11. Stück / 20.04.2011


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2010/11

20.04.2011

11. Stück

 

184.  Wahl des Vorsitzenden und des stellvertretenden Vorsitzenden des Universitätsrates der BOKU
          für die Funktionsperiode April 2011 - April 2012

Sitzung vom 14.4.2011:
O. Univ. Prof. i. R. Dipl.-Ing. Dr. Werner BIFFL und Sektionschef i. R. Dr. Norbert ROZSENICH wurden in Ihren Funktionen als Vorsitzender bzw. stellvertretender Vorsitzender des Universitätsrates der Boku für den Zeitraum April 2011 bis April 2012 bestätigt.


185.  Beschlüsse des Universitätsrates vom 14.4.2011

- Genehmigung des Rechnungsabschlusses 2010
- Beschluss der Wissensbilanz 2010 einschließlich der Wissensbilanz Teil II (ehemals Leistungsbericht 2010)
- Masterstudium "Applied Limnology, Aquatic ecosystem management"


186.  Konstituierung einer Berufungskommission

Am 6.4.2011 wurde die Berufungskommission Lebensmitteltechnologie konstituiert. Zum Vorsitzenden gewählt wurde Univ.Prof. Dr. Dietmar Haltrich.


187.  Beschluss des Curriculums für das Masterstudium "Applied Limnology Aquatic ecosystem management"

Der Senat hat in seinen Sitzungen am 16.März 2011 das Curriculum für das Masterstudium "Applied Limnology ecosystem management beschlossen.

Das Curriculum tritt mit 1. Oktober 2011 in Kraft.

- Curriculum

Der Vorsitzende des Senates
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. H. Hasenauer e.h.


188.  Beschluss des Curriculums für das Masterstudium "Safety in the Food Chain"

Der Senat hat in seinen Sitzungen am 13.April 2011 das Curriculum für das Masterstudium "Safety in the Food Chain" beschlossen.

Das Curriculum tritt mit 1. Oktober 2011 in Kraft.

- Curriculum

Der Vorsitzende des Senates
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. H. Hasenauer e.h.


189.  Ausschreibung von Förderungsstipendien für das Kalenderjahr 2011 der BOKU


190.  Veranstaltung: Auftragsforschung für Firmen im 7. Rahmenprogramm - geht das?

"Research for the benefit of SME" als alternative und attraktive Einreichmöglichkeit für ForscherInnen

Informationsveranstaltung

05/05/11, 09:00-11:00, BOKU, Muthgasse 18, 1190 Wien, HS XXII (2.OG)

"Research for the benefit of SME" ist eine bis dato von österreichischen ForscherInnen wenig genutzte FP7-Programmlinie. Die Ausschreibungen sind thematisch offen, die Leistungen der Forschungseinrichtungen werden zu Vollkosten aus dem Programm finanziert. KMU fungieren in diesen Projekten als Auftraggeber und Hauptnutzer der Projektergebnisse (Verwertungsrechte etwa in Form von Patenten).

Aktuelle Informationen direkt von den Expertinnen der FFG - holen Sie sich die neuesten Infos zu den heurigen Ausschreibungen und erfolgreichen Projektbeispielen!

Zielgruppe: Projekt - / ArbeitsgruppenleiterInnen, die Erfahrung mit dem Einwerben von Drittmitteln haben

Programm

Lageplan

Anmeldung bis spätestens 03/05/11

Kontakt: Mag.a Marion Mitter marion.mitter(at)boku.ac.at


191.  INiTS

Veranstaltung: Innovation goes Business & INiTS Award 2011

Veranstaltung: Innovation goes Business  

Es werden einige interessante INiTS Start-ups Ausstellen. Die TeilnehmerInnen sind Führungskräfte, Entscheidungsträgerinnen, ForscherInnen, MeinungsbildnerInnen, InvestorInnen und GründerInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Weiteres finden schon nachmittags spannende Paneldiskussion statt und abends gibt es nochmals eine große Keynote zum Thema "Pimp my town".

