05. Stück / 12.01.2011


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2010/11

12.01.2011

5. Stück

 

93.  Verfahrensregelungen für Berufungsverfahren

übereinstimmende Beschlüsse des Senats und des Rektorats (Fassung vom 15.Dezember 2010)


94.  Sponsionen und Promotionen - Jänner 2011


95.  Zuerkannte Leistungsstipendien 2009/10

Reihung der Bewerbungen lt. § 61 (4) Studienförderungsgesetz


96.  PAEPARD Call for applications

Support to the development of multi-stakeholder partnerships that promote demand-driven agricultural innovation and research.#

The partnerships that PAEPARD supports aim to conduct joint innovation processes that address shared challenges or opportunities. More specifically, within the context of their innovation process, these partnerships wish to formulate and seek funding for joint agricultural research for development (ARD) activities that support their innovation process.

Deadline: 28/01/11

Information: http://www.fara-africa.org or http://www.coleacp.org


97.  VBC Vienna Biocenter Summer School 2011

The Vienna Biocenter Summer School provides a unique opportunity for 25 undergraduate students to work side by side with leading researchers in a dynamic scientific environment.

Our program aims to attract talented students from around the world, creating a vibrant and diverse atmosphere. It is the perfect preparation for those students who are interestedin graduate study in the life sciences arena. Applicants who are successful are providedwith accommodation, a travel allowance and a st stipend for the duration of the Scholarship.

Deadline for application: 18/02/11

Information and application: http://www.vbcsummerschool.at/


98.  Japan Prize 2012

Two fields of studies: Environment, Energy and Infrastructure & Healthcare and Medical Technology

The Prize is in principle given for work done in any field of science and technology, but each year two particular fields are designated based on trends within these areas and other considerations. As a rule, the Prize is given to individuals, with one person being selected in each field. In certain cases, however, small groups of researchers will also be considered.

Deadline: 28/02/11

Information: http://www.japanprize.jp


99.  FFG Akademie / EIP: Trainings-Termine zum 7. EU-Rahmenprogramm 2011

Das 7. RP für Newcomer

14-15/03/11, Wien (14/03/11: 09:30-18:00, 15/03/11:09:00-13:30

Die bewährten Trainingsveranstaltungen sind maßgeschneidert für alle,

‑ die sich erstmals zum 7. RP informieren möchten,

‑ einen erfolgversprechenden Projektantrag verfassen oder

‑ ein Projekt effizient abwickeln wollen.

Profitieren Sie vom Know‑how der ExpertInnen der FFG, die Ihnen alle relevanten Informationen kompakt, übersichtlich und mit vielen Tipps aus der Praxis aufbereiten.

Informationen zum Angebot sowie die Trainingstermine finden Sie unter: http://rp7.ffg.at/ffg_eip_akademie_trainings

Die Teilnahme an den Trainings ist kostenlos.

Anmeldung (beschränkte TeilnehmerInnenzahl) und weitere Informationen: http://rp7.ffg.at/ffg_eip_akademie_Modul_1


100.  FameLab 2011 - Talking Science!

Internationaler Wettbewerb für Wissenschaftskommunikation

Einen Teilbereich seiner Arbeit auf den Punkt zu bringen und einem breiten Publikum verständlich zu machen, stellt gerade in der Wissenschaft eine besondere Herausforderung dar.

Unter dem Motto "Talking Science!" sollen die KanditatInnen bei FameLab rhetorisch in der Lage sein, ihr Forschungsgebiet innerhalb weniger Minuten wissenschaftlich korrekt, leicht verständlich und mitreißend zu präsentieren. Als Hilfsmittel darf nur verwendet werden, was am Körper getragen werden kann.

05/04/11, Innsbruck

08/04/11, Graz

12/04/11, Wien

07/05/11, Vorentscheidungen für das Finale an der TU Wien

11/06/11, der/die GewinnerIn von FameLab Austria vertritt schließlich Österreich beim internationalen FameLab-Finale des Cheltenham Science Festivals (GB)

Wir laden alle Studierende und Forschende, die Lust haben, sich der Herausforderung zu stellen und ihre rhetorischen Fähigkeiten mit Hilfe eines BBC-Trainers weiterzuentwickeln, ein, an FameLab teilzunehmen und so zu beweisen, dass Wissenschaft weder langweilig noch grau, sondern auch für ein Laien-Publikum und/oder Kinder spannend und verständlich sein kann.

