21. Stück / 19.03.2008


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2007/08

19.03.2008

21. Stück

 

 

191.  Habilitationskommission Dr. Johannes A. SCHMID - (bevollmächtigt)
         das wissenschaftliche Fach "Biochemie"
         Konstituierung - Ergebnis

Die HK wurde am Donnerstag, den 6. März 2008 konstituiert.
Zum Vorsitzenden wurde O.Univ.Prof.DI Dr. Leopold MÄRZ gewählt.

Kommissionsmitglieder:

Professoren:
O.Univ.Prof.Dr. Josef GLÖSSL
O.Univ.Prof.DI Dr. Hermann KATINGER
O.Univ.Prof.DI Dr. Leopold MÄRZ

Mittelbau:
Ao.Univ.Prof.DI Dr. Maria FÜRHACKER

Studierender:
Franz FEHR

Die Stellvertreterin des Senatsvorsitzenden
O.Univ.Prof.Dr. Helga KROMP-KOLB e.h.


192.  AK-Wissenschaftspreis 2009

Die Kammer für Arbeiter und Angestellte für Oberösterreich schreibt zum 26. Mal den AK-Wissenschaftspreis aus. Dieser ist dem Thema "Soziale Gerechtigkeit in Österreich" gewidmet und mit insg. € 9.000,- dotiert.


193.  Ausschreibung "Rudolf Sallinger-Preis 2008"

Einreichfrist: 31. Mai 2008


194.  Ausschreibung des LIST PREISES 2009

Einreichfrist: 17. Dezember 2008


195.  Ausschreibung von Studienstipendien aus der Johann Wilhelm Ritter von Mannagetta-Stiftung


196.  Forschung macht Schule - Innovationspraktika

im Rahmen der Initiative "Forschung macht Schule" des bmvit führen die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) und die Koordinationsstelle der Initiative "Forschung macht Schule" im Sommer 2008 eine Aktion "Innovationspraktika" durch.
Ziel der Aktionslinie "Innovationspraktika" ist die Einbindung und qualifizierte Mitarbeit von SchülerInnen in bestehende FTEI Aktivitäten in Form von Ferialpraktika. Die Einbindung von interessierten SchülerInnen in bestehende Forschungsprojekte ist besonders wichtig, um die Jugendlichen schon früh für Forschung, Entwicklung und Innovation zu begeistern. Unternehmen haben dadurch die Möglichkeit auf der Suche nach zukünftigen "High Potentials" bereits früh wichtige Kontakte zu SchülerInnen herzustellen und sich als potenzieller Arbeitgeber zu präsentieren. Angesprochen werden SchülerInnen (AHS bzw. BHS) nach Absolvierung der 10. Schulstufe und ab dem vollendeten 15. Lebensjahr.
Ab 10. März sind forschende Unternehmen, Universitäten, Fachhochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen eingeladen, einen Antrag zu stellen.
Information: www.ffg.at/innovationspraktika
Wer kann einen Antrag stellen?
Antragsberechtigt sind sowohl forschende Unternehmen, die selbst Forschung betreiben (beziehungsweise in Kooperation mit Fachhochschulen, Universitäten und andere Forschungseinrichtungen), als auch Fachhochschulen, Universitäten und andere Forschungseinrichtungen.
Was wird gefördert?
Antragsteller erhalten einen Zuschuss von bis zu 1.000,- Euro pro Praktikumsplatz und Monat. Voraussetzung ist die qualifizierte Betreuung und Mitarbeit der PraktikantInnen an bestehenden FTEI Aktivitäten der Antragsteller.
Wenn Sie an dieser Initiative teilnehmen moechten, wenden Sie sich bitte an die BOKU-Koordination:
Ausseninstitut, Arbeitsbereich Kooperationen Uni - Wirtschaft, DI Roland Dunzendorfer, +43 147654-1036, roland.dunzendorfer(at)boku.ac.at

 


197.  Stipendien & Preise: Web-Adressen

Österreichische Akademie der Wissenschaften: stipendien.oeaw.ac.at
Grants Datenbank des OeAD: www.grants.at
On-line Antragstellung bei verschiedenen Foerderinstitutionen: http://www.scholarships.at/

 


