07. Stück / 17.12.2008


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2008/09

17.12.2008

07. Stück

 

104.  Habilitationskommission Dr. Dethardt MÜLLER
          das wissenschaftliche Fach "Bioverfahrenstechnik" (bevollmächtigt)
          Konstituierung - Ergebnis

Die HK wurde am 4. Dezember 2008 konstituiert.
ZumVorsitzenden wurde Herr Univ.Prof. DI Dr. Wilhelm WINDISCH gewählt.

Kommissionsmitglieder:

Professoren:
O.Univ.Prof. DI Dr. Hermann KATINGER
Univ.Prof. Dr. Helmuth SCHWAB
Univ.Prof. DI Dr. Wilhelm WINDISCH

Mittelbau:
Ao.Univ.Prof. DI Dr. Gunda KÖLLENSPERGER

Studierende:
Martin KLEINHEINZ

Die Wahlleiterin
Die Stellvertreterin des Senatsvorsitzenden
O.Univ.Prof. Dr. Helga KROMP-KOLB e.h.


105.  REMINDER: Neuer Ablauf § 27-Projektmeldung

Seit Mai 2008 gilt fuer §27-Projekte folgende Regelung fuer die BOKU-interne Projektmeldung:
- Projekte > EUR 100.000 werden direkt von der Departmentleitung freigegeben
- Projekte < EUR 100.000 nach einer Stellungnahme des Forschungsservice (FoS) werden die Projekte von der Departmentleitung freigegeben
- Projekte mit grosser strategischer Komponente: Stellungnahme FoS, Departmentleitung, Freigabe durch das Rektorat
Die jeweiligen Freigaben sind VOR Einreichung eines Antrags / Abgabe eines Angebots einzuholen.
Das neue Meldeformular fuer §27-Projekte sowie weitere Informationen stehen unter www.boku.ac.at/fos-projektmeldung.html zur Verfuegung.
Kontakt: DIin Elisabeth Denk, elisabeth.denk@boku.ac.at; DI Bernhard Koch, bernhard.koch@boku.ac.at


106.  Technology Foresight Conference - Healthy and Safe Food

27/01/09, 08:30-17:20, Tech Gate Vienna, Donau City Strasse 1, Vienna, Austria
The conference is devoted to stimulate dialogue among the stakeholders in the food industry to launch measures towards promoting healthy and safe food for the future in the Central and Eastern Europe countries. The conference is composed from two blocks: the first one will provide an overview on the relevant issues regarding the food industry globally and in Europe and the second one will present and discuss the main results on the project such as Socio-ecnomic Scenarios, Key Technologies´ assessment, Future Visions, Road-mapping and Policy Recommendations. The conference is an opportunity for the interested parties to evaluate the results and discuss concrete measures for the future of the food industry in the region.
Register for the conference: www.unido.org/foresight/registration
Deadline for registration: 15/12/08


107.  Forschungssymposion 2009 Nationalpark Hohe Tauern

17-19/09/08
The Hohe Tauern National Park is pleased, to invite you to the Fourth Symposion of the Hohe Tauern National Park for Research in Protected Areas from presenting current research activities in protected areas.
In close cooperation with ALPARC (Alpine Network of the Protected Areas, www.alparc.org), ISCAR (International Scientific Committee on Research in the Alps, www.alpinestudies.ch/iscar/) and IGF (Mountain Research: Man and Environment, a Research Unit of the Austrian Academy of Sciences, www.uibk.ac.at, www.oeaw.ac.at/), we are looking for input from representatives of protected areas across the entire Alpine Space. ALPARC and ISCAR are providing an independent scientific committee, which will classify the presentations and establish the programme of the symposion according to the received papers.
We would like to invite you to contribute to the Fourth Symposion of the Hohe Tauern National Park for Research in Protected Areas by giving a talk or presenting a poster on any topic dealing with research in, for or on protected areas. The topics could cover scientific questions as well as various aspects of management on the ground and the scientific exploration on the natural and cultural landscapes of protected areas. Nevertheless, the Hohe Tauern National Park and the scientific board are willing to emphasize thematic sessions on the following topics of specific interest:
- History of protected areas in the context of nature conservation
- Longterm Monitoring Activites in protected areas
- Climate change and landscape change: is there evidence?
- Transdisiplinary scientific projects in protected areas
Call for Papers: 09/01/09
Please send your application with a short description of your presentation (max. 1,500 characters including spaces) in German or English to the Conference Secretary's Office.
Registration / Submission of papers or posters: Secretary of Conference, Hohe Tauern National Park, Gerlos Straße 18/2, 5730 Mittersill, nationalpark@salzburg.gv.at