Information: http://www.famelab.at


101.  EU-Strategie für den Donauraum

Am 8. Dezember 2010 wurde die EU-Strategie für den Donauraum (EUSDR) auf Ebene der Europäischen Kommission angenommen.

Der "Action Plan", der detaillierte Informationen bezüglich der thematischen Ausgestaltung und der "Governance“-Strukturen enthält, ist als rollendes Dokument als Annex der „Communication" aufgesetzt. Im Frühjahr 2011 wird die EUSDR auf EU-Ratsebene (FoP) behandelt werden, im Juni 2011 wird sie schließlich unter der EU-Präsidentschaft Ungarns angenommen werden.

Information: http://www.donauraumstrategie.at


102.  Projektfinanzierung

Neu: Orientierungshilfe des FoS

Ab sofort steht Ihnen eine Orientierungshilfe bei der Planung Ihrer Projektfinanzierung zur Verfügung. Sie kann als Check-Liste zur Strukturierung relevanter Informationen und Überlegungen zum Thema Drittmittelfinanzierung oder als Grundlage für die weitere Beratung durch den Forschungsservice genützt werden: Orientierungshilfe für Projektfinanzierung


103.  ALVA-Jahrestagung: Landwirtschaft, Lebensmittel und Veterinärmedizin - Zukunft der Forschung in Österreich

Aufruf zur Anmeldung von Beiträgen

23-24/05/11, Graz, Bildungszentrum Raiffeisenhof

Themenvorschläge (Titel) für Vorträge und Poster werden ab sofort von der Geschäftsführung der ALVA entgegen genommen.

Einreichfrist: 04/02/11

Rückfragen: geschaeftsstelle(at)alva.at

Information: http://www.alva.at


104.  L`Orèal Österreich Stipendien 2011

Stipendien für junge Grundlagen-Forscherinnen auf dem Gebiet der Medizin, den Naturwissenschaften oder der Mathematik, zur Finanzierung, Fortsetzung oder Ausarbeitung von Projekten in Österreich

Einreichfrist: 01/03/11

Information: http://www.stipendien.at und http://www.unesco.at


105.  Publikumspreis 2011 der Salzburger Hochschulwochen

für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Im Rahmen der Salzburger Hochschulwochen 2011 schreibt das Direktorium der SHW zum sechsten Mal einen Publikumspreis für wissenschaftliche Kommunikation aus. Graduierte WissenschaftlerInnen aller Fachrichtungen der Jahrgänge 1976 und jünger werden herzlich eingeladen, sich zu bewerben. Die Salzburger Hochschulwoche greift im Jahr 2011 das Thema Sicherheit auf. "Sicher unsicher" – mit der paradoxen Kopplungsformel ihres Titels geht sie dem ambivalenten Bedürfnis des Menschen nach Sicherheit nach und thematisiert es als anthropologische Konstante. Erbeten werden Texte im Umfang eines 25-minütigen Vortrags zum Thema der Salzburger Hochschulwoche vom 01-07/08/11: "Sicher unsicher". Vortragssprache ist Deutsch.

Einreichfrist: 01/05/11

Information: http://www.salzburger-hochschulwochen.at


106.  AK-Wissenschaftspreis 2011

Zukunft des Sozialstaats in Österreich

Einreichfrist: 31/05/11

Information: http://www.arbeiterkammer.com/online/ak-wissenschaftspreis-10095.html?mode=711&STARTJAHR=2008


107.  Das neue OeAD-Haus

Alle Services unter einem Dach

Seit 20. Dezember 2010 finden Sie alle OeAD-Büros in Wien unter einer Adresse in der Ebendorferstraße 7, 1010 Wien. Erstmals seit dem fast fünfzigjährigen Bestehen des OeAD sind alle Wiener Büros und Abteilungen an einer gemeinsamen Adresse vereint.