19/05/11, 14:00, Universität Wien, Dr-Karl-Lueger-Ring 1, 1010 Wien, Festsaal

Anmeldung bis spätestens 11/05/11

Information: http://www.inits.at/igb

INiTS Award 2011

Gesucht sind innovative wissenschaftliche Arbeiten mit Chance auf kommerzielle Verwertung! Prämiert werden die innovativsten Ideen mit wirtschaftlicher Machbarkeit von StudentInnen Iund AbsoventInnen der Wiener Universitäten und Fachhochschulen. Es gibt Preise im Gesamtwert von 13.500,- Euro, sowie einen Work-Shop "Opportunity Check" für alle EinreicherInnen.

Einreichfrist: 31/07/11

Information: http://www.inits.at/award


192.  Forschungspreise des Landes Steiermark

Für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Forschung und sowohl anerkannte als auch junge steirische Wissenschafterinnen und Wissenschafter in verstärktem Maße zu wissenschaftlichen Leistungen anzuregen.

Forschungspreis für Simulation und Modellierung 2011

Einreichfrist: 18/05/11

Forschungspreis und Förderungspreis des Landes Steiermark 2011

Erzherzog Johann-Forschungspreis 2011

Einreichfrist: 25/05/11

Information: www.verwaltung.steiermark.at/cms/beitrag/10000724/9654/


193.  FWF News

Karriereentwicklung für Wissenschafterinnen / Langzeitvorhaben bei Einzelprojekten / genderAG

Karriereentwicklung für Wissenschafterinnen

Das Postdoc-Programm "Hertha Firnberg" fördert Frauen am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karriere, das Senior Postdoc-Programm "Elise Richter" hat die Qualifikation zur Bewerbung um eine in- oder ausländische Professur zum Ziel.

Der FWF bietet hervorragend qualifizierten Wissenschafterinnen, die eine Universitätslaufbahn anstreben, die Möglichkeit, im Rahmen einer zweistufigen Karriereentwicklung insgesamt sechs Jahre Förderung in Anspruch zu nehmen:

Einreichfrist: 27/05/11

Detaillierte Informationen, FAQs und Antragsunterlagen: http://www.fwf.ac.at/de/projects/firnberg.html bzw. http://www.fwf.ac.at/de/projects/richter.html

Langzeitvorhaben bei Einzelprojekten

Der FWF hat für das Programm "Einzelprojekte" die Richtlinien für sogenannte Langzeitvorhaben spezifiziert. Langzeitvorhaben sind Forschungen, deren wesentlicher Inhalt vor allem darin besteht, umfangreiche Datenbestände zu erheben, zu erschließen und/oder zu analysieren und bei deren Planung abzusehen ist, dass ihr Nutzen erst mit der Durchführung aufeinanderfolgender Einzelprojekte entsteht.

Information: http://www.fwf.ac.at/de/applications/p-einzelprojekte.html


194.  Exzellenzstipendien 2011

Für herausragende Studien, Forschungsarbeiten oder wissenschaftliche Tätigkeiten, bevorzugt aus den MINT-Fächern

Das Stipendium der Industriellenvereinigung Kärnten dient der Finanzierung von herausragenden Studien, Forschungsarbeiten oder wissenschaftlichen Tätigkeiten an einer Hochschule oder an einem Forschungszentrum im Ausland.

Gefördert werden österreichische StaatsbürgerInnen

- das Höchstalter beträgt 30 Jahre.

- der angestrebte Auslandsaufenthalt muss mindestens 6 Monate betragen.

- Studienrichtungen: Schwerpunkt MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik)

- Darüber hinaus werden auch exzellente Einreichungen aus anderen Studienbereichen in der Bewertung berücksichtigt, sofern sie Bedeutung für die Kärntner Wirtschaft haben

- Abschluss des Bakkalaureats (Universität, Fachhochschule)

- Überdurchschnittlicher Studienerfolg

- Befürwortung durch mindestens zwei Fach-ProfessorInnen

- Die Ergebnisse des Auslandsaufenthaltes sind von Bedeutung für die Kärntner Wirtschaft

Einreichfrist: 31/05/11

Bereits abgeschlossene Projekte bzw. Auslandsaufenthalte werden nicht berücksichtigt.

