02. Stück / 24.10.2012


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2012/13

24.10.2012

2. Stück

 

34.  Sponsionen und Promotionen - November 2012


35.  Betriebsvereinbarung über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von zentral betriebenen Multifunktionsgeräten (Drucken, Scannen und Kopieren) an der BOKU


36.  Weiterbestellung von O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn. Hubert STERBA zum Studiendekan

Der Senat hat in seiner Sitzung vom 10. Oktober 2012 Herrn O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn. Hubert Sterba für ein weiteres Jahr (vom 01.12.2012 bis 30.11.2013) zum Studiendekan der Universität für Bodenkultur bestellt.

Der Vorsitzende des Senates
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. H. Hasenauer


37.  Dr.-Wolfgang-Houska-Preis 2013

Auszeichnung praxisorientierter Projekte, die industriell/kommerziell umgesetzt werden

Die Nominierung von je fünf Projekten pro Universität, welche bereits realisiert worden sind oder sich in Realisierung befinden, erfolgt durch das Rektorat nach Empfehlung des BOKU-Beirats.

Preishöhe:

1. Preis: EUR 120.000, 2. Preis: EUR 70.000, 3. Preis: EUR 40.000 und 4.-10. Preis je EUR 10.000

Einreichfrist für die Interessensbekundung: 241012

Endgültige Antragsfrist: 171212

Ausschreibung, Einreichbedingungen & Formulare: http://www.boku.ac.at/fos-houska.html

Einreichdetails & Kriterienkatalog des Fachbeirats/der Jury: http://www.bcprivatstiftung.at


38.  FWF News

Genderaspekte in Forschungs- und Innovationsprozessen  //  Pre-Announcement erster Call ERA-NET ERA-CAPS

TERMINAVISO: Neue Erfolgschancen durch Genderaspekte in Forschungs‑ und Innovationsprozessen

Das Ziel der Integration von Genderaspekten in Forschungsinhalte und ‑methoden ist dabei die Entwicklung einer gendersensiblen Forschung, die Impulse für Innovationen liefert.

Was ist unter der Integration von Genderaspekten in Forschungs‑ und Innovationsprozessen zu verstehen? Wie sind Geschlechterverhaeltnisse und ‑konstruktionen in das naturwissenschaftlich‑technische Wissen, in Innovations‑ und Entwicklungsprozesse eingeschrieben?

Wie kann die Kategorie Geschlecht bei der Entwicklung von Wissen und dessen Anwendung systematisch berücksichtigt werden? Welche Potenziale eröffnen sich dadurch und mit welchen

Herausforderungen sind Forschungs‑ und Innovationsprozesse konfrontiert?

061112, 09:00-15:30, Haus der Forschung, Sensengasse 1, 1090 Wien

Programm folgt!

Pre‑Announcement: Erster Call ERA‑NET ERA‑CAPS

Coordinating Action in Plant Sciences

Die Ausschreibung startet voraussichtlich Mitte November und es werden sich 14 Länder beteiligen. Als ERA‑CAPS Observer startet die NSF einen Parallel‑Call, um Kooperationen mit den ERA‑CAPS

Konsortien zu ermöglichen.

Voraussichtliche Themen: "Food security", "Non‑food crops", "Adaptation to a changing climate" und "Biotic/abiotic stress".

Information: http://www.eracaps.org/joint-calls/era-caps-calls


39.  Green IQ - Bauen mit Weitsicht

Informationsveranstaltung in Reihe "Energieeffizienz- und Umwelttechnologie"

Am Beispiel des neu errichteten Technologiezentrum aspern IQ der Wirtschaftsagentur Wien in aspern Seestadt erfahren Sie mehr über die erfolgreiche Umsetzung und Integration modernster

Expertinnen und Experten vor Ort informieren Sie über nachhaltige Architektur, Energieeffizienz und Lebenszyklusbetrachtung. Workshops zu Trends und Technologien, Rahmenbedingungen für „Blue Building“ sowie Förderungen für energieeffizientes Bauen und Sanieren runden das Programm ab.

151112, 09:00-14:30, aspern IQ, Seestadtstraße 27, 1220 Wien

Anmeldung bis 071112!

