19. Stück / 09.09.2011


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2010/11

09.09.2011

19. Stück

 

360.  Interne BOKU Förderungen

Das BOKU gW/N schreibt Förderungen für BOKU MitarbeiterInnen (wissenschaftlich und nichtwissenschaftlich) im Bereich der Themen "Globaler Wandel" und "Nachhaltigkeit" aus.

Das Budget des Zentrums für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit (gW/N) enthält einen Posten „Seedingmoney“. Daraus  werden zur Förderung der Themen „Globaler Wandel und Nachhaltigkeit“  Mittel für aktive Tagungsteilnahmen, Gastvortragende und den BOKUdoku-Lehrgang zur Ve

Mehr Informationen finden Sie unter
http://www.boku.ac.at/18632.html

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen und Anfragen!
globalchange(at)boku.ac.at


361.  WOODCHEM 2011 Conference

Call for Papers: Chemical and biochemical valorization of wood

01-02/12/11, Strasbourg, France

Three main scientific topics:

- Wood Biomass and Biorefinery

- Biochemical modification processes for the biomass

- Chemical Modification Processes for the Biomass

Deadline for submission of papers has been postponed: 10/09/11

Abstracts must be submitted to the following address: pascale.bridou@wanadoo.fr

Please also note that a special issue of the Cellulose Chemistry and Technology Journal, with selected papers from WOODCHEM 2011, will be prepared. Authors should send their proposals to the guest editor Xavier Deglise: xavier.deglise@lermab.uhp-nancy.fr before or during the conference.

Conference website: http://www.woodchem.fr

WOODCHEM® Secretariat: agnes.szabo@polefibres.fr


362.  Klaus Fischer Innovationspreis

Konstruktiver Ingenieurbau, Bautechnik und Naturgefahren – Materialwissenschaften - Land-, Forst-, Umwelt- und Energietechnik

Preis für herausragende Leistungen und innovative Beiträge, die über Diplomarbeiten, Dissertationen oder Habilitationen geleistet werden.

Diplomarbeiten sollten nicht älter als 12 Monate, Dissertationen nicht älter als 18 Monate und Habilitationsschriften nicht älter als 2 Jahre sein.

Insgesamt wird eine Summe von max. 10.000 Euro ausgeschüttet.

Bewerbungsfrist: 30/09/11 an den jeweiligen Leiter/die jeweilige Leiterin eines der nachstehend angeführten fachlich zuständigen Departments:

- Bautechnik und Naturgefahren

- Materialwissenschaften und Prozesstechnik

- Wasser, Atmosphäre und Umwelt

- Raum, Landschaft und Infrastruktur

- Wald- und Bodenwissenschaften

Information: http://www.boku.ac.at/fos-fischer.html


363.  Fulbright Programme

Specialists Program - Intercountry Lecture Program - Scholars Program

Das Fulbright Specialists Program – für 2-6 wöchige Aufenthalte von US WissenschafterInnen an einer österreichischen Gastinstitution.

Bewerbungsfrist für die österreichische Institution: 01/10/11

Information: http://www.fulbright.at/fulbright-for-us-citizens/information-for-austrian-institutions/fulbright-specialists-info-oesterreichische-institutionen.html

 

Das Fulbright Intercountry Lecture Program – für kurzfristige Aufenthalte von Fulbright ProfessorInnen, die sich bereits in Europa aufhalten, an einer österreichischen Gastinstitution.

Bewerbungen können laufend gestellt werden.

Information: http://www.fulbright.at/fulbright-for-us-citizens/information-for-austrian-institutions/intercountry.html

 

Das Fulbright Scholars Program – für Aufenthalte von Österreichischen WissenschafterInnen von 3 bis 4 Monaten an einer amerikanischen Universität.