Information: http://www.industrie-kaernten.at >Publikationen >Download >Exzellenzstipendien (3/2011)


195.  Forschung FAQ

Erweitert & überarbeitet: Frequently Asked Questions rund um Forschungsprojekte an der BOKU

Ab sofort steht Ihnen eine Vielzahl an FAQ zu den Themen Förderprogramme, Projektkalkulation, Projektmeldung, Bevollmächtigungen, IPR und FIS zur Verfügung: http://www.boku.ac.at/fos-faq.html


196.  Social Impact Award 2011

Kreativ-Wettbewerb für Sozialprojekte

Mit dem Preis werden Projekte ausgezeichnet, die innovative und nachhaltige Lösungen für Probleme wie Armut, Ungleichheit und Umweltzerstörung bieten.
Mitmachen können Studierende aller Universitäten und Fachhochschulen in Österreich.

Einreichfrist: 29/04/11

Während der Einreichphase für den Social Impact Award läuft eine kostenlose Workshop-Reihe, die allen Interessierten offen steht: Sie leistet Hilfe bei der Ideenfindung und Projektentwicklung und bietet die Chance zum Networking und Austausch mit ExpertInnen.
Information: http://www.socialimpactaward.at und http://www.facebook.com/socialimpactaward


197.  Sustainability Management for Industries (SMI)-Kongress

Umweltverträgliche Produktion und nachhaltiger Erfolg - Chancen, Benchmarks & Entwicklungslinien

26/05/11, Montanuniversität Leoben

Der Lehrstuhl für Wirtschafts- und Betriebswissenschaften der Montanuniversität Leoben verfolgt mit dem SMI-Kongress das Ziel, aktuellste Erkenntnisse vorzustellen und den Wissensaustausch in Themenfeldern der Nachhaltigkeit zu fördern.

Die diesjährigen Themenschwerpunkte lauten:
- Controlling und Informationssysteme
- Energiemanagement
- Innovation und Investition
- Strategisches Management
- Aus- und Weiterbildung

Information & Anmeldung: http://smi.unileoben.ac.at


198.  WTZ-Ausschreibung

Zusammenarbeit mit Bulgarien 2012-13

Ziel des Programms ist die Intensivierung der internationalen wissenschaftlichen Zusammenarbeit durch Finanzierung von Mobilitätskosten im Rahmen bilateraler bzw. trilateraler wissenschaftlicher Kooperationsprojekte.

Zusammenarbeit mit Bulgarien, für die Laufzeit 2012-13 (2 Jahre)

Einreichfrist: 27/05/11

Information: www.oead.at/wtz/ >Aktuelle Ausschreibungen


199.  EFSA sucht Sachverständige für ihre wissenschaftlichen Gremien

Bitte um geeignete Verbreitung der Information und Aufforderung von potenziellen KandidatInnen in Ihrem Wirkungskreis

Die EFSA (European Food Safety Authority) sucht derzeit unabhängige Sachverständige für ihren Wissenschaftlichen Ausschuss sowie ihre Wissenschaftlichen Gremien.
WissenschafterInnen werden aufgefordert, sich bis zum 31/05/11 zu bewerben.

Die EFSA ist die wissenschaftliche Einrichtung der Europäischen Union, die zuständig ist für die Risikobewertung in den Bereichen Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit, Ernaehrung, Tiergesundheit und Tierschutz sowie Pflanzengesundheit und Pflanzenschutz. Sie befasst sich mit Fragen entlang der gesamten Nahrungskette.
Gesucht werden Sachverständige für die Gremien in den Bereichen:
Pflanzengesundheit und Pflanzenschutz; GVO; Lebensmittelzusatzstoffe und Nährstoffquellen; Materialien, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, Enzyme und Aromastoffe; Futtermittel; Tiergesundheit und Tierschutz; Toxikologie; Kontaminanten in der Lebensmittelkette; biologische Gefahren; diätetische Erzeugnisse, Allergien, neuartige Lebensmittel und Ernaehrung.

Die Amtszeit der Sachverständigen im Wissenschaftlichen Ausschuss und in den Wissenschaftlichen Gremien beträgt drei Jahre.

