15. Stück / 21.06.2010


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2009/10

21.06.2010

15. Stück

 

238.  Bilanz zum 31.Dezember 2009


239.  Wahl der/des Vorsitzenden des Qualifizierungsbeirates (gem. Betriebsvereinbarung über
          Richtlinien für den Inhalt und die Modalitäten des Abschlusses von Qualifizierungsvereinbarungen
          an der Universität für Bodenkultur Wien) der Universität für Bodenkultur Wien, für die Periode
          2010-2014


240.  Leitungen Serviceeinrichtungen / Stabstellen der BOKU
          Zuordnungen im Rektorat


241.  Sponsionen und Promotionen - Juli 2010


242.  Einführung des PhD-Doktoratsstudiums "Biomolecular Technology of Proteins" (BioToP)

Der Senat hat in seiner Sitzung am 21.April 2010 den Bschluss der Senatsstudienkommission auf Einrichtung des Studienplanes des PhD-Doktoratsstudiums "Biomolecular Technology of Proteins" (BioToP) genehmigt.

Der Studienplan tritt mit 01.Oktober 2010 in Kraft

- Studienplan des PhD-Doktoratsstudiums "Biomolecular Technology of Proteins" (BioToP)
- Richtlinien zum PhD-Doktoratsstudiums "Biomolecular Technology of Proteins" (BioToP)

Der Vorsitzende des Senates
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. H. Hasenauer e.h.


243.  Verlängerung der Auslaufzeit für das Diplomstudium Lebensmittel- und Biotechnologie (915)

Der Senat hat in seiner Sitzung vom 19.Mai 2010 den Beschluss der Senatsstudienkommission auf Verlängerung der Auslaufzeit des Diplomstudiums Lebensmittel- und Biotechnologie, Studienkennziffer 915, bestätigt.

Die Auslaufzeit des Diplomstudiums Lebensmittel- und Biotechnologie, Studienkennziffer 915, wird um ein Jahr bis 30.09.2011 verlängert.

Der Vorsitzende des Senates
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. H. Hasenauer e.h.


244.  Studienplanänderung des Bachelorstudiums 602, Pferdewissenschaften

Der Senat hat in seiner Sitzung am 19.Mai 2010 den Beschluss der Senatsstudienkommission auf Änderung des gemeinsam mit der Veterinärmedizinischen Universität Wien eingerichteten Studienplanes des Bachelorstudiums 602, Pferdewissenschaften genehmigt.

Der geänderte Studienplan tritt mit 1. Oktober 2010 in Kraft.

- Studienplan des Bachelorstudiums Pferdewissenschaften

Der Vorsitzende des Senates
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. H. Hasenauer e.h.


245.  Informationsveranstaltung, speziell zum Thema "Energieforschung"

Finanzierungsmöglichkeiten für Grundlagenforschung des FWF

16/06/10, 10:00-14:30, Haus der Forschung

Die Energieversorgung und die damit zusammenhängende Forschung sind ein erklärter Schwerpunkt der österreichischen Forschungspolitik und so auch in der RFTE (Rat für Forschung und Technologieentwicklung) Forschungsstrategie 2020 festgehalten. Die internationale Energieagentur hat eine Arbeitsgruppe zum Thema "Experts Group on Science for Energy" initiiert, in welcher auch der FWF mitarbeitet. Im Zuge dieser Arbeit hat sich gezeigt, dass seitens der angesprochenen

Forschungscommunity Informationsbedarf im Hinblick auf den FWF und sein Finanzierungsangebot besteht. Diese Veranstaltung soll einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, diese Informationslücke zu schließen.

Anmeldung bis spätestens 11/06/10, elvisa.bosankic@fwf.ac.at, +43 1 5056740-8410

Programm: kati.huttunen@fwf.ac.at, +43 1 5056740-8401


246.  Konferenz zu den Ausschreibungen 2010 im 7. RP

Überblick zu den inhaltlichen Schwerpunkten der kommenden Ausschreibungsrunde sowie zu aktuellen Entwicklungen auf europäischer Ebene

29/06/10

Mit Start der Ausschreibungen 2010 im 7. EU‑Forschungsrahmenprogramm (7. RP) steigen die Budgets für Forschung und Entwicklung auf europäischer Ebene deutlich an: Mehr als 6 Milliarden Euro stehen in dieser Runde für Ihre Forschungs‑ und Entwicklungsvorhaben zur Verfügung. Im Vergleich zum Vorjahr werden damit um 150 Prozent mehr Mittel im europäischen Wettbewerb vergeben. Allein in der grundlagenorientierten Spitzenforschung werden rund 1,3 Milliarden Euro ausgeschrieben.

 

Die Ehrung erfolgreicher österreichischer KoordinatorInnen im 7. RP, "Austrian Champions in European Research", findet ebenfalls im Rahmen dieser Veranstaltung statt.