Information & Anmeldung http://www.clusterwien.at/umwelt/de/termine/cluster-termine/green-iq-bauen-mit-weitsicht-energieeffizienz-in-gebaeuden/


40.  BOKU-Handbuch "Drittmittelprojekte" on-line

Prozessbeschreibung

Im Rahmen der kontinuierlichen Verbesserung des internen Qualitätsmanagements bestellte das Qualitätsmanagement Board im Frühjahr 2011 eine Arbeitsgruppe zur Erfassung und Darstellung des sogenannten "Drittmittelprozesses / Forschung" an der BOKU. "

Ergebnis der Arbeit der Arbeitsgruppe ist ein Handbuch bzw. eine Wissenslandkarte zur Einwerbung und Abwicklung von Drittmittelprojekten an der BOKU, die kontinuierlich um weitere Informationen und detaillierte Beschreibungen der einzelnen Prozesse ergänzt werden. Die Dokumente stehen BOKU-Angehörigen zum Download zur Verfügung und sollen Wegweiser und Hilfestellung für alle mit der Einwerbung und Abwicklung von Drittmittelprojekten befassten Personen sein.

Information: http://www.boku.ac.at/drittmittelprojekte-forschung.html


41.  Siebentes Wiener NobelpreisträgerInnenseminar

Schwerpunkt 2012: Medizin

17/181012

Informationen: http://www.nobelvienna.at/


42.  The Planet´s Lawyer

Polly Higgins is presenting in Austria

"The earth is in need of a good lawyer." – this realization led award winning author, international lawyer and barrister Polly Higgins to dedicate her life to the creation and implementation of laws that stop the destruction of the Earth and promote the Green Economy.

221012, 6.30 pm, HUB Vienna, Lindengasse 56, Top 18-19, 1070 Wien

Einladung & Anmeldung

231012, 7.30 pm, C3 - Centrum für Internationale Entwicklung, Sensengasse 3,1090 Wien

241012, Eröffnungsrede Elevate Festival, Graz, http://www.elevate.at


43.  FWF News

Genderaspekte in Forschungs‑ und Innovationsprozessen  //  Bilaterale Projekte mit Frankreich

Neue Erfolgschancen durch Genderaspekte in Forschungs‑ und Innovationsprozessen

Das Ziel der Integration von Genderaspekten in Forschungsinhalte und ‑methoden ist dabei die Entwicklung einer gendersensiblen Forschung, die Impulse für Innovationen liefert.

Was ist unter der Integration von Genderaspekten in Forschungs‑ und Innovationsprozessen zu verstehen? Wie sind Geschlechterverhaeltnisse und ‑konstruktionen in das naturwissenschaftlich‑technische Wissen, in Innovations‑ und Entwicklungsprozesse eingeschrieben?

Wie kann die Kategorie Geschlecht bei der Entwicklung von Wissen und dessen Anwendung systematisch berücksichtigt werden? Welche Potenziale eröffnen sich dadurch und mit welchen

Herausforderungen sind Forschungs‑ und Innovationsprozesse konfrontiert?

061112, 09:00-15:30, Haus der Forschung, Sensengasse 1, 1090 Wien

Anmeldung bis 301012: genderAG(at)joanneum.at  

Programm

Frankreich: Neue Ausschreibung für bilaterale Projekte

Der FWF bietet gemeinsam mit der Agence Nationale de la Recherche (ANR) eine neue Ausschreibung für österreichisch‑französische Projekte an. Die Ausschreibung ist für alle

Bereiche der Grundlagenforschung geöffnet. Die Anträge werden im Sinne des Lead Agency Abkommens bei der ANR eingereicht und begutachtet.

Einreichfrist: 131212

Information: http://www.fwf.ac.at/de/internationales/foerderkategorien_bilaterale_abkommen.htm


44.  Dumbarton Oaks 2013-14 Fellowships and Grants

Garden and Landscape Studies

Dumbarton Oaks Research Library and Collection, in Washington, DC, is an institute of Harvard University dedicated to supporting scholarship internationally in Byzantine, Garden and Landscape, and Pre-Columbian studies.

Junior Fellowships are awarded to degree candidates who at the time of application have fulfilled all preliminary requirements for a Ph.D. or appropriate final degree and plan to work on a dissertation or final project at Dumbarton Oaks under the direction of a faculty member from their own university.

Fellowships are awarded to scholars who hold a Ph.D. or appropriate final degree or have established themselves in their field and wish to pursue their own research.

Summer Fellowships are awarded to Garden and Landscape scholars on any level beyond the first year of graduate (post-baccalaureate) study.

Project Grants support scholarly projects by applicants holding a doctorate or an equivalent terminal degree such as an MLA. Grants can be used for a broad array of projects in heritage conservation, including field research, site analysis, botanical surveys, and restoration planning, with the goal of promoting the understanding and preservation of historic gardens and other significant designed landscapes.

