06. Stück / 15.01.2010


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2009/10

15.01.2010

06. Stück

 

88.  Neunominierung von Mittelbauvertretern (Ersatzmitglieder) in die Senatsstudienkommission

Folgende Mittelbauvertreter wurden für die Senatsstudienkommission als Ersatzmitglieder nominiert:

Univ.Ass.Mag.DI DDr. PEYERL Hermann LL.M.
Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Institut für Agrar- und Forstökonomie

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. SCHMUTZ Stefan
Department für Wasser-Atmosphäre-Umwelt
Institut für Hydrobiologie und Gewässermanagement

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. KNAUS Wilhelm Friedrich
Department für Nachhaltige Agrarsysteme
Insitut für Nutztierwissenschaften

Dipl.-Chem. Dr. LIEBNER Falk


89.  Sponsionen und Promotionen - Jänner 2010


90.  Zuerkannte Leistungsstipendien (Liste mit den Matrikelnummern)

lt. § 61 (4) Studienförderungsgesetz


91.  Kapp-Forschungspreis für Ökologische Ökonomie 2010

richtet sich an junge Wissenschaftlerinnen undvWissenschaftler im deutschsprachigen Raum und soll Arbeiten zur Ökologischen Ökonomie fördern. Das Thema der diesjährigen Ausschreibung lautet: Die Klimakrise – ein komplexes Phänomen Herausforderungen und Gestaltungsansätze einer nachhaltigen Ökonomie

Für den Kapp-Forschungspreis können Master-, Diplom-, Doktor- und sonstige Forschungsarbeiten eingereicht werden. Der methodische Ansatz der Ökologischen Ökonomie erfordert eine fachübergreifende und möglichst transdisziplinäre Gesamtsicht auf die Thematik und eröffnet insofern nicht nur wirtschaftswissenschaftliche, sondern gleichermaßen natur-, sozial- und geisteswissenschaftliche Zugänge.

Das Preisgeld wird auf maximal zwei PreisträgerInnen verteilt und beträgt insgesamt 5.000 Euro. Die Selbach-Umwelt-Stiftung vergibt im Rahmen der diesjährigen Ausschreibung zusätzlich einen Förderpreis, der speziell für besonders herausragende Master- und Diplomarbeiten vorgesehen ist. Das Preisgeld für diesen Sonderpreis beträgt 2.500 Euro.

Einreichfrist: 15/01/10

Der Kapp-Forschungspreis wird gemeinsam ausgeschrieben von: Vereinigung für Ökologische Ökonomie (VÖÖ), Kapp-Stiftung, Hatzfeldt-Stiftung, Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis, Selbach-Umwelt-Stiftung

Anforderung Bewerbungsunterlagen: Dr. Manuel Schneider, Projektbüro ! make sense !, Waltherstraße 27, D-80337 München, info(at)make-sense.org


92.  science2business Award 2010

Ausschreibung für die beste Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Neben der Aussicht auf das Preisgeld (insgesamt EUR 12.000) und der medialen Präsenz bringt Ihnen der science2business Award die Gelegenheit, sich als erfahrene/r KooperationspartnerIn zu präsentieren.

Einreichfrist: 31/01/10

Beim science2business Award kommt es auf die Darstellung der Managementmethoden an.

Informationsveranstaltungen in Wien, Graz und Innsbruck.

Information und Einreichdokumente: http://www.life-science.at/info/science2business_award2010.doc


93.  Deutscher Studienpreis 2010

Der Wettbewerb richtet sich an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen, die im Jahr 2009 eine exzellente Dissertation von besonderer gesellschaftlicher Bedeutung vorgelegt haben. Er zählt mit drei Spitzenpreisen von je 30.000 Euro zu den höchstdotierten deutschen Nachwuchspreisen.

Einreichfrist: 01/03/10

Der Wettbewerb soll junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ermutigen, den gesellschaftlichen Wert ihrer Forschung selbstbewusst zu vertreten, in die öffentliche Debatte einzubringen und handfeste Ergebnisse vorgelegt haben: innovative Verfahren oder Produkte, zukunftsweisende Modelle für die Organisation des Gemeinwesens oder sachkundige Orientierung in aktuellen gesellschaftlichen Streitfragen.

Information: www.studienpreis.de


94.  BOKU DOC Grants 2009

Das Rektorat bringt weitere Förderungen aus dem BOKU-Fonds zur Förderung des Nachwuchses in der Forschung zur Ausschreibung.

Es werden Dissertationsprojekte von max. 36 Monaten Laufzeit gefördert die thematisch die Kompetenzfelder der BOKU unterstützen.

