Christian R. VOGL


51.  Externe Stellenausschreibungen

  • HOOKIPA BIOTECH
    Process Development: Mammalian Cell Culture and Up-Stream junior Scientist

    more information

  • BeraterIn für Rahmenprogramme
    Medizinische Universität Wien

    Beratung der ForscherInnen zu den EU-Rahmenprogrammen.
    Bewerbungsfrist: 161013
    Ausschreibung


52.  Stellenausschreibungen der BOKU

  • Department für Wasser-Atmosphäre-Umwelt, Inst. f. Hydrobiologie und Gewässermanagement: Institutssekretär/in
    Kennzahl 95
    detaillierte Information

  • Zentrum für Lehre, Studienabteilung: Sachbearbeiter/in, Ersatzkraft
    Kennzahl 97
    detaillierte Information

  • Department für Wasser-Atmosphäre-Umwelt, Inst. f. Wasserwirtschaft, Hydrologie und konstruktiven Wasserbau: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb (Senior Lecturer), Ersatzkraft
    Kennzahl 98
    detaillierte Information

  • Department für Nanobiotechnologie, Inst. f. Biophysik: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 99
    detaillierte Information

    Department of Nanobiotechnology, institute of Biophysics: Postdoctoral Research Associate
    Reference code: 99
    more information

  • Abteilung für Facility Services: Techniker/in, Ersatzkraft
    Kennzahl 100
    detaillierte Information