Bewerbungsfrist: 30/10/11

Information: http://www.fulbright.at/fulbright-for-austrians/scholars.html


364.  "WSED next!" World Sustainable Energy Days Conference 2012

Young researchers and young professionals on biomass and energy efficiency

It will be held as one of the conferences of the World Sustainable Energy Days 2012 from 29/02-02/03/12, Wels, Austria

The event will:

- present the work and achievements of young researchers in the fields of biomass and energy efficiency

- offer a platform for interaction with experts and decision makers from industry and institutions

We invite senior students, young researchers and young professionals to submit contributions at http://www.wsed.at/call by 05/10/11.

Submissions are invited from any scientific field (e.g. technology & engineering, economic and social sciences, law, arts, etc.).

The organisers will cover the costs for accommodation, meals, participation and local transport for up to 60 selected participants for 3 conference days.

Information: http://www.next.wsed.at


365.  Verlängerung der Einreichfrist: Forschungsstipendien für Graduierte 2011

Beihilfen für Zwecke der Wissenschaft (Forschungsstipendien) an österreichische Graduierte für das Kalenderjahr 2011

Die Universität für Bodenkultur Wien vergibt - im Auftrag des BM:WF - Forschungsstipendien an österreichische Graduierte mit der Zielsetzung, den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.

Hinweis: Die Forschungsstipendien werden nur mehr alle zwei Jahre ausbezahlt, somit entfällt eine Ausschreibung im Jahr 2012.

Einreichfrist (verlängert): 12/10/11

Information: http://www.boku.ac.at/fos-forschungsstipendien.html


366.  Hochschulpreis Nachwachsende Rohstoffe

Prämierung von Diplom-, Master- und Magisterarbeiten sowie Dissertationen

Einreichungsfrist: 01/11/11

Information: http://www.stiftungnachwachsenderohstoffe.de


367.  7. RP und Innovationsunion

Máire Geoghegan-Quinn, Commissioner for Research, Innovation and Science

"The European Commission's 7 billion Euro invitation to researchers and innovators to bid for funding", Press conference at the European Commission, Brussels, 19 July 2011

Finanzierungszusammenhänge zwischen dem 7. Rahmenprogramm und der Innovationsunion

Die EU beabsichtigt, zum Ausbau des Wissenschafts- und Innovationsbereichs die Forschungsausgaben von 2 % des Bruttoinlandprodukts im Jahr 2009 auf 3 % des Bruttoinlandprodukts im Jahr 2020 zu erhöhen. Wird dieses Ziel erreicht, dann können 3,7 Millionen Arbeitsplätze geschaffen und das jährliche Wachstum um rund 800 Milliarden Euro gesteigert werden. Im Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen für Forschungsprojekte werden auch die Ziele der EU-Politik in Bezug auf die Innovationsunion angesprochen. Diese Leitinitiative, die Teil der Strategie für Wachstum und Beschäftigung Europa 2020 ist, wird Impulse für eine Innovationsbeschleunigung in Europa geben und Hindernisse beseitigen, aufgrund derer gute Ideen nicht die Marktreife erlangen.

Die Forschungszuschüsse sind hauptsächlich für folgende Bereiche bestimmt:

Aktives und gesundes Altern. Bei der ersten Innovationspartnerschaft zwischen öffentlicher und privater Forschung geht es darum, älteren Menschen dabei zu helfen, ein aktives und unabhängiges Leben zu führen.

Informations- und Kommunikationstechnologie. Netz- und Dienstleistungsstrukturen, Nano- und Mikrosysteme, Fotonik, Sprachtechnologie, Gesundheit und Energieeffizienz.

Projekte für die Zusammenarbeit zwischen europäischen Forschern mit dem Ziel, ihnen die wirtschaftliche Nutzung ihrer Entdeckungen zu erleichtern.

Unterstützung von Forschern. Rund 10 000 Forscher werden über das Marie-Curie-Programm Gelder erhalten. Im Rahmen dieses Programms wird derzeit ein Pilotprojekt zur Förderung des Unternehmertums und der Zusammenarbeit zwischen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und privaten Unternehmen eingeleitet.