108.  Klaus Tschira Preis 2009 für verständliche Wissenschaft

Zumvierten Mal ruft die Klaus Tschira Stiftung junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf, sich um KlarText!, den Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft, zu bewerben.
Promovierte aus den Bereichen Biologie, Chemie, Physik, Neurowissenschaften, Mathematik und Informatik sowie aus angrenzenden Fächern koennen sich mit ihren Textbeiträgen bewerben. Voraussetzung ist, dass die Bewerber im Jahr 2008 ihre Doktorarbeit abgeschlossen haben.
Neu ab 2009:
Unabhängig von der Platzierung hat jeder Bewerber um den Klaus Tschira Preis die Möglichkeit, an einem eintägigen "Workshop Wissenschaftskommunikation" in der Heidelberger Villa Bosch teilzunehmen. Die Workshops beginnen im Herbst 2009.
Information und Ausschreibungsbedingungen: www.klaus-tschira-preis.info
Einsendeschluss: 28/02/09
Information: Renate Ries, Klaus Tschira Stiftung gemeinnützige GmbH, renate.ries@klaus-tschira-stiftung.de, www.klaus-tschira-stiftung.de


109.  ERC Advanced Grants 2009

Bereits zum zweiten mal bietet der European Research Council (ERC) herausragenden WissenschafterInnen die Möglichkeit, Anträge für den Advanced Grant (AdG) zu stellen. Dabei handelt es sich um eine der höchstdotierten Förderungen der europäischen Forschungslandschaft. Antragsberechtigt sind ForscherInnen jeglicher Nationalität, die ihre Forschung entweder in einem der EU Mitgliedsstaaten oder in einem der assoziierten Länder (Albanien, Kroatien, Island, Israel, Liechtenstein, Norwegen, Montenegro, Mazedonien, Serbien, Schweiz, Türkei) betreiben möchten. Der ERC wendet sich mit der Ausschreibung an WissenschafterInnen die in den letzten zehn Jahren in ihrem Fachgebiet international herausragende Leistungen erbracht haben, wobei es kein Alterslimit für die Antragsstellung gibt.
Der ERC zielt in seinen Programmen auf die Förderung von Grundlagenfroschung bzw. "frontier research" ab, d.h. auf Forschung die durch ihren innovativen Charakter die Grenzen bestehenden Wissens erweitert. Explizit wird auch die Förderung von interdisziplinärer Forschung betont. Für die aktuelle Ausschreibung steht ein Förderbudget von ca. 490 Mio EUR zur Verfügung, wobei pro Antrag bis zu 3,5 Mio EUR für einen maximalen Zeitraum von 5 Jahren bewilligt werden. In Summe sollen in etwa 300 Projekte gefördert werden.
Personen, die bereits im letzten Jahre einen Antrag für den ERC AdG gestellt haben sind in diesem Jahr nicht antragsberechtigt.
Deadlines für die Einreichung von Projektanträgen:
Physical Sciences & Engineering: 25/03/09
Social Sciences & Humanities: 15/04/09
Life Sciences: 06/05/09
Information: www.fwf.ac.at/de/internationales/erc_aig2009.html


