01. Stück / 20.10.2010


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2010/11

20.10.2010

1. Stück

 

1.  Beschlüsse des Universitätsrates vom15.9.2010

- Einrichtung eines gewerberechtlichen Jobservice für die BOKU
- Organisationsplan für die Universität für Bodenkultur Wien
- Änderungen in der Geschäftsverteilung des Rektorates
- Arbeitsgemeinschaftsvertrag im Rahmen des K-Projektes "Future Farm Technology"


2.  Sponsionen und Promotionen - November 2010


3.  Inge Dirmhirn Förderpreis für genderspezifische Master(Diplom-)arbeiten und Dissertationen 2010

Die BOKU schreibt im Wege des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen den Inge Dirmhirn Förderpreis für Master(Diplom-)arbeiten und Dissertationen, deren Forschungsinhalte sich zumindest als Querschnittsmaterie mit Fragestellungen der Frauen- und Geschlechterforschung beschäftigen, aus.
Einreichfrist: 29. Oktober 2010
Weitere Informationen: www.boku.ac.at/dirmhirn-foerderpreis.html (Deutsch), www.boku.ac.at/dirmhirn-foerderpreis.html (Englisch)


4.  WTZ-Ausschreibungen

Ziel des Programms ist die Intensivierung der internationalen wissenschaftlichen Zusammenarbeit durch Finanzierung von Mobilitätskosten im Rahmen bilateraler bzw. trilateraler wissenschaftlicher Kooperationsprojekte.

Es wird erstmals zur Einreichung von Projektanträgen im Rahmen der Wissenschaftlich-Technischen Zusammenarbeit mit Argentinien aufgerufen.

Argentinien 2011-13

Einreichfrist: 29/12/10

Alle Fachgebiete!

Polen 2011-12

Einreichfrist: 29/10/10

Alle Fachgebiete!

Tschechische Republik 2011-12

Einreichfrist: 15/10/10

Prioritäre Fachgebiete:

Naturwissenschaften, Technische Wissenschaften

Information: http://www.oead.at/wtz/


5.  JRC competitins for research

The European Personnel Selection Office (EPSO) will publish (30/09/10) the new JRC competitions for researchers in eight areas

1. Chemistry, Biology and Health Sciences

2. Physics

3. Structural Mechanics

4. Quantitative Policy Analysis

5. Spatial Sciences

6. Environmental Sciences

7. Energy Sciences

8. Communication/Information Technology

 

Deadline: 04/11/10

Information: http://www.jrc.ec.europa.eu/competitions


6.  Herder-Stipendium der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

Studienförderung besonders begabter Studierender aus Mittel- und Osteuropa an einer Hochschule in Wien

Es werden pro Jahr bis zu fünf Stipendien mit einem Förderungsumfang von je 920 Euro monatlich vergeben. Die Dauer der Förderung beträgt in der Regel 12 Monate.

Es werden vor allem Studien mit europäischen Bezügen auf dem Gebiet der Kultur und der geistes- sowie gesellschaftswissenschaftlichen Disziplinen, aber auch in den bildenden und darstellenden Künsten, der Architektur sowie den Agrar- und Forstwissenschaften gefördert.

Bewerben können sich Studierende aus Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Bosnien Herzegowina, Bulgarien, Estland, Georgien, dem Kosovo, Kroatien, Lettland, Litauen, Mazedonien, Moldau, Montenegro, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, der Slowakei, Slowenien, Tschechien, der Ukraine, Ungarn und Weißrussland, die einen akademischen Abschluss (mit Ausnahme eines Bakkalaureat-Abschlusses) an einer Hochschule in Wien anstreben.

Gefördert wird das letzte Jahr des Studiums oder der Promotion. Vorausgesetzt werden angemessene Deutsche Sprachkenntnisse.

Einreichfrist: 30/11/10

Information: toepfer-fvs.de/herder-stipendium.html


7.  Gender-Kriterien in der Forschungsförderung

Geschlechterspezifische Ausgewogenheit und die Chancengleichheit von Frauen und Männern

Dabei handelt es sich um keine "Frauen"-Kriterien, sondern um Kriterien, welche die Chancengleichheit von Frauen und Männern gleichermaßen abbilden.

