06. Stück / 03.12.2008


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2008/09

03.12.2008

06. Stück

 

79.  Habilitationskommission Dr. Holger BOHLMANN      
        das wissenschaftliche Fach "Molekulare Phytopathologie" (bevollmächtigt)      
        Konstituierung - Ergebnis

Die HK wurde am18. November 2008 konstituiert.
Zum Vorsitzenden wurde Univ.Prof. Dr. Marianne POPP gewählt.

Kommissionsmitglieder:

Professoren:
Univ.Prof. DI Dr. Florian GRUNDLER
Univ.Prof. Dr. Marianne POPP
Prof. Dr. Josef GLÖSSL

Mittelbau:
Ao.Univ.Prof. Dr. Helga KÖNIGSHOFER

Studierende:
Stefan WEISS

Die Wahlleiterin
Die Stellvertreterin des Senatsvorsitzenden
O.Univ.Prof. Dr. Helga KROMP-KOLB e.h.


80.  Habilitationskommission Dr. Rainer HAHN
        das wissenschaftliche Fach "Bioverfahrenstechnik" (bevollmächtigt)
        Konstituierung - Ergebnis

Die HK wurde am 27. Oktober 2008 konstituiert.
Zum Vorsitzenden wurde O.Univ.Prof. DI Dr. Hermann KATINGER gewählt.

Kommissionsmitglieder:

Professoren:
Univ.Prof. DI Dr. Hermann KATINGER
Univ.Prof. DI Dr. Bernd NIDETZKY
O.Univ.Prof. DI Dr. Paul KOSMA

Mittelbau:
Ao.Univ.Prof. DI Dr. Karola VORAUER-UHL

Studierende:
Rene ÜBERBACHER

Die Wahlleiterin
Die Stellvertreterin des Senatsvorsitzenden
O.Univ.Prof. Dr. Helga KROMP-KOLB e.h.


81.  Habilitationskommission Dr. Regina VOGLAUER-GRILLARI (bevollmächtigt)
        das wissenschaftliche Fach "Zellbiologie"
        Konstituierung - Ergebnis

Die HK wurde am 3. November 2008 konstituiert.
Zum Vorsitzenden wurde O.Univ.Prof. DI Dr. Hannes STOCKINGER gewählt.

Kommissionsmitglieder:

Professoren:
O.Univ.Prof. DI Dr. Hermann KATINGER
Univ.Prof. DI Dr. Hannes STOCKINGER
Univ.Prof. DI Dr. Eva STÖGER

Mittelbau:
Ao.Univ.Prof. DI Dr. Erika STAUDACHER

Studierende:
Christian SCHIMPER

Die Wahlleiterin
Die Stellvertreterin des Senatsvorsitzenden
O.Univ.Prof. Dr. Helga KROMP-KOLB e.h.


82.  Habilitationskommission Dr. Dirk PROSKE
        das wissenschaftliche Fach "Sicherheit technischer Systeme" (bevollmächtigt)
        Konstituierung - Ergebnis

Die HK wurde am Mittwoch, den 26. November 2008 konstituiert.
Zum Vorsitzenden wurde Herr O.Univ.Prof. DI Dr. Konrad BERGMEISTER gewählt.

Kommissionsmitglieder:

Professoren:
O.Univ.Prof. DI Dr. Konrad BERGMEISTER
Univ.Prof. DI Dr. Christian BUCHER
O.Univ.Prof. DI Dr. Stefanie TSCHEGG
Univ.Prof. DI Dr. Hermann KNOFLACHER
Univ.Prof. DI Dr. Markus FIEBIG

Mittelbau:
Ao.Univ.Prof. DI Dr. Rudolf SCHWINGENSCHLÖGL

Studierende:
Michael KOLLERSBERGER
Andreas LAMPERT

Die Wahlleiterin
Die Stellvertreterin des Senatsvorsitzenden
O.Univ.Prof. Dr. Helga KROMP-KOLB e.h.


83.  Habilitationskommission Dr. Arne POMMERENING
        das wissenschaftliche Fach "Forstliche Biomietrie" (bevollmächtigt)
        Konstituierung - Ergebnis

Die HK wurde am Montag, den 1. Dezember 2008 konstituiert.
Zur Vorsitzenden wurde Frau Univ.Prof. Dr. Uta BERGER (TU Dresden) gewählt.

