34. Stück / 06.05.2009


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2008/09

06.05.2009

34. Stück

 

267.  Wahlergebnisse:
          Wahl zum Vorsitzenden des Universitätsrates der Universität für Bodenkultur
          Wahl zum Stellvertreter des Vorsitzenden des Universitätsrates der Universität für Bodenkultur

Am 15. April 2009 wurden o.Univ.Prof. i.R. Dipl.-Ing. Dr. Werner BIFFL und Sektionschef i.R. Dr. Norbert ROZSENICH in ihren Funktionen als Vorsitzender bzw. Stellvertreter des Vorsitzenden des Universitätsrates der Universität für Bodenkultur Wien, für die Funktionsperiode April 2009 bis April 2010 bestätigt.


268.  Änderung der Verfahrensregelungen für Berufungsverfahren

Die Verfahrensregelungen für Berufungsverfahren der Universität für Bodenkultur Wien (gemeinsamer Beschluss des Senats und des Rektorats, Fassung vom 22.6.2006), veröffentlicht im Mitteilungsblatt vom 5.7.2006 unter Nr. 177, werden wie folgt geändert:


1. Im § 7 wird nach Abs. 1 folgender Abs. 1a eingefügt:

„(1a) Die Gutachterinnen und Gutachter sind anlässlich der Übermittlung der Bewerbungen auch um die Beantwortung der Frage zu ersuchen, ob und mit welchen Bewerberinnen und Bewerbern sie bisher in persönlichem Kontakt bzw. in fachlicher Kooperation (insbesondere hinsichtlich der Ausarbeitung von Publikationen) standen oder stehen. Weiters sind die Gutachterinnen und Gutachter zu ersuchen, die mit den Bewerbungen übermittelten wissenschaftlichen Arbeiten zu prüfen und im Gutachten fachlich zu kommentieren.“ 


2. In § 11 werden nach Abs. 6 folgende Abs. 6a und 6b eingefügt:

„(6a) Beabsichtigt der Rektor (die Rektorin) eine(n) als Hausberufung zu wertende(n) Bewerber(in) zu berufen, hat er (sie) vor Aufnahme der Berufungsverhandlungen Gutachten zweier zusätzlicher externer Gutachter(innen) über die für eine Berufung erforderlichen Qualifikationen dieser Bewerberin (dieses Bewerbers) einzuholen.

(6b) Als Hausberufung gilt eine Bewerberin oder ein Bewerber,

  1. weder nach Verleihung der Lehrbefugnis als Universitäts- bzw. Privatdozent(in) durch die Universität für Bodenkultur Wien mindestens ein Jahr lang an einer anderen inländischen oder einer ausländischen Universität oder gleichwertigen Forschungseinrichtung hauptberuflich in Lehre und Forschung tätig war oder ist
  2. noch in einen Besetzungsvorschlag (Dreiervorschlag) für eine Funktion als Universitätsprofessorin oder Universitätsprofessor (full professor) an einer anderen inländischen oder ausländischen Universität aufgenommen wurde.“


3. Dem § 12 Abs. 6 wird folgender Satz angefügt:

„§ 11 Abs. 6a und 6b sind anzuwenden.“


Wien, am 5. Mai 2009

 
Ord.Univ.Prof. Dipl.Ing.Dr.techn. Gerd Sammer    Univ.Prof. Dipl.Ing.Dr.nat.techn. Martin H. Gerzabek

Vorsitzender des Senats                                      geschäftsführender Rektor

 


269.  Richtlinie des Rektorates über die Verwendung der Finanzmittel aus dem Titel"FWF-Overheads"

Beschluss des Rektorates vom 24.3.2009


270. Ausschreibung Karriereentwicklung fuer Wissenschafterinnen

Einreichfrist: 29/05/09

Finanziert aus Mitteln des BM:WF bietet der FWF hervorragend qualifizierten Wissenschafterinnen, die eine Universitaetslaufbahn anstreben, die Moeglichkeit, im Rahmen einer zweistufigen Karriereentwicklung insgesamt 6 Jahre Foerderung in Anspruch zu nehmen.