Neu sind folgende drei Gender-Kriterien, die künftig noch mehr die Chancengleichheit sichern sollen:

- Gender-Aspekt im Projektinhalt und positive Folgewirkung

- Geschlechterspezifische Ausgewogenheit im Projektteam

- Geschlechterspezifisch ausgewogene Arbeitsbedingungen im Unternehmen

Information: http://www.boku.ac.at/fos-aktuelles.html


8.  FEMtech FTI-Projekte

Initiierung zukunftsrelevanter Forschungsfelder und Produkte mit konkreter Gender-Dimension

Es soll eine Steigerung von Qualität und Bedarfsgerechtigkeit von Lösungen sowie die Akzeptanz von Produkten und Technologien speziell für Frauen erreicht werden. Angewandte Forschung, Technologie-, Produkt- und Prozessentwicklungen, Grundlagenforschung in Zusammenhang mit, Machbarkeits- und Benutzerfreundlichkeitsstudien als Teil größerer Vorhaben, die konkret auch die Zielgruppe "Frauen" adressieren, werden gefördert. Marktpotenziale können dadurch besser ausgeschöpft, Fehlentwicklungen und -investitionen bei der Technologie- und Produktentwicklung vermieden werden.

Einreichfrist: 17/11/10

Eine Kurzdarstellung des geplanten Vorhabens ist bis 11/10/10 einzureichen!

Information: http://www.boku.ac.at/fos-aktuelles.html und http://www.femtech.at/index.php?id=44


9.  COIN Cooperation & Innovation: Programmlinie Kooperation und Netzwerke

Förderung der Innovationskraft und Hebung der F&E-Leistung von KMUs

Mit der Programmlinie "Kooperation und Netzwerke" wird Technologietransfer in Unternehmenskooperationen gefördert. Im Mittelpunkt steht dabei die Entwicklung und Durchführung innovativer Technologietransfer-Projekte zur Stärkung der Innovationskraft und Hebung der F&E-Leistung der Unternehmen der mittelständischen Wirtschaft (v.a. KMU). Dabei soll die Nutzung externer Ressourcen für KMU verbessert werden, insbesondere der Zugang zur Expertise in Forschungseinrichtungen (Universitäten, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Fachhochschulen) um den qualitativen Output der Unternehmen zu verbessern.

Einreichfrist: 12/11/10

Information: http://www.boku.ac.at/fos-aktuelles.html und http://www.ffg.at/content.php?cid=968


10.  Maria-Ducia-Frauenforschungspreis

Konzepte für Diplomarbeiten, Master-Arbeiten, Dissertationen oder PhD-Arbeiten aus dem Bereich der Frauen- und Geschlechterforschung

Der Preis dient der Unterstützung von Studierenden bei der Fertigstellung ihrer wissenschaftlichen Abschlussarbeiten, deshalb können nur Konzepte von nicht fertig gestellten Arbeiten eingereicht werden.

Die Arbeiten sollen sich v.a. mit historischen, politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen in Österreich oder Tirol aus einer feministischen/frauenspezifischen Perspektive heraus auseinandersetzen.

Die Arbeiten sollen Analysen politischer Strukturen, gesellschaftlicher Verhältnisse und/oder historischer Entwicklungen beinhalten und (gesellschafts-)politische Relevanz besitzen.