Kommissionsmitglieder:

Professoren:
Univ.Prof. Dr. Uta BERGER
Univ.Prof. DI Dr. Hubert HASENAUER
O.Univ.Prof. DI Dr. Hubert STERBA

Mittelbau:
Ao.Univ.Prof. DI Dr. Karl MODER

Studierende:
Kathrin MOTZ

Die Wahlleiterin
Die Stellvertreterin des Senatsvorsitzenden
O.Univ.Prof. Dr. Helga KROMP-KOLB e.h.


84.  Ergebnis der Wahl des Betriebsrates (2008) für das wissenschaftliche und künstlerische Personal
        an der Universität für Bodenkultur Wien

Wahlberechtigt: 1548
Abgegebene Stimmen: 421 (27,2%)
Ungültige Stimmen: 12
Gültige Stimmen: 409

Mitglieder des Betriebsrates:  

Aus „Liste BOKU“
CEPUDER Peter, FIEBIG Markus, SEIBERT Petra, PERTLIK Ewald, BRANDENBURG Christiane, SEITZ Hugo, GRABHERR Reingard, BERNHARDT Karl-Georg, BAUMUNG Roswitha, GATTERBAUER Helmuth  

Aus „OBAMA (Ordnungsliebende Beamte,andere Mitarbeiter und Assistenten?)“
ADAM Gerhard, STERFLINGER Katja, PETERBAUER Clemens, BERTHILLER Franz, SCHWEIGER Wolfgang      

Ersatzmitglieder des Betriebsrates:  

Aus „Liste BOKU“
PASCHINGER Katharina, LODERER Christian, SINN Gerhard, STEPAN Herwig,  OTTNER Franz, KNAUS Wilhelm, COOPER Swantje, GOBY Barbara, STEINDL Franz, BALAS Johannes, ZALLER Johann, BAYER Karl, WEISSENBACHER Norbert, FRITZ Ines, KOHLA Birgit, WURZINGER Maria, DARNHOFER Ika, NEUNTEUFEL Roman, GOERTZ Dörte, SIEGHARDT Monika  

Aus „OBAMA (Ordnungsliebende Beamte,andere Mitarbeiter und Assistenten?)“
OBINGER Christian, KLOSE Viviana, WETSCHEREK Wolfgang, PERUCI Michaela, LUDWIG Roland, LEITNER Christian      

Dr. Helmuth GATTERBAUER e.h.
Vorsitzender des Wahlvorstandes


85.  CAMDA ´08

04-06/12/08, Vienna, Austria
CAMDA was founded to provide a forum for the critical assessment of the
many different techniques used in microarray data mining (Nature 411,
885, Nature 424, 610). It aims to establish the state of the art in
microarray data analysis, as well as highlight progress and identify
directions of future efforts.
CAMDA, which began in 2000, was initiated by Simon Lin and Kimberly
Johnson from the Duke University Bioinformatics Shared Resource
(www.camda.duke.edu). CAMDA has since become an internationally roving
conference.
This year, CAMDA is hosted by BOKU, Vienna /Austria. Chairs: David
Kreil & Joaquin Dopazo
Conference home: camda.bioinfo.cipf.es
Conference agenda: camda.bioinfo.cipf.es/agenda
Contest data set at: camda.bioinfo.cipf.es/contest_dataset


86.  NATURA supports project preparation of the new FP7 call

New call for proposals in the EC, Theme: Food, Agriculture and
Fisheries, and Biotechnology, FP7 KBBE 2009 3, Specific Programme(s):
Cooperation, Budget: EUR 188 850 000,
Deadline: 15/01/09
This call includes several topics to discuss research priorities for
the developing countries. It is a response by the EC to the need of
having some specific support on FP7 devoted to these issues, and to the
specific modalities for research in partnership with third countries
institutions. Both the topics and the frame of the partnerships have
been specially designed with this intention.12 topics are directly
relevant for Africa and 6 other topics are particularly well suited
forinvolvement of African partners.
To find more complete information, we suggest you go to:
cordis.europa.eu/fp7/dc/index.cfm
and click on + Information Package
Support by Natura for project preparation
EXTENDED DEADLINE: 10/12/08 !
Following a decision by the Natura General Assembly, Natura will
support a the preparation of responses that will involve at least 3
Natura members and their local partners. The maximum amount of this
support will be EUR 4000, and it can be used for inviting partners in a
writeshop.
Program information: www.boku.ac.at/fos-info.html >KW43_08_KKBE
2009 Africa
NATURA Announcement: www.boku.ac.at/fos-info.html
>KW43_08_NATURA_support
KandidatInnen werden ersucht, Herrn Dr. Michael Hauser,
michael.hauser@boku.ac.at, BOKU Research for Development Forum (DEV
FORUM), eine kurze Information zu schicken, wenn Sie bei NATURA
einreichen.