Die Begutachtung der Einreichungen wird in zwei Phasen durchgeführt, durch internationale GutachterInnen, die vom FWF fachspezifisch ausgewählt werden, und durch den BOKU-Beirat.

Einreichfrist: 15/03/10

Information zur Ausschreibung und Antragstellung: http://www.boku.ac.at/fos-bokudoc.html

Ansprechpersonen: Hermine Roth und Mag.a Marion Mitter


95.  ATSAF News

PhD Scholarships in Plant Breeding / Reisestipendien / ATSAF Job News

PhD Scholarships in Plant Breeding

Monsanto’s Beachel-Borlaug International Scholars Program honors two of the World’s best known plant breeders who are widely credited for bringing the green revolution to rice and wheat production.  The dramatic increase in rice and wheat production per unit area of land prevented starvation for billions of people.  The MBBIS program is funded at $2 million per year for 5 years for a total of $10 million. The program provides complete support for PhD students in rice and wheat breeding.  The MBBIS program was announced on Dr. Norman Borlaug’s 95th birthday on March 25, 2009.  The 1st round of application were evaluated by an internationally acclaimed panel of judges and 12 scholars were selected for support. Second round of funding closed on February 1, 2010.  Applications for years 3rd, 4th, and 5th rounds of funding should be submitted between November 1, 2010, 2011 and 2012 and February 1 in 2011, 2012 and 2013.  Funds are encumbered for the duration of the PhD program.  Scholars must complete part of their PhD program in Australia, Canada, Western Europe or the United States and part in another country of the World.  Students work with their advising professor or scientist who then submits the application for the student.

Information: http://www.monsanto.com/mbbischolars

Reisestipendien: jetzt Anträge stellen

ATSAF vergibt selbst Kongress-Reisestipendien, unterstützt von der Winter-Stiftung, bis zu 8 jährlich, für junge ATSAF-Mitglieder im Doktoranden-Status. Max. 500 Euro Zuschuss für eine Kongressreise ins Ausland.

Information: https://www.uni-hohenheim.de/atsaf/fr_nachwuchsf.html

Anbahnungsreise-Finanzierung für Bosch-Stiftung

NachwuchswissenschaftlerInnen ab Post-Doc können die Kosten von Reisen zu CGIAR-Centers und deren Außenstellen beantragen, wenn dies der Anbahnung von Forschungskooperation und gemeinsamer Antragstellung dient.

Information: https://www.uni-hohenheim.de/atsaf/fr_forsch.html

ATSAF Job News

Hydrolog/e/in für Wasserressourcen und Klima / Uni Freiburg, Wissenschaftliche/r Assistent/in (E13 oder A13 Beamt/er/in ZA) / International Potato Center, Post Doctoral Appointment: Entomologist / DIE, wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in / ICARDA, Head, Program Facilitation Unit / ICARDA, Proposal Writing Officer / ICARDA, Resource Mobilization Facilitator

Bewerbungsfristen divers

Information

Arbeitsgemeinschaft Tropische und Subtropische Agrarforschung, atsaf@atsaf.de, http://www.atsaf.de


96.  Eurodoc 2010

The annual conference of Eurodoc, the European Council of Doctoral Candidates and Junior Researchers

11-15/03/10

Registration deadline: 15/02/10

Information: http://eurodoc2010.doktorat.at/

Eurodoc 2010 is part of a series of high level events around the Bologna-Process Ministers' Summit. 150-200 young researchers and policy makers from more than 32 European countries will come to Vienna to work on a set of recommendations for the future of research training beyond 2010.

The results of the first ever Europe-wide survey on conditions for doctoral candidates will be presented at Eurodoc 2010. Moreover, there will be a session on research opportunities in Central, Eastern and Southern European countries. A fair with stands and posters will allow institutions, projects, companies to present their activities.

Contact: eurodoc2010(at)doktorat.at


97.  Verlängerung der Einreichfrist: UV-Forschungsstipendien2009/10

Zur Förderung des agrar- und ernährungswissenschaftlichen Nachwuchses und der internationalen Vernetzung dieser Disziplinen, schreibt der Unterstützungsverein für Studierende aus der Land- und Forstwirtschaft zwei Stipendien für abgeschlossene Dissertationen an der Universität für Bodenkultur Wien aus.

Förderungshöhe:

Dotierung je 2.200 Euro

Teilnahmeberechtigung:

- DissertantInnen und AbsolventInnen aller Studienrichtungen der Universität für Bodenkultur Wien, deren Arbeit in thematischem Bezug zur Agrar- und Ernährungswirtschaft stehen.

- Zum Zeitpunkt der Einreichung darf das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet sein.