Einreichfrist: 23/11/10

Information: http://www.uibk.ac.at/leopoldine/gender-studies/preise/ducia.html

Biographie Maria Ducia: http://www.ruthlinhart.com/texte_19.htm


11.  FWF Karriereentwicklung für Wissenschafterinnen

Post doc-Programm Hertha Firnberg zur Förderung von Frauen am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karriere und das Senior Post doc-Programm Elise Richter mit dem Ziel der Qualifikation zur Bewerbung um eine in- oder ausländische Professur

Einreichfrist: 17/12/10 (für beide Förderungsprogramme)

Information:

Hertha Firnberg Programm http://www.fwf.ac.at/de/projects/firnberg.html#firnberg

Elise Richter Programm http://www.fwf.ac.at/de/projects/richter.html#richter


12.  UV - Forschungsstipendien 2010/2011

Abgeschlossene Dissertationen im Themenbereich Agrar- und Ernährungswirtschaft

Zur Förderung des agrar- und ernährungswissenschaftlichen Nachwuchses und der internationalen Vernetzung dieser Disziplinen, schreibt der Unterstützungsverein für Studierende aus der Land- und Forstwirtschaft zwei Stipendien für abgeschlossene Dissertationen an der Universität für Bodenkultur Wien aus.

Einreichfrist: 31/12/10

Information: www.boku.ac.at/fos-uv.html


13.  Aktueller Vorschlag der Kommission zur Innovationsstrategie

Die am 06/10/10 von der EC vorgestellte "Innovationsunion" ist eine Innovationsstrategie, die auf höchster politischer Ebene vorangetrieben wird.

Sie soll die Bemühungen Europas - und die Zusammenarbeit mit Drittländern - auf Herausforderungen wie Klimawandel, Energie- und Ernährungssicherheit, Gesundheit und Bevölkerungsalterung konzentrieren. Dazu sollen Maßnahmen des öffentlichen Sektors eingesetzt werden, um die Privatwirtschaft zu stimulieren und Engpässe zu beseitigen, die verhindern, dass es die Ideen bis zur Marktreife schaffen. Solche Hindernisse sind z. B. Finanzierungsprobleme, fragmentierte Forschungssysteme und Märkte, eine unzureichende Innovationsförderung durch öffentliche Aufträge und eine langsame Normung. Die Innovationsunion ist eine der Leitinitiativen der Strategie „Europa 2020“.

Presseaussendung: http://europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do?reference=IP/10/1288&format=HTML&aged=0&language=DE&guiLanguage=en

Das vollständige Dokument: http://ec.europa.eu/innovation-union


14.  FFG: BIO News

der Europäischen und Internationalen Programme

ERA-NET-Ausschreibung Core Organic 2

Einreichfrist für Pre‑Proposals: 15/10/10

Das BM:LFUW wird sich mit EUR 200.000 an dieser Ausschreibung beteiligen. In einem zweistufigen Einreichverfahren können Projekte zu den Themen "Cropping" und "Monogastrics" eingereicht werden.

‑ Cropping: Designing robust and productive cropping systems at field, farm and landscape level

‑ Monogastric: Robust and competitive production systems for pigs, poultry and fish

Information: http://www.coreorganic2.org/

Ansprechpersonen: Gottfried.Fuehrer(at)lebensministerium.at, +43 1 71100-677, und Thomas.Rech(at)lebensministerium.at, +43 1 71100-6764

Schwerpunkt "Innovative Medicines Initiative": 3. Ausschreibung

(a) Detaillierte Draft‑Themen zur 3. Ausschreibung veröffentlicht

Entwurf der Themen zur 3. IMI‑Ausschreibung: http://www.imi.europa.eu/content/3rd-call-2010

Der 3. Call wird frühestens Mitte Oktober 2010 eröffnet.

Einreichfrist ist voraussichtlich Mitte Jänner 2011.

 

(b) Open Info Day

22/10/10, Brüssel

Im Rahmen von Workshops können Fragen zu den Topics direkt mit VertreterInnen der pharmazeutischen Industrie (EFPIA) diskutiert werden.

Information und Anmeldung: http://www.imi.europa.eu/events/2010/09/14/open-info-day-3rd-call-proposals

(c) FFG‑Informationsveranstaltung

03/11/10, Wien

Ein Vertreter der EFPIA (European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations) wird die Ausschreibungsthemen vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen. Weitere Programmpunkte bilden Erfahrungsberichte eines Evaluators sowie erfolgreicher österreichischer AntragstellerInnen. Information und Anmeldung: http://rp7.ffg.at/jti_imi_infoday_nov2010

Neuer Life Sciences Call des WWTF: Linking Research and Patients' Needs

Einreichfrist: 25/01/11

Information: https://funding.wwtf.at/calls/index.php?CID=27495_EN_O

Informationen zu ethischen Fragestellungen in Anträgen des 7. RP

In Projekten zum 7. RP (v. a. im Bereich Gesundheit) müssen auch alle ethischen Fragestellungen bereits in der Antragsphase ausreichend dargestellt werden.