Umweltschutz. Klimawandel, Verlust der biologischen Vielfalt, Förderung des effizienten Einsatzes von Ressourcen.

Verbesserung der Sicherheit und Gesundheit von Lebensmitteln. — Investitionen in eine leistungsstarke Bio- Wirtschaft und Verbesserung der Produktionsmethoden.

Nanotechnologie. Forschungen über das Verhalten von Teilchen in der Größenordnung von Atomen und Molekülen könnten zu neuen Formen von Produktionsstätten sowie zu umweltfreundlicheren Autos und energieeffizienten Gebäuden führen. Sauberere und effizientere Verkehrssysteme und Mobilitätsformen.

In diesem Jahr werden rund 16.000 Bewerber Zuschüsse für Forschungsprojekte erhalten. Ferner wurde ein neuer Preis für ErfinderInnen ins Leben gerufen, deren Arbeit durch das EU-Forschungsförderungsprogramm finanziert wurde.

EU Prize for Women Innovators: http://ec.europa.eu/research/innovation-union/index_en.cfm?section=women-innovators


368.  Internationale Konferenz ALPSTAR

Towards Carbon Neutral Alps - Make Best Practice Minimum Standard

27-28/10/11, Chambéry/France

Information: http://www.alpenstaedte.org/de/projekte/alpstar


369.  Tagung des Österreichischen Wissenschaftsrates

Wissenschaftliche Karriere und Partizipation: Wege und Irrwege

11- 12/11/11

Anmeldung bis 31/10/11!

Information


370.  Call for proposals: PRO-FACTORY-PLUS

Gesucht werden Projekte im Bereich nachhaltige Produktion

Fokus:

- Energieeffizienz in der Produktion

- Neue nachhaltige Produktionsabläufe

- Neue Maschinenkonzepte (Technologien) für Nachhaltigkeit

- Model‑based engineering im Bereich Nachhaltigkeit

- Wartung für nachhaltige Fertigung

Einreichungsfrist: 11/11/11

Information: http://pro-factory-plus.eu/ 

Teilnehmenden Projekten soll der Zugang zu öffentlicher Finanzierung in den 15 teilnehmenden Staaten ermöglicht werden. Es gelten die nationalen EUREKA‑ bzw. Eurostars‑Bedingungen, die Sie unter http://www.ffg.at/eureka finden können.

Matchmaking Event vom 06-07/10/11 in San Sebastian/Spanien.


371.  LIST-PREIS 2012

Förderpreis der List Unternehmensgruppe für Beiträge zur Lösung innerstädtischer Verkehrs- und Parkprobleme

Der innerstädtische motorisierte Individualverkehr verursacht in vielen europäischen Metropolregionen, so auch in Wien, zahlreiche Probleme.

Gefördert werden hervorragende wissenschaftliche Arbeiten, die sich mit der innerstädtischen Verkehrs- und Parkproblematik innerstädtischer Ballungsräume befassen und die geeignet sind, das Bewusstsein der Bevölkerung sachorientiert auf das Gesamtproblem und dessen Lösungen zu lenken. Die Rolle, die die Errichtung und der Betrieb von Garagen durch professionelle Garagenbetreiber dabei spielt, soll berücksichtigt werden.

Es können sowohl Diplomarbeiten und Dissertationen als auch Seminararbeiten und Gruppenarbeiten aus allen wissenschaftlichen Disziplinen eingereicht werden.

Einreichfrist: 12/12/11

Information: http://www.list-group.at/foerderpreis/


372.  COST country focus: Austria

This summer, the COST website visits all the COST countries one by one to highlight their achievements and contributions to the COST Programme

Austria has been a member of COST since 1971 and was the host of the COST Ministerial Council in 1991 in Vienna. The national COST Office is located in Vienna at the Austrian Federal Ministry for Transport, Innovation and Technology. More information on the CNC/CSO can be found on the country page for Austria.