Das Karriereentwicklungsprogramm fuer Wissenschafterinnen ist unterteilt in das Postdoc-Programm Hertha Firnberg zur Foerderung von Frauen am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karriere und in das Senior Postdoc-Programm Elise Richter mit dem Ziel der Qualifikation zur Bewerbung um eine in- oder auslaendische Professur.

Information, FAQs und die aktuellen Antragsunterlagen: http://www.fwf.ac.at/de/projects/firnberg.html  

bzw. http://www.fwf.ac.at/de/projects/richter.html

Bisherige Stelleninhaberinnen finden Sie im neuen Firnberg-/Richter-Portal:

http://www.firnberg-richter-portal.at/


271.  ESF EUROCORES - 2009 Call for theme proposals

Die aktuelle Themenausschreibung richtet sich an WissenschafterInnen aus allen Disziplinen und laeuft bis 29/05/09.

Die "European Collaborative Research Programmes" (EUROCORES) sind thematisch orientierte Forschungsprogramme der European Science Foundation (ESF) zur Ermoeglichung von transnationalen Forschungsprojekten im Bereich der Grundlagenforschung.

Einmal pro Jahr werden WissenschafterInnen eingeladen, Vorschlaege ueber Forschungsthemen (EUROCORES theme proposals) einzureichen.

Die aktuelle Themenausschreibung richtet sich an WissenschafterInnen aus allen Disziplinen und laeuft bis 29/05/09, wobei die Vorschlaege von mindestens 4 Partnern aus 4 verschiedenen ESF-Mitgliedslaendern eingereicht werden muessen. Nach einer Evaluierung durch die ESF werden ca.5 Themen zur Weiterentwicklung in neue EUROCORES Programme ausgewaehlt und die ESF Mitgliedsorganisationen zur Teilnahme eingeladen. Eine entsprechende Unterstuetzung durch die Mitgliedsorganisationen vorausgesetzt, starten die neuen EUROCORES Programme ab Dezember 2009 mit Ausschreibungen fuer kollaborative Forschungsprojekte.

Information,  Antragsrichtlinien sowie FAQs zur aktuellen Themenausschreibung: http://www.esf.org/eurocores

ESF Kontakt: Dr. Farzam Ranjbaran, Eleonore Piemont, Tel.: +33 3 88 76 71 57, eurocores@esf.org


272.  China: neue Ausschreibung von FWF und NSFC

Der FWF erweitert seine Kooperation mit der National Natural Science Foundation of China (NSFC) und bietet erstmals die Moeglichkeit - zusaetzlich zu den Bereichen Biologie und Medizin - auch bilaterale Forschungsprojekte aus den Bereichen Physik und Mathematik zu beantragen. In diesen vier Wissenschaftsgebieten koennen auch bilaterale Seminarveranstaltungen beantragt werden.

Einreichfrist: 31/05/09

Information:http://www.fwf.ac.at/de/internationales/foerderkategorien_bilaterale_abkommen.html


273.  Programm "generation innovation"

1.000 Praktikumsplätze in Forschung und Technik

Anlässlich des Girls' Day am 23/04/09 hat Infrastrukturministerin Doris Bures auf die Initiative ihres Ressorts zur Förderung von jungen Menschen in wissenschaftlich-technischen Berufen aufmerksam gemacht. Im neu aufgesetzten Programm "generation innovation" werden im Jahr 2009 1.000 Praktikumsplätze in Forschungseinrichtungen und Unternehmen vergeben. Dabei wird es durch ein eigenes Mentoring-Programm erstmals eine besondere Förderung von Mädchen geben.

Die Praktika werden vom BMVIT mit EUR 1.000/Monat unterstützt, davon bekommen die teilnehmenden Jugendlichen mindestens EUR 700/Monat.