Unterstützung und praktische Tipps zu diesem Thema: http://www.healthncpnet.eu/jahia/Jahia/pid/23 und http://cordis.europa.eu/fp7/ethics_en.html


15.  Stipendienprogramm - China Scholarship Council (CSC)

Kooperation China Scholarship Council (CSC) - FWF

Im Rahmen seiner Kooperation mit dem China Scholarship Council (CSC) bietet der FWF österreichischen Forschungsstätten die Möglichkeit, als Gastinstitution für ausgewiesene chinesische DoktorandInnen zu fungieren. Ziel des Stipendienprogramms ist, den besten chinesischen DoktorandInnen eine Ausbildung an ausgewiesenen ausländischen Forschungsstätten und in Anbindung an ein exzellentes Forschungsumfeld zu ermöglichen.

Chinesische DoktorandInnen können sich über den FWF bei den interessierten Forschungsstätten bewerben. Sollten diese ihre Zustimmung für einen Aufenthalt in Österreich geben, können sich die DoktorandInnen in China um ein Stipendium des CSC bewerben. CSC vergibt die Stipendien auf Basis eines qualitätsbasierten, hochkompetitive Auswahlverfahrens. Das erste Jahr des Aufenthalts wird durch das CSC‑Stipendium abgedeckt. Ein darüber hinausgehender Aufenthalt muss durch die

Forschungsstätte finanziert werden (Anstellung als DoktorandIn), wobei der FWF keine zusätzlichen Mittel zur Verfügung stellt. Stipendienbeginn ist Wintersemester 2011/12.

Falls Sie prinzipiell Interesse haben, eine(n) ausgewiesene(n) chinesische(n) DoktorandIn in Ihre Arbeitsgruppe aufzunehmen, ersuchen wir um Übermittlung Ihrer Kontaktdaten (inklusive

Adresse einer englischsprachigen Homepage) sowie ihrer Arbeitsschwerpunkte an Frau Feng Xie, feng.xie(at)fwf.ac.at, bis zum 20/10/10.


16.  Nationale Klimastrategie

Fünfter informeller Workshop des Lebensministeriums: Thema Klimawandel-Anpassung

27/10/10, 10:00-16:30, Festsaal der Diplomatischen Akademie, Favoritenstraße 15a, 1040 Wien

Die Veranstaltung wird über den aktuellen Stand der Arbeiten an der Nationalen Anpassungsstrategie informieren.

Inhaltliche Schwerpunkte:

Natürliche Ökosysteme/Biodiversität (Dr. Essl)

Gesundheit (Doz.Dr. Hutter)  und

Verkehrsinfrastruktur (Univ.Prof. Knoflacher)

Außerdem werden bei dieser Veranstaltung auch die Ergebnisse der Studie KlimAdapt - Ableitung von prioritären Maßnahmen zur Adaption des Energiesystems an den Klimawandel, welche unter Leitung der TU Wien in der Programmlinie Energie der Zukunft läuft, präsentiert werden.

Darüberhinaus dient dieser Workshop auch gleichzeitig als Kick-off zum Beteiligungsprozess II, der vom Umweltbundesamt durchgeführt werden wird

Anmeldung bis 21/10/10: abteilung.54(at)lebensministerium.at

Programm


17.  Theodor Körner Fonds 2011

Auszeichnung und Förderung junger WissenschafterInnen, die schon jetzt exzellente Arbeit leisten und von denen noch weitere innovative Arbeiten erwartet werden können.

