04. Stück / 05.11.2008


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2008/09

06.11.2008

04. Stück

 

40.  Wahl der Studiendekanin

Der Senat der Universität für Bodenkultur Wien hat in seiner
Arbeitssitzung vom 22. 10. 2008 Frau Mag. Beate Hopmeier als Nachfolge
von Herrn DDr. Markus Gerhold für die laufende Funktionsperiode zur
Studiendekanin gewählt. Zur Stellvertreterin gewählt wurde Frau
Ass.Prof. Dr.phil. Monika Sieghardt.


41.  Bestätigung des Senatsvorsitzenden

Der Senat der Universität für Bodenkultur Wien hat in seiner
Arbeitssitzung vom 24. 09. 2008 Herrn O. Univ. Prof. DI Dr.techn. Gerd
Sammer in der Fuktion des Senatsvorsitzenden bis zum Ende der laufenden
Funktionsperiode (Oktober 2009) bestätigt.


42.  Habilitationskommission Dr. Rainer HAHN
       das wissenschaftliche Fach "Bioverfahrenstechnik" (bevollmächtigt)
       Konstituierung - Ergebnis

Die HK wurde am Montag, den 27. Oktober 2008 konstituiert.
Zum Vorsitzenden wurde Herr O. Univ. Prof. DI Dr. Hermann KATINGER gewählt.

Kommissionsmitglieder:

Professoren:
O. Univ.- Prof. DI Dr. Hermann KATINGER
Univ.- Prof. DI Dr. Bernd NIDETZKY
O. Univ.-Prof. DI Dr. Paul KOSMA

Mittelbau:
Ao. Univ.-Prof. DI Dr. Karola VORAUER-UHL

Studierende:
Rene ÜBERBACHER

Die Wahlleiterin
Die Stellvertreterin des Senatsvorsitzenden
O.Univ.Prof.Dr. Helga KROMP-KOLB e.h.


43.  Kundmachung über die Wahl des Betriebsrates für das wissenschaftliche und künstlerische
       Personal an der Universität für Bodenkultur Wien


44.  Erste Stufe des 2. Calls Alpenraumprogramm

Nationales Komitee INTERREG III B/C & Europäische Territoriale Zusammenarbeit 2007-2013 (transnationale sowie Netzwerkprogramme)
In der 1. Stufe ist bis zum 21/11/08 die Expression of Interest einzureichen.
Es wird ersucht, mögliche österreichische Projektantragssteller (Lead Partner) an den National Contact Point zu verweisen, da in den Selektionskriterien als neuer Aspekt eine verpflichtende Konsultation des Projektantragsstellers mit dem jeweiligen Contact Point festgehalten ist.
Kurzinformation zum 2. Call: Für den zweiten Call stehen insgesamt 18,4 Mio. € EFRE-Mittel (20% der erfügbaren EFRE-Mittel excl. Technische Hilfe) zur Verfügung. In den einzelnen Prioritäten sollen nach dem Call nicht über 50% des jeweiligen Budgets
ausgeschöpft sein. Nach den Genehmigungen im ersten Call bedeutet dies, dass der Schwerpunkt in der Priorität 1 und vor allem in der Priorität 2 liegt. In der Priorität 3 stehen in diesem Call nur begrenzte Mittel zur Verfügung. Auf Projektebene sind keine Budgetrestriktionen vorgesehen, allerdings sollten sich die Projektwerber an dem durchschnittlichen Budget der Projekte des 1. Calls orientieren (1,8 bis 2 Mio. € EFRE-Mittel). Die Ko-Finanzierungsrate liegt bei 76%. Die Projektdauer kann bis zu 36 Monate betragen. Workpackage 1 wird hierbei nicht miteingerechnet und gilt als Vorbereitungsphase des Projekts.
Information und die Terms of Reference für den 2. Call: www.alpine-space.eu/global/eoi-uploads/documents-for-the-second-call/