To date, Austria has been involved in almost 1 000 COST Actions. As part of these Actions, Austria has contributed to tackling inflammation in brain disease, controlling metals in drinking water throughout Europe and managing winter traffic and maximizing road safety. Moreover, Austria has participated in COST Actions which have raised awareness and created a coherent European research agenda for energy efficiency and set standard for weather classifications in European regions.

Given the significant participation of Austria within COST Actions, it is not possible here to highlight every area within which they have advanced research throughout all COST Domains. More information on all the COST Actions which Austria both chairs and participates in can be found on the new COST country page.


373.  FP7 - erste Deadlines bereits im September

Kooperationswunsch der Universität Novi Sad in FP7 Projekten

Aktuelle Informationen zu allen derzeit offenen FP7-Calls finden Sie auf http://ec.europa.eu/research/participants/portal/page/fp7_calls

Kooperationsinteresse der Universität Novi Sad

Within Capacities (Science in Society) and Cooperation (Socio-economic sciences and humanities), connected to the goals and activities of the Danube Strategy Priority Area 7 of the EU Commission.

Website: http://www.uns.ac.rs


374.  Kostenreporting im 7. EU-Rahmenprogramm

Jetzt wird abgerechnet!

06/10/11, 10:15-17:00, Tech gate Vienna, Donau-City-Straße 1, 1220 Wien

Die Veranstaltung gliedert sich in zwei Teile:
- für "Beginners" (nicht oder wenig erfahrene ProjektteilnehmerInnen) werden am Vormittag die Grundlagen der Kostenabrechnung im 7. Rahmenprogramm erläutert.
- für "Experienced" (erfahrene TeilnehmerInnen) werden am Nachmittag Spezialthemen der Abrechnung und das Kostenreporting behandelt.
Die Veranstaltung endet mit einem optionalen Beitrag zur Abrechnung von Marie Curie-Projekten.

Information: http://rp7.ffg.at/rp7_veranstaltungen_abrechnung2011


375.  Zumtobel Group Award 2012

Herausragende und zukunftsweisende Lösungsansätze aus Architektur und Ingenieurwesen, die einen wesentlichen Beitrag zu einer lebenswerten und nachhaltigen Zukunft leisten

Kategorie "Gebaute Umwelt", die mit einem Preisgeld von 80.000 EUR dotiert ist, können Architektur- und Stadtplanungsprojekte eingereicht werden, die innerhalb der letzten beiden Jahre fertig gestellt wurden (Stichtag 011209). Es können sowohl Neubauprojekte eingereicht werden als auch Projekte, die unter Nutzung bestehender Strukturen entwickelt wurden. Das Gewinnerprojekt soll höchsten ästhetischen Ansprüchen entsprechen und zudem innovative Lösungen für verbesserte Ressourcennutzung, Umweltschutz sowie die Verbesserung der Lebensbedingungen aufzeigen. Einen besonderen Fokus wird die Jury auf die Anwendung neuester Technologien legen.

Kategorie "Forschung und Initiative" richtet sich an innovative aktuelle Forschungsprojekte und soziale Initiativen, die zum Zeitpunkt der Einreichung noch nicht abgeschlossen sein müssen. Zielsetzung des Awards ist es hier, insbesondere die junge Generation von Wissenschaftlern, Architekten und Planern zu ermutigen, sich mit der Erprobung neuer Lösungsansätze für Nachhaltigkeit und Menschlichkeit in der gebauten Umwelt zu beschäftigen. In dieser Kategorie können sich sowohl Einzelpersonen als auch private oder öffentliche Initiativen, Universitätsgruppen oder NGOs für den Zumtobel Group Award bewerben. Das Preisgeld in Höhe von 60.000 EUR soll dazu beitragen, die weitere Umsetzung des eingereichten Projekts zu ermöglichen.

