26. Stück / 14.08.2013


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2012/13

14.08.2013

26. Stück

 

556.  Mitglieder der Steuerungsgruppe der wiss. Initiative Tulln


557.  Abteilungsleiter-StellvertreterInnen des Departments für Nutzpflanzenwissenschaften


558.  Gabriele Possanner Preis 2013

Wissenschaftliche Leistungen, die der Geschlechterforschung in Österreich förderlich sind

Gabriele Possanner gilt als Pionierin und Vorkämpferin für berufliche Chancengleichheit von Frauen in der Wissenschaft. Sie hat ihr Doktorat der Medizin an der Universität Zürich erworben. Die Nostrifizierung erfolgte im Jahr 1897 an der medizinischen Fakultät der Universität Wien.

Gabriele Possanner-Staatspreis

Die Nominierung für diesen Würdigungspreis erfolgt auf Einladung und durch eine international zusammengesetzte Jury. Für den Staatspreis ist daher keine Bewerbung, sondern eine Nominierung vorgesehen.

Gabriele Possanner-Förderungspreise – für wissenschaftliche Leistungen, die der Geschlechterforschung in Österreich förderlich sind

Mit den zwei Förderungspreisen sollen wissens haftliche Einzelleistungen (Dissertationen, Diplomarbeiten, Masterthesen oder Forschungsarbeiten, die ab 2011 verfasst oder herausgegeben wurden – ausgenommen Habilitationen) ausgezeichnet werden, die auf die Stärkung der Geschlechterforschung in Österreich förderliche Auswirkungen haben. Für die Gabriele Possanner-Förderungspreise sind Eigenbewerbungen erwünscht.

Bewerbungsfrist: 010913

Information


559.  Marietta Blau-Stipendium

Absolvierung eines Teils (6-12 Monate) eines in Österreich inskribierten Doktorats- oder PhD-Studiums im Ausland

Das Marietta Blau-Stipendium dient der Absolvierung eines Teils (6-12 Monate) eines in Österreich inskribierten Doktorats- oder PhD-Studiums im Ausland und unterstützt damit weltweite Forschung und fachliche Netzwerkbildung.

Nutzen und Vorteile für Absolvent/innen (Auswahl):
Fundierte und erfolgreichere Doktoratsstudien, internationale fachliche Vernetzung, Integration in teils weltweiten Forschungsnetzwerken, Stärkung und Dokumentation der interkulturellen Kompetenzen und Qualifikationen, Verbesserung der Kenntnis von Bildungssystemen, qualifizierter Berufsein- oder aufstieg, optimierte Karriereplanung.

- Zielgruppe: exzellente Doktorandinnen und Doktoranden

- Förderart: Auslandsstipendium

- Dauer: 6 bis 12 Monate

- Stipendienbetrag: 1.200 Euro pro Monat

Einreichtermin(e): 010913 (nächster Einreichtermin 010214)

Information


560.  Forschungspreis für HTI: Human-Technology-Interface 2013/14

Land Steiermark

Kategorien

- Grundlagenforschung und/oder universitäre Forschung

- Wirtschaftliche Anwendungen

- Geistes-, Sozial- und Kultur-wissenschaften und Künste

- Nachwuchsförderung

Für die Preiszuerkennung kommt eine herausragende, abgeschlossene Diplomarbeit, Dissertation oder Habilitation, deren Thema im Gesamtgebiet der Medizintechnik angesiedelt ist und in der Regel im letzten Kalenderjahr abgeschlossen wurde, in Betracht.

Einreichfrist: 071013 

Information: http://www.gesundheit.steiermark.at/cms/ziel/100367046/DE/


561.  AVISO: Dirmhirn Stipendium und Förderpreis 2013

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen

Inge Dirmhirn Stipendium zur Förderung einer Masterarbeit an der Universität für Bodenkultur Wien

Das Stipendium dient zur finanziellen Unterstützung einer Masterarbeit mit dem Ziel, die Arbeit in konzentrierter Weise durchführen zu können. Mit dem Stipendium soll ein Anreiz geschaffen werden, Masterarbeiten aus dem Bereich der Frauen- und Geschlechterforschung durchzuführen.