87.  Wirtschaftskammerpreis 2009

Die Wirtschaftskammer Wien hat für 2008 wieder die Vergabe von
Geldmitteln an die Universität für Bodenkultur Wien zugesagt. Es wird
eine Projektförderung von EUR 12.500 für wissenschaftliche Vorhaben mit
bestimmter Zielsetzung (Projekte) vergeben. Die für ein Projekt
aufzuwendende Summe soll EUR 5.000 nicht unterschreiten. Damit kann
Personal-, Sach- oder Reiseaufwand, der mit dem Projekt im Zusammenhang
steht, abgedeckt werden. Die Universität bringt eine/n
Wissenschaftler/in in Vorschlag, der/die für die Durchführung des
Projektes und die Berichterstattung verantwortlich ist. Der/die
Projektleiter/in sollte nicht älter als 45 Lebensjahre sein. 
Von Seiten der Wirtschaftskammer Wien besteht wohl eine gewisse
Präferenz für Projekte, die einen deutlichen Zusammenhang mit der
Wiener Wirtschaft erkennen lassen, die Präferenz ist aber nicht
Voraussetzung für eine Bewerbung um diese Projektförderung.
Einreichfrist: 22/01/09
Information, Ausschreibung und Einreichformular:
www.boku.ac.at/fos-wirtschaftskammerpreis2009.html


88.  Justus von Liebig-Preis für Welternährung

DerJustus von Liebig-Preis wurde seit 1949 von der Alfed Toepfer
Stiftung F. V. S. in Hamburg in regelmäßigen Abständen an insgesamt 76
Personen verliehen, die sich um die Landwirtschaft verdient gemacht
haben, zuletzt im Jahre 2006. Auf Grund einer Vereinbarung mit der
Toepfer Stiftung führen wir den Preis mit einer etwas veränderten
Zielsetzung weiter.
Ausgezeichnet werden sollen ohne nationale oder sonstige Beschränkungen
solche Personen für eine Einzel- oder eine Lebensleistung, die einen
herausragenden Beitrag zur Verbesserung der Welternährung oder zur
Linderung der Folgen von Mangel- und Fehlernährung oder zur Verbesserung
der Lebensverhältnisse der ländlichen Bevölkerung in Mangelländern bei
gleichzeitiger Schonung der Umwelt und der natürlichen Ressourcen auf
einem der folgenden Gebiete geleistet haben:
- Leistungen wissenschaftlicher Art in Forschung und Lehre auf dem
Gebiet der Agrarwissenschaften
- Leistungen unternehmerischer und organisatorischer Art
- Leistungen humanitärer Art
- Leistungen bei der Kommunikation der Probleme der Welt-Ernährung und
von Lösungsmöglichkeiten
Das Preisgeld beträgt 25.000 Euro.
Nominierungsfrist: 31/01/09
Ausschreibung: www.boku.ac.at/fos-info.html >KW47_08_Justus von
Liebig-Preis_2009
Information: www.eiselen-stiftung.de, info@eiselen-stiftung.de


89.  Post Doctoral Program 2009 IIASA

Post Doctoral Program 2009 des International Institute für Applied
Systems Analysis (IIASA) in Laxenburg/NOe
IIASA provides full funding for two postdoctoral researchers each year.
Scholars are expected to conduct their own research within one of
IIASA's research programs or special projects on topics closely related
to IIASA's agenda.
Einreichfrist: 01/02/09
Informationen über die Ziele, Voraussetzungen, Auswahlkriterien und
on-line Anmeldungen: www.iiasa.ac.at/Admin/PDOC/apply_iiasa.html