110.  Ausschreibung "European Cooperation in the field of Scientific and Technical Research" (COST)

COS Tunterstuetzt mit der Ausschreibung "European Cooperation in the field of Scientific and Technical Research" den Aufbau und die Koordinierung von innovativen und interdisziplinaeren wissenschaftlichen Netzwerken innerhalb Europas mit einer Foerderung von bis zu 100 000 EUR pro Jahr ueber einen vierjaehrigen Zeitraum hinweg.
Einreichungsfristen: 27/03/09, 25/09/09, 26/03/10
Information: www.cost.esf.org/opencall


111.  IRSES Ausschreibung 2009

Ausschreibung 2009 fuer die Massnahme IRSES (International Research Staff Exchange Scheme) im spezifischen Programm PEOPLE (Marie Curie) des 7. EU-Rahmenprogramms der Europaeischen Kommission
IRSES foerdert die Kooperation zwischen europaeischen Forschungseinrichtungen und Organisationen in Drittlaendern, die mit der Europaeischen Union ein S&T-Abkommen haben, oder Teil der EU-Nachbarschaftspolitik sind. Ziel ist es, durch kurzzeitigen gegenseitigen Personalaustausch und gemeinsame Aktivitaeten (z.B. Seminare, Workshops, etc.), die Kooperation zwischen den Partnern zu staerken.
Teilnahmebedingung: Mindestens zwei unabhaengige Forschungseinrichtungen (Universitaeten, ausseruniversitaere Forschungseinrichtungen, etc.) aus mindestens zwei verschiedenen EU- oder assoziierten Laendern gehen im Rahmen eines 2-4 Jahre dauernden IRSES-Projekts eine Partnerschaft mit mindestens einer Organisation in einem beteiligungsberechtigten Drittland ein.
Gefoerdert wird der kurzzeitige, gegenseitige Personalaustausch (max. 12 Monate/ForscherIn). ForscherInnen aller Erfahrungsstufen (ab Graduierung) sowie Personal aus dem Forschungsmanagement koennen von Europa in Richtung Drittland, und umgekehrt ausgetauscht werden.  
Die Kommission foerdert den Austausch durch einen pauschalen Zuschuss zu den Reise- und Aufenthaltskosten der europaeischen ForscherInnen im Drittland in der Hoehe von 1.800 Euro / Monat. Waehrend des Austausches beziehen die ForscherInnen ihr bestehendes Gehalt weiter. Die teilnehmenden Organisationen in Drittlaendern muessen ihre ForscherInnen im Normalfall durch eigene Mittel finanzieren. In begruendeten Faellen foerdert die Kommission auch Zuschuesse zu den Kosten fuer den Aufenthalt von ForscherInnen aus bestimmten Drittlaendern in Europa.
Profitorientierte Unternehmen sind an dieser Massnahme nicht teilnahmeberechtigt.
Liste der fuer IRSES antragsberechtigten Drittlaender:
Algeria, Armenia, Argentina, Australia, Azerbaijan, Brazil, Belarus, Canada, China, Chile, Egypt, Georgia, India, Japan, Jordan, Rep. of Korea, Lebanon, Libya, Mexico, Moldova, Morocco, New Zealand, Palestinian-administrated areas, Russia, South Africa, Syrian Arab Rep.,Tunisia Ukraine, Unites States
Deadline fuer die Einreichung: 27/03/09
Budget 2009: 30 Mio. Euro
Information und Dokumente zur Einreichung: rp7.ffg.at/fp7-people-2009-irses
Bei Fragen zu IRSES wenden Sie sich bitte ab dem 09/12/08 an: Mag.a Therese Lindahl, Tel.: 057755-4604, therese.lindahl@ffg.at; Dr. Johannes Sorz, Tel.: 057755-4603, E-mail: johannes.sorz@ffg.at


