29. Stück / 14.05.2008


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2007/08

14.05.2008

29. Stück

 

 

277.  DEV FORUM: Events and Call for abstracts

Panel discussion "Climate Change and Food Security in Africa. What
Research and Development can do"
14/05/08, 7p.m., Hochholzerhof, 1010 Wien, Seitzergasse 2-4, 1. Stock
Africa is currently the most vulnerable continent to climatic change.
At the same time, Africa’s adaptation capacities are limited due to
the extreme prevailing poverty. Climate change has wide-ranging effects
on the natural environment as well as on human societies and economies.
Particularly smallholder farmers in rural Africa will face increasing
difficulties to secure their livelihoods, including their daily food
supply. Experts will outline the current situation and challenges and
discuss strategies how farmers, research, civil society and development
cooperation can deal with the evolving risks that climate change poses
to food security in Africa.
Most presentations are held in English. German / English translation
services are provided.
We kindly ask for registration, Tzaferis@vidc.org, Tel.: +43 1
7133594-72
Information: www.boku.ac.at/fos-info.html >KW20_Climate change &
food security_14.05.08.pdf

R4D Dialogue event "Cattle Ranching and Crisis: Unsustainable
development in Central America"
Speaker Patricia Howard; Wageningen University and Research Centre
15/05/08, 6 p.m., BOKU, Guttenberghaus SR01, Feistmantelstrasse 4, 1180
Wien
Cattle ranching continues to be the principle driver of deforestation
across much of Latin America. In this presentation, the reasons for the
expansion of extensive ranching, as well as its multiple negative
impacts, are described and analysed through an examination of the
interrelations between cattle ranching, land use, forests and the
environment; between ranching, rural employment and migration; and
between cattle, food security and nutrition. Each of the aforementioned
processes is defined more precisely and related to the cases of Honduras
and Nicaragua over the period 1950-1982, beginning with the relations
between pasture expansion and land use, concentration and value in
Honduras. The relations giving rise to agricultural unemployment and
population flows are explored, as are the determinants of the
capital-labour ratio in ranching, and migratory flows in Honduras and
Nicaragua are discussed in relation to agricultural frontier expansion,
urbanization, deforestation and environmental degradation. The impacts
of all these relations on purchasing power, food consumption and food
security are then traced. Parallels are drawn with the expansion of
biofuels and the potential of both biofuels and ranching to spell the
end of forests and to tremendously increase poverty, malnutrition and
conflict across the region.
Information: www.boku.ac.at/fos-info.html >KW20_R4D Dialogue
Patricia Howard 15-05-08.pdf

Call for abstracts: "Wachstum -Umwelt - Entwicklung"
Am 14-16/11/08 findet in Innsbruck die Vierte Österreichische
Entwicklungstagung statt. Diesmal steht sie unter dem Titel "Wachstum -
Umwelt - Entwicklung".
Der Mattersburger Kreis ruft als wissenschaftlicher Mitveranstalter der
Vierten Österreichischen Entwicklungstagung junge WissenschafterInnen
bzw. DissertantInnen, DiplomantInnen bzw. Studierende des Zweiten
Studienabschnittes dazu auf, wissenschaftliche Beiträge für das Forum
der JungforscherInnen einzureichen.
Call: www.mattersburgerkreis.at/et/ForumJuFo.php und
www.mattersburgerkreis.at/et/call_Forum_der_JungforscherInnen_2008.pdf
Informationen zur Entwicklungstagung: www.entwicklungstagung.at 


278.  WTZ - Wissenschaftlich Technische Zusammenarbeit - Aktuelle Ausschreibungen

Derzeit wird zur Einreichung von Projektanträgen im Rahmen der
Wissenschaftlich-Technischen Zusammenarbeit mit Frankreich, Slowakei,
Slowenien und Ungarn aufgerufen.
Ziel des Programms ist die Intensivierung der wissenschaftlichen
Zusammenarbeit durch Förderung der Mobilität von Wissenschafter/innen an
Universitäten, Fachhochschulen und anderen öffentlichen Wissenschafts-
und Forschungseinrichtungen.