45.  Veranstaltung - Industrielle Technologien: der optimale Weg zur internationalenForschung

01/12/08, FFG, Sensengasse 1, 1090 Wien
Verschaffen Sie sich einen entscheidenden Informationsvorsprung zu den Themen:
- 7. EU-Rahmenprogramm: 3. Ausschreibung NMP - Nanowissenschaften, Nanotechnologien, Werkstoffe und Produktionsverfahren
- EUREKA Pro-Factory - Kooperationsplattform für F&E in Produktionstechnologien
- Manufuture - Technologieplattform für Produktion
Informationen und Hintergruende aus erster Hand. Erfahrene Teilnehmer aus industrieller und universitaerer Forschung berichten aus der Praxis:
- Was sind die Do's and Don'ts in einem internationalen Forschungsprojekt?
- Auf welche Dinge muss ein KMU besonders achten?
- Wie geht es nach dem Projekt weiter?
Zudem haben Sie die Moeglichkeit, im Rahmen der Veranstaltung aktuelle Projektideen zu praesentieren und Partner zu gewinnen.
Mehr Informationen hierzu sowie die Moeglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie unter rp7.ffg.at/Infotag_NMP_2008.
Anmeldeschluss: 26/11/08
Rueckfragen bitte an Veronika Schild, Tel.: 05 77 55 4311, veronika.schild@ffg.at


46.  EU-Rahmenprogramm für F&E für Newcomer

04-05/12/08, Business Base 19, Wien
Erhalten Sie von den ExpertInnen der FFG einen kompakten Ueberblick ueber das groesste, transnationale Forschungsfoerderungsprogramm weltweit.
Information und Anmeldung: rp7.ffg.at/ffg_eip_akademie_newcomer


47.  EURASIA-PACIFIC UNINET - Call for Multilateral Project-Proposals

Initialförderung vernetzter Projekte für das Jahr 2009
Zielgruppe: WissenschafterInnen aller Fachrichtungen der österreichischen Partnerinstitutionen des Eurasia-Pacific Uninet
Zielsetzung: Förderung von Projekten im Bereich der Forschung, forschungsgeleiteten Lehre und Kunst sowie Technologiekooperationen
Forschungsfelder
- Technische Wissenschaften
- Naturwissenschaften
- Medizin
- Agrarwissenschaften
- Umweltwissenschaften
- Wirtschaftswissenschaften (inklusive Tourismusforschung)
- Geistes- und Sozialwissenschaften
- Kunst und Musik
Anforderungen und Voraussetzungen: Mehrere am Netzwerk teilnehmende Institutionen in mindestens zwei Partnerländern
Hohe wissenschaftliche bzw. künstlerische Qualität auf internationalem Niveau
Einreichfrist: 19/12/08
Förderungshöhe Je nach Projekt unterschiedlich;
Es werden die Reise- und Nächtigungskosten von WissenschafterInnen der Eurasia-Pacific Uninet Mitgliedsinstitutionen abgegolten (max. EUR 1500/Person)
Kontakt Mag. Teresa Achleitner, Tel.: +43-662-8044-3907, teresa.achleitner@sbg.ac.at
Information: www.boku.ac.at/fos-info.html >KW43_08_Eurasia-Pacific Uninet und www.eurasiapacific.net