Programm und Anmeldung: http://rp7.ffg.at/ausschreibungen_2010

Anmeldung bis 22/06/10 on-line: http://www.ffg.at/anmeldungen/FP7Auftakt2010/


247.  Wettbewerb WISP10 - WissenschaftlerInnen schreiben Presseaussendungen

Meine Forschung in den Medien!

Teilnahmeberechtigt sind alle NachwuchsforscherInnen aus den Lebenswissenschaften, die ihre Ergebnisse zwischen Oktober 2009 und September 2010 veröffentlich(t)en.
Als Veröffentlichung gelten zum Beispiel ein Vortrag oder eine Posterpräsentation bei einem wissenschaftlichen Kongress, eine Diplomarbeit, Dissertation und natürlich ein Artikel in einer Fachzeitschrift.

Einsendeschluss: 31/07/10

Information: http://www.dialog-gentechnik.at/index.php?id=10129276&


248.  Interdisziplinäre Fellowships für Postdoktoranden/innen (COFUND)

European Molecular Biology Laboratory (EMBL)

Ko-finanziert durch die Marie Curie-Maßnahme 'Co-funding of regional, national and international programmes' (COFUND) bietet das 'European Molecular Biology Laboratory' (EMBL) dreijährige Incoming-Fellowships für Postdoktoranden/innen zur Durchführung von interdisziplinären Forschungsprojekten an.

Antragsberechtigt sind überdurchschnittlich qualifizierte Bewerber/innen nach Abschluss der Promotion. Das Programm steht Bewerber/innen aller Nationalitäten offen. Die interdisziplinären Projektvorschläge sollten mindestens zwei EMBL-Labore in verschiedenen Research Units einbeziehen.

Einreichungsfrist: 31/08/10

Kontakt: eipod@embl.de

Information: http://www.embl.de/training/postdocs/eipod/index.html

Übersicht der aktuellen durch Marie Curie ko-finanzierten Fellowship-Programme auf dem KoWi-Website: http://www.kowi.de/desktopdefault.aspx/tabid-259/994_read-1090/


249.  EPSO Information

Water special report

EPSO Topics: Water

Source: Economist, 20/05/10


250.  Open Access

Your views on open access publishing are needed!

Im Rahmen des EU-Projekts "Study of Open Access Publishing" (SOAP) wurde eine Online-Umfrage über Open Access Publizieren gestartet:

Your views on open access publishing are needed!

The SOAP Project (*), funded by the European Commission, would like to announce the release of an online survey to assess researchers' experiences with open access publishing. This survey aims to inform the most comprehensive analysis of attitudes to open access publishing to date and is seeking views from a wide a range of interested parties. It is primarily aimed at active researchers in public and private organizations, from all research fields in science and the humanities and focuses on publication of research articles in (open access) peer-reviewed journals.

If you would like to contribute to shaping the public discourse on open access, please visit http://surveymonkey.com/soap_survey_d.

It should take 10-15 minutes to complete. We would appreciate if you would share this link with your colleagues and collaborators so that the views of your discipline are properly represented.

The survey outcome will be made public and the resulting insights as well as recommendations will be openly shared with the European Commission, publishers, research funding agencies, libraries and researchers.

(*) Note: The SOAP consortium is coordinated by CERN, the European Organization for Nuclear Research. It represents key stakeholders in open access, such as publishers BioMed Central, SAGE and Springer; funding agencies (the UK Science and Technology Facilities Council) and libraries (the Max Planck Digital Library of the Max Planck Society).

The project runs for two years, from March 2009 to February 2011: project-soap.eu


251.  CDR EVENT: Soil health - Pathways to well-being in developing countries

Dialogue event on the occasion of the World Day to Combat Desertification

The event is organized in cooperation with the Austrian Development Agency (ADA) and the Federal Ministry for European and International Affairs (FMeiA).

16/06/10, 18:00-20:00, BOKU, Seminar room 6, Ground floor, Franz Schwackhöferhaus, Peter Jordan Straße 82, 1190 Wien


252.  Call IKT Wien 2010

1,5 Millionen für innovative Projekte mit dem Schwerpunkt Mensch-Maschine

Die Informations- und Kommunikationstechnologien sind ein zentrales Stärkefeld der Wiener Wirtschaft. Schon jetzt gibt es in Wien 65.000 Beschäftigte im IKT Bereich in 5.300 Unternehmen, die 20 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaften (was 70 % des in ganz Österreich von IKT Unternehmen erwirtschafteten Umsatzes entspricht). Fast 40 % der Wiener IKT-Unternehmen führen (auch) Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten durch, der Sektor zählt damit zu den innovativsten und wissensintensivsten.