Kooperationsland Frankreich
Einreichfrist: 15/05/08
Alle Wissenschaftsbereiche!

Kooperationsland Slowakei
Einreichfrist: 14/05/08
Alle Wissenschaftsbereiche! 

Kooperationsland Slowenien
Einreichfrist: 30/06/08
Prioritär werden gefördert:
- Biotechnologie
- Materialforschung
- Elektronik
- Umweltwissenschaften
- Medizin
- Rechtswissenschaften
-  Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

Kooperationsland Ungarn
Einreichfrist: 20/05/08
Schwerpunkte des 7. Europäischen Rahmenprogramms

Informationen zu den Ausschreibungen sowie die entsprechenden
Antragsformulare finden sie auf der OeAD-Homepage:
www.oead.at/wtz  (siehe "Laender und Einreichfristen")
Fuer Fragen betr. Programm und Projekteinreichung steht Ihnen Frau Mag.
Agnieszka MOLOZEJ, OeAD, zur Verfuegung: +43 1 4277-28110


279.  International Conference - Transport Fuels: Crucial factor and driver towards
         sustainable mobility

28/05/08, 09:00-17:00, BMVIT, Radetzkystraße 2, 1030 Vienna, Large
Conference Room (conference language: English)
International speakers will inform on the latest trends in the fuel and
automotive industry. Save the date for a one day international
conference that will illustrate the R&D strategies of VW, the US
Department of Energy as well as of the Technology Platforms ERTRAC and
BIOFUELS of the European Union and of the “Advanced Motor Fuels”
Implementing Agreement of the International Energy Agency.
In addition Austrian companies and R&D institutions will present their
high competence in the field of transport fuels. Get informed about
results of R&D projects within the A3 and A3plus program of the BMVIT
and the goals, members and activities of the Austrian Agency for
Alternative Propulsion Systems (A3PS) as platform for international
networking and cooperation between industry, universities, research
institutes and the BMVIT.
Registration until 16/05/08 via: www.a3ps.at/site/registration.
There is no participation fee for the conference.
Information and program: http://www.a3ps.at

 

280.  RP7: Informationsveranstaltungen Gesundheit und Biotechnologie

"Gesundheit im 7. EU-Rahmenprogramm: Die 3. Ausschreibung - Aus
Erfahrungen lernen"
24/06/08, 13:00-18:00, Theatersaal, Oesterreichische Akademie der
Wissenschaft, 1010 Wien
Im Rahmen der Veranstaltung wird die 3.Ausschreibung (FP7-HEALTH-2008)
im Bereich Gesundheit des 7. EU-Rahmenprogrammes vorgestellt, sowie ein
kurzer Rückblick auf die ersten beiden Ausschreibungen geboten. Im
Fokus
des Programms steht das "Lernen aus Erfahrungen" - ein Evaluator wird
vom Evaluationsprozess aus Brüssel erzählen und Tipps geben, und mehrere
erfolgreiche Einreicher von Projekten im 7. Rahmenprogramm berichten
von
ihren konkreten Erfahrungen. Zum Abschluss wird noch Input geliefert,
was beim Verfassen eines Proposals zu beachten ist und welche
Verbesserungen das 7. Rahmenprogramm mit sich gebracht hat.

"Europaeische Forschungsfoerderung fuer Biotechnologie, Land- und
Forstwirtschaft, Lebensmittel: Gut vernetzt ist halb gewonnen - die neue
Ausschreibung im 7. EU-Rahmenprogramm"
25/06/08, 10:00-14:30, Lebensministerium, 1010 Wien
Die Veranstaltung bietet:
- First Hand Information zur neuen Ausschreibung (200 Mio. Euro
Fördermittel sind verfügbar!) im Themenbereich Lebensmittel,
Landwirtschaft & Fischerei, und Biotechnologie
- Interessante Vorträge rund um das Thema "Europäische
Vernetzungsstrategien als Schlüssel für eine erfolgreiche Teilnahme am
EU-Rahmenprogramm"
- Lessons learnt aus vorangegangenen Ausschreibungen
- Die Möglichkeit des Networkings mit österreichischen VertreterInnen
Europäischer Technologieplattformen sowie Beratung durch die
FörderexpertInnen der FFG, Europäische und Internationale Programme