90.  Förderungspreis der Stadt Wien - Kulturabteilung (MA 7)

Die Stadt Wien stiftet jährlich bis zu dreizehn Förderungspreise in den
Sparten Musik (Komposition), Literatur, Bildende Kunst und Architektur
sowie für Wissenschaft und Volksbildung.
Sie sind mit je 4.000 Euro dotiert.
Die Preise werden als Würdigung für eine bisherige hervorragende
Gesamttätigkeit in den genannten Bereichen vergeben. Mit dieser Ehrung
können Einzelpersonen und Teams ausgezeichnet werden, deren Arbeits-
oder Wohnbereich seit mindestens drei Jahren in Wien ist und die das 40.
Lebensjahr zum Zeitpunkt der Einreichung noch nicht vollendet haben.
Einreichfrist: 31/03/09
Inormation und Ausschreibung:
www.wien.gv.at/kultur/abteilung/ehrungen/foerderungspreise.html


91.  research connection 2009

07-08/05/09, Prag
Der Kongress präsentiert die drei grossen europäischen
Forschungsinitiativen
- Das Siebte Forschungsrahmenprogramm, 2007-2013 (FP7)
- Den Strukturfond, 2007-2013
- Das Rahmenprogramm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation, 2007-2013
(CIP)
Die Erfahrungen der ersten beiden Jahre werden ausgewertet und die
Programme für die Zukunft optimiert. Schwerpunkt ist der Ausbau der
Netzwerke mit den neuen EU Mitgliedsländern.
Information und Anmeldung: www.ec.europa.eu/research/rtd-2009


92.  INiTS Business Talk

"Strategien der Serengeti - Die richtige Strategie entscheidet über Erfolg oder Mißerfolg"
04/12/08, 17:30, TU Wien Festsaal, Karlsplatz 13, Hauptgebäude, Stiege 1, 1. Stock, 1040 Wien
Die Veranstaltung mit Stephen Berry soll diesmal den Teilnehmern einen Einblick in verschiedene Unternehmensstrategien geben und den Jungunternehmern neue und innovative Lösungsansätze zur erfolgreichen Umsetzung aufzeigen.
Der Vortrag "Strategies of the Serengeti" zeigt einen Überblick über die angewandten Überlebensstrategien von wild lebenden Tieren der Serengeti. Anhand von ausgewählten Beispielen zeigt Stephen Berry, wie man diese Strategien erfolgreich in einem Unternehmen bzw. Organisation implementieren kann.
Stephen Berry, ehemaliger Finanzdirektor und Banker, ist heute erfolgreicher Consultant und internationaler MBA Lektor.
Der Vortrag sowie die Diskussion werden in englischer Sprache abgehalten werden. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
Einladung: www.inits.at/userdir/files/Einladung_business_talk%201208%20final.pdf
Information und Anmeldung: www.inits.at/talk oder office@inits.at


93.  REMINDER: Tetra Pak Award 2008

InKooperation mit der Tageszeitung „Der Standard“ kommt daher an der Universität für Bodenkultur Wien der Tetra Pak Award 2008 mit einer Dotation von EUR 10.000,-- zur Ausschreibung.
Einreichfrist: 15/12/08
Dieser Preis wird für hervorragende Diplomarbeiten, Dissertationen und Habilitationen auf dem Gebiet der Wald- und Bodenwissenschaften unter besonderer Berücksichtigung folgender Themenschwerpunkte verliehen:
- Einflüsse des Klimawandels auf Bergwaldökosysteme, Vulnerabilität und Optionen für Anpassungsstrategien
- Nachhaltige Produktionssysteme zur Erzeugung von Bioenergie
- Wertschöpfungskette Holz
- Nachhaltige Nutzung der Bodenressourcen
Es werden maximal fünf Arbeiten gefördert, wobei die Aufteilung der Jury obliegt. Die Preise werden im Rahmen einer Akademischen Feier verliehen. Die Bewerbung erfolgt mittels eines formlosen Schreibens, das neben einer ausführlichen Begründung mit Hinweis auf die Kriterien Aktualität des Themas, wissenschaftliche Qualität und Praxisrelevanz den Lebenslauf des Bewerbers/der Bewerberin enthalten sollte.
Ausschreibung: www.boku.ac.at/fos-tetrapak08.html


94.  Joint Call NSC (Taiwan) und FWF

Gemeinsam mit dem National Science Council (NSC) aus Taiwan bietet der FWF erneut die Moeglichkeit bilaterale Forschungsprojekte ("Joint Projects") und Seminarveranstaltungen ("Joint Seminars") zu beantragen. Die Ausschreibung umfasst alle
Bereich der Grundlagenforschung, inklusive der Geistes- und Sozialwissenschaften und setzt parallele Antraege bei NSC und FWF voraus.
Einreichfrist: 06/02/09
Information: www.fwf.ac.at/de/internationales/foerderkategorien_bilaterale_abkommen.html