48.  Cargo Climate Care Award

Die Lufthansa Cargo AG wird im kommenden Jahr erstmals einen Innovationspreis verleihen. Mit dem "Cargo Climate Care Award" werden besonders engagierte KundInnen und MitarbeiterInnen der Lufthansa Cargo AG sowie StudentInnen und NachwuchsforscherInnen prämiert. Voraussetzung für eine Auszeichnung ist, dass die Teilnehmer innovative Ansätze zur Verbesserung der Umweltbilanz im Frachtflugverkehr entwickelt haben.
Der Nachwuchspreis für Wissenschaftler ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert und wird in zwei Themenkategorien - Flugzeugtechnik und Logistik - vergeben.
Bewerben können sich StudentInnen, HochschulabsolventInnen und DoktorandInnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gefragt sind Konzepte und Modelle, die aus einer Fach- oder Abschlussarbeit, einem Arbeitskreis oder einem aktuellen Forschungsprojekt stammen. Sie sollen Antworten auf die Frage liefern, wie die Luftfrachtbranche durch technische oder logistische Innovationen ihre Umweltbilanz verbessern kann. Zugelassen sind alle Studienfächer bzw. Fakultäten aus
dem deutschsprachigen Raum.
Einreichfrist: 20/12/08
Registrierung, Ausschreibungsunterlagen: www.lufthansa-cargo.de/ccc-award


49.  NATURA supports project preparation of the new FP7 call

New call for proposals in the EC, Theme: Food, Agriculture and Fisheries, and Biotechnology, FP7-KBBE-2009-3, Specific Programme(s): Cooperation, Budget: EUR 188 850 000,
Deadline: 15/01/09
This call includes several topics to discuss research priorities for the developing countries. It is a response by the EC to the need of having some specific support on FP7 devoted to these issues, and to the specific modalities for research in partnership with third countries institutions. Both the topics and the frame of the partnerships have been specially designed with this intention.12 topics are directly relevant for Africa and 6 other topics are particularly well suited forinvolvement of African partners.
To find more complete information, we suggest you go to: cordis.europa.eu/fp7/dc/index.cfm and click on + Information Package
Support by Natura for project preparation
Following a decision by the Natura General Assembly, Natura will support a the preparation of responses that will involve at least 3 Natura members and their local partners. The maximum amount of this support will be EUR 4000, and it can be used for inviting partners in a writeshop.
Program information: www.boku.ac.at/fos-info.html >KW43_08_KKBE 2009-Africa
NATURA Announcement: www.boku.ac.at/fos-info.html >KW43_08_NATURA_support
KandidatInnen werden ersucht, Herrn Dr. Michael Hauser, michael.hauser@boku.ac.at, BOKU Research for Development Forum (DEV-FORUM), eine kurze Information zu schicken, wenn Sie bei NATURA einreichen.


50.  Energienutzung im Umbruch - Expertentag, Kooperationsforum & PatentMarkt 2008

ExpertInnentreffen aus dem Bereich Energieerzeugung, -verteilung, -umwandlung und -speicherung aus Österreich, Deutschland und Italien!
12/11/08, Wirtschaftskammer Linz
Knuepfen Sie bei der Veranstaltung im Rahmen des Kooperationsforums am Nachmittag in vorab organisierten 4-Augen-Gespraechen erste Kontakte mit moeglichen KooperationspartnerInnen fuer
- technische Kooperationen und/oder F&E-Projekte,
- Lizenzvereinbarungen fuer Technologien/Patente,
- Zuliefer-, Herstellungs- und/oder Vertriebsvereinbarungen,
- das Gewinnen neuer Ideen und Erkennen zukuenftiger Potentiale,
- den Erfahrungsaustauch mit anderen MarktteilnehmerInnen.
Registrierung unter: www.catt.at/energie; 70 ExpertInnenprofile stehen bereits online zur Auswahl!
Anmeldung als TeilnehmerIn und Auswahl von Gespraechen: 31/10/08
Information: DI Dr. Markus Mair, mair@catt.at, Tel.: 0732/9015-5440


51.  Call for Papers for ISVPP - Fourth International Symposium on Veneer Processing andProducts

24-27/05/09, Diploi, Finland
The aim of this symposium and exhibition is to bring together representatives from products, and equipment and resin suppliers, as well as researchers from around the world, to discuss key issues and opportunities for the plywood industry.
Topics for the symposium this year include:
- Raw materials
- Veneer processing
- Plywood and LVL manufacturing
- Equipment and resin technologies
- End use and applications of veneer and plywood products
- Product performance and standards
- Market and trade issues
Submission deadline for 1 page abstracts: 31/10/08
Conference Organiser: Professor, D.Sc. (Tech.) Matti Kairi, isvpp@tkk.fi, isvpp.tkk.fi