198.  Open Access - Freier Zugang zu Forschungsergebnissen

Vor ueber vier Jahren hat der FWF mit der Unterzeichnung der "Berlin Declaration on Open Access to Knowledge in the Sciences and Humanities" erste Akzente fuer einen freien Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen in Oesterreich gesetzt und in
der Folge seine Aktivitaeten schrittweise forciert. Einer Reihe von Schwesterorganisationen folgend, verpflichtet der FWF nunmehr alle ProjektleiterInnen und MitarbeiterInnen in FWF-gefoerderten Forschungsprojekten die Moeglichkeit eines freien
Zugangs ihrer Publikationen im Internet wahrzunehmen. Zukuenftig werden die von den WissenschafterInnen gesetzten Open Access Aktivitaeten zudem im Berichtswesen des FWF im Rahmen der Projektendevaluierung abgefragt. Die WissenschafterInnen sind nur dann von dieser Verpflichtung entbunden, wenn rechtliche Gruenden dem entgegenstehen.
Weitere Details finden Sie unter http://www.fwf.ac.at/de/public_relations/press/pa20080306.html

 


199.  Fachveranstaltung Bionik und Verkehrstechnologie

03/04/08; 09:00 - 17:30, Technisches Museum Wien, 1140 Wien, Mariahilfer Strasse 212
Bionik - was verbirgt sich hinter dem Kunstwort aus Biologie und Technik? Welchen Erfahrungsschatz kann die belebte Natur der Technik zur Verfügung stellen? Wie können BiologInnen und TechnikerInnen voneinander profitieren? Welche erfolgreichen Projekte können Forschergruppen und Unternehmen schon heute vorweisen? Als Wissenschaft beschäftigt sich die Bionik mit der Entschlüsselung von "Erfindungen der belebten Natur" und ihre innovative Umsetzung in die Technik. Sie erbindet dabei den Fachbereich der Biologie mit sämtlichen Fachrichtungen der Technik und der Medizin. Immer mehr Unternehmen in Europa nutzen schon heute die Potenziale der Bionik um ihre Produkte noch innovativer und wettbewerbsfähiger zu machen:
Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen konkrete internationale und österreichische Beispiele aus dem Bereich der Verkehrstechnologie. Anhand dieser erfolgreichen Kooperationen zwischen Forschung und Wirtschaft wird der Weg von der
Grundlagenforschung bis zur marktfähigen Anwendung anschaulich präsentiert. Eine Veranstaltung im Rahmen der Programmlinie IMPULS - Fachübergreifende Forschung als Quelle für Innovationen im Verkehr im Strategieprogramm Intelligente Verkehrssysteme und Services PLUS. www.iv2splus.at
Veranstaltungsprogramm: www.ffg.at/getdownload.php
Anmeldung: www.ffg.at/anmeldungen/bionik
Information: www.bmvit.gv.at, http://www.ffg.at

 


200.  Fachtagung: RegioMove08 - Regionale Sicherheit

24-25/04/08, Muerzzuschlag, Stadtsaal
Unter dem diesjaehrigen Thema "Regionale Sicherheit" im OEV befassen sich ausgewaehlte Experten mit jenen Aspekten der "Sicherheit", die es ermoeglichen, Wohnorte, Arbeitsstaetten und Freizeiteinrichtungen auch in Zukunft sicher und bequem mit dem oeffentlichen Verkehr erreichen zu koennen.
Ein weiteres Augenmerk wird im Rahmen der Fachvortraege auch auf technische Loesungen zur Erlangung von "Sicherheit" gelegt. Vorgestellt werden beispielsweise Projekte aus dem Bereich der Videoueberwachung und Verkehrsplanung.
Die Fussball-Europameisterschaft wird nicht nur fuer unser Nationalteam ein zentrales Thema sein. So wird die "Sicherheit" bei der Befoerderung großer Fahrgastmengen im Zuge von Großveranstaltungen von Vertretern von Verkehrsunternehmen aus Oesterreich und der Schweiz aufgezeigt, indem sie die Vorkehrungen und Loesungsstrategien ihrer Unternehmen bezogen auf dieses Großereignis praesentieren.
Wie alle Experten, die bereits einmal die RegioMove besucht haben, wissen, wird die Tagung von einer Fachausstellung direkt am Tagungsort begleitet. Und alle Teilnehmer haben beim Come-Together am Vorabend und bei der Abendveranstaltung im Suedbahnmuseum Muerzzuschlag die Gelegenheit, ueber die Vortraege und vorgestellten Loesungen fachzusimpeln und in gemuetlicher Atmosphaere ihre Erfahrungen auszutauschen.
Information und Anmeldung: www.regiomove.at, regiomove@bim.at oder +43 (0)316 844 888