Einreichfrist: 01/12/11

Information: http://www.zumtobel-group-award.com/download/Tender_Award2012.pdf


376.  EU-India S&T Cooperation Days

Focus on Life Sciences

01-02/12/11, Wien

Information und Anmeldung: http://www.euindiacoop.org/2011/


377.  DAAD/Roche Diagnostics PostdoktorandInnen Programm

Experimentelle Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten im Bereich Diagnostics für besonders qualifizierte promovierten NachwuchswissenschaftlerInnen

Herkunftsland: Europäische Union, USA und Kanada

Zielland: Deutschland

Fachbereich: Naturwissenschaften, Biologie, Botanik, Zoologie, Mikrobiologie, Genetik, Humanmedizin, Pharmazie, Pharmakologie, Toxikologie

Dauer: 12 Monate, eine Stipendienverlängerung auf 24 Monate ist möglich

Einreichtermin: Jederzeit

Information und Bewerbungsunterlagen: http://www.daad.de/de/download.htm


378.  ESPON Call / South East Europe Call

European Observation Network for Territorial Development and Cohesion

Im Rahmen dieses Calls ergeben sich sehr gute Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt, ggf. in folgenden Themenbereichen:

- Key Indicators for Territorial Cohesion and Spatial Planning

- Detecting Territorial Potential and Challenges

- Liveable Landscapes: a key value for sustainable territorial development

Deadline: 20/10/11

Information: http://www.espon.eu/main/Menu_Calls/Menu_Calls/Menu_OpenCalls/calls240811.html

Wenn Sie daran interessiert sind, bitte kontaktieren Sie Veronika Wirth, veronika.wirth@boku.ac.at.

Partneranfrage für eine Zusammenarbeit im 4. South East Europe Call

Priority Axis 1 - Facilitation of innovation and entrepreneurship

AIO 1.1 Develop technology and innovation networks in specific fields

in den Bereichen Ernährungssicherheit, Erneuerbare Energien und Information and Communication Technologies

Lead Applicant National Authority for Scientific Research – Romania

Deadline: between 21-25/11/11

Information

Wenn Sie daran interessiert sind, bitte kontaktieren Sie Veronika Wirth, veronika.wirth@boku.ac.at.


379.  Kooperation mit der NSF in Materialforschung

Materials World Network

Der FWF kooperiert auch dieses Jahr wieder mit der US‑amerikanischen National Science Foundation (NSF) im Bereich Materialwissenschaften. Im Rahmen des "Materials World Network (MWN) ‑ Cooperative Activity in Materials Research between US Investigators and their Counterparts Abroad" können kooperative Forschungsprojekte eingereicht werden.

Einreichfrist: 10/11/11

Information: http://www.fwf.ac.at/de/aktuelles_detail.asp?N_ID=448


380.  KlarText!

Junge WissenschaftlerInnen sind aufgerufen, sich um den Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft 2012 zu bewerben

Promovierte aus den Fächern Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften und Physik, sowie angrenzender Fachgebiete können sich mit ihren Textbeiträgen bewerben. Voraussetzung ist, dass die BewerberInnen im Jahr 2011 ihre Doktorarbeit abgeschlossen haben. Ihre Aufgabe ist es, die Ergebnisse ihrer Doktorarbeit allgemein verständlich und spannend in deutscher Sprache in einem Artikel zusammenzufassen.

Unabhängig von der Platzierung haben alle BewerberInnen die Möglichkeit, an einem eintägigen „Workshop Wissenschaftskommunikation“ in der Heidelberger Villa Bosch teilzunehmen.

Bewerbungsfrist: 29/02/12

Information und Ausschreibungsbedingungen: http://www.klaus-tschira-preis.info


381.  Hochauflösende Luftbilder zur freien Verwendung

Geoimage Austria startete einen kostenlosen Orthophotodienst Geoimage.at

Privatpersonen und Open-Data-Initiativen wird damit der kostenfreie Zugriff auf hochauflösende Luftbilder gewährt. Der Web Map Service (WMS) Geoimage ist ein genormter Datendienst, der den Zugriff auf das Luftbild Österreichs in hoher Auflösung erlaubt.