Alle an der Universität für Bodenkultur Wien zu einem Masterstudium zugelassenen Studierenden können sich um das Stipendium bewerben. Die Masterarbeit muss spätestens mit 010214 begonnen und innerhalb eines Jahres fertig gestellt werden.

Das Inge Dirmhirn-Stipendium wird für einen der folgenden Themenbereiche ausgeschrieben:

- Gender- und/oder diversityspezifische Themen zu nachhaltiger landwirtschaftlicher Produktion

- Frauenspezifische Themen in der Forst- und Holzwirtschaft

- Ein anderes, frei zu wählendes, genderspezifisches Thema im Kontext der BOKU-Kompetenzfelder

Bewerbungsfrist: 211013

Antragsformular und Richtlinien zur Vergabe: http://www.boku.ac.at/dirmhirn-stipendium.html

(Website update demnächst)

Inge Dirmhirn Förderpreis für genderspezifische Master/Diplomarbeiten und Dissertationen an der Universität für Bodenkultur Wien

Eingereicht werden können approbierte Diplomarbeiten, Masterarbeiten und Dissertationen, deren Forschungsinhalte sich als Querschnittsmaterie zumindest teilweise mit genderspezifischen Fragestellungen beschäftigen.

Die Verleihung des entsprechenden akademischen Grades muss im Zeitraum 010111 bis 311013 (Datum des Verleihungsbescheids) erfolgt sein.

Bewerbungsfrist: 181113

Antragsformular und Richtlinien zur Preisverleihung: http://www.boku.ac.at/dirmhirn-foerderpreis.html


562.  Förderungsprogramm DOC-team

DoktorandInnengruppen für disziplinenübergreifende Arbeiten

 

DOC-team ist ein Förderungsprogramm der Österreichischen Akademie der Wissenschaften - offen für Bewerbungen von DoktorandInnengruppen (3-4 Personen) aus den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften (die Einbindung von DoktorandInnen aus den Naturwissenschaften, der Medizin oder den Technischen Wissenschaften ist erwünscht).

Zielgruppe: hoch qualifizierte Dissertantinnen und Dissertanten

Voraussetzungen:

- Höchstalter 30 Jahre (Ausnahmeregelungen siehe Statuten) oder

- max. 4 Jahre nach Abschluss des Diplom- oder Masterstudiums

- Berechtigung für den Eintritt in ein Doktorats- oder PhD-Studium

- österreichische Staatsbürgerschaft oder Durchführung der Dissertation an einer  österreichischen Institution. 

Höhe des Stipendiums: 35.000,- Euro brutto jährlich pro Person,  zusätzlich 4.000,- Reisekostenpauschale

Dauer des Stipendiums: max. 36 Monate

Einreichtermin: 311013

Information


563.  Land and Soil Management Award 2013/14

For good agriculture and environmental conditions

The aim of this prize is to encourage the implementation and enhance awareness of the importance of sustainable land use and soil protection. This prize will reward professionals working in the area of land use and soil management pursuing the EU's soil protection goals, including those of the Common Agriculture Policy and of the Soil Thematic Strategy. In particular, the prize will reward land use and soil management practices addressing soil degradation, i.e. erosion, reduction of organic matter content, diffuse contamination, compaction as well as the reduction of soil biodiversity, salinisation, sealing, flooding and land slides.

Deadline: 301113

Information: http://www.europeanlandowners.org/about/awards


564.  European Resource Efficiency Platform pushes for "product passports"

Circular economy

The European Resource Efficiency Platform (EREP), a high-level group set up to guide European policymakers, has published an interim set of recommendations. Among them is a proposal for “product passports” – a set of information about the components and materials that a product contains, and how they can be disassembled and recycled at the end of the product's useful life.

Information


565.  Verlängerte Einreichfrist: INiTS Award 2013

Drei Kategorien: Informations- und Kommunikationstechnologie, Life Science und Allgemeine Technologien & Special Awards "green tech" und "woman award"

Mit dem INiTS Award prämiert INiTS innovative wissenschaftliche Arbeiten, in denen die wirtschaftliche Verwertbarkeit besonders gut dargestellt und argumentiert wird. Ziel des Awards ist es, verborgenes Potenzial und Möglichkeiten zur Umsetzung einer Idee aufzuzeigen und eine Brücke zwischen Forschung und Wirtschaft zu errichten. Des Weiteren freuen uns auch über die Vergabe der Special Awards „green tech“ und „woman award“ im Rahmen des INiTS Award.