112.  REMINDER: UV - Forschungsstipendien 2008/09

Zur Förderung des agrar  und ernährungswissenschaftlichen Nachwuchses und der internationalen Vernetzung dieser Disziplinen, schreibt der Unterstützungsverein für Studierende aus der Land  und Forstwirtschaft zwei Stipendien für abgeschlossene Dissertationen an der Universität für Bodenkultur Wien aus.
Förderungshöhe: je EUR 2.200
Einreichfrist: 30/12/08
Ausschreibung: www.boku.ac.at/fos-info.html >KW39_UVForschung0809
Informationen: DI Hans Mayrhofer, NÖ Bauernbund, Tel. +43 2742 9020 215, agrar@noebauernbund.at, www.akademikergruppe.at


113.  Second call for transnational research projects within the ERA-NET ERASysBio

"The consolidation of systems biology research-stimulating the widespread adoption of systems approaches in biotechnology, biomedicine and agri-food"
This transnational call for proposals will involve a two-step procedure, i.e. pre-proposal and full proposal, with the following timetable:
Deadline for pre-proposal submission: 05/01/09
02/03/09 Communication of the results of the assessment of pre-proposals
04/05/09 Deadline for full proposal submission
01/08/09 Communication of the funding decision
01/11/09 Projects to start
Kontakt: Mag.a Nicole Firnberg, Programmbüro GEN-AU, FFG, Tel: +43-(0)57755-5054, nicole.firnberg@ffg.at
Ausschreibung und Information: www.erasysbio.net


114.  EurSafe 2009: Ethical Futures: bioscience and Food Horizons

8th Congress of the European Society for Agricultural and Food Ethics, celebrating 10 years of EurSafe
02-04/07/09, University of Nottingham, Nottingham, UK
The premise of the Congress is to explore the challenges that the EU and global agriculture and food system faces over the coming decades, in particular exploring the role that ethics and ethical discourse will play in shaping our shared future. What food horizons do we face? What role will agriculture science and the biosciences play? How should the food system be governed? What will the farm of the future look like? What are our choices?
Deadline for the submission of abstracts (for oral or poster presentations): 15/01/09
Conference website: www.eursafe2009.org.uk


115.  International Conference ICWSE 2009

7th International Conference "Wood Science and Engineering in the Third Millenium"
04-06/06/09, "Transilvania" University, Brasov, Romania
Website: www.unitbv.ro/il/ICWSE2009/conference_topics.htm
Deadline for pre-registering and submission of abstracts: 15/01/09


116.  ERA-Net RARE "European Research Projects on Rare Diseases"

Der Aufruf richtet sich an ForscherInnen, die auf dem Gebiet der seltenen Erkrankungen arbeiten. Ziel ist dabei die Foerderung neuer grenzueberschreitender Kooperationen. Jeder Antrag muss von mindestens zwei Forschungsgruppen aus zwei
verschiedenen teilnehmenden E-RARE-Partnerlaendern getragen werden, wobei ein gemeinsames Dokument von der/dem ProjektkoordinatorIn beim zentralen Call-Sekretariat einzureichen ist.
Deadline fuer Einreichungen: 05/02/09
Information: www.e-rare.eu


117.  FP7-NMP-2009 Ausschreibungen

Dritte Ausschreibung des 7. Rahmenprogramms fuer den Bereich Nanowissenschaften, Nanotechnologien, Werkstoffe und neue Produktionstechnologien
Eine breite Palette an Themen ist zur Foerderung ausgeschrieben. Diese reichen von der Molekularen Fabrik ueber leichte Hochleistungswerkstoffe bis hin zu adaptiven Produktionssystemen. Weiters sind graphenbasierte Werkstoffe ebenso vertreten wie die molekulare Diagnostik und Bildgebung.
FP7-NMP-2009-LARGE-3; Einreichfrist: 17/02/09
FP7-NMP-2009-SMALL-3; Einreichfrist: 17/02/09    
FP7-NMP-2009-SME-3; Einreichfrist: 17/02/09    
FP7-NMP-ENV-2009; Einreichfrist: 31/03/09    
FP7-NMP-2009-CSA-3; Einreichfrist: 31/03/09    
NMP-2009-EU-Russia; Einreichfrist: 31/03/09    
NMP-2009-Mapping; Einreichfrist: 31/03/09
Information: http://rp7.ffg.at/nmp_ausschreibungen


