46. Stück / 30.06.2009


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2008/09

30.06.2009

46. Stück

 

383.  Studienplanänderung des Masterstudiums 066 454, Horticultural Sciences

DerSenat hat in seinen Sitzungen am 14. Jänner, 18. März, 29. April und 27. Mai 2009 die Beschlüsse der Senatsstudienkommission von 17. 12. 2008,  4.März, 1. April und 13. Mai 2009 auf Änderung des Studienplanes des Masterstudiums 066 454, Horticultural Sciences, genehmigt.

1.) Aktualisierung und Adaptierung des Studienplanes gemäß Beschluss vom 14. Jänner 2009:
§ 7 (2)
Aufnahme folgender bereits bestehender englischsprachiger Lehrveranstaltungen (aus anderen Masterstudienplänen) in den Studienplan "Horticultural Sciences" in die internationalen Pool-lectures:

1.    Molecular Plant Breeding VO 2h; 3 ECTS
2.    Molecular Plant Breeding-UE 2h; 3 ECTS
3.    Biomarkers in Food Characterization VS, 2h; 3 ECTS
4.    Genetisch modifizierte Organismen in der Umwelt 2h, 3 ECTS
5.    Angewandte Entomologie im Garten-, Obst-, und Weinbau VSX, 2h, 3 ECTS
6.    Resource and Environmental Economics (Economics Part II) VO, 2h, 3 ECTS
7.    Decision Support Systems VS, 2h, 3 ECTS
8.    Safety and Quality of Organic Foods VO, 2h, (3 ECTS)
9.    Theorie und Methode zur Landschaftsarchitektur VS, 2h (3 ECTS)
10.    Meteorological conditions and precipitation VS, 2h, 3 ECTS
11.    Gehölzphysiologie -Übungen UE, 1h, 1,5 ECTS  

Verschiebung der Lehrveranstaltung "Zierpflanzenbau (Ornamentals supply chains)" VSX (2h, 3 ECTS) aus den "Core-lectures" in die "Pool-lectures" des Studienplans

Einführung folgender “Module“ als Unterstruktur der “Pool-lectures” und Zuordnung der Lehrveranstaltungen laut Studienplan
- Breeding and Biotechnology
- Plant- and Soil Biochemistry
- Plant Protection
- Economics
- Crop Management
- Crop Ecophysiology
- Science Management
- Complementary activities

Änderung der Anzahl credit-points (ECTS) der Lehrveranstaltung Viticultural and Pomology Journal Club von 2 auf 3 - somit neu: “Viticultural and Pomology Journal Club” SE, 2 SWS, 3 ECTS.

Änderung der Anzahl credit-points (ECTS) der Lehrveranstaltung“Plants and their Environment“  (dt. Titel: Pflanze und Umwelt) von 2 auf 3, - somit neu: „Plants an their environment“ (Pflanze und Umwelt) VO, 2 SWS, 3 ECTS

Die Lehrveranstaltung Developmental Genetics of Plants, SE 2 SWS, 3 ECTS wird neu in die ’Pool-lectures aufgenommen, - Modul Complementary activities und Science management:


7. Änderung des §12 ’Anhang: Studienangebote der Partneruniversitäten (‚Pool lectures’)’ des Studienplans “Horticultural Sciences“ :

§12 (1) Zur Erlangung weiterer akademischer Graduierungen (’double degree’ oder ’multiple degree’) innerhalb des “Agreement of Interuniversitary Cooperation“ und Zusatzvereinbarungen (“Integration to Agreement of Interuniversitary Cooperation“) sind die jeweiligen nationalen Studienvorschriften zu erfüllen. Es wird empfohlen, dazu rechtzeitig mit den zuständigen Programmbegleitern (BOKU, Partneruniversität) Kontakt aufzunehmen.

§12 (2) Für die internationalen credits (ECTS) können Lehrveranstaltungen aus den “Pool lectures“ der Partneruniversitäten oder aus äquivalenten Lehrveranstaltungen aus DozentInnenmobilität (Lehrende aus dem Konsortium Horticultural Science) gewählt werden.

§ 12 (3), (4), (5) und (6) - Angebote der Partneruniversitäten laut Studienplan

§12 (7) Science Management und Seminare - Wahlpflichtfächer (TUM, BOKU) beziehungsweise Pflichtfach für Studierende an der Universität für Bodenkultur.
Aus der folgenden Liste müssen insgesamt 5 ECTS-credits erbracht werden, wobei 2 ECTS-credits durch die Lehrveranstaltung Master Seminar verpflichtend nachzuweisen sind.