Bedingung: Nicht kommerziell

Information: http://www.geoimage.at/ 


382.  JOIN IN! Joint Programming - Coordinating Research in Europe

New Opportunities for the Austrian Research Community

Joint Programming Initiatives (JPIs) sind neue europäische Initiativen zur verstärkten Abstimmung zwischen nationalen und europäischen Forschungsbemühungen.

Aktuell sind in Europa zehn JPIs in Ausarbeitung, die thematisch auf gesamteuropäische Herausforderungen abzielen. Damit eröffnet sich zukünftig eine neue Möglichkeit zur Einreichung von transnationalen Forschungsvorhaben. Erste Pilotausschreibungen wurden bereits veröffentlicht.

28/09/11, 09:00-17:00, Tech Gate Vienna, Wien

Nach einem Überblick des derzeitigen Standes aller JPIs haben Sie als zentrale ForschungsakteurInnen nachmittags in sechs parallelen Workshops die Möglichkeit, über die thematischen Schwerpunkte und die Beteiligungsregeln der folgenden JPIs zu diskutieren:
- Urban Europe
- CLIMATE Connecting Climate Knowledge for Europe
- Agriculture, food security and climate change
- Neurodegenerative Diseases/Alzheimer's
- A healthy diet for a healthy life
- More years, better lives

Information, Agenda und Anmeldeformular: http://rp7.ffg.at/jpi_280911
On-line-Anmeldung bis 19/09/11. Begrenzte TeilnehmerInnenzahl!


383.  aws High-Tech-Lounge

Infoveranstaltungen zu den Technologie-Förderungsprogrammen der aws in Kooperation mit den AplusB-Zentren

Innovative Gründer/innen und Jungunternehmer/innen, die ihre Unternehmensideen für neue Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen auf Basis technologischer Entwicklungen vorantreiben wollen, können sich vor Ort über aktuelle Fördermöglichkeiten informieren.

Niederösterreich, in Kooperation mit dem Gründungszentrum accent

20/09/11, 17:00, UFT Campus, Universitäts- und Forschungszentrum Tulln, Konrad Lorenzstraße 24, 3430 Tulln

Anmeldung: +43 2622 26326-1503 bzw. bianca.moser(at)accent.at 

Wien, in Kooperation mit dem Gründungszentrum INiTS

29/09/11, 17:00, austria wirtschaftsservice, Ungargasse 37, 1030 Wien

Anmeldung: +43 1 50175-546 bzw. tech-event(at)awsg.at 

Information, Programm und Anmeldemöglichkeit: http://www.awsg.at


384.  Freie Plätze: FWF Coaching Workshop

"Die FWF Fördermaschine ‑ oder wie präsentiere ich meine Idee richtig?"

28/09/11, Wien

Anmeldung: gerit.oberraufner(at)fwf.ac.at  

Information: http://www.fwf.ac.at/de/public_relations/fwf-informationsveranstaltungen/cws-termine.html


385.  Biodiversität im Grünland

Satoyama Fachtagung

20/10/11, BOKU, Festsaal

Grünlandwirtschaft ist eine wichtige Existenzgrundlage für viele österreichische Landwirte. Gleichzeitig sind extensiv bewirtschaftete Wiesen Hot Spots der Biodiversität; ihre Erhaltung und Förderung sind daher wichtige Aufgaben für ein Land, das die Internationale Biodiversitätskonvention unterzeichnet hat. Extensiv bewirtschaftete artenreiche Wiesen sind auch wichtige Imageträger der österreichischen Landwirtschaft. Das Ziel ist also klar: Grünlandbewirtschaftung soll wertvolles Futter für die Landwirtschaft liefern und gleichzeitig artenreiche Wiesen erhalten. Grund genug dafür, dass Naturschutz und Landwirtschaft gemeinsam nach optimalen Lösungen suchen. Ziele der Fachtagung sind der Austausch zwischen Praxis und Forschung um Verbesserungsvorschläge für die zukünftige Förderpraxis und Bewirtschaftung zu erarbeiten und den Forschungsbedarf aufzuzeigen.