95.  Dr. Karl Schleinzer-Stiftung 2008

Das Kuratorium der "Dr. Karl Schleinzer-Stiftung" vergibt aus Erträgen des Stiftungsjahres 2008 Förde-rungspreise zu je EUR 1.000.
Stiftungszweck: Die Durchführung von Forschungs- und Lehraufgaben auf allen der Universität für Bodenkultur Wien anvertrauten Gebieten der Wissenschaft, vornehmlich durch finanzielle Förderung von bedürftigen Studierenden, die sich Forschungsarbeiten widmen und sich durch gute Studienleistungen auszeichnen, sowie die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf allen der Universität für Bodenkultur Wien anvertrauten Gebieten der Wissenschaft.
Kriterien:
1. Sehr gute Studienleistung (Notendurchschnitt besser als 2,0)
2. Nach dem Diplomstudienplan:
a) Abgeschlossener I. Studienabschnitt in der kürzest möglichen Zeit plus maximal 2 Semester oder
b) in maximal 12 Semestern abgeschlossenes Diplomstudium mit "sehr gut" bewerteter Diplomarbeit
Nach dem neuen Studienplan (Bakkalaureats- oder Magisterstudium):
a) Abgeschlossenes Bakkaulareatsstudium in der kürzest möglichen Zeit plus maximal 1 Semester oder
b) abgeschlossenes Magisterstudium in der kürzest möglichen Zeit plus maximal 1 Semester und mit „sehr gut“ bewerteter Abschlussarbeit
3. Besondere Berücksichtigung finden Personen, die
a) aus dem ländlichen Raum stammen
b) das Studium erst als Berufstätige begonnen haben oder bereits vor dem Studium berufstätig waren.
Ausschreibung und Information: www.boku.ac.at/fos-stiftungen.html
Die vollständigen on-line-Bewerbungen sind bis 16/02/09 abzuschließen, Zugang zur Datenbank über BOKU-Login: www.boku.ac.at/zid-app-grantsdb.html


96.  Professor Anton Kurir-Stiftung 2008

zur Unterstützung wissenschaftlicher Nachwuchskräfte
Das Kuratorium der " Professor Anton Kurir-Stiftung " vergibt aus Erträgen des Stiftungsjahres 2008 einen Förderungspreis zu EUR 1.000.
Zweck der Stiftung ist die Förderung von NachwuchswissenschafterInnen an der Universität für Bodenkultur Wien für hervorragende Forschungsarbeiten. Insbesondere sollen hervorragende Dissertations- bzw. Habilitationsschriften prämiert werden.
Ausschreibung und Information: www.boku.ac.at/fos-stiftungen.html
Die vollständigen on-line-Bewerbungen sind bis 17/02/09 abzuschließen, Zugang zur Datenbank über BOKU-Login: www.boku.ac.at/zid-app-grantsdb.html


97.  AGRANA-Forschungs-Förderung 2008

DasKuratorium vergibt für das Jahr 2008 zwei Förderungspreise von jeweils EUR 1.750.
Die Preise werden an BOKU-AbsolventInnen vergeben:
- für die Auszeichnung von abgeschlossenen Dissertationen und Habilitationen
- sowie für die Ermöglichung von Aufenthalten von WissenschafterInnen im Ausland bzw. in Wirtschaftsunternehmen.
Vorzugsweise sollen auf diese Weise die Fächer der Agrarökonomik, Agrarpolitik sowie der Lebensmittelwissenschaften an der Universität für Bodenkultur Wien gefördert werden.
Ausschreibung und Information: www.boku.ac.at/fos-agrana08.html
Die vollständigen on-line-Bewerbungen sind bis 18/02/09 abzuschließen, Zugang zur Datenbank über BOKU-Login: www.boku.ac.at/zid-app-grantsdb.html