52.  Forschen in den USA

ASCINA Informationsveranstaltung fuer: StudentInnen, Postdocs, ProfessorInnen, alle Interessierten
ASCINA ist das unabhaengige Netzwerk oesterreichischer WissenschafterInnen in USA und Kanada.
10-11/11/08
Programm: www.boku.ac.at/fos-info.html >KW44_08_ASCINA
Information: www.ascina.at


53.  WWTF-Proposer´s Day: Life Sciences Call 2009 - Molecular Mechanisms and Methods

27/11/08, 09:00-11:00, BOKU, Hoersaal XXII, Muthgasse
Anmeldung bis 25/11/08
Veranstaltet vom BOKU-Forschungsservice gemeinsam mit dem WWTF - Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds. Mag. Klaus Zinöcker und Mag. Daniela Frischer vom WWTF präsentieren die aktuelle Ausschreibung und stehen im Anschluß für Fragen zur Verfügung.
Information und Anmeldung: www.boku.ac.at/wwtf_proposersday.html


54.  Call for Proposals: Adressing the climate vulnerabilities of urban Africa

Although most of Africa is considered rural, the continent currently has the fastest rate of urbanization in the world.
Deadline CFP: 30/11/08
Information: www.kef-online.at/en/r4d-news/call-for-proposals-addressing-the-climate-vulnerabilities-of-urban-africa.html


55.  Pilotausschreibung FEMtech FTI-Projekte

Die neue Programmlinie "FEMtech FTI-Projekte" foerdert F&E-Projekte mit Gender-Schwerpunkt.
Die Beruecksichtigung von Gender-Aspekten in der angewandten Forschung und experimentellen Entwicklung bedeutet, die vielfaeltigen Lebensrealitaeten von Frauen und Maennern und die daraus entstehenden unterschiedlichen Beduerfnisse und Interessen bei der Entwicklung von Technologien und Produkten zu beruecksichtigen.
Im Rahmen der Programmlinie "FEMtech FTI-Projekt" sind ausschliesslich Vorhaben der angewandten Forschung, Technologie-, Produkt- und Prozessentwicklungen, Grundlagenforschung in Zusammenhang damit, Machbarkeitsstudien und Usability-Studies foerderbar, die einen Gender-Schwerpunkt beinhalten. Zielgruppe sind F&E-intensive Unternehmen, ausseruniversitaere Forschungseinrichtungen, Fachhochschulen und Universitaeten sowie EinzelforscherInnen und ErfinderInnen.
Max. Foerderhoehe: 200.000 EUR pro Projekt; max. 70% Foerderquote in Abhaengigkeit der F&E-Stufe und der Unternehmensgroesse.
Die Antragsunterlagen für die Pilotausschreibung "FEMtech FTI-Projekte" mit dem 1. cut-off date am 27/01/09 stehen unter www.femtech.at zur Verfuegung.
Die Registrierung und Uebermittlung einer Kurzdarstellung des Projektes ist bis 05/12/08 vorzunehmen.
Ansprechperson: DI.in Andrea Rainer, Oesterreichische Forschungsfoerderungsgesellschaft mbH (FFG), Strukturprogramme/FEMtech, Tel.: +43 (0)57755-2307, andrea.rainer@ffg.at, www.ffg.at