VERLÄNGERTE Einreichfrist: 190813

Information: http://www.inits.at/award


566.  WTZ Sonderausschreibung: Nachhaltige Energie 2014-15

Projektanträgen im Rahmen der Sonderausschreibung Science Day Prag

Folgend dem ersten Austrian-Czech-Science Day zum Thema ”Today’s Research for Tomorrow’s Sustainable Energy“, am 060613 in Prag, findet nun eine Sonderausschreibung für die Fachgebiete „Biorefinery“, „Solar Energy“ und „Energy Efficient Buildings“ statt.

Ziel der Sonderausschreibung ist die Stimulierung von bilateralen und multilateralen Forschungskooperationen zwischen Österreich und der Tschechischen Republik durch die Unterstützung der Mobilität von Wissenschaftler/innen.

Sonderausschreibung Science Day Prag zum Thema „Nachhaltige Energie“

Laufzeit: 2 Jahre

Wissenschaftsbereiche:

- Biorefinery

- Solar Energy

- Energy Efficient Buildings

Einreichfrist: 300913

Der Antrag kann nur on-line unter folgendem Link eingereicht werden: http://wtz.scholarships.at/login/login.aspx?DataFormID=941

Alle weiteren Informationen zu aktuellen und geplanten WTZ-Ausschreibungen sowie den für die Antragstellung notwendigen Link finden Sie auch auf der WTZ-Website: http://www.oead.at/wtz/ >Aktuelle Ausschreibungen


567.  COMET: K1-Zentren

K1-Zentren fokussieren auf wissenschaftlich-technologische Entwicklungen im Hinblick auf zukunftsrelevante Märkte

Ziel der Programmlinie K1 Zentren ist die Initiierung von hochqualitativer Forschung in der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft mit mittel- bis langfristiger Perspektive. K1-Zentren betreiben Forschung auf hohem Niveau und fokussieren auf wissenschaftlich-technologische Entwicklungen und Innovationen in Hinblick auf zukunftsrelevante Märkte. Die Ausschreibung richtet sich an existierende Kompetenzzentren oder Kompetenzprojekte ebenso wie an neue Konsortien in der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und erfolgt im Wettbewerbsverfahren

Die Ausschreibung ist thematisch offen.

Einreichfrist: 041213

Information: http://www.ffg.at/ausschreibungen/comet-3-ausschreibung-k1-zentren


568.  OST Peking: Newsletter

Office for Science and Technology (OST) der österreichischen Botschaft Peking

Das Office for Science and Technology (OST) der österreichischen Botschaft Peking wurde 2012 gegründet und vertritt in österreichischen Wissenschafts- und Technologie-Angelegenheiten gegenüber den zuständigen Einrichtungen in China und der Mongolei. Es dient als Informationsdrehscheibe und strategische Schnittstelle in den Bereichen Wissenschaft, Forschung, Technologie und Innovation.

Um diesen Austausch so wirksam wie möglich zu gestalten, wurde beiliegender Newsletter vorbereitet. Er bereitet monatlich Wissenschafts- und Technologiethemen für österreichische Stakeholder in knapper Form auf und bietet eine Plattform für Ankündigungen konkreter Projekte mit China.

OST Peking: Newsletter August 2013


569.  ATSAF News

Jobs

Application deadlines: divers

Arbeitsgemeinschaft Tropische und Subtropische Agrarforschung, atsaf(at)atsaf.de, http://www.atsaf.de


570.  FFG News

BIO News der Europäischen und Internationalen Programme

Veranstaltung: JTI Biobased Industries

100913, Wien

Die FFG organisiert gemeinsam mit dem Biobased Industries Consortium (BIC) eine Informationsveranstaltung zur geplanten Joint Technology Initiative (JTI) "Biobased Industries".