Programm und Anmeldung
Gesundheit: rp7.ffg.at/health_info_va_jun08
Biotechnologie: rp7.ffg.at/fafb_info_va_jun08
Die Veranstaltungen werden von der FFG gemeinsam mit dem BMWF, dem
Lebensministerium und Vertretern der Europaeischen Kommission
durchgefuehrt.
AnsprechpartnerInnen in der FFG: Mag. Birgit Steininger,
Referatsleiterin Nationale Kontaktstelle im Bereich "Lebensmittel,
Landwirtschaft & Fischerei, Biotechnologie", Tel.: +43 (0)57755-4101,
birgit.steininger@ffg.at; Dr. Astrid Hoebertz, Nationale
Kontaktstelle im Bereich "Gesundheit", Tel: +43 (0)57755-4104,
astrid.hoebertz@ffg.at


281.  RP7: Informationsveranstaltung Sicherheit

Informationsveranstaltung: "Sicherheit im 7.
EU-Forschungsrahmenprogramm: Aktuelles zum Thema Sicherheitsforschung
und anderen thematisch relevanten Programmen und Aktivitaeten"
Die naechste Ausschreibung zur Foerderung von europaeischen
Forschungsprojekten im 7. EU-Rahmenprogramm Thema Sicherheit wird
voraussichtlich Ende Juli 2008 veroeffentlicht. Rund 120 Millionen Euro
stehen an Foerdermitteln zur Verfuegung, Einreichschluss fuer
Projektvorschlaege ist voraussichtlich Ende November 2008.
Damit Sie ausreichend Zeit fuer die Vorbereitung eines Projektantrages
haben, moechten wir Sie moeglichst bald ueber geplante Forschungsthemen
informieren.
11/06/08, 13:00-18:00, Haus der Forschung, Sensengasse 1, 1090 Wien
Programm und Anmeldung: rp7.ffg.at/sicherheit_va_infoday2008
Nationale Kontaktstelle fuer Sicherheit: Andrea Hoffmann, Tel.: +43
(0)57755-4401, Susanne Dragosits, +43 (0)57755-4403


282.  Ausschreibungen der BOKU

WISSENSCHAFTLICHES PERSONAL

  • Am Department für Wald- und Bodenwissenschaften, Inst. f. Waldwachstum wrid ein/e wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb aufgenommen.
    Beschäftigungsausmaß: 30 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: von 1.9.2008 bis 31.8.2012
    Bewerbungsfrist: 30.5.2008
    Kennzahl 50
    detaillierte Information

  • Am Department für Wirtschafts- u. Sozialwissenschaften wird ein/e wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit oder ohne Doktorat im Lehrbetrieb aufgenommen.
    Beschäftigungsausmaß: halbbeschäftigt
    Dauer des Dienstverhältnisses: von 1.8.2008 bis 28.2.2010
    Bewerbungsfrist:
    4.6.2008
    Kennzahl 53
    detaillierte Information

ALLGEMEINES PERSONAL

  • An der Universität für Bodenkultur Wien kommt die Leitung der Studienabteilung zur Ausschreibung
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ehebaldigst, zunächst auf sechs Monate befristet, dann unbefristet
    Bewerbungsfrist:
    30.05.2008
    Kennzahl 49
    detaillierte Information

  • Am Department für Wasser-Atmosphäre-Umwelt, in der Gemeinsamen Werkstätte der Wasserbauinstitute wird eine Stelle als Angestellte/r Tischler/in oder Modelltischler/in besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab 1.6.2008 unbefristet
    Bewerbungsfrist:
    30.05.2008
    Kennzahl 51
    detaillierte Information

  • In der Abteilung Facility Management wird eine Stelle als Angestellte/r Hausarbeiter/in besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab 15.6.2008 unbefristet
    Bewerbungsfrist:
    30.05.2008
    Kennzahl 52
    detaillierte Information