37. Stück / 30.07.2008


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2007/08

30.07.2008

37. Stück

 

 

 

384.  Gesucht: Gastinstitutionen für chinesische DoktorandInnen

Das Chinese Scholarship Council (CSC), eine Agentur des chinesischen Bildungsministeriums, vergibt pro Jahr etwa 10.000 Auslandsstipendien an exzellente junge ForscherInnen, die in einem qualitaetsbasierten und hochkompetitiven Auswahlverfahren
ausgewaehlt werden. Ziel des Stipendienprogramms ist, den besten chinesischen DoktorandInnen eine Ausbildung an ausgewiesenen auslaendischen Forschungsstaetten und in Anbindung an ein exzellentes Forschungsumfeld zu ermoeglichen.

Der FWF sieht dieses Stipendienprogramm als eine Moeglichkeit, Forschungskooperationen mit ausgewiesenen chinesischen Partnerinstitutionen auf eine nachhaltige Basis zu stellen und hat sich bereit erklaert, die oesterreichische Beteiligung zu
koordinieren. Mit CSC wurde eine moegliche Anbindung an die FWF-Exzellenz-/Schwerpunktprogramme (Doktoratskollegs, SFB, NFN, Wittgenstein, START) bzw. vergleichbar ausgewiesene Arbeitsgruppen vereinbart.

Die Bewerbung der chinesischen StipendiatInnen erfolgt zunaechst bei der oesterreichischen Gastinstitution, und erst nach deren Zusage (bis 20/02/09) beim CSC. Die Finanzierung des/r StipendiatInnen wird fuer ein Jahr vom CSC uebernommen, eine
allfaellige weitere Finanzierung liegt im Verantwortungsbereich der oesterreichischen Arbeitsgruppe. Das chinesische Auswahlverfahren erfolgt im Fruehjahr 2009, der Stipendienbeginn ist im Wintersemester 2009.

Als thematische Prioritaeten wurden von der chinesischen Regierung die Bereiche Energy, Natural Resources, Environmental Sciences, Agriculture, Life Sciences, Manufacturing, Nanotechnologies, New Materials und Applied Social Sciences
(Economics, Law, Finances) festgelegt.

Falls Sie prinzipiell Interesse haben, eine(n) ausgewiesene(n) chinesische(n) DoktorandIn in Ihre Arbeitsgruppe aufzunehmen, bitten wir um Uebermittlung Ihrer Kontaktdaten (inklusive Adresse einer englischsprachigen Homepage) an Frau Feng Xie, feng.xie@fwf.ac.at bis zum 15/08/08.


385.  Dritter Österreichischer Nationalpark-Forschungspreis für DiplomandInnen
         und DissertantInnen

Es werden insgesamt  25 Preise für die interessantesten und innovativsten Diplomarbeiten sowie heuer erstmals Dissertationen vergeben. Dotation: € 1.000,- für Diplomarbeiten, € 1.500,- für Dissertationen.
Die Diplomarbeit/Dissertation muss zwischen November 2006 und Oktober 2008 approbiert worden sein und für Nationalparks relevante Fragestellungen zum Thema haben.
Die approbierte Diplomarbeit/Dissertation ist bis spätestens 31/10/08 gemeinsam mit einem Einreichformular dem Lebensministerium (in Papierversion) und der jeweiligen Nationalparkverwaltung (Papier und digital) zu übermitteln.
Information: http://www.nationalparksaustria.at/article/articleview/55762/1/8514/

 

386.  LIFE+ - Call for Proposals

Deadline: 21/11/08
Förderhöhe: 50-75%

Ausgeschrieben sind folgende Themen:

LIFE+ Nature & Biodiversity
The Nature & Biodiversity component continues and extends the former LIFE-Nature programme. It will co-finance best practice or demonstration projects that contribute to the implementation of the Birds and Habitats Directives. In addition it will co-finance innovative or demonstration projects that contribute to the implementation of the objectives of Commission Communication (COM (2006) 216 final) "Halting the loss of biodiversity by 2010 - and beyond".

LIFE+ Environment Policy & Governance
The  Environment Policy & Governance component continues and extends the former LIFE-Environment strand. It will co-finance projects that contribute to the implementation of Community environmental policy, the development of innovative policy approaches, technologies, methods and instruments, the knowledge base as regards environment policy and legislation, and the monitoring of environmental pressures (including the long-term monitoring of forests and environmental interactions).

LIFE+ Information & Communication
This new component will co-finance projects that implement communication and awareness raising campaigns on environmental, nature protection or biodiversity conservation issues, as well as projects related to forest fire prevention (awareness raising, special training).