201.  Exploratory Workshops der European Science Foundation (ESF)

ermoeglichen fuehrenden WissenschafterInnen aus Europa den Austausch von Know-how sowie die Intensivierung transnationaler und interdisziplinaerer Kooperation in allen wissenschaftlichen Disziplinen. Die ESF unterstuetzt jaehrlich ca. 50 jeweils ca.
1 - 3 Tage dauernde Exploratory Workshops mit einer TeilnehmerInnenzahl von max. 30 WissenschafterInnen. Die zu vergebenden Finanzmittel belaufen sich auf maximal 15.000 EUR pro Workshop (u.a. fuer Reise- und Unterbringungskosten,
Raummiete, Catering etc.) und sind fuer Workshops im Jahr 2009 (1. Februar bis 31. Dezember) vorgesehen. Antraege sollen die Moeglichkeit von Follow-up Aktivitaeten beruecksichtigen, interdisziplinaere Themen sind durchaus erwuenscht. Die
Erfolgsquote der letzten Ausschreibung lag bei ca. 30%.
Einreichfrist: 29/04/08, 16 Uhr CET
ESF Kontakt: Valerie Allspach-Kiechel, Tel: +33 (0)388767136
Information und Bewerbungsunterlagen: www.esf.org/workshops

ESF Life, Earth & Environmental Sciences (LESC) Update
1. ESF-LESC RESEARCH NETWORKING PROGRAMMES
Behavioural Ecology of Insect Parasitoids - From Theoretical Approaches to Field Applications (BEPAR)
Call for Short Visits and Exchange Grants
No fixed deadline - applications will be assessed every two months
More information is available at: www.esf.org/bepar

Call for Science Meetings, Short visits and Exchange Grants
Deadline for applications: 02/05/08, 5pm CET
More information is available at: www.esf.org/ffg

Functional Dynamics in Complex Chemical and Biological Systems (FUNCDYN)
Call for Short Visits and Exchange Grants
Deadlines for applications: 01/03/08, 01/06/08, 01/09/08 and 01/12/08
More information is available at: www.esf.org/funcdyn

Frontiers of Functional Genomics (FFG)
3rd ESF Functional Genomics Conference
01-04/10/08, Innsbruck, Austria
Deadline for the submission of abstracts: 30/05/08
Deadline for early registration: 30/06/08
More information is available at: www.esffg2008.org

2.    ESF-COST HIGH-LEVEL RESEARCH CONFERENCE
Natural Products Chemistry, Biology and Medicine
18-23/05/08, Hotel Villa del Mare, Acquafredda di Maratea, Italy
www.esf.org/conferences/08266
Some grants available for young researchers to cover the conference fee and possibly part of the travel costs. Grant requests should be made by ticking appropriate field(s) in the paragraph "Grant application" of the application form
www2.esf.org/asp/esfrcaf.asp
For further information on this conference, please contact Ms. Zuzana Vercinska zvercinska@esf.org, from the ESF-COST Office, Brussels.
EUROPEAN SCIENCE FOUNDATION - UNIT FORLIFE, EARTH AND ENVIRONMENTAL SCIENCES http://www.esf.org/lesc

 


202.  China: neue FWF Ausschreibung

Der FWF fuehrt erstmals mit der National Natural Science Foundation of China (NSFC) eine gemeinsame Ausschreibung fuer bilaterale Projekte und Seminarveranstaltungen durch. Projekte koennen in diesem Jahr in den Bereichen Biologie und
Medizinische Wissenschaften eingereicht werden, Seminare koennen zusaetzlich auch in den Bereichen Physik und Mathematik beantragt werden.
Einreichfrist: 31/05/08
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fwf.ac.at/de/aktuelles_detail.asp?N_ID=307