Einreichfrist: 15/03/10

Ausschreibung und Information: http://www.boku.ac.at/fos-uv2009.html


98.  FWF News

ERA-Net PathoGenoMics / Translational-Research-Programm / GastwissenschafterInnen-Programm "Translational Brainpower"

ERA-Net PathoGenoMics - Call for proposals

"Transnational pathogenomics: Prevention, diagnosis, treatment and monitoring of infectious diseases in humans"

Einreichfrist Pre-proposals: 15/03/10; Vollantrag: 30/06/10

Information: http://www.fwf.ac.at/de/aktuelles_detail.asp?N_ID=382

Translational-Research-Programm

Ziel des Translational-Research-Programms ist die Stärkung der Förderung von weiterführender bzw. orientierter Grundlagenforschung an der Schnittstelle zur angewandten Forschung, die auf selbst gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnissen oder Erkenntnissen angewandter Forschung aufbaut.

Einreichfrist: 25/03/10

Information und Antragsunterlagen: http://www.fwf.ac.at/de/projects/translational_research.html

GastwissenschafterInnen-Programm "Translational Brainpower"

Translational Brainpower ermöglicht als Erweiterung des Translational-Research-Programms die Einbindung von ausländischen WissenschafterInnen in die österreichische Forschungslandschaft.

Einreichfrist: 25/03/10

Information: http://www.fwf.ac.at/de/projects/translational_brainpower.html


99.  Vienna Research Groups for Young Investigators

Mit dem Instrument der Vienna Research Groups for Young Investigators wollen die Stadt Wien und der WWTF einen besonderen Akzent in der Nachwuchsförderung in für Wien wichtigen Feldern setzen.

Mit diesem Instrument sollen vielversprechende junge ForscherInnen nach Wien geholt und nach Möglichkeit längerfristig an den Standort gebunden werden. Neben den WWTF-Stiftungsprofessuren sollen Junior Research Groups ein weiteres Instrument darstellen, um im immer stärker werdenden internationalen wissenschaftlichen Standortwettbewerb zu punkten.

Der WWTF startet nunmehr seinen ersten Call Vienna Research Groups for Young Investigators in seinem Schwerpunkt Life Sciences. Die Ausschreibung richtet sich an Wiener Universitäten und Forschungseinrichtungen, die exzellente junge ForscherInnen von außen nach Wien holen wollen, um hier ihre erste Gruppe zu starten.

Der WWTF vergibt bis zu zwei Positionen mit einem Budget von 1.5 Mio. Euro je Gruppe. Das Gesamtbudget beträgt 3 Mio. Euro.

Deadline für Kurzanträge: 07/04/10, für Vollanträge: 27/05/10

Information: Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF) http://www.wwtf.at/

Kontakt : WWTF, Klaus Zinöcker, +43 1 4023143-12, klaus.zinoecker(at)wwtf.at


100.  Neue COST-Aktionen

Einladung zur Beteiligung

FA0905: Mineral-Improved Crop Production for Healthy Food and Feed

FA0907: Yeast Flavour Production - New Biocatalysts and Novel Molecular

Information: Mag.a Dr.in Langthaler, BM:VIT, Tel: +43 1 7116265-1303, sandra.langthaler(at)bmvit.gv.at


101.  Food Security Center ofers up to 29 research scholarships in 2010

The Food Security Center (FSC) is a newly established university center of excellence in development collaboration at the University of Hohenheim.

FSC offers three categories of scholarships:

1. Sandwich scholarships for PhD students (6 months)

2. Research scholarships for visiting postdoctoral researchers (4 months)

3. Excellence scholarships for FSC-supported PhD program “Young Excellence School” (36 months)

In category 1 and 2, FSC scholarships will support researchers from developing countries to conduct their research either at the University of Hohenheim (South–North) or at a national or international research institute in a developing country, for instance one of the centers of the CGIAR (South–South). There are few scholarships for students and postdoctoral researchers of the University of Hohenheim to visit a research institute in a developing country (North–South).

The application deadline for all scholarships in category 1 and 2 is 30/01/10.

Selection is carried out on a competitive basis and the decisions will be communicated up to March 16, 2010. Regarding the details of the different scholarships, the application process and the requirements, please consult FSC’s webpage (https://fsc.uni-hohenheim.de/77676.html). Please read the information carefully before you apply. Only complete applications will be considered.

In category 3, FSC is supporting excellent PhD students to participate in the FSC-supported PhD program at the University of Hohenheim, mainly students from developing countries, but few scholarships are as well provided to students from Germany. The detailed application information for the scholarships of this category will be posted on FSC’s webpage end of January 2010; the PhD program will start in August 2010.