Information: http://ec.europa.eu/environment/life/funding/lifeplus/call/index.htm

 

387.  Minutes EPSO General Meeting

Protokoll sowie die Tischvorlage der EPSO Generalversammlung am 22/06/08.
Erwin Heberle-Bors hat als Vertreter des EPSO Vienna Plant Science Cluster teilgenommen. Fragen zum Protokoll, bitte an Erwin Heberle-Bors; andere Fragen oder Anregungen an Clusterkoordinator Prof. Josef Glößl, der auch die im Protokoll angemerkte Anregung weitergibt, dass sich möglichst viele der MitarbeiterInnen aus dem Vienna Plant Science Cluster als persönliche Mitglieder bei der EPSO registrieren. Es kostet nichts und bringt einiges an zusätzlicher Information.
Unterlagen: www.boku.ac.at/fos-info.html >KW31_08_Minutes_EPSO und >KW31_08_Handout_EPSO


388.  Bevollmächtigung für Drittmittelprojekte lt. Richtlinie des Rektorates

Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Projektbezeichnung: Modellentwicklung zum Wechselverhalten der Konsumenten (Consumer Tracking Pandeldaten-Analyse)
Dauer der Vollmacht: 1.9.2008 - 30.8.2011
Projektleiter: Ao.Univ.Prof.Dr. Oliver Meixner


389.  Bevollmächtigung der Projektleiterin für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
         gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Integrative Biologie und Biodiversitätsforschung (H832)
Projekttitel: Wildtiermanagement in NÖ - Teil Biber 2008 (WTM NÖ - Biber 2008)
voraussichtl. Dauer der Vollmacht: bis Mai 2009 (Jän. 2008 - Mai 2009)
Projektleiterin: PARZ-GOLLNER Rosemarie


390.  externe Stellenausschreibungen

  • ATSAF-Job News
    Diverse Einreichfristen.
    Information: www.boku.ac.at/fos-info.html >KW31_08_ATSAF_JobNews_1 und >KW31_08_ATSAF_JobNews_2.doc
    Arbeitsgemeinschaft Tropische und Subtropische Agrarforschung, atsaf@atsaf.de, http://www.atsaf.de

  • Gesucht: ProjektleiterIn FORUM Umweltbildung
    Das FORUM Umweltbildung sucht eine/n erfahrene/n ProjektleiterIn (30-38,5 Wochenstunden) für Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung mit herausragender didaktischer Kompetenz und Forschungserfahrung.
    Zu besetzen ist die Funktion (30 Wochenstunden mit der Möglichkeit zur Ausweitung auf 38,5h) in Wien, vorzugsweise ab Oktober 2008.
    Bewerbungsfrist: 15/08/08
    Information und Ausschreibung: http://www.umweltbildung.at/cgi-bin/cms/af.pl?contentid=11937

  • Aigner-Rollett-Gastprofessur für Frauen- und Geschlechterforschung
    (Befristetes Arbeitsverhältnis; zu besetzen für das Sommersemester 2009 (01/03/09 - 30/06/09)
    Bewerbungsfrist: 30/09/08
    Die Aigner-Rollett-Gastprofessur wird im Sommersemester 2009 im Rahmen des interuniversitären NAWI Graz-Programms, einer engen Kooperation von Karl-Franzens-Universität Graz und Technischer Universität Graz, statt finden. Die Gastprofessur soll einerseits Gender-Aspekte in die Lehre von NAWI Graz einbringen, andererseits das Lehrangebot des Masterstudiengangs "interdisziplinäre Geschlechterstudien" (im Rahmen des Wahlmoduls 'Geschlecht in Bildung und Beruf') bereichern.
    Details: www.uni-graz.at/kffwww/Ausschreibung.html, in English: www.uni-graz.at/kffwww/Ausschreibungenglisch.html


391.  Stellenausschreibung der BOKU

  • Am Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Inst. f. nachhaltige Wirtschaftsentwicklung wird ein/e wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb aufgenommen.
    Beschäftigungsausmaß: 30 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ehestmöglich, befristet auf 4 Jahre
    Bewerbungsfrist: 15.8.2008
    Kennzahl 86
    detaillierte Information

  • Am Department für Bautechnik und Naturgefahren, Inst. f. Alpine Naturgefahren, wird ein/e wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb aufgenommen.
    Beschäftigungsausmaß: 20 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: von 1.10.2008 bis 30.9.2009
    Bewerbungsfrist: 18.8.2008
    Kennzahl 87
    detaillierte Information

  • Am Department für Bautechnik und Naturgefahren, Inst. f. Alpine Naturgefahren, wird ein/e wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb aufgenommen.
    Beschäftigungsausmaß: 20 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: von 1.10.2008 bis 30.9.2009
    Bewerbungsfrist: 18.8.2008
    Kennzahl 88
    detaillierte Information

  • Spezialisten/in im Bereich Datawarehouse
    Beschäftigungsausmaß: Vollzeit, unbefristet
    Bewerbungsfrist: 17.8.2008
    Kennzahl 67
    detaillierte Information