Information zur Veranstaltung und zur JTI: http://rp7.ffg.at/jti_biobasedindustries2013

Anmeldung bis 030913: http://www.ffg.at/anmeldungen/jti_biobased_industries

NanoMedicine Award  

Der "NanoMedicine Award 2013" wird an herausragende Projekte mit diagnostischen oder therapeutischen Ansätzen mittels nanomedizinscher Methoden vergeben.

Einreichschluss: 070913

Information: http://nanomedicine-award.com/

European Forum on Social Innovations for Healthy and Active Life Expectancy

250913, Schweden

Das europäische INNOVAGE Projekt beobachtet, testet und analysiert soziale Innovationen, welche das Wohlbefinden und die Lebensqualität älterer Leute beeinflussen. Akteure aus dem gesamten Gesundheitsbereich mit Interesse an sozialer Innovation für gesundes Altern sind eingeladen zu diesem INNOVAGE Stakeholder Forum am 25. September in Lund, Schweden.

Anmeldung und  Information: http://www.innovage.group.shef.ac.uk/events/2013/05/23/forum-2013  

Dementia Europe Konferenz

271113, London

Am 27. November findet diese Konferenz in London statt und bietet Gesundheitsexperten eine einzigartige Austauschmöglichkeit sowohl zu den neuesten Ergebnissen in der Demenzforschung als auch zu den Entwicklungen in der Pflege von Demenzpatienten.

Information und Registrierung: http://www.publicserviceevents.co.uk/273/dementia-europe 

EU und europäische Industrie investieren gemeinsam in Forschung und Innovation

Die Europäische Kommission (EK) hat ihr "Innovation and Investment Package" für die nächsten 7 Jahre vorgestellt: http://europa.eu/rapid/press-release_IP-13-668_de.htm  

Zwei der geplanten "Joint Technology Initiatives" der EK gemeinsam mit der Industrie haben einen lebenswissenschaftlichen Bezug

- Innovative Medicines Initiative 2: http://www.imi.europa.eu/content/press-release-imi2

- Biobased Industries: http://bridge2020.eu/

Zwei der neuen "Public Public Partnerships" sind ebenfalls auf dem Gebiet der Lebenswissenschaften aktiv

- European Developing Countries Clinical Trials Partnership 2: http://www.edctp.org/Towards_EDCTP2.799.0.html

- Active and Assisted Living Joint Programme: http://www.aal-europe.eu/

Die Investitionssummen für diese vier Initiativen betragen insgesamt an die 9 Mrd Euro.

Webportal zur Unterstützung von MedizinerInnen in der Krebsforschung

Im Rahmen des EU-Projekts GRANATUM wurde ein offen zugängliches Webportal zur Vernetzung biomedizinischer ForscherInnen entwickelt. Dieses bietet Werkzeuge und Workflows zur experimentellen in silico Simulation von Wirkstoffen. Weiters stellt das Portal Wissen über Methoden und bereits bekannte Wirkstoffe aus der Krebsforschung aus insgesamt 83 global verfügbaren Datenquellen integriert und semantisch aufbereitet zur Verfügung: http://www.granatum.org/pub/


571.  Terminaviso: Bilaterale Fachkonferenz zur territorialen Zusammenarbeit Österreich-Ungarn 2014-2020

Plattform für den Austausch über regionale Prioritäten, Potenziale sowie Kooperationsmöglichkeiten

161013, Sopron

Details zu Programm und Ort werden in Kürze bekannt gegeben.

Das Projekt Regional Cooperation Management HU-AT 2014 (RECOM HU-AT 2014) wird im Rahmen des Programms zur grenzüberschreitenden Kooperation Österreich-Ungarn 2007-2013 durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, das Land Niederösterreich, das Land Burgenland, das Land Steiermark, die Stadt Wien und Ungarn gefördert.