Application Deadline: 011112

Information: http://www.doaks.org/research/fellowships-and-grants/fellowship-terms &

http://www.doaks.org/research/fellowships-and-grants/info-project-grants


45.  Seminar: Resource-use efficiency

Sustainable and competitive livestock sector in Europe

 

The livestock sector's natural resource-use efficiency is of major importance for the future of  Europe and the world. The Global Agenda of Action for sustainable livestock sector development, a FAO-hosted initiative, specifically deals with this issue through three initial focus areas:                

-  Closing the efficiency gap.

-  Restoring value of grasslands

-  Zero discharge

071112, 10:00-17:00, Brussels

Information: www.animaltaskforce.eu


46.  Neue Veranstaltungsreihe des OeAD: appear in practice

Ethiopian Experiences. The Art of Following Other Ideas

Diskussion: Belay Hagos Hailu, Addis Ababa University & Michael Hauser, BOKU Wien

131112, 4-7 pm, OeAD-Haus, Ebendorferstraße 7, 1010 Wien

›appear in practice‹ invites project partners to reflect and discuss their experiences referring to a specific topic in the project implementation process of their partnerships.
Participation is a key concept in the development discourse. Actively involving stakeholders in all stages of the project cycle is seen as a prerequisite for successful and sustainable partnerships. How this concept is put into practice, who participates and to what extent, which participatory methods and instruments are used, what are the achievements and challenges will be discussed by Belay Hagos Hailu and Michael Hauser, two representatives of appear projects in Ethiopia.

Information: http://www.appear.at/appearinpractice


47.  Veranstaltung: Erfinden - Patentieren - Verwerten

Wie kann ich meine technische Lösung am besten verwerten?

061212, 09:00-13:00, Seminarraum 07, Franz Schwackhöfer-Haus, Peter-Jordan-Straße 82, 1190 Wien

Anmeldeschluss: 221112  

Sie haben im Rahmen eines Forschungsprojektes patentfähige Ergebnisse generiert und wollen wissen: Wem gehören die Rechte? Patentieren oder Publizieren? Wer soll wie ein Patent anmelden? Wie die Erfindung sinnvoll verwerten?

Im Rahmen des Seminars geben Ihnen interne und externe ExpertInnen einen Einblick in mögliche Patentierungs- und Verwertungsaktivitäten.

Sie erhalten wertvolle Informationen über:

- Begriffe aus dem Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes

- Anmeldeverfahren

- Schutzbereiche und Verletzungen von Patenten

Nutzen Sie die Gelegenheit Fragen zu Themen des geistigen Eigentums zu stellen.

Information: http://www.boku.ac.at/erfinden_patentieren_verwerten.html


48.  Theodor Körner Fonds 2013

Auszeichnung und Förderung junger WissenschaftlerInnen, die schon jetzt exzellente Arbeit leisten und von denen noch weitere innovative Arbeiten erwartet werden können.

Der Theodor Körner Fonds unterstützt NachwuchswissenschaftlerInnen aus den Gebieten der Geistes- und Kulturwissenschaften, Rechts-, Sozial- undWirtschaftswissenschaften, der Medizin, Naturwissenschaften und Technik..

Die eingereichte Arbeit darf noch nicht fertiggestellt sein. Ausschlaggebend ist ihre allgemeine wissenschaftliche Qualität und gesellschaftliche Relevanz. Der Preis des Theodor-Körner-Fonds soll vor allem jungen, noch nicht etablierten WissenschafterInnen und KünstlerInnen zugute kommen.

Einreichfrist: 30/11/12

Information: http://www.theodorkoernerfonds.at/index.php?id=156 


49.  Klaus Fischer Innovationspreis

Konstruktiver Ingenieurbau, Bautechnik und Naturgefahren – Materialwissenschaften - Land-, Forst-, Umwelt- und Energietechnik

Preis für herausragende Leistungen und innovative Beiträge, die über Diplomarbeiten, Dissertationen oder Habilitationen geleistet werden.

Diplomarbeiten sollten nicht älter als 12 Monate, Dissertationen nicht älter als 18 Monate und Habilitationsschriften nicht älter als 2 Jahre sein.

Insgesamt wird eine Summe von max. 10.000 Euro ausgeschüttet.