Das Mandat für den Wissenschaftlichen Ausschuss und alle Gremien - mit Ausnahme der beiden Gremien für Lebensmittelzusatzstoffe & Nährstoffquellen bzw. für Materialien, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, Enzyme & Aromastoffe - beginnt Mitte 2012 und endet Mitte 2015.

Das Mandat in den Gremien für Lebensmittelzusatzstoffe & Nährstoffquellen sowie für Materialien, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, Enzyme & Aromastoffe beginnt Mitte 2014 und endet Mitte 2017.

Im Falle der Nichtberufung können Sachverständige auf eine Reserveliste gesetzt werden, anhand derer künftige freie Stellen besetzt werden können.

Die Auswahl erfolgt durch ein vereinfachtes, offenes und transparentes Verfahren auf der Grundlage von nachgewiesener wissenschaftlicher Exzellenz und Unabhängigkeit.


Information: http://www.efsa.europa.eu/de/scpanels/memberscall2011.htm
http://www.ages.at/ages/ueber-uns/internationale-zusammenarbeit/efsa/wissenschaftliche-gremien/


200.  Reinhard Liepolt Preis 2011

Österreichisches Komitee Donauforschung Internationale Arbeitsgemeinschaft Donauforschung ÖK – IAD / Societas Internationalis Limnologiae (SIL)

Dieser Preis wird für besondere Leistungen auf dem Gebiet der limnologischen Erforschung der Donau und des Donaukorridors verliehen. Kriterien für die Bewertung sind Originalität, hohes fachliches Niveau und als Zusatzkriterium Implikation für die Praxis der eingereichten Arbeiten. Die eingereichten Arbeiten müssen publiziert sein und umfassen grundsätzlich Diplomarbeiten, Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Beiträge in Büchern oder Artikel in Fachjournalen.

Der Preis kann an alle WissenschaftlerInnen verliehen werden, die die eingereichte(n) Forschungsarbeit(en) innerhalb der letzten drei Jahre in Österreich oder im Rahmen eines internationalen Forschungsprogramms, an dem Österreich teilgenommen hat, abgeschlossen haben.

Einreichfrist: 31/05/11

Information: http://www.oen-iad.org


201.  LAUDIMAXIMA 2010/11

Preis zur Förderung von Frauen in den Fachbereichen der Naturwissenschaften und der Mathematik

Die LAUDIMAXIMA wird von der Universität Wien an Nachwuchswissenschafterinnen in den Fachbereichen der Naturwissenschaften (inkl. Life Sciences) und Mathematik vergeben.

Einreichfrist: 31/05/11

Kriterien für die Bewerbung/Nominierung (es muss mindestens 1 Kriterium erfüllt werden):

- eine oder mehrere Publikationen in den jeweiligen naturwissenschaftlichen im ISI gelisteten Top-Journalen des jeweiligen Faches (entweder kürzlich publiziert oder aktuell besondere internationale Beachtung),

- eine als hervorragend beurteilte Dissertation,

- aktuelle Einwerbung eines naturwissenschaftlichen Drittmittelprojekts mit besonderen Merkmalen (z.B. Originalität des Forschungsansatzes; Höhe der Einwerbung; besonders selektives Auswahlverfahren (international peer review), z.B. FWF oder EU-Projekt).

Ausschreibungstext und Antragsunterlagen: http://forschung.univie.ac.at/de/portal/forschung/ausschreibungen/laudimaxima/

Information und Kontakt: forschung.univie.ac.at, Susanne.Fleck-Pratscher(at)univie.ac.at


202.  FFG News

Informationsveranstaltung HEALTH / KMU Roadshow 2011: F&E-Förderungen für ForscherInnen

Informationsveranstaltung 6. Ausschreibung HEALTH

 

EUROPA FORSCHT: Die neue Ausschreibung Gesundheit - KMU-Beteiligung und klinische Forschung im Fokus
18/05/11, 13:30-17:00, FFG, Sensengasse 1, 1090 Wien
Voraussichtlich Mitte Juli wird die 6. Ausschreibung im Bereich "Gesundheit" des 7. EU-Rahmenprogramms (7. RP) mit vielen Forschungsthemen aus Medizin, Biowissenschaften und Gesundheitswissenschaften von der Europäischen Kommission veröffentlicht - eine Vor-Veröffentlichung der Ausschreibungsthemen ist für Mai geplant. Das Gesamtbudget der Ausschreibung beträgt ca. 600 Mio. Euro.
Anmeldung bitte bis 11/05/11!
Programm & Anmeldung: http://rp7.ffg.at/health_info_2011
Information: http://rp7.ffg.at/health_ausschreibungen