Information: http://www.oead.at/oead/kontakt/


108.  Symposium on Transatlantic EU-U.S. Cooperation on Innovation and Technology Transfer

Informationsaustausch und Verbesserung des Verständnisses der "Open Innovation"

22/03/11, 09:00‑18:00, Wirtschaftskammer Österreich (WKO), Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien

Adressierte TeilnehmerInnen:

‑ Technologietransfer‑Organisationen

‑ forschungsorientierte Unternehmen

‑ Universitäten

‑ Forschungseinrichtungen/-zentren

‑ Forschungsförderungsorganisationen

‑ Patent‑ und Technologietransfer‑Experten

‑ Forschungsmanager

‑ Organisationen/Experten/Forscher, die Interesse an der FTE Kooperation mit den USA haben

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist nach vorhergehender Anmeldung kostenlos.

Informationen, Programm und Anmeldung bis 25/02/11: http://www.euussciencetechnology.eu/home/ittsymposium


109.  IRIS 2011: Umweltpreis der Stadt Linz

Schaffung, Pflege oder Regeneration von Lebensräumen, gezielter Schutz bedrohter einheimischer Tier- und Pflanzenarten, Initiativen zur Energieeinsparung, Mobilität-, Luftreinhalte- und Lärmschutzmaßnahmen

Haben Sie für Linz Besonderes in den Bereichen Umwelt- Natur- und Klimaschutz geleistet? Oder entwickeln Sie gerade ein innovatives Umweltprojekt? Tragen Sie zum Umweltschutz mehr bei als von Gesetz und Behörden vorgeschrieben? Planen Sie die Einführung neuer umweltfreundlicher Arbeitsprozesse?

Wir sind gespannt …

- auf Ideen, die nur mehr auf ihre Umsetzung warten

- oder auf Projekte, die Sie bereits umgesetzt haben

... und wünschen uns

Einreichungen, die für die Umwelt und damit für uns alle ein Gewinn sind. Das heißt, die positiven Auswirkungen der Projekte auf Linz beziehungsweise den Lebensraum Stadt müssen klar erkennbar sein.

- Freie Themenwahl in folgenden Kategorien:

- Private (Einzelpersonen, Vereine, …)

- SchülerInnen/Jugend

- Betriebe und Institutionen

Herausragendes Engagement in dieser Kategorie wird nicht mit einem Geldpreis honoriert. Jedoch präsentieren wir Ihre gewinnende Idee in den Medien der Stadt Linz einer breiten Öffentlichkeit.

Einreichfrist: 29/04/11

Information: http://www.linz.at/umwelt/3923.asp


110.  FWF Offensive für fremdsprachige Publikationen

Übersetzung und Fremdsprachenlektorat von Selbstständigen Publikationen

Das Programm "Übersetzungen von Selbstständigen Publikationen" geht 2011 überarbeitet, erweitert und mit dem neuen Namen "Übersetzung und Fremdsprachenlektorat von Selbstständigen Publikationen" an den Start. Der FWF bietet ab nun die Möglichkeit, entweder Übersetzungskosten oder die Förderung für ein Fremdsprachenlektorat zu beantragen. Damit soll es den Wissenschafterinnen und Wissenschaftern ermöglicht werden, die Qualität ihrer fremdsprachigen Publikationen zu steigern und international konkurrenzfähig zu bleiben.

Außerdem werden ab dem neuen Jahr die Richtlinien und der Ablauf des Programmes angepasst, um den Ansprüchen der geänderten Gegebenheiten bei der Veröffentlichung von fremdsprachigen Publikationen nachzukommen. Die Verantwortung für die Übersetzung der Publikation oder das

Fremdsprachenlektorat liegt dann nicht mehr bei den Verlagen, sondern ausschließlich bei den Antragstellerinnen und Antragstellern. Ebenso wird die finanzielle Förderung an die Antragstellerinnen und Antragsteller ausbezahlt.

Information: http://www.fwf.ac.at/de/projects/uebersetzungen_publikationen.html


111.  Veranstaltung: Heiliges Wasser-Hochwasser-Niedrigwasser-Giftwasser

Ein Nachmittag zum Thema Wasser in einer sich ändernden Welt

21/01/11, Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 1010 Wien, Festsaal

Information: http://www.oeaw.ac.at/kioes/wasser.htm


112.  Science Slam Vienna

Kommunikative WissenschaftlerInnen gesucht!