Information: http://www.boku.ac.at/satoyama.html


386.  WTZ-Ausschreibung

Polen für die Laufzeit 2012-13 (2 Jahre)

Einreichfrist: 31/10/11

Ziel des Programms ist die Intensivierung der internationalen wissenschaftlichen Zusammenarbeit österreichischer Wissenschafter/innen mit den Wissenschafter/innen aus den Partnerländern durch Finanzierung von Mobilitätskosten im Rahmen bilateraler, trilateraler bzw. multilateraler wissenschaftlicher Kooperationsprojekte.

Information: http://www.oead.at/wtz/ >Aktuelle Ausschreibungen 


387.  Terminaviso: Nationale Klimawandel-Anpassungsstrategie

Sechster informeller Workshop des Lebensministeriums

17/11/11, Festsaal der Kommunalkredit Public Consulting, Türkenstraße 9, 1092 Wien

Moderation: DI Andreas Drack, Direktion Umwelt und Wasserwirtschaft, Abteilung Umweltschutz, OÖ

Programm

Die Aufforderung zur Anmeldung wird im Oktober 2011 erfolgen.


388.  EconGas Wissenschaftspreis 2012

Österreich - Vorreiter am liberalisierten Erdgasmarkt

Eingeladen sind Studierende mit wirtschaftlichem, technischem oder rechtlichem Hintergrund an österreichischen Universitäten und Fachhochschulen, ihre Masterthesen, Diplom-, Magister- sowie Masterarbeiten unter dem Überbegriff "Österreich – Vorreiter am liberalisierten Erdgasmarkt" einzureichen.

Die Arbeiten können in deutscher oder in englischer Sprache eingereicht werden.

Zugelassen sind wissenschaftliche Arbeiten des Studienjahres 2011/12.

Anmeldung bis 15/12/11 unter http://www.econgas.com/wissenschaftspreis

Zusendung der wissenschaftlichen Arbeit (PDF) bis 15/07/12.

Positive Beurteilung der Arbeit bis 15/10/12.

Information: http://www.econgas.com/wissenschaftspreis


389.  Bevollmächtigung für Drittmittelprojekte lt. Richtlinie des Rektorates

Vergabe von Vollmachten für die Durchführung von Verträgen (§ 28 UG 2002)

Department für Wasser - Atmosphäre - Umwelt
Projektbezeichnung: Entwicklung einer Methodik zur integrativen Überflutungsraumbewertung in Österreich
Dauer der Vollmacht: Juli 2011 - Juli 2013
Projektleiter: a.o. Univ.Prof. DI Dr. Helmut Habersack


390.  Bevollmächtigung für Drittmittelprojekte lt. Richtlinie des Rektorates

Vergabe von Vollmachten für die Durchführung von Verträgen (§ 28 UG 2002)

Department für Wasser - Atmosphäre - Umwelt
Projektbezeichnung: DONAU II
Dauer der Vollmacht: 1.8.2011 - 31.12.2016
Projektleiter: a.o. Univ.Prof. DI Dr. Helmut Habersack


391.  Bevollmächtigung für Drittmittelprojekte lt. Richtlinie des Rektorates

Vergabe von Vollmachten für die Durchführung von Verträgen (§ 28 UG 2002)

Department für Wasser - Atmosphäre - Umwelt
Projektbezeichnung: Studie zum integrierten Hochwasserschutz am Schöckelbach
Dauer der Vollmacht: Ende 2012
Projektleiter: a.o. Univ.Prof. DI Dr. Helmut Habersack, a.o. Univ.Prof. DI Dr. Hubert Holzmann


392.  Bevollmächtigung für Drittmittelprojekte lt. Richtlinie des Rektorates

Vergabe von Vollmachten für die Durchführung von Verträgen (§ 28 UG 2002)