Bewerbungsfrist: 301112 an den jeweiligen Leiter/die jeweilige Leiterin eines der nachstehend angeführten fachlich zuständigen Departments:

- Bautechnik und Naturgefahren

- Materialwissenschaften und Prozesstechnik

- Wasser, Atmosphäre und Umwelt

- Raum, Landschaft und Infrastruktur

- Wald- und Bodenwissenschaften

Information: http://www.boku.ac.at/fos-fischer.html


50.  Einladung zur Einreichung von Projektanträgen: Projekt Higher KOS

Promoting Institutional Development in Higher Education and Research in Kosovo

Ausschreibung zur wissenschaftlichen Projektkooperation zwischen Institutionen aus Österreich, dem Kosovo und der Westbalkan-Region. Die Finanzierung beträgt 180.000 Euro (max. 15.000 Euro pro Projekt).

Einreichfrist: 141212

Information: https://www.zsi.at/object/news/2330


51.  Sojapreis 2013

Alles um das Thema Soja: Master-, Diplom- oder Dissertationsarbeit

Mit dem Forschungspreis für die besten Master- / Diplom- oder Dissertationsarbeit zeichnet der "Verein Soja aus Österreich" gemeinsam mit dem Land Niederösterreich und Oberösterreich die wissenschaftliche Leistung Studierender aus, die sich mit dem Thema Soja beschäftigen. Damit soll die wissenschaftliche Beschäftigung mit Soja in Österreich gefördert und finanziell unterstützt werden.

Das Themenspektrum erfasst die Züchtung, Produktion und Verarbeitung von Sojabohnen; ernährungs-physiologische- und medizinische Themen, soziale Fragen u.v.m.

Der Verein verfolgt das Ziel, den Anbau von Soja in Österreich zu fördern, die Vorteile von Soja aus Österreich und Soja-Lebensmittel als Teil einer ausgewogenen Ernährung bekannt zu machen. Wichtige Grundsätze sind die gentechnikfreie Produktion.

Einreichfrist: 300613

Information: http://www.soja-aus-oesterreich.at


52.  EARMA-Mitgliedschaft

European Association of Research Managers and Administrators

EARMA ist ein internationales Netzwerk mit Mitgliedern in mehr als 30 Ländern. Ab sofort ist die BOKU durch DIin Elisabeth Denk (Forschungsservice) in diesem Netzwerk vertreten.

Die Vorteile dieser Mitgliedschaft umfassen u. a.:

- aktives Netzwerk mit Mitgliedern in mehr als 30 Ländern (Europa und Drittländer)

- jährliche Konferenz

- EARMA steht in regelmäßigem Austausch mit der Europäischen Kommission

- Internationales Austauschprogramm mit den USA

- regelmäßige Publikationen zu relevanten Themen im Bereich Forschungsmanagement/Administration

- Trainings

Information: http://www.earma.org


53.  63rd Lindau Nobel Laureate Meeting: Chemistry

Sammeln von Vorschlägen zur Nominierung von TeilnehmerInnen

3006-050712, Lindau

Das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung wird die Unterlagen sichten und insgesamt zehn KandidatInnen auswählen. Jährlich gibt es mehrere Tausend Nominierungen weltweit und die 500 Best qualifiziertesten jungen ForscherInnen werden angenommen.

Die Kosten betragen insgesamt 2.500 Euro. Damit sind die Teilnahmegebühr sowie die Kosten für Unterkunft und Verpflegung abgedeckt. Diese Kosten werden zu gleichen Teilen von der Foundation Lindau Nobelprizewinners Meetings und dem BMWF getragen. Das BMWF übernimmt darüber hinaus die Reisekosten, wobei in erster Linie die Kosten des öffentlichen Verkehrsmittels (2. Klasse) refundiert werden.

In general, young scientists are eligible to be nominated if:

- they are under 35 years of age,

- they study, graduate or have graduated in chemistry or related disciplines,

- they can provide records of distinctly above-average academic achievements, and

- they can provide at least 1 letter of recommendation.

Please refer closely to the complete selection criteria when selecting your nominees.