98.  Stiftung 120 Jahre Universität für Bodenkultur 2008

Das Kuratorium der Stiftung "120 Jahre Universität für Bodenkultur" vergibt aus Mitteln der Stiftung Förderungen für die Durchführung von Forschungs- oder Lehrvorhaben.
Zweck der Stiftung ist die Förderung der Belange der wissenschaftlichen Grundlagenforschung und der angewandten Forschung auf dem Gebiete des Forstwesens, insbesondere auf den Gebieten Waldbau, Bodenkunde, Forstentomologie, forstliche Ertragslehre, Forsttechnik und Holzforschung.
Die Aufgaben der Stiftung sind:
a) Forschungsaufträge und wissenschaftliche Lehrveranstaltungen sowie damit verbundene wissenschaftliche Publikationen und Dokumentationen durchzuführen.
Zu diesem Zweck vergibt die Stiftung Forschungs- und Lehraufträge an vom Kuratorium zu bestimmende ProfessorInnen, AssistentInnen, StudentInnen und AbsolventInnen der Universität für Bodenkultur Wien;
b) das alljährliche Aussetzen von Preisen für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten auf den vorgenannten Gebieten (u.a. Diplomarbeiten, Dissertationen und Habilitationen).
Hievon stellt Punkt a) die wesentliche Aufgabe der Stiftung dar.
Gemäß einem Beschluss des Kuratoriums soll die Förderung vor allem der Ermöglichung von anwendungsorientierten Forschungsprojekten dienen, die dem Profil der Universität für Bodenkultur entsprechen und deren Praxisbezug von hoher Relevanz ist.
Abhängig von aktuellen Zinserträgen ist eine Ausschüttung von EUR 15.000 vorgesehen.
Ausschreibung und Information: www.boku.ac.at/fos-stiftungen.html
Die vollständigen on-line-Bewerbungen sind bis 19/02/09 abzuschließen, Zugang zur Datenbank über BOKU-Login: www.boku.ac.at/zid-app-grantsdb.html


99.  Bevollmächtigung für Drittmittelprojekte lt. Richtlinie des Rektorates

Department für Wasser - Atmosphäre - Umwelt
Projektbezeichnung: Modellversuch Reither Ache
Dauer der Vollmacht: 1.11.2008 - 30.4.2009
Projektleiter: Ao.Univ.Prof. DI Dr. Helmut HABERSACK


100.   Bevollmächtigung für Drittmittelprojekte lt. Richtlinie des Rektorates

Department für Wasser - Atmosphäre - Umwelt
Projektbezeichnung: Entwicklung eines Decision Support Systems zur Beurteilung der Wechselwirkungen zwischen Klimawandel - Energie aus Wasserkraft & Ökologie (DSS_KLIM:EN)
Dauer der Vollmacht: 1.1.2009 - 31.12.2010
Projektleiter: Ao.Univ.Prof. DI Dr. Helmut HABERSACK


101.  Vertragsprofessur

Krska Rudolf, DI Dr. techn., ab 1.12.2008 Vertragsprofessor für Bioanalytik und Organische Spurenanalytik; Zuordnung Department für Agrarbiotechnologie Tulln (Analytikzentrum)


102.  Vertragsprofessur

Loiskandl Willibald, DI Dr.nat.techn., ab 1.12. 2008 Vertragsprofessor für Landeskulturelle Wasserwirtschaft; Zuordnung Department für Wasser - Atmosphäre - Umwelt (Inst. f. Hydraulik und Landeskulturelle Wasserwirtschaft)


103.  Stellenausschreibungen der BOKU

  • Am Department für Nachhaltige Agrarsysteme wird eine Stelle als Studienassistent/in besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 20 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab 1.1.2009 bis 31.12.2010
    Bewerbungsfrist: 19.12.2008
    Kennzahl 130
    detaillierte Information
  • Am Department für Nachhaltige Agrarsysteme wird eine Stelle alsStudienassistent/in besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 20 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab 1.1.2009 bis 31.12.2009
    Bewerbungsfrist: 19.12.2008
    Kennzahl 131
    detaillierte Information

  • Am Department für Integrative Biologie und Biodiversitätsforschung, Zentrum für Umwelt- und Naturschutz wird eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit oder ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb als Ersatzkraft besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: halbbeschäftigt
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab 1.2.2009 bis 18.7.2011
    Bewerbungsfrist: 19.12.2008
    Kennzahl 132
    detaillierte Information

  • Am Department für Integrative Biologie und Biodiversitätsforschung, Inst. f. Botanikwird eine Stelle als technische/r Angestellte/r besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab 1.2.2009 unbefristet
    Bewerbungsfrist: 24.12.2008
    Kennzahl 107
    detaillierte Information