56.  Tetra Pak Award 2008

kommt mit einer Dotation von EUR 10.000 zur Ausschreibung.
Dieser Preis wird für hervorragende Diplomarbeiten, Dissertationen und Habilitationen auf dem Gebiet der Wald- und Bodenwissenschaften unter besonderer Berücksichtigung folgender Themenschwerpunkte verliehen:
- Einflüsse des Klimawandels auf Bergwaldökosysteme, Vulnerabilität und Optionen für Anpassungsstrategien
- Nachhaltige Produktionssysteme zur Erzeugung von Bioenergie
- Wertschöpfungskette Holz
- Nachhaltige Nutzung der Bodenressourcen
Es werden maximal fünf Arbeiten gefördert. Die Bewerbung erfolgt mittels eines formlosen Schreibens, das neben einer ausführlichen Begründung mit Hinweis auf die Kriterien Aktualität des Themas, wissenschaftliche Qualität und Praxisrelevanz den Lebenslauf des Bewerbers/der Bewerberin enthalten sollte.
Einreichfrist: 15/12/08
Die Einreichungen sind in deutscher oder englischer Sprache, bevorzugt per eMail: tetrapakaward@boku.ac.at, an das Department für Wald- und Bodenwissenschaften, der Universität für Bodenkultur Wien, z.H. Prof. Dr. Karl Stampfer, Peter Jordan-Straße 82, 1190 Wien (Tel.: +43 1 47654-4300) zu richten.
Ausschreibung: www.boku.ac.at/fos-info.html >KW44_08_Tetra_pak_award_2008


57.  OeAW-Veranstaltungen "Vom Umgang mit den Ressourcen"

09/12/08
Thema: Verfügbarkeit von erneuerbaren Ressourcen wie Boden und Wasser, um Probleme beim Zugang und einer gerechten Verteilung sowie der ökonomischen Konsequenzen der aktuellen Entwicklungen.
Organisator: Emer. Univ.-Prof. Dr. Gerhard GLATZEL, Institut für Waldökologie, Obmann der KIÖS, Vorsitzender der KEF
Die Vortragenden: Reinhard Hüttl (BBAW, D), Sten Nilsson (IIASA, A), Clemens Sedmak (King's College, UK), Lyla Mehta (IDS, UK), Erich Streissler (ÖAW, A); anschließend Podiumsdiskussion
Details zur Veranstaltung inklusive Programm: www.oeaw.ac.at/kioes/ressourcen.htm
Rückfragen: DI Viktor Bruckman, Commission for Interdisciplinary Ecological Studies (KIOES) of the Austrian Academy of Sciences, Tel.: +43 1 51581-3200, viktor.bruckman@oeaw.ac.at, www.oeaw.ac.at/kioes/


58.  IAS-STS Fellowship Programme 2009-2010

INSTITUTE FOR ADVANCED STUDIES ON SCIENCE, TECHNOLOGY AND SOCIETY (IAS-STS), GRAZ, AUSTRIA
The IAS-STS in Graz, Austria, promotes the interdisciplinary investigation of the links andinteractions between science, technology and society as well as technology assessment and research into the development and implementation of socially and environmentally sound technologies. The IAS-STS is broadly speaking, an institute for the enhancement of science and technology studies.
The IAS-STS invites researchers to apply for a stay between 1 October 2009 and 30 June 2010 as a
- Research Fellow (up to nine months) or as a
- Visiting Scholar (shorter period, e.g. a month)
The IAS-STS offers excellent research infrastructure. Close co-operation with researchers at the IFZ (Inter-University Research Centre for Technology, Work and Culture: www.ifz.tugraz.at
Furthermore we can offer five grants (up to EUR 1,000 per month) for long-term Research Fellows at the IAS-STS.
The Fellowship Programme 2009-2010 is dedicated to projects investigating the following issues:
- Gender - Technology - Environment
- New Genetics and Modern Biotechnology
- Sustainable Consumption and Production (SCP)
- Energy and Climate
- Information and Communication Technologies (ICT)
Deadline for application: 31/12/08
Application forms and further information: www.sts.tugraz.at
Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society (IAS-STS), Attn. Guenter Getzinger, info@sts.tugraz.at