118.  Bevollmächtigung der Projektleiterin für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
          gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Chemie
Abteilung für Organische Chemie
Projekttitel: CD-Labor Moderne Methoden der Cellulosechemie und -analytik (CD-Labor)
voraussichtl. Dauer der Vollmacht: 7 Jahre (1.9.2008 - 31.8.2015)
Projektleiterin: Potthast Antje


119.  Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
          gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Chemie
Abteilung für Organische Chemie
Projekttitel: CD-Labor Moderne Methoden der Cellulosechemie und -analytik (CD-Labor)
voraussichtl. Dauer der Vollmacht: 7 Jahre (1.9.2008 - 31.8.2015)
Projektleiterin: Rosenau Thomas


120.  Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
          gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Institut für nachhaltige Wirtschaftsentwicklung
Projekttitel: Climate Change - Terrestrial Adaptation and Mitigation in Europe (ccTAME)
voraussichtl. Dauer der Vollmacht: 36 (1.7.2008 - 30.6.2011)
Projektleiterin: Schmid Erwin


121.  
Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
          gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Institut für Agrar- und Forstökonomie
Projekttitel: Agrarökonomische Fragestellungen (AgEcon)
voraussichtl. Dauer der Vollmacht: 7 Jahre (1.10.2008 - 31.12.2015)
Projektleiterin: Breuer Günter


122.  externe Stellenausschreibungen

  • An der Universität Wien (mit 15 Fakultäten, 3 Zentren, rund 170 Studienrichtungen, ca. 8.300 Mitarbeiter/innen und ca 72.000 Studierenden) ist ehestmöglich die Position einer/eines
    Sekretär/in im Referat Universitäre Weiterbildung
    bis 30.9.2011 zu besetzen.
    detaillierte Information

  • ATSAF Job News
    Bewerbungsfristen divers
    Information: www.boku.ac.at/fos-info.html >KW50_08_1_ATSAF_JobNews, KW50_08_2_ATSAF_JobNews und KW50_08_3_ATSAF_Job News
    Arbeitsgemeinschaft Tropische und Subtropische Agrarforschung, atsaf@atsaf.de, www.atsaf.de


123.  Stellenausschreibungen der BOKU

  • Am Department für Angewandte Pflanzenwissenschaften und Pflanzenbiotechnologie, Inst. f. Garten-, Obst- und Weinbau wird eine Stelle als Technische/rAssistent/in in Karenzvertretung besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: zunächst halbbeschäftigt, spätere Vollbeschäftigung möglich
    Dauer des Dienstverhältnisses: ehebaldigst - befristet
    Bewerbungsfrist: 31.12.2008
    Kennzahl: 133
    detaillierte Information

  • Am Department für Wasser - Atmosphäre - Umwelt, Inst. f. Hydraulik und Landeskulturelle Wasserwirtschaft wird eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/inohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: vollbeschäftigt
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab1.2.2009 bis 31.1.2013
    Bewerbungsfrist: 15.1.2009
    Kennzahl: 134
    detaillierte Information

  • Am Department für Lebensmittelwissenschaften und -technologie, Inst. f. Lebensmittelqualitätssicherung wird eine Stelle als Angestellte/r im Sekretariatsbereich besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 20 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab1.2.2009 - unbefristet
    Bewerbungsfrist: 6.1.2009
    Kennzahl: 135
    detaillierte Information

  • Am Department für Bautechnik und Naturgefahren, Inst. f. Alpine Naturgefahren wird im Rahmen eines Drittmittelprojektes ein/e wissenschaftliche/r Mitarbeiter/inohne Doktorat im Forschungsbetrieb aufgenommen.
    Beschäftigungsausmaß: vollbeschäftigt
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab1.2.2009 - 31.1.2010
    Bewerbungsfrist: 6.1.2009
    detaillierte Information