Information: http://www.recom-huat.euhttp://www.at-hu.net


572.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Wasser, Atmosphäre u. Umwelt
Institut/Abteilung: Inst. f. Abfallwirtschaft
Projekttitel: Sustainable Ship Recycling by Adopting Integrated Waste Management Approaches in China (schip_rec)
Projektdauer: 1.8.2013 - 31.7.2016
Projektleiter/in: Roland LINZNER


573.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Wasser, Atmosphäre u. Umwelt
Institut/Abteilung: Inst. f. Hydrobiologie & Gewässermanagement (H812)
Projekttitel: Hydrodynamik der Donau in der Lobau 1817 (Lobau 1817)
Projektdauer: 1.7.2013 - 31.12.2013
Projektleiter/in: Severin HOHENSINNER


574.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Wasser, Atmosphäre u. Umwelt
Institut/Abteilung: H816
Projekttitel: Rauteppich: Innovativer Beitrag zur Sohlsicherung in Flüssen (Rauteppich)
Projektdauer: 1.8.2013 - 15.8.2015
Projektleiter/in: Helmut HABERSACK


575.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Materialwissenschaften und Prozesstechnik
Institut/Abteilung: Physik und Materialwissenschaft
Projekttitel: Prototyp VHCF Anlage BIAS (VHCF BIAS)
Projektdauer: 1.1.2014 - 31.12.2016
Projektleiter/in: Herwig MAYER


576.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Materialwissenschaften und Prozesstechnik
Institut/Abteilung: Holztechnologie
Projekttitel: Forschung Teischinger
Projektdauer: 21.3.2013 - 31.12.2019
Projektleiter/in: Alfred TEISCHINGER


577.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Materialwissenschaften und Prozesstechnik
Institut/Abteilung: Holztechnologie
Projekttitel: Holzbauanteil Österreich
Projektdauer: 1.1.2011 - 31.12.2013
Projektleiter/in: Alfred TEISCHINGER


578.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Materialwissenschaften und Prozesstechnik
Institut/Abteilung: Holztechnologie
Projekttitel: Innovative Nutzung und Produkte von Nadelstarkholz (COST-Action)
Projektdauer: 23.4.2004 - 30.9.2018
Projektleiter/in: Alfred TEISCHINGER


579.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Materialwissenschaften und Prozesstechnik
Institut/Abteilung: Holztechnologie
Projekttitel: Wood K plus - Forschung
Projektdauer: 1.6.2010 - 31.12.2014
Projektleiter/in: Alfred TEISCHINGER


580.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Materialwissenschaften und Prozesstechnik
Institut/Abteilung: Holztechnologie
Projekttitel: Wissenschaftliche Leitung des Kompetenz-Zentrums Wood Kplus
Projektdauer: 1.1.2000 - 31.3.2015
Projektleiter/in: Alfred TEISCHINGER


581.  Bevollmächtigung zur Projektleiterin / zum Projektleiter für Drittmittelprojekte gem. § 27 UG

Department: Materialwissenschaften und Prozesstechnik
Institut/Abteilung: Holztechnologie
Projekttitel: Lignovisionen-Schriftenreihe des Instituts für Holzforschung (ihf) gemeinsam mit dem Verband Holzwirte Österreichs - VHÖ, beide an der Universität für Bodenkultur Wien
Projektdauer: 1.11.2001 - 31.12.2015
Projektleiter/in: Alfred TEISCHINGER


582.  Stellenausschreibungen der BOKU

  • Verlängerung der Professurenausschreibung Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftspolitik und Agrarpolitik
    detaillierte Information
  • Department für Biotechnologie: Laufbahnstelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 71
    detaillierte Information

  • Universitätsbibliothek und -archiv: Bibliotheksangestellte/r - Ersatzkraft
    Kennzahl 72
    detaillierte Information

  • Department für Materialwissenschaften und Prozesstechnik, Inst. f. Verfahrens- und Energietechnik: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 73
    detaillierte Information
  • Department für Materialwissenschaften und Prozesstechnik, Inst. f. Verfarhens- und Energietechnik: Mess-,Steuer- und Regelungstechniker/in
    Kennzahl 74
    detaillierte Information
  • Department für Integrative Biologie und Biodiversitätsforschung, Inst. f. Wildbiologie und Jagdwirtschaft: Institutssekretär/in
    Kennzahl 75
    detaillierte Information

  • Controlling: Kaufmännische/r Assistent/in
    Kennzahl 76
    detaillierte Information

  • Stabstelle Qualitätsmanagement: Mitarbeiter/in zur Analyse und Auswertung von Absolvent/inn/enstudien
    Kennzal 77
    detaillierte Information