59.  Schweighofer Prize 2009

Der Schweighofer Prize prämiert innovative Ideen, Technologien, Produkte und Services entlang der gesamten Wertschöpfungskette mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der Europäischen Forst-und Holzwirtschaft zu steigern.
Der Schweighofer Prize wird seit 2003 im Zwei-Jahres-Abstand verliehen und ist jeweils mit einem Gesamtbetrag von € 300.000 vor Steuern dotiert. Der Schweighofer Prize gliedert sich in einen Hauptpreis und mehrere Innovationspreise.
Alle natürlichen Personen un Personengruppen, ungeachtet ihres Alters, ihres Ausbildungsstandes oder ihres Arbeitsverhältnisses, welche eine Leistung entsprechend den Ausschreibungsbedingun­gen erbracht haben, sind teilnahmeberechtigt. Auch Organisatio­nen können einreichen. In erster Linie sollen aber die Menschen, die bereits Großes für die Europäische Forst- und Holzwirtschaft geleistet haben oder gerade innovative Lösungen entwickeln, in den Mittelpunkt gerückt werden.
Der Schweighofer Prize deckt thematisch die gesamte Wertschöp­fungskette Forst-Holz inklusive Ausbildung, Kooperationen und Services in Europa ab. Ausgenommen sind lediglich die Bereiche Zellstoff, Papier und Pappe. Der Schweighofer Prize will verstärkt interdisziplinäre Projekte sowie die Zusammenarbeit zwischen Forschung und Industrie fördern und verzichtet deswegen auf ri­goros eingegrenzte Themengebiete.
Mit dem Hauptpreis werden hervorragende Leistungen ausge­zeichnet, die bereits erbracht worden sind. Ein zentrales Merk­mal für einen Hauptpreis ist, dass die Leistungen weiterhin eine nachweisbare positive Auswirkung auf die Europäische Forst- und Holzwirtschaft haben. Potentielle Anwärter für den Hauptpreis müssen von Dritten vorgeschlagen werden. Der Hauptpreis ist mit € 100.000 dotiert.
Die Innovationspreise prämieren herausragende innovative Pro­jekte und Arbeiten, die sich auch noch in der Konzeptionsphase befinden können. Die Projekte und Arbeiten müssen von den Bewerbern selbst ein­gereicht werden.
Einreichfrist: 02/02/09
Einreichunterlagen und Information: www.schweighofer-prize.org


60.  AKNOE Wissenschaftspreis 2009

Eingereicht werden können Abschlussarbeiten von Bachelor-, Master- und Diplom- oder Doktoratsstudien sowie andere gleichwertige wissenschaftliche Arbeiten. Bei jenen Studienrichtungen, die statt einer abschließenden Arbeit zwei oder mehr Seminararbeiten vorsehen, sind alle relevanten Seminararbeiten gemeinsam einzureichen.
Die Arbeiten müssen einen entsprechenden wissenschaftlichen Erkenntniszuwachs sowie neue Lösungsansätze für Probleme bieten in Bezug auf "die sozialen, wirtschaftlichen, beruflichen und kulturellen Interessen der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen" (AKG § 1), die in den unmittelbaren Arbeits- und Aufgabenbereich des AKNÖ fallen.
Maßgeblich ist zusätzlich ein NÖ-Bezug; d.h. dass entweder der/die Antragstellerin ArbeitnehmerIn in NÖ ist oder der/die AntragstellerIn in NÖ einen Wohnsitz hat oder das Thema einen ausschließlichen oder zumindest überwiegenden NÖ-Bezug aufweist.
Eingereicht werden können Arbeiten, die im Ausschreibungsstudienjahr 2008/09 oder im vorangegangenen Studienjahr 2007/08 fertig gestellt wurden.
Teilnahmeberechtigt sind alle StudentInnen an österreichische Universitäten und Fachhochschulen (d.h. auch TeilnehmerInnen an Lehrgängen universitären Charakters) sowie JungwissenschafterInnen.
Einreichfrist: 28/02/09
Information: noe.arbeiterkammer.at/online/wissenschaftspreis-2009-31114.html


61.  Conference "Plant Genomics and beyond"

05-08/07/09, Evry, France
Information: www.plant-genomics.org/index.htm
A printable poster format is also ready for download on the website.