Information: http://www.generation-innovation.at

Rückfragen: Susanna Enk, Pressesprecherin, BM:VIT, Telefon: +43 1 7116265-8121


274.  Österreichisches Nachhaltigkeitsportal

http://www.nachhaltigkeit.at/

Monatsbeitrag: www.nachhaltigkeit.at/article/articleview/74754/1/25540/

Redaktion: Doris Schnepf, Sustainable Europe Research Institute (SERI), Tel.: +43 1 9690728-11, doris.schnepf@seri.at


275.  Workshop CAM-Forschung 2009

CAM - Complementary and Alternative Medicine

Status Quo und Perspektiven für Komplementärmedizin und integrative Gesundheitsförderung (CAM - Complementary and Alternative Medicine)

25/05/09, 09:00-17:00, Festsaal des Bundesministeriums für Gesundheit, Radetzkystraße 2, 1030 Wien

Anmeldung bis 05/05/09, via www.gesundheitsforschung.at/workshop.php oder office(at)gesundheitsforschung.at


276.  Antrittsvorlesung von Univ.Prof.in Dr.in Eva Stöger

"Getreidebiotechnologie  -  Einsichten und Perspektiven"
11/05/09, 17:00, BOKU, Hörsaal XXI, Muthgasse 18, Haus B, 1190 Wien

Programm:
Begrüßung und einleitende Worte
Vizerektor Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Martin H. Gerzabek, Geschäftsführender Rektor der Universität für Bodenkultur Wien
O.Univ.Prof. Dr. Josef Glößl, Leiter des Departments für angewandte Genetik und Zellbiologie
Univ.Prof.in Dr.in Eva Stöger: "Getreidebiotechnologie  -  Einsichten und Perspektiven"

Im Anschluss lädt die Universität für Bodenkultur Wien zu einem Sektempfang ein.

Einladung und Lageplan: http://www.dagz.boku.ac.at/fileadmin/_/H94/H941/Aktuelles/Einladung_Stoeger.pdf

Anmeldung bis 06/05/09 erbeten: Sekretariat Department für Angewandte Genetik und Zellbiologie,
Fax: +43 1 36006-6392, info.dagz@boku.ac.at


277.  Training Course on Climate Change Adaptation

15-26/06/09, Addis Ababa

Changing climate and weather patterns are predicted to have severe negative impacts on food production, food security and natural resources in East Africa. Without appropriate responses climate change is likely to constrain economic development and poverty reduction efforts and exacerbate already pressing difficulties.

Application deadline: 15/05/09

Information: http://www.cdic.wur.nl/UK/newsagenda/agenda/Climate_change_adaptation_in_agriculture_and_natural_resource_management.htm


278.  life-science-success2009: Science Marketing

19/05/09, 13:00-18:00, Tech Gate Vienna, Donau City Straße 1, 1220 Wien

Ist Science Marketing ein Gebot der Stunde oder ist es eine Kosten- und Qualitätsfalle für die Wissenschaft? Die angespannte wirtschaftliche Lage trägt gerade nicht dazu bei, dass die Forschung besser finanziert wird als in der Vergangenheit. Der Wettbewerb um die verfügbaren Mittel wird globaler und enger. Welche Möglichkeiten gibt es für die ForscherInnen auf die eigene Expertise aufmerksam zu machen um nicht in der Informationsflut unterzugehen sondern als attraktiver Forschungspartner beauftragt zu werden.

Information und Anmeldung unter: http://www.life-science.at/success/site/


279.  EINREICHFRIST VERLÄNGERT: Vinzenz Schumy Ausbildungs- und Förderungsstiftung 2009

Förderung von Studierenden an Universitäten und Hochschulen bei der Erstellung einer Diplom- oder Dissertationsarbeit mit agrarischem Thema mit Relevanz für das landwirtschaftliche Genossenschaftswesen, bevorzugt aus den Geschäftsbereichen der Lagerhausgruppe.

- 2009 werden EUR 5.000 gestiftet
- zwei Studierende werden mit à EUR 2.500 unterstützt
- das Stiftungskuratorium trifft die Auswahl

Bewerbungskriterien:

- Bewerben können sich alle Studierendender BOKU in der ersten Forschungsphase einer Diplom- bzw. Dissertationsarbeit.
- Das Forschungsthema muss Relevanz für die Geschäftsbereiche der modernen Lagerhausgenossenschaft haben: http://www.lagerhaus.at
- Eine persönliche schriftliche Bewerbung ist Voraussetzung und umfasst folgende Unterlagen: Lebenslauf, Thema der Diplomarbeit/Dissertation inkl. eines maximal dreiseitigen wissenschaftlichen Konzeptes, Empfehlungsschreiben des/der Betreuer(s)/in.

Einreichfrist bis 28/05/09 verlängert !