Department für Wasser - Atmosphäre - Umwelt
Projektbezeichnung: Abschätzung der hydrologischen Verhältnisse am Schöcklbach hinsichtlich Hochwasser
Dauer der Vollmacht: 1.7.2011 - 31.12.2012
Projektleiter: a.o. Univ.Prof. DI Dr. Hubert Holzmann


393.  externe Stellenangebote


394.  Stellenausschreibungen der BOKU

  • Abteilung Facility Services: Sachbearbeiter/in
    Kennzahl 97
    detaillierte Information

  • Department für Chemie: Technische/r Assistent/in (CTA)
    Kennzahl 98
    detaillierte Information

  • Zentrum für Lehre, Studienabteilung: Studentische/r Mitarbeiter/innen
    Kennzahl 99
    detaillierte Information

  • Department für Wald- und Bodenwissenschaften, Inst. f. Forstentomologie, Forstpathologie u. Forstschutz: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb (Ersatzkraft)
    Kennzahl 100
    detaillierte Information

  • Department für Biotechnologie, Inst. f. Angewandte Mikrogiologie, Abt. Biopharmazeutische Technologie: Technische/r Assistent/in
    Kennzahl 101
    detaillierte Information

  • Department für Biotechnologie, Inst. f. Angewandte Mikrogiologie, Abt. Biopharmazeutische Technologie: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 102
    detaillierte Information

  • Department für Wasser, Atmosphäre und Umwelt, Inst. f. Wasserwirtschaft, Hydrologie u. konstr. Wasserbau: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb (Senior Lecturer) - Ersatzkraft
    Kennzahl 103
    detaillierte Information

  • Department für Wasser, Atmosphäre u. Umwelt, Inst. f. Wasserwirtschaft, Hydrologie u. konstr. Wasserbau: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb (Senior Lecturer) - Ersatzkraft
    Kennzahl 104
    detaillierte Information

  • Department für Raum, Landschaft u. Infrastruktur, Inst. f. Landschaftsplanung: Institutssekretär/in
    Kennzahl 105
    detaillierte Information

  • Department für Nachhaltige Agrarsysteme: Lehrling - Verwaltungsassistent/in
    Kennzahl 106
    detaillierte Information

  • Department für Bautechnik u. Naturgefahren, Inst. f. Alpine Naturgefahren: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb - Ersatzkraft
    Kennzahl 107
    detaillierte Information

  • Abteilung Facility Services: Fuhrparkmitarbeiter/in
    Kennzahl 109
    detaillierte Information

  • Abteilung Facility Services: Portier/in
    Kennzahl 110
    detaillierte Information

  • Department für Integrative Biologie und Biodiversitätsforschung, Inst. f. Botanik: Technische/r Angestellte/r - Ersatzkraft
    Kennzahl 111
    detaillierte Information

  • Department für Chemie, Inst. f. Analytische Chemie: Technische/r Assistent/in (CTA) - Ersatzkraft
    Kennzahl 112
    detaillierte Information

  • Department für Raum, Landschaft u. Infrastruktur, Inst. f. Landschaftsplanung: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb - Ersatzkraft
    Kennzahl 113
    detaillierte Information

  • Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit: Mitarbeiter/in
    Kennzahl 114
    detaillierte Information

  • Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
    Kennzahl 115
    detaillierte Information

  • Department für Biotechnologie: Technische/r Assistent/in (CTA) - im Rahmen eines Projektes
    Kennzahl 116
    detaillierte Information

  • Department für Materialwissenschaften und Prozesstechnik, Inst. f. Holzforschung: Tischler/in - Ersatzkraft
    Kennzahl 117
    detaillierte Information

  • Department für Lebensmittelwissenschaften und -technologie, Inst. f. Lebensmittelwissenschaften: Chemielaborant/in - Ersatzkraft
    Kennzahl 118
    detaillierte Information