KMU Roadshow 2011: F&E-Förderungen für ForscherInnen

Überblick über europäische und nationale Fördermöglichkeiten für KMU für Forschungs-, Entwicklungs- oder Technologieprojekte

09/06/11, 15:00-17:00, Wirtschaftskammer Wien, Großer Saal, Stubenring 8-10, 1010 Wien
Folgende Förderprogramme für KMU werden u. a. vorgestellt:
- KMU kaufen Forschung ein: "Research for SMEs"
- Förderung für forschungsintensive KMU: "Eurostars"
- Nationale und regionale Forschungsförderung, z.B. das "KMU-Paket" der FFG
Anmeldung bis spätestens 06/06/11!
Anmeldung und Detailinformationen: http://rp7.ffg.at/kmu_roadshow2011


203.  Information Day: AUS-ACCESS4EU

Supporting EU Access to Australian Research Programmes

20/05/11, 13.00-17:00, Vienna School of International Studies, Favoritenstraße 15A,  1040 Wien

AUS–ACCESS4EU is a project funded by the European Commission under the 7th Framework Programme (FP7). It is one of a number of ACCESS4EU projects which aim to increase the European research community’s awareness of opportunities to participate in research, technological development and innovation (RTDI) programmes in industrialised countries outside Europe.

The objective of AUS–ACCESS4EU is to build awareness of current opportunities for European–Australian research collaboration and this event is aimed at key players in the Austrian research community.  

Closing date for registration: 13/05/11

Programme & registration: http://www.access4.eu/australia/618.php

Information: http://www.aus-access4.eu


204.  NÖ Wissenschaftspreise 2011

für Arbeiten, die einen wesentlichen Beitrag zur wissenschaftlichen Eigenständigkeit des Landes Niederösterreich leisten.

Vorgesehen sind heuer zwei Würdigungspreise in der Höhe von jeweils 11.000 Euro sowie vier Anerkennungspreise in der Höhe von jeweils 4.000 Euro.

Die Würdigungspreise dienen der Würdigung des vorliegenden Gesamtwerkes einer Wissenschafterin oder eines Wissenschafters, einer oder eines Auszuzeichnenden oder einer Personengruppe von überregionaler Bedeutung. Die Anerkennungspreise dienen der Förderung von WissenschafterInnen, einer oder eines Auszuzeichnenden oder einer Personengruppe, die mit ihrem Schaffen bereits fachliche Anerkennung gefunden haben.

Einreichfrist: 20/05/11

Information: http://www.noe.gv.at/Presse/Presse/Pressearchiv-Suche/95898_wissenschaftspreise.wai.html


205.  BOKU-CAS: 2. Semester-Touch-down der Agrarwissenschaften

Präsentation & Prämierung von Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Dissertationen

21/06/11

Ab sofort können Abstracts von (nahezu) fertigen Arbeiten (Bachelor-, Masterarbeiten, Dissertationen) an das CAS eingereicht werden.

Einreichfrist: 31/05/11 an cas(at)boku.ac.at

Information: http://www.boku.ac.at/cas.html


206.  Rudolf Sallinger Preis 2011

Förderung wissenschaftlicher Publikationen, die sich den Aufgabenstellungen des Mittelstandes widmen

Einreichfrist: 31/05/11

Information: http://www.sallingerfonds.at


207.  Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
          gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Abteilung: BdR/Stabstelle QM
Projekttitel: Enhancement of eLearning within ELLS (elearnells)
voraussichtl. Dauer der Vollmacht: 1.4.2011 - 30.11.2011
Projektleiter: Thomas GUGGENBERGER