Ausschreibung: http://www.boku.ac.at/fos-schumy20090.html


280.  Recruitment of a PAEPARD European co-manager

Support to the "Platform for African – European Partnership on Agricultural Research for Development-Phase 2" (PAEPARD II)

The European Forum on Agricultural Research for Development (EFARD) and the Forum for Agricultural Research in Africa (FARA) have developed a Platform for African- European Partnership on Agricultural Research for Development (PAEPARD). The launching phase of PAEPARD (April 2007 – September 2008) was supported by the European Commission through its FP6 Programme “Integrating and Strengthening the European Research Area, Specific Measures in Support of International Cooperation”. For more information on this PAEPARD I, please refer to: www.fara-africa.org/networking-support-projects/paepard/

Call for applicants

Deadline for application: 31/05/09


281.  SCOOP – Summer Academy Young Scientists COOperate for Peace

The preliminary working topics are as following: Nuclear Weapons, Biological Weapons, Chemical Weapons and Consequences of Climate Change.

02-15/08/09, Universität Hamburg

Anmeldefrist: 31/05/09

Information: http://www.znf.uni-hamburg.de/scoop.html


282.  Förderungspreis des Vereins zur Verbreitung naturwissenschaftlicher Kenntnisse

Für fächerübergreifende Arbeiten mit Schwergewicht auf Naturwissenschaften.

Kombinationen mit technisch-angewandten Fächern oder Archäologie sind ebenfalls erwünscht. Für das Jahr 2009 wird der Preis mit EUR 500.- dotiert.

Einreichfrist: 15/06/09

Information: http://www.univie.ac.at/Verbreitung-naturwiss-Kenntnisse/aktuell.html


283.  IFK_Senior und Research Fellowships und neuer IFK_Schwerpunkt

Ausschreibungen des Internationalen Forschungszentrums Kulturwissenschaften für Bewerbungen um IFK_Fellowships für das Studienjahr 2010/2011.

Antragsformulare für in- und ausländische WissenschafterInnen in der Postdoc-Phase (Research Fellowships) und ForscherInnen mit internationaler Reputation (Senior Fellowships:  http://www.ifk.ac.at/pdfs/RF-SF-Formular2009.pdf

"Verlorene Gewissheiten – Lebenswelten und Wissen im Übergang" (http://www.ifk.ac.at/about__research_foci.html) ist der neue Forschungsschwerpunkt,
der bisherige Schwerpunkt "Kulturen der Evidenz. Die Wirklichkeit der Kulturwissenschaften" (http://www.ifk.ac.at/about__research_foci--7.html) bleibt weiterhin aktuell, und es können auch Anträge zu freien Themen eingereicht werden.

Bewerbungsfrist: 01/07/09

Information: http://www.ifk.ac.at


284.  EINREICHFRIST VERLÄNGERT: Forschungswettbewerb 2009 - Umwelt und Bahn

Die Österreichischen Bundesbahnen richten 2009 das zweite Mal in Kooperation mit dem Lebensministerium einen Forschungswettbewerb aus und fördern den Innovationsgeist junger Menschen. Inhalt und Ziel des Wettbewerbes ist es, Konzepte und Ideen zu erhalten, deren Umsetzung die grundsätzlich sehr positive Umweltbilanz des Systems Eisenbahn weiter verbessern.

Themen des Wettbewerbes

Es werden sowohl Umweltschutzmaßnahmen im Bahnbetrieb bzw. Bahnbau gesucht, wie auch Verbesserungen der Umweltbilanz durch die Bearbeitung flankierender Themen wie zum Beispiel Geo-/Tunnelthermie oder Energierückspeisung. Weiters können Themen in Verbindungen mit dem öffentlichen Personennahverkehr, dem Busverkehr oder dem motorisierten Individualverkehr, sowie Lärm oder Abfallwirtschaft und dergleichen behandelt werden.

Grundsätzlich ist aber die Bearbeitung aller Themen zulässig, wenn und soweit ein Zusammenhang zum Gesamtsystem Bahn bzw. zu den ÖBB, sowie eine damit verbundene Verbesserung der Umweltbilanz hergestellt wird.

Die eingereichten Entwürfe und Ideen sollen einen Umsetzungszeitraum von drei bis fünf Jahren aufweisen.