Pflichtfach / Obligatory for graduating at the University of Natural Ressources and Applied Life Sciences Vienna:

Master Seminar

2o2 / 2o2

 

W/S (G/E)

Angebot der Universität für Bodenkultur – “Science Management“:

Developmental Genetics of Plants SE

2o2 / 2o2

 

W/S (E)

Viticultural and Pomology Journal Club

2 / 3

 

W(E)

Literaturseminar Angewandte Pflanzenwissenschaften SE

2 / 3

 

W(G)

2.) Textliche Anpassungen aufgrund der Aufnahme von zwei neuen Partneruniversitäten gemäß Beschluss vom 18. März 2009:

§1, Absatz 2  lautet neu:
„Die Partneruniversitäten Universitá di Bologna, Universität für Bodenkultur Wien, Center of Life and Food Sciences Freising-Weihenstephan der Technischen Universität München, Faculty of Agriculture and Horticulture der Humboldt-Universität zu Berlin und die Faculty of Horticultural Sciences der Corvinus University of Budapest haben Art und Umfang der Zusammenarbeit in einem „Agreement of Interuniversity Cooperation“ festgelegt.“
Im § 12 wird als Punkt (3) neu das Angebot der Corvinus University Budapest und als Punkt (4) das Angebot der Humboldt Univerität Berlin eingefügt. Der bisherige Punkt (3) Wahlpflichtfächer (TUM) bzw. Pflichtfächer (BOKU) für das Abschlusssemester wird zum neuen Punkt (5).

3.) Änderung des Studienplanes hinsichtlich Einführung des International Master in Horticultural Sciences (IMaHS) als Spezialisierungsmöglichkeit innerhalb des Masterstudiums Horticultural Sciences gemäß der Beschlüsse vom 29. April und 27. Mai 2009:

In § 1 wird folgender Absatz als 3. Absatz eingefügt:
Für die Dauer der Laufzeit des ERASMUS MUNDUS Masters „International Master in Horticultural Sciences“ (IMaHS) besteht die Möglichkeit, diesen IMaHS als Spezialisierung innerhalb des Masterstudiengangs „Horticultural Sciences“ zu absolvieren.

In § 3 wird folgender Unterpunkt (6) eingefügt:
(6) Studierende, die die Spezialisierung IMaHS wählen, müssen das erste Semester an der Universität Bologna absolvieren, das zweite an der TUM, das dritte an der BOKU und das vierte an derjenigen dieser drei Universitäten, an der sie die Masterarbeit verfassen, wobei die Verteidigung der Masterarbeit jedenfalls in Bologna durchzuführen ist. Gesonderte Anmeldeverfahren (siehe §10) sind einzuhalten.

In § 7 wird am Ende eingefügt:
(3) Für die Spezialisierung IMaHS werden für die Laufzeit des ERASMUS MUNDUS Masters folgende LV im Wintersemester an der BOKU angeboten:

 

Themenbereich „Sustainable viticulture, vegetable and ornamental plant management

- vegetable and ornamental plant production

- plant protection and post-harvest”

LV-Titel

Typ

SST

ECTS-

 

Biological Production of Vegetables and Ornamentals

VSX

2

3

Physiology and management of grapevines

VO

2

3

Genetics in Viticulture and Pomology

VO

2

3

The ecological basis of biological control

VO

2

3

Postharvest Technology

VX

2

3

 

Themenbereich “Soil fertility and resource conservation

- Soil fertility

- Soil protection“

 

Rhizosphere Processes and Application to Agriculture and Soil Protection

VO

2

3

Soil structure:

Development, functions and changes in agricultural soil

VX

3

4,5

Soil and Plant Ecology

VX

3

3

Plant Nematology

VU

1

1,5

Water relations of plants

VO

2

3







In § 10 wird folgender Unterpunkt (3) eingefügt:
(3) Für die Spezialisierung „IMaHS“ sind die Zulassungsbedingungen und -abläufe einzuhalten, die auf der Website www.agrsci.unibo.it/dicabo/imahs/index_file/page0004.htm beschrieben sind
.


Die Änderungen treten mit 01. Oktober 2009 in Kraft.

- Studienplan des Masterstudiums 066 454, Horticultural Sciences

Der Vorsitzende des Senates
O. Univ. Prof. Dr. G. Sammer