Der Theodor Körner Fonds unterstützt NachwuchswissenschaftlerInnen aus den Gebieten der Geistes-, Rechts- und Sozialwissenschaften, der Grund- und Integrativwissenschaften, der Medizin, Naturwissenschaften und Technik sowie der Wirtschaftswissenschaften.

Die eingereichte Arbeit darf noch nicht fertiggestellt sein. Ausschlaggebend ist ihre allgemeine wissenschaftliche/künstlerische Qualität und gesellschaftliche Relevanz. Der Preis des Theodor-Körner-Fonds soll vor allem jungen, noch nicht etablierten WissenschafterInnen und KünstlerInnen zugute kommen.

Einreichfrist: 30/11/10

Information: http://www.theodorkoernerfonds.at/


18.  Invitation to tender: Protecting Livestock - Saving Human Life

Monitoring and Evaluation Strategy for GALVmed

Deadline: 20/10/10, 12:00 a.m.

If you have any queries regarding this tender, please, submit it to Lois.Muraguri(at)galvmed.org

Information & http://www.galvmed.org/


19.  CDR News: Radion broadcast

Zukunft der EZA

20/10/10, 20:00, Radio Orange 94.0

Petra Navara-Unterluggauer (AG Globale Verantwortung), Dr. Margit Scherb (ADA), Bernhard Weber (Geschäftsführer ICEP) and Michael Hauser (CDR) will discuss on the future of development cooperation. The broadcast is held in German.

Information: http://www.cdr.boku.ac.at


20.  Science Event: Biologische Vielfalt

Biologische Vielfalt aus verschiedenen Blickwinkeln, Risiken und Chancen für Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft

10/11/10, 16:00-19:00, ORF Radiokulturhaus, Argentinierstraße 30A, 1040 Wien

Veranstalter sind Umweltbundesamt und Radio Österreich 1 im Rahmen des Risiko:dialog.

Mit Keynotes von Schriftstellerin Barbara Frischmuth und Kolumnist und Esskritiker Wolfram Siebeck.

Der Eintritt ist frei.

Information, Programm und Anmeldung: http://www.umweltbundesamt.at/aktuell/veranstaltungen/scienceevent10


21.  BIOTECH Zukunftsdialog 2010

Biotechnologie. Zukunft gestalten.

11/11/10, 18:00, Palais Harrach, Freyung 3, 1010 Wien

Anmeldung bis 04/11/10 an office.abi(at)fcio.wko.at

Information: http://biotechindustry.at/


22.  SI/E Scholarships / Grants 2011-2012

Soroptimist International of Europe offers a number of scholarships and grants

Purpose:

- Supporting women in profession undertaking continuing education within their present chosen profession/vocation; regardless of educational level or discipline.

- Supporting women in profession undertaking a pending career change; regardless of educational level or discipline.

- Supporting women from developing countries with an existing SI/E Club, towards professional and/or vocational training.

Die Europäische Föderation von SI schreibt ebenfalls ein Stipendium aus. Jede Union kann zwei Anträge von Kandidatinnen einreichen.

Anträge bis 01/12/10 an Dr. Christine Raßmann, Technisches Komitee für Stipendien der Österreichischen Union, +43 676 6709017, rassmann(at)aon.at

Information: http://www.soroptimisteurope.org

Scholarship information & Bewerbungsformular


23.  Dr.-Wolfgang-Houska-Preis 2010

Der Houska-Preis der B & C Privatstiftung verfolgt das Ziel, praxisorientierte Projekte an österreichischen Universitäten auszuzeichnen.

Es soll ein Anreiz für österreichische Universitäten geschaffen werden, Forschungsprojekte auch industriell/kommerziell umzusetzen und für österreichische Unternehmen nutzbar zu machen.

Die Nominierung von je drei Projekten pro Universität, welche innerhalb der letzten drei Jahre (ab 1. Jänner 2007) realisiert worden sind oder sich in Realisierung befinden, erfolgt durch das Rektorat der Universität.