62.  Asien-Stipendium für BOKU-Studierende und -Lehrende im Rahmen des EURASIA-Projektes

Wie dem ZIB letzte Woche kurzfristig von der EU mitgeteilt wurde, können nun doch auch Mobilitäten von europäischen Universitäten nach Asien im Rahmen des ERASMUS MUNDUS-ECW- EURASIA-Projekts finanziert werden - das ZIB freut sich daher, folgende Stipendien für BOKU-Angehörige auszuschreiben:
BOKU-Studierende aller Studienrichtungen und -Lehrende haben die Möglichkeit, Stipendien für einen Aufenthalt  in Asien zu beantragen. Spätester Stipendienbeginn ist der 01/04/09
Insgesamt stehen der BOKU folgende Plätze zur Verfügung:
- Masterstudierende: 1 Platz für 6 Monate an der Hanoi University of Technology, Vietnam und 1 Platz für 6 Monate an der Suranaree University, Thailand
- Doktoratsstudierende: 1 Platz für 6 Monate an der Northwest A&F University Yangling, China
- Post-Docs: 1 Platz für 6 Monate an der National University Laos
- BOKU-Lehrende: 1 Platz für 2 Monate an der Thammasat University, Thailand und 1 Platz für 2 Monate an der Tadulako University, Indonesien
Einreichfrist: 15/11/08
Einreichformulare: www.boku.ac.at/zib/eurasia/FINAL%20EUapplicationform.doc
Information: www.boku.ac.at/zib/eurasia oder im ZIB bei Frau Anna Wieczorkiewich, M.A., Tel.: +43 1 47654-2621, anna.wieczorkiewicz@boku.ac.at


63.  Verleihung der Lehrbefugnis

als Privatdozent an Herrn Ao.Univ.Prof.Dipl.Ing.Dr.nat.techn. Johannes A. Schmid
für das Fach Biochemie
v. 7.10.2008


64.  Verleihung der Lehrbefugnis

als Privatdozent für das Fach Angewandte Statistik
Ass.Prof. Dipl.Ing. Dr.nat.techn. Karl Moder
Bescheid vom 7.10.2008
zugteteilt dem Department für Raum, Landschaft und Infrastruktur


65.  Verleihung der Lehrbefugnis

als Privatdozentin für Phytopathologie,
Steinkellner Siegrid, Dipl.Ing.Dr., Institut für Pflanzenschutz
v. 22.10.2008


66.  externe Stellenausschreibungen

  • Max F. Perutz Laboratories
    Technical Manager

    detaillierte Information

  • Die AGRANA Bioethanol GmbH sucht für den Standort Pischelsdorf / NÖ eine/n
    Leiter/in QS-Management und Qualitätskontrolle
    detaillierte Information

  • EU JOB Information
    Ausschreibung von Vakanzen fuer Abgeordnete Nationale Sachverstaendige (ANS) in der GD RTD bzw. JRC der EK
    Information: www.bundeskanzleramt.at/eu-jobs  >Abgeordnete Nationale Sachverständige (linker frame)
    Einreichfristen: divers
    Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen nur akzeptiert werden können, wenn die auf der Hompage des Bundeskanzleramtes angeführten Bewerbungsformalitäten für ANS Stellen genauestens eingehalten werden.