Information: Dr. Ludwig Kammesheidt, University of Hohenheim, kammesheidt(at)uni-hohenheim.de, https://troz.uni-hohenheim.de/


102.  Josef G. Knoll European Science Award

which honors excellent dissertations and other higher ranking scientific work from graduates from European universities

Einreichfrist: 30/04/10

Bewerbungsunterlagen


103.  Fulbright Studienstipendium / Fulbright Student Grants 2011/12

Fulbright Postgraduate (Master's, PhD) Studienstipendien für das Studienjahr 2011/12 in den USA

Bewerbungsfrist: 01/05/10
Achtung: Testergebnisse muessen bis zur Bewerbungsfrist vorliegen!

Information und Bewerbungsunterlagen:
http://www.fulbright.at/austrians/student_stipendien.php


104.  Josef Umdasch Forschungspreis 2010

Internationale Ausschreibung mit einer Dotierung von 30.000 Euro

Dieser Preis wird für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Holz- und Forstwissenschaften unter besonderer Berücksichtigung von

- Neuerungen und Verbesserungen sowie Umweltfragen bei der Holzbe- und -verarbeitung und Holzverwendung,

- neuen Kultivierungsverfahren, umweltschonender Holzgewinnung und neuen Aufforstungsmethoden sowie

- Arbeiten an der „Wertschöpfungskette Holz“, die die forstliche Holzproduktion, die Holzbe- und -verarbeitung sowie die Holzverwendung von der Ernte bis zur Verarbeitung einbeziehen, verliehen.

Der Josef-Umdasch-Forschungspreis kann an in- und ausländische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger verliehen werden, die herausragende Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf den oben beschriebenen Gebieten vorweisen.

Einreichfrist: 31/05/10

Information, Ausschreibung und Einreichformular: www.boku.ac.at/fos-umdasch.html und www.umdasch.com


105.  AK-Wissenschaftspreis 2010

Der Wissenschaftspreis 2010 ist dem Thema "Chancen durch Bildung" gewidmet und wird für 2009 bzw. 2010 fertig gestellte wissenschaftliche Arbeiten und Untersuchungen vergeben, die der Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Arbeitnehmer/-innen dienen.

Einreichfrist: 31/05/10

Information: http://www.arbeiterkammer.com/online/ak-wissenschaftspreis-10095.html#E306286


106.  Open Initiative ERA-Chemistry

WissenschafterInnen aus Belgien, Deutschland, Irland, Österreich, Spanien und Ungarn sind eingeladen bilaterale, kooperative Projekte im breiten Gebiet der Chemie einzureichen.

Die Begutachtung der Anträge erfolgt im Zweistufenverfahren.

Einreichfrist für Pre-proposals: 23/02/10

Information: http://www.fwf.ac.at/de/internationales/era-chemistry-2010-open-initiative.html


107.  Euroscience Media Awards 2010

There are five awards for work that promotes better European media coverage of research.

The awards are made annually:

(a) a life-time award to research journalism, provided by the Euroscience Stiftung

(b) the two best young journalists, provided by the Euroscience Stiftung

(c) the best popular TV programme covering European research, provided by Johnson & Johnson Pharmaceutical Research & Development – Europe

(d) the best PR work on behalf of European research, provided by AlphaGalileo Foundation

Euroscience Stiftung has been making the journalism awards for several years.

The 2010 awards will be the second year that the TV and PR awards will be made.

The journalism awards are non-competitive and will be made by Euroscience Stiftung in consultation with the European Union of Science Journalists Associations (EUSJA).

The TV and PR awards are competitive.

The closing date for the competitive awards - television and public relations - is 31/03/10.

Information and entry forms: http://www.eurosciencemediaawards.org/


108.  Barsac Declaration zu Ernährung und Umwelt

Environmental Sustainability and the Demitarian Diet
Information: http://www.nine-esf.org/barsac-declaration

 
109.  FWF-Personalkostensätze 2010

Anpassung an den Kollektivvertrag

Mit 1. Jänner 2010 wurden die FWF-Sätze analog der Gehälter der UniversitätsmitarbeiterInnen sowie des Gehaltsabschlusses der Bundesbediensteten angehoben. Zusätzlich wurde der Postdoc-Satz an jenen des Kollektivvertrags angepasst. Bis zum Jahresende musste diese Differenz aus dem Globalbudget der FWF-Projekte finanziert werden.