Einreichfrist: 03/01/11

Ausschreibungstext und Einreichungsbedingungen: http://www.bcprivatstiftung.at >Houska Preis und http://www.boku.ac.at/fos-houska.html


24.  Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
        gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Inst. f. nachhaltige Wirtschaftsentwicklung
Projekttitel: Integrative Vorsorge- und Anpassungsmaßnahmen für die Region Marchfeld (IVARM)
voraussichtl. Dauer d. Vollmacht: 10 (1.10.2010 - 31.7.2011)
Projektleiter: Erwin SCHMID


25.  Bevollmächtigung der Projektleiterin für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
        gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Inst. f. nachhaltige Wirtschaftsentwicklung
Projekttitel: Agrarpolitische und betriebswirtschaftliche Optionen zum Risikomanagement in der österreichischen Landwirtschaft (RISKÖL)
voraussichtl. Dauer d. Vollmacht: 6 (11.7.2010 - 31.1.2011)
Projektleiter: Franziska STRAUSS


26.  externe Stellenausschreibungen

  • Ausschreibung der Funktion der Rektorin/des Rektors an der Technischen Universität Wien gem. Universitätsgesetz
    detaillierte Information

  • Vienna International Post-Doctoral Program for Molecular Life Sciences - Max F. Perutz Laboratories
    detaillierte Information

  • ATSAF News

    Job News

    The Research Institute of Organic Agriculture (FiBL), 2 PhD Positions / SiAg und IAMO, Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

    Bewerbungsfristen: 31/10/10

    Information

    Call for proposals to the ESPA research programme

    The Ecosystems Services for Poverty Alleviation (ESPA) programme is a seven year interdisciplinary research programme. ESPA's goal is to ensure that, in developing countries, ecosystems are being sustainably managed in a way that contributes to poverty reduction and inclusive/sustainable growth.

    ESPA will invest in cutting‑edge research that delivers improved understanding of how ecosystem function, the services they provide, the full value of these services, and their potential role in achieving sustainable poverty reduction. Crucially, ESPA funded research must provide evidence and tools to enable decision makers and end users to manage ecosystems sustainably and in a way that contributes to poverty reduction.

    This announcement of opportunity invites proposals for research consortium projects that will address this agenda.

    All projects are required to submit an Expression of Interest (EOI) through the web‑based form by the closing date of 08/12/10. These will not be assessed, but submission of an EOI is a condition of submitting a full proposal.

    The deadline for full proposals is 19/01/11.

    Information: http://www.nerc.ac.uk/research/programmes/espa/events/ao6.asp

    Arbeitsgemeinschaft Tropische und Subtropische Agrarforschung, atsaf(at)atsaf.de, http://www.atsaf.de


27.  Stellenausschreibung der BOKU

 

  • An der Universitätsbibliothek / Universitätsarchiv wird eine STelle als Systembibliothekar/in besetzt.
    Kennzahl 83
    detaillierte Information

  • Am Department für Chemie wird eine Stelle als Chemielabortechniker/in besetzt.
    Kennzahl 84
    detaillierte Information

  • Das Interuniversitäre Department für Agrarbiotechnologie (IFA-Tulln) sucht zum sofortigen Eintritt eine/n IT-Mitarbeiter/in mit Allroundfähigkeiten
    Kennzahl 85
    detaillierte Information
  • Am Department für Biotechnologie, Inst. f. Angewandte Mikrobiologie wird eine Lehrstelle als Chemielaborant/in besetzt.
    Kennzahl 86
    detaillierte Information

  • Am Department für Materialwissenschaften und Prozesstechnik, Inst. f. Verfahrens- und Energietechnik, Abt. Energiewirtschaft wird eine Stelle als Techniker/in, Ersatzkraft besetzt.
    Kennzahl 87
    detaillierte Information

  • Am Department für Chemie, Inst. f. Organische Chemie / Holz, Zellstoff- und Faserchemie wird eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb besetzt.
    Kennzahl 88
    detaillierte Information

  • Am Department für Raum, Landschaft u. Infrastruktur, Inst. f. Raumplanung und ländl. Neuordnung wird eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb besetzt.
    Kennzahl 89
    detaillierte Information