Einreichfrist bis 11/07/09 verlängert !

Information: http://www.oebb.at/de/Forschungswettbewerb/


285.  Bevollmächtigung für Drittmittelprojekte lt. Richtlinie des Retkorates

Department für Bautechnik und Naturgefahren
Projektbezeichnung: Improving flood risk maps as a means to forster public participation and raising flood risk awareness
Dauer der Vollmacht: 1.6.2009 - 30.9.2011
Projektleiter: Dipl.-Geogr. Dr. Sven FUCHS


286.  Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
          gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Raum, Landschaft und Infrastruktur
Institut für Raumplanung und Ländliche Neuordnung
Projekttitel: Visionen für eine energieoptimierte Raumplanung (PlanVision)
voraussichtl. Dauer der Vollmacht: 24 Monate (1.3.2009 - 28.2.2011)
Projektleiter: Gernot STÖGLEHNER


287.  Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
          gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Raum, Landschaft und Infrastruktur
Institut für Raumplanung und Ländliche Neuordnung
Projekttitel: Energetische Langzeitanalysen für Siedlungsstrukturen (ELAS)
voraussichtl. Dauer der Vollmacht: 24 Monate (1.4.2009 - 31.3.2011)
Projektleiter: Gernot STÖGLEHNER


288.  Bevollmächtigung der Projektleiterin für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
          gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Raum, Landschaft und Infrastruktur
Institut für Raumplanung und Ländliche Neuordnung
Projekttitel: PowerDown - Diskussion von Szenarien und Entwicklung von Handlungsoptionen auf kommunaler Ebene angesichts von "Peak Oil" und Klimawandel (Power Down)
voraussichtl. Dauer der Vollmacht: 20 Monate (1.1.2009 - 30.8.2010)
Projektleiter: Tatjana FISCHER


289.  externe Stellenausschreibungen

  • In der Abteilung Studienrecht der Wirtschaftsuniversität Wien ist ab 1.Juni 2009 befristet bis 31.Dezember 2011 eine Stelle für einen Juristen / eine Juristin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), halbbeschäftigt, zu besetzen.
    detaillierte Information
  • Position of scientist - Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) Lyon
    Bewerbungsfrist: 21/05/09
    Information: www.iarc.fr/en/vacancies/index.php > Scientist Section / Group: Section of Environment (ENV) / Lifestyle and Cancer Group (LCA)


290.  Stellenausschreibungen der BOKU

 

  • Am Department für Wald- und Bodenwissenschaften, Institut für Bodenforschungwird eine Stelle als Techniker/in (MTA) besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab 1.6.2009 - unbefristet
    Bewerbungsfrist: 14.5.2009
    Kennzahl 4
    detaillierte Information

  • An der Universität für Bodenkultur ist ab sofort eine Stelle einer Assistenz für dieVorsitzenden der Berufungs- und Habilitationskommissionen zu besetzen.
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab sofort - unbefristet
    Bewerbungsfrist: 20.5.2009
    detaillierte Information

  • Am Department für Wasser-Atmosphäre-Umwelt, Abt. gemeinsame Werkstätten derWasserbauinstitute wird eine Stelle als Werkstättenmitarbeiter/in Karenzvertretung besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ehebaldigst bis 30.9.2009
    Bewerbungsfrist: 14.5.2009
    Kennzahl 32
    detaillierte Information

  • Am Department für Ang. Pflanzenwissenschaften und Pflanzenbiotechnologie, Abt.Versuchswirtschaft Gr.-Enzersdorf wird eine Stelle als landwirtschaftliche/r Arbeiter/in besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab sofort
    Bewerbungsfrist: 14.5.2009
    Kennzahl 33
    detaillierte Information

  • Die Universität für Bodenkultur Wien sucht im Rahmen eines Drittmittelprojekteseine/n Akademiker/in für ein Projekt der Euro League for Life Sciences - ELLS im Bereich Quality Assurance
    Dauer des Dienstverhältnisses:
    12 Monate in Halbbeschäftigung oder
    6 Monate in Vollbeschäftigung
    Bewerbungsfrist: 21.5.2009
    Kennzahl 34
    detaillierte Information