Darüber hinaus stehen wir aktuell vor neuen Entwicklungen insbesondre bei Technologien, die den oder die Menschen und die sie umgebende physische Welt vernetzen. In der Freizeit, zu Hause, bei der Arbeit – überall werden ambiente Informations- und Kommunikationstechnologien unser Leben verändern und sollen unseren Alltag erleichtern.

Mit dem aktuellen Call IKT Wien 2010 soll speziell auf die Vernetzung zwischen Mensch und Maschine eingegangen und Unternehmen Unterstützung bei der Durchführung ihrer diesbezüglichen Forschungsprojekte angeboten werden.

Einreichfrist: 07/09/10

Information, Aussschreibungsbedingungen und Online-Einreichung: http://www.zit.co.at/foerderungen/aktuelle-calls/call-ikt-wien-2010.html

Kontakt: Tanja Steinhauser, steinhauser@zit.co.at, +43 1 4000 86193

Informationsveranstaltung zum Call IKT Wien 2010

24/06/10, 10:00-12:00, Media Quarter Marx, Karl Farkas Gasse 18

Anmeldung bis 18/06/10 unter +43 1 4000 86165 oder an office(at)zit.co.at


253.  Futura - Stiftung für junge SüdtirolerInnen im Ausland

Für  junge SüdtirolerInnen, welche sich im Ausland bzw. außerhalb Südtirols beruflich profilieren.

Für die Vergabe der Förderungs- und Anerkennungspreise kommen Personen in Frage, die berufliches Profil im Bereich der Wirtschaft, Wissenschaft oder Kultur gezeigt haben.

Einreichfrist: 31/08/10

Information: http://www.stiftung-futura.bz/stiftung.htm


254.  fForte_Coaching

Projektentwicklungs- und Projektmanagement-Training mit dem Ziel, Frauen in Wissenschaft und Forschung auf allen Karrierestufen zu fördern

Bewerbungsfrist: 13/09/10
Mit dieser Initiative richtet sich das BMWF einerseits an Technikerinnen und Naturwissenschafterinnen und andererseits an Sozial- und Kulturwissenschafterinnen, die an interdisziplinären Ansätzen und Fragestellungen interessiert sind und ein EU-Projekt anstreben.

Voraussetzung für die Teilnahme am fForte_Coaching ist, dass

- eine Projekteinreichung im 7. EU-Rahmenprogramm und/oder bei nationalen Förderstellen angestrebt wird,

- eine konkrete Projektidee für eine Einreichung vorhanden ist oder 

- bereits an einem Antrag gearbeitet wird

Information: http://www.fforte-alumninetzwerk.at/coachings


255.  i2b Businessplan-Wettbewerb 2010

Abenteuer Gründung: Erarbeitung von Unternehmenskonzepten

Teilnahmeberechtigt am i2b Businessplan-Wettbewerb sind alle unternehmerisch denkenden Personen mit einer innovativen Produkt- und/oder Dienstleistungsideee. Der Wettbewerb steht für alle Branchen offen.

Einreichfrist: 04/10/10

Information: http://www.i2b.at/


256.  externe Stellenausschreibungen

  • ÖAD Stellenausschreibung
    MitarbeiterIn für die Nationale Koordinierungsstelle für den Nationalen Qualifikationsrahmen
    Die OeAD-GmbH richtet im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur eine Nationale Koordinierungsstelle für den Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR) ein.
    Dieser Koordinierungsstelle werden zentrale Verwaltungs-, Koordinations- und Informationsagenden zukommen, um die Beziehung zwischen dem nationalen Qualifikationssystem und dem Europäischen Qualifikationsrahmen zu unterstützen und die Qualität und Transparenz dieser Beziehung zu fördern.
    Einreichfrist: 21/06/10 an bewerbung@oead.at
    Information: http://www.lebenslanges-lernen.at/ >Aktuell > OeAD-Stellenausschreibung

  • Ausschreibung GeschäftsführerIn des österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF)
    Gesucht wird eine international erfahrene, teamorientierte, engagierte Führungspersönlichkeit
    Bewerbungsfrist: 05/07/10
    Information: http://www.fwf.ac.at/de/aktuelles_detail.asp?N_ID=401


257.  Stellenausschreibungen der BOKU

 

  • Am Department für Nachhaltige Agrarsysteme, Inst. f. Ökologischen Landbau, Arbeitsgruppe Wissensysteme und Innovationen wird eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 20 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ehestmöglich auf die Dauer von 6 Jahren
    Bewerbungsfrist: 30.6.2010
    Kennzahl 44
    detaillierte Information

  • Am Department für Angewandte Pflanzenwissenschaften und Pflanzenbiotechnlogie, Inst. f. Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung wird eine Stelle als Laborant/in, Ersatzkraft besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: befristet auf die Dauer der Karanz
    Bewerbungsfrist: 1.7.2010
    Kennzahl 45
    detaillierte Information