Nominierungsvorschläge bitte bis spätestens 281012 an das BMWF, christine.buzeczki(at)bmwf.gv.at (in cc bitte an anna.haider(at)boku.ac.at)

Information: http://www.lindau-nobel.org/2013_Lindau_Meeting__Chemistry.AxCMS

Vizerektor Glößl: „Gerne möchte ich zur Nominierung von interessierten jungen KollegInnen motivieren, das Treffen mit den Nobelpreisträgern in Lindau ist ein ganz besonderes Erlebnis, ich durfte es selbst als junger Student erleben.“


54.  ATSAF News

Jobs  //  Kongress

Jobs

Academic staff: economics and social sciences

Akademischer Rat/Akademische Rätin auf Zeit / Postdoctoral Research Position in Plant Systematics

Tenure Track Assistant Professorship "Ecophysiology of Horticultural Plants"

Application deadlines: divers

International Congress: Hidden Hunger - From Assessment to Solutions

06-090313, University of Hohenheim Stuttgart

Dates:
- End of abstract submission: 311012
- Early bird registration: 041112
Information: https://hiddenhunger.uni-hohenheim.de/

Arbeitsgemeinschaft Tropische und Subtropische Agrarforschung, atsaf(at)atsaf.de, http://www.atsaf.de


55.  Internationaler Hochschulpreis Nachwachsende Rohstoffe

Diplom-, Master- und Magisterarbeiten sowie Dissertationen

Der Internationale Hochschulpreis Nachwachsende Rohstoffe zeichnet Studierende und/oder Doktorand/innen von ausgewählten Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus. Es werden abgeschlossene und bereits bewertete Diplom-, Master- und Magisterarbeiten sowie Dissertationen prämiert, die sich mit dem Thema Nachwachsende Rohstoffe beschäftigen. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert.

Einreichfrist: 011112

Information


56.  NOBIS Tagung 2012 & NOBIS-Preis

Austrian Biosystematics

3011-011212, Landesmuseum Kärnten

Es ist heuer auch zum zweiten Mal ein NOBIS-Preis für Nachwuchswissenschaftler ausgeschrieben: Die Bewerbung erfolgt durch Einreichung eines Abstracts und eines einseitigen Lebenslaufes. Aus den Bewerbungen werden vier KandidatInnen gewählt, die ihre Arbeit als Vortrag bei der Tagung vorstellen dürfen. Im Anschluss an die Vorträge wird der beste Vortrag durch Vorstand und Beirat in geheimer Wahl ermittelt und der Preis verliehen.

Anmeldung für Vortrags- und Posterbeiträge bis 021112!

Information: http://www.nobis-austria.at


57.  Preisverleihung INiTS Award

Erstmalig werden Preise in den zusätzlichen Kategorien: Special Awards "green tech" und "Woman Award" vergeben

Unter den GewinnerInnen sind auch AbsolventInnen der BOKU.

081112, Universität Wien

Anmeldung bis 051112!

Information & Anmeldung: http://www.inits.at/blog/termin.php?pk=6666&ber=105&sber=113


58.  FEMtech News

FEMtech Netzwerktreffen  //  Ausschreibung FEMtech Forschungsprojekte

FEMtech Netzwerktreffen: Chancengleichheit und Exzellenz, eine Frage der Forschungskultur?

191112, Wien

Schweden als Innovation Leader wird oft als Vorbild für Österreich gesehen. Der "Humanressourcen Barometer" gibt Einblick in die Datenlage der verschiedenen Forschungswelten. Welche Qualitäten machen eine innovative Forschungskultur aus? Inwieweit spielt die Chancengleichheit von Frauen und Männern dabei eine Rolle?

Anmeldung bis 181112!

Information & Anmeldung: http://www.ffg.at/veranstaltungen/femtech-netzwerktreffen-2012-nov

Start der 2. Ausschreibung FEMtech Forschungsprojekte: Gendergerechte Innovation

FEMtech Forschungsprojekte sollen Vorhaben in Forschung, Technologie und Innovation mit genderrelevanten Inhalten initiieren. Im Rahmen der 2. Ausschreibung FEMtech Forschungsprojekte sind bis zu max. 300.000 EUR und einer max. Förderung von 80% in Abhängigkeit der Forschungskategorie und des Organisationstyps möglich.

Einreichfrist: 150113

Information: http://www.ffg.at/femtech-forschungsprojekte/2-ausschreibung


59.  Call: RURAGI ERA-Net

Facing sustainability: new relationships between rural areas and agriculture in Europe

Projektvorhaben sind zu den drei thematischen Bereichen

a) Ecosystem Services/Public Goods

b) Socio-economic Development

c) Land Use and Land Management

einzureichen, wobei auf den Aspekt der Verknüpfung und Wechselwirkungen zwischen den unterschiedlichen Themen besonders aufmerksam gemacht wird.