208.  Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
          gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Abteilung: BdR/Stabstelle QM
Projekttitel: appear Projekt 08: Changing Minds and Structures: The Nicaraguan Agricultural University´s Growing Involvement with Rural Communities (DEPARTIR-UNA)
voraussichtl. Dauer der Vollmacht: 15.4.2011 - 15.4.2014
Projektleiter: Thomas GUGGENBERGER


209.  Bevollmächtigung des/der Projektleiters/in für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
          gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Inst. f. Agrar- und Forstökonomie
Projekttitel: Farming transitions: Pathways towards regional sustainability of agriculture in Europe (FarmPath)
voraussichtl. Dauer der Vollmacht: 4 Jahre (1.3.2011 - 28.2.2014)
Projektleiter: Ika DARNHOFER


210.  Bevollmächtigung des/der Projektleiters/in für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
          gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Inst. f. Marketing und Innovation
Projekttitel: Anbindung des "Failure Experience Improvement System (FEIS)" an den Betrieb und die Planung in der Wasserversorgung (FEIS-Anbindung)
voraussichtl. Dauer der Vollmacht: 9 Monate (1.9.2011 - 30.5.2012)
Projektleiter: Ao.Univ.Prof.Dr. Rainer HAAS


211.  externe Stellenausschreibung

  • Landw. Lehrerinnen und Lehrer im Schuljahr 2011/12 an den öffentlichen Land- und Forschtwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen des Landes Salzburg
    detaillierte Informationen


212.  Stellenausschreibungen der BOKU

  • Am Department für Materialwissenschaften und Prozesstechnik, Inst. f. Holzforschung kommt es zur Besetzung einer Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 38
    detaillierte Information

  • Am Department für Integrative Biologie und Biodiversitätsforschung, Inst. f. Zoologie kommt es zur Besetzung einer Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 39
    detaillierte Information

  • Am Department für Angewandte Pflanzenwissenschaften u. Pflanzenbiotechnologie, Inst. f. Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung kommt es zur Besetzung einer Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 40
    detaillierte Information

  • Am Department für Angewandte Genetik und Zellbiologie kommt es zur Besetzung einer Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 41
    detaillierte Information

  • Am Department für Bautechnik und Naturgefahren, Inst. f. Alpine Naturgefahren kommt es zur Besetzung einer Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 42
    detaillierte Information

  • Am Department für Chemie, Inst. f. Organische Chemie kommt es zur Besetzung einer Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 43
    detaillierte Information

  • Am Department für Integrative Biologie und Biodiversitätsforschung kommt es zur Besetzung einer Stelle als Administrative Assistenz
    Kennzahl 44
    detaillierte Information

  • Am Department für Nanobiotechnologie, Abt. synthetische Bioarchitekturen kommt es zur Besetzung einer Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 45
    detaillierte Information

  • The department of Nanobiotechnology is currently seeking for a Postdoctoral Research Associate
    Reference code 46
    more information
  • Am Department für Wirtschafts- und Sozalwissenschaften, Inst. f. Wald-, Umwelt- u. Ressourcenpolitik kommt es im Rahmen einer Projektanstellung zur Besetzung einer Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat
    Kennzahl 47
    detaillierte Information

  • Am Department für Wirtschafts- u. Sozialwissenschaften, Inst. f. Wald-, Umwelt- u. Ressourcenpolitik kommt es im Rahmen einer Projektanstellung zur Besetzung einer Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat
    Kennzahl 48
    detaillierte Information

  • Am Department für Wirtschafts- u. Sozialwissenschaften, Inst. f. Wald-, Umwelt- u. Ressourcenpolitik kommt es zur Besetzung einer Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb (Karenzvertretung)
    Kennzahl 49
    detaillierte Information

  • Am Department für Wirtschafts- u. Sozialwissenschaften, Inst. f. Wald-, Umwelt- u. Ressourcenpolitik kommt es im Rahmen einer Projektanstellung zur Besetzung einer Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat (Karenzvertretung)
    Kennzahl 50
    detaillierte Information

  • Am Department für Bautechnik und Naturgefahren, Inst. f. Ingenieurbiologie und Landschaftsbau kommt es zur Besetzung einer Stelle als Landschaftsgärtner/in Lehrling
    Kennzahl 51
    detaillierte Information