    Das BM:WF ist bestrebt, die Teilnahme von österreichischen Experten an europäischen Forschungsprogrammen und Institutionen zu fördern.
    Österreichischer Delegierter JRC: MR Daniel Weselka, BM:WF, Leiter der Abteilung II/10, Natur- und Formalwissenschaften, Technik, Tel.:  + 43 1 53120-6278
    Überblick JRC: ec.europa.eu/dgs/jrc/index.cfm

  • ATSAF - Job / Fellowship News
    CGIARFellowship; Deadline for application: 09/11/08
    Call for applications: knowledge.cta.int/en/content/view/full/8012
    Fachhochschule Weihenstephan, Abteilung Triesdorf (Mittelfranken),  eine/n Agrarökonom/en/in; Einreichfrist: 21/11/08
    ICARDA, Applied agricultural economist; Deadline for application: 30/11/08
    Information: www.boku.ac.at/fos-info.html >KW45_08_ATSAF_JobNews
    Arbeitsgemeinschaft Tropische und Subtropische Agrarforschung, atsaf@atsaf.de, http://www.atsaf.de

67.  Stellenausschreibungen der BOKU

 

  • Am Department für Chemie wird eine Stelle als DepartmentsekretärIn besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab sofort - unbefristet
    Bewerbungsfrist: 12.11.2008
    Kennzahl 110
    detaillierte Information
  • Am Department für Bautechnik und Naturgefahren, Inst. f. Ingeieurbiologie wirdeine Lehrstelle als Landschaftsgärtner/in besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab 7.1.2009 bis 6.1.2012
    Bewerbungsfrist: 17.11.2008
    Kennzahl 111
    detaillierte Information

  • Am Department für Raum, Landschaft u. Infrastruktur, Inst. f.Landschaftsarchitektur werden zwei Stellen als wissenschaftliche Mitarbeiter/innenohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: vollbeschäftigt
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab 5.1.2009 bis 4.1.2013
    Bewerbungsfrist: 20.11.2008
    Kennzahl 112
    detaillierte Information

  • Am Department für Wasser - Atmosphäre - Umwelt, Inst. f. Siedlungswasserbau,Industriewasserwirtschaft u. Gewässerschutz wird zur Förderung jugendlicherBerufseinsteiger/innen eine Stelle als Kanzleikraft unter 18 Jahre besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab 1.1.2009 befristet bis zum vollendeten 19. Lebensjahr
    Bewerbungsfrist: 20.11.2008
    Kennzahl 113
    detaillierte Information

  • Die Universität für Bodenkultur Wien sucht neue Mitarbeiter/innen:

    • Expertin/Experten für internationale Kooperationen
    • Sachbearbeiter/in für die Leitung des Bereiches "Lehrentwicklung"
    • Referent/in als Assistenz
    • Expertin/Experten für Rechtsangelegentheiten
    • zwei Sachbearbeiter/innen als kaufmännische/administrative Assistent/innen für das Controlling
    • wissenschaftliche/n Assistentin/Assistenten
    • zwei administrative Assistentinnen/Assistenten
    • Referentin/Referenten zur Betreuung der Anliegen gesundheitlich beeinträchtigter Studierender


    Bewerbungsfrist: 21.11.2008
    Kennzahlen 114 - 121
    detaillierte Information

  • An der BOKU gelangt eine Stelle im Bereich des allgemeinen Universitätspersonal(Angestellte/r, Datenbankprogrammierer/in) als Mitarbeiter/in im Team desForschungsservice zur Besetzung.
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: befristet auf 3 Jahre
    Bewerbungsfrist: 21.11.2008
    Kennzahl 75
    detaillierte Information

  • Am Department für Lebensmittelwissenschaften und -technologie, Abt.Lebensmittelmikrobiologie u. -hygiene wird eine Stelle als Angestellte/rBiomedizinische/r Analytiker/in besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ehebaldigst - unbefristet
    Bewerbungsfrist: 24.11.2008
    Kennzahl 71
    detaillierte Information

  • Die BOKU sucht im Rahmen eines Drittmittelprojektes eine/n erfahrenen Projektassistenten/in
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: befristet auf 3 Jahre
    Bewerbungsfrist: 19.11.2008
    detaillierte Information