Es können internationale Forschungsvorhaben (aus mindestens drei der beteiligten Länder) eingereicht werden, wobei die jeweiligen spezifischen nationalen Bedingungen bei der Planung der Projektvorhaben und der Einreichung zu beachten sind

Einreichfrist: 301112

Information, Unterlagen & Einreichprozess für Projektvorschläge: http://www.ruragri-era.net

Rückfragen bitte an das Call Sekretariat: elfriede.fuhrmann(at)lebensministerium.at sowie thomas.dax(at)babf.bmlfuw.gv.at


60.  Ernst Mach-Stipendium weltweit: Incoming

Call for applications for the academic year 2013/14

Das Ernst Mach-Stipendium weltweit richtet sich an Postgraduierte, die ein Doktoratsstudium außerhalb Österreichs absolvieren, an Postgraduierte und Postdocs, die in Hinblick auf eine wissenschaftliche Berufslaufbahn einen Forschungsaufenthalt in Österreich absolvieren wollen und deren Studienabschluss an einer Universität außerhalb Österreichs erfolgte und an Postdocs, die als Lehrende an einer Universität außerhalb Österreichs tätig sind.

Einreichfrist: 010313

Information


61.  Nominierungsanträge WTZ: Incoming

Tipps vom Programmreferat

Im Herbst werden besonders viele Aufenthalte im Rahmen der Wissenschaftlich Technischen Zusammenarbeit (WTZ) abgewickelt. Das Programmreferat erinnert daher aus gegebenem Anlass, folgende Punkte bei der Nominierung Ihrer Gastforscher/Innen besonders zu beachten:

- Bitte geben Sie eine gültige email-Adresse der Gastforscherin/des Gastforschers an (direkte Kommunikation).

- Bitte geben Sie auch das Geburtsdatum Ihres Gastes an (die Aufenthaltsgelder sind nach dem Alter gestaffelt).

- Bitte nominieren Sie Ihre Gastforscherin/Ihren Gastforscher rechtzeitig drei Wochen vor der geplanten Ankunft (rasche Bearbeitung).

In der Vergangenheit kam es leider immer wieder zu Verzögerungen, da diese Daten nicht angegeben wurden. Durch Beachtung dieser drei einfachen Punkte kann eine wesentlich raschere und effizientere Abwicklung Ihrer Anträge zugesagt werden.

Nominierungsanträge: http://www.oead.at/wtz

Rückfragen: Mag. Karin Dögl, Programmreferentin WTZ, karin.doegl(at)oead.at

ZIB-Info

WTZ-Projekte werden bei der Projekteinreichung/-abschluss vom ZIB unterstützt: zib(at)boku.ac.at


62.  Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch die Departmentleiterin gem. § 27 UG 2002

Department: Biotechnologie
Institut für angewandte Mikrobiologie
Projekttitel: Sammelkonto (Aging-D)
voraussichtl. Dauer der Vollmacht: 31.12.2020 (1.10.2012 - 31.12.2020
Projektleiter: Johannes GRILLARI


63.  externe Stellenausschreibungen

  • JuristIn gesucht
    Donau-Universität Krems, Abt. für Organisation und Finanzen
    Bewerbungsfrist: 311012
    Information: http://www.donau-uni.ac.at/de/aktuell/jobs/id/18466/index.php

  • Universität Basel, Institut Mensch-Gesellschaft-Umwelt des Departments Umweltwissenschaften: wissenschaftliche/r Assistent/in zur Durchführung einer dreijährigen Dissertation zum Thema "Invasionsbiologie - nicht-heimische Grundeln in der Schweiz"
    detaillierte Information


64.  Stellenausschreibungen der BOKU

  • Department für Wald- und Bodenwissenschaften, Inst. f. Waldökologie: Lehrling Chemielaborant/in
    Kennzahl 82
    detailliert Information

  • Department für Wald- und Bodenwissenschaften, Inst. f. Forsttechnik: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb, Ersatzkraft
    Kennzahl 83
    detaillierte Information

  • Department für Nutzpflanzenwissenschaften, Abt. f. Pflanzenzüchtung, UFT Tulln: Techniker/in, Ersatzkraft
    Kennzahl 84
    detaillierte Information
  • Department für Wald- und Bodenwissenschaften, Inst. f. Waldwachstum: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 85
    detaillierte Information

  • Centre for Development Research: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 86
    detaillierte Information

  • Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Inst. f. Wald-, Umwelt- und Ressourcenpolitik: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 87
    detaillierte Information

  • Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Inst. f. Rechtswissenschaften: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 88
    detaillierte Information

  • Department für Wasser, Atmosphäre, Umwelt; Inst. f. Hydrobiologie und Gewässermanagement: Wissenschaftliche/r Projektmitarbeiter/in
    Kennzahl 89
    detaillierte Information