FWF-Personalkostensätze 2010: http://www.fwf.ac.at/de/projects/personalkostensaetze.html


110.  Bevollmächtigung für Drittmittelprojekte lt. Richtlinie des Rektorates

Department für Wasser-Atmosphäre-Umwelt
Projektbezeichnung: Regionale Frequenzanalyse - ihre Anwendbarkeit auf das österreichische Grundwasserstandsmessnetz am Beispiel ausgewählter Grundwassergebiete der Steiermark
Dauer der Vollmacht: 2.11.2009 - 30.6.2010
Projektleiter: ao.Univ.Prof. DI Dr. Josef Fürst


111.  Bevollmächtigung für Drittmittelprojekte lt. Richtlinie des Rektorates

Department für Wasser-Atmosphäre-Umwelt
Projektbezeichnung: Development and testing of a modular conceptual hydrological model to identify dominating hydrological processes (DOMINA_HyPro)
Dauer der Vollmacht: 15.10.2009 - 31.3.2013
Projektleiter: Hubert Holzmann


112.  Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
          gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Wasser-Atmosphäre-Umwelt
Institut für Siedlungswasserbau, Industriewasserwirtschaft
Projektbezeichnung: Study on small scale wastewater treatment in Europe (SMALL)
voraussichtl. Dauer der Vollmacht: 9 Monate (15.12.2009 - 30.9.2010)
Projektleiter: Norbert Weissenbacher


113.  Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
          gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Institut für nachhaltige Wirtschaftsentwicklung
Projektbezeichnung: Analysis of potentials and costs of LULUCF use by EU Member States (EU-LULUCF)
voraussichtl. Dauer der Vollmacht: 12 (1.10.2009 - 30.9.2010)
Projektleiter: Erwin Schmid


114.  
Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
          gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Institut für nachhaltige Wirtschaftsentwicklung
Projektbezeichnung: Non-food crops-to-industry schemes in EU27 (crops2industry)
voraussichtl. Dauer der Vollmacht: 30 (1.9.2009 - 28.2.2012)
Projektleiter: Erwin Schmid


115.  externe Stellenausschreibungen

  • ATSAF Job News
    Georg‑August‑Universität Göttingen, 20 Studienplätze und davon 10 mit Lichtenberg‑Promotionsstipendien / IAMO, for a post‑doctoral or PhD position / ICRISAT,  Regional Scientist‑Agricultural Economics, West and Central Africa / ZEF, PhD fellowship on spatial assessment of land suitability for Clean Development Mechanism afforestation in Central Asia
    Bewerbungsfristen divers
    Arbeitsgemeinschaft Tropische und Subtropische Agrarforschung, atsaf(at)atsaf.de, www.atsaf.de

  • Mitarbeiter für Technologietransfer und -marketing
    in der Abteilung Forschungsförderung und Technologietransfer der Medizinische Universität Graz
    Teilzeit: 20 Wochenstunden; abgeschlossene naturwissenschaftliche Ausbildung
    Bewerbungsfrist: 28/01/10
    Ausschreibungstext: http://www.medunigraz.at/images/content/file/pe/stellenausschreibungen/A63.pdf


116.  Stellenausschreibungen der BOKU

 

  • Am Department für Raum, Landschaft und Infrastruktur wird eine Stelle als Departmentsekretär/in besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 20 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ehebaldigst bis 31.12.2012
    Bewerbungsfrist: 25.1.2010
    Kennzahl 98
    detaillierte Information

  • Am Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Inst. f. Agrar- und Forstökonomie, wird eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Forschungs- und Lehrbetrieb besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 30 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: 1.2.2010 - 31.1.2013
    Bewerbungsfrist: 29.1.2010
    Kennzahl 2
    detaillierte Information

  • In der Abteilung Qualitätsmanagement wird eine Stelle als Qualitätsmanager/in besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab sofort - unbefristet
    Bewerbungsfrist: 1.2.2010
    Kennzahl 3
    detaillierte Information

  • Am Department für Wald- und Bodenwissenschaften, Inst. f. Waldökologie wird im Rahmen eines Drittmittelprojektes eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in einem Bergwaldprojekt besetzt.
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab 1.2.2010 befristet auf drei Jahre
    Bewerbungsfrist: 18.1.2010
    detaillierte Information

  • Am Department für Wald- und Bodenwissenschaften, Inst. f. Waldökologie wird im Rahmen eines Drittmittelprojektes eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat in einem Bergwaldprojekt besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 20 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab 1.2.2010 befristet auf drei Jahre
    Bewerbungsfrist: 18.1.2010
    detaillierte Information

  • European Forest Institute and the University of Natural Resources and Applied Life Sciences, Vienne - EFI and BOKU - are seeking a
    HEAD OF OFFICE

    for the EFI Regional Office Central Eastern Europe (EFICEEC)
    more informations