25/01/11, 20:00, Cafe Reigen, Hadikgasse 62, 1140 Wien (U4 Hietzing)

Eintritt frei!

Kartenreservierung unter karten(at)scienceslam.at

Wer das eigene Arbeitsgebiet wirklich verständlich und unterhaltsam vermittelt, kann das Publikum beim "Science Slam" für sich gewinnen und beim Saal-Voting punkten. Kreative Ideen sind gefragt!

Nach dem Vorbild von "Poetry Slams", komplexe Themen in wenigen Minuten so darstellen, dass sie jede/r im Publikum versteht - dieser Herausforderung kann man sich wieder stellen. Außer Powerpoint sind alle Hilfsmittel erlaubt, um das Publikum für das eigene Forschungsthema zu begeistern.

Alle, die nicht selbst auf der Bühne stehen wollen, können an einem gemütlichen und inhaltlich höchst bunten Abend den Science-Slam-Preis zu vergeben. Entscheiden Sie mit!

Information und Anmeldung: http://www.scienceslam.at/


113.  Noch Budgetmittel vorhanden! Forschungsstipendien für Graduierte 2010

Beihilfen für Zwecke der Wissenschaft (Forschungsstipendien) an österreichische Graduierte für das Kalenderjahr 2010

Die Universität für Bodenkultur Wien vergibt - im Auftrag des BM:WF - Forschungsstipendien an österreichische Graduierte mit der Zielsetzung, den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.

Verlängerte Einreichfrist: 31/01/11

Information: http://www.boku.ac.at/fos-forschungsstipendien.html


114.  Förderungspreise der Stadt Wien

Sparten Musik, Literatur, Bildende Kunst, Architektur, Wissenschaft und Volksbildung

Einreichfrist: 31/03/11

Information: http://www.wien.gv.at/kultur/abteilung/ehrungen/foerderungspreise.html


115.  Taiwan International Graduate Programme

Vollfinanziertes Stipendium für bis zu drei Jahre an der Academia Sinica

Taiwan International Graduate Program (TIGP) is now accepting applications for admission to the 2011 fall semester. TIGP now also offers the option to apply online for admission to the program.

Einreichfrist: 31/03/11

Information: http://db1x.sinica.edu.tw/tigp/


116.  Personalkostenkalkulator 2011 online

Der Personalkostenkalkulator berücksichtigt ab sofort die Gehaltsabschlüsse 2011 nach Kollektivvertrag

Information: http://www.boku.ac.at/fos-drittmittelprojekte.html


117.  Labjournal mit Corporate Design

Ab sofort kann über den FM Helpdesk ein Labjournal mit einheitlichem BOKU-Design bestellt werden

Information: https://fm-helpdesk.boku.ac.at/boku/html/index.html


118.  Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
          gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Integrative Biologie und Biodiversitätsforschung
Inst. f. Zoologie
Projekttitel: Fledermäuse im Bioshärenpark Wienerwald - Kinder und Jugendliche aktiv in Forschung und Artenschutz (Echoortung - Bildungsecho)
vorausichtl. Dauer der Vollmacht: 15.9.2010 - 31.12.2012
Projektleiter: Alexander BRUCKNER


119.  externe Stellenausschreibungen


120.  Stellenausschreibungen der BOKU

  • Am Department für Angewandte Pflanzenwissenschaften und Pflanzenbiotechnologie, Inst. f. Pflanzenschutz kommt es zur Besetzung einer Stelle als: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb - Ersatzkraft
    Kennzahl 113
    detaillierte Information

  • Am Department für Angewandte Pflanzenwissenschaften und Pflanzenbiotechnologie, Inst. f. Pflanzenschutz kommt es zur Besetzung einer Stelle als: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb - Ersatzkraft
    Kennzahl 114
    detaillierte Information

  • The department of Nanobiotechnology, Biophysics, is currently seeking for a Postdoctoral Research Associate
    Reference code: 115
    more Information

  • Am Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Inst. f. Rechtswissenschaften kommt es zur Besetzung einer Stelle als: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb - Ersatzkraft
    Kennzahl 1
    detaillierte Information

  • Am Department für Raum, Landschaft und Infrastruktur, Inst. f. Landschaftsplanung kommt es zur Besetzung einer Stelle als: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
    Kennzahl 2
    detaillierte Information