 


203.  UNESCO-L'OREAL Fellowships 2009

für junge Wissenschafterinnen (Life Sciences)
Die Deadline für Einreichungen in Paris ist der 30/06/08; Fellowship-Bewerbungen sollten daher bis spätestens 09/06/08 bei der Österreichischen UNESCO-Kommission eintreffen.  
Information: www.unesco.at/wissenschaft/womenscience.htm und www.loreal.com Link: For Women in Science


204.  ways2go - Innovation und Technologie für den Wandel der Mobilitätsbedürfnisse

Programmlinie zur Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Themenfeld Personenverkehr. Durch gesellschaftliche Veränderungen entstehen neue Herausforderungen zur Erreichung nachhaltiger Mobilitätslösungen, aber auch Chancen für österreichische Unternehmen. Aspekte eines inklusiven und barrierefreien, altersgerechten, sozial verträglichen sowie umweltgerechten Gesamtverkehrssystems verdienen dabei erhöhte Aufmerksamkeit. Gefordert sind Innovationen im sozio-technischen System Verkehr durch integrierte und transdisziplinäre Forschungsansätze.
ways2go legt deshalb besonderes Augenmerk auf aktuelle und zukünftige Mobilitätsbedürfnisse, um mittel- bis langfristig barrierefreie Mobilitätslösungen sowie neue Impulse für Verkehrs- und Raumplanung durch technologische Innovationen realisieren zu können.
Projekte können als kooperative F&E Projekte in den Projektkategorien „Grundlagenforschung“, „Industrielle Forschung“ und „Experimentelle Entwicklung“, als technische Durchführbarkeitsstudie sowie als Forschungsauftrag im öffentlichen Interesse eingereicht werden. Für Kleinstunternehmen und Einzelpersonen besteht die Möglichkeit, Projektideen im Rahmen der Konzeptinitiative zur Förderung einzureichen. Die Einreichung transnationaler Forschungsprojekte wird im Rahmen dieser Ausschreibung besonders begrüßt.
Für die erste Ausschreibung stehen Mittel in der Höhe von ca. 4 Mio. Euro zur Verfügung.
Einreichfrist: 09/06/08, 16:00 Uhr einlangend bei der FFG, Sensengasse 1, 1090 Wien
Information: FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH, DI Martin Russ, Dipl.-Geogr. Silke Frank, ways2go@ffg.at, www.ffg.at/ways2go, http://www.ways2go.at

 


205.  PrixATTC 2008

des Austrian Traffic Telematics Cluster (ATTC) - eine Vereinigung namhafter Österreichischer Unternehmen aus Forschung, Wirtschaft und Industrie
Der PrixATTC wird 2008 bereits zum vierten Mal durchgeführt und widmet sich dieses Jahr innovativen Verkehrsinformationsdiensten zur Sicherstellung einer nachhaltigen Verkehrsabwicklung.
Der Ideenwettbewerb PrixATTC soll jungen Forschern (Schülern, Fachhochschülern und Studenten), Einzelpersonen und Kleinunternehmen die Möglichkeit bieten, pro-aktiv an der Entwicklung intelligenter Verkehrslösungen mitzuwirken.
Die drei innovativsten Ideen werden mit Preisen in der Höhe von € 5.000,-, € 3.000,- sowie € 2.000,- prämiert.
Information: www.attc.at
Einreichfrist: 27/06/08


206.  COST - Open Call

Next Collection Date: 28/03/08
Detailed information: www.cost.esf.org
From here you may also go further to the sector dedicated to the open
call: http://www.cost.esf.org/index.php?id=721

 


207.  ATSAF Job News

1. CIP, Experte Agrarmanagement
2. FAL,IfL: unbefristete volle Stelle: Lebensverhältnisse in ländlichen
Räumen
Bewerbungsfrist: 03/04/08
3. ICRISAT: Umweltökonom im Bereich natürlicher Ressourcen
Information: Arbeitsgemeinschaft Tropische und Subtropische
Agrarforschung e.V., atsaf@atsaf.de, www.atsaf.de
und www.boku.ac.at/fos-info.html >KW12_ATSAFJobNews.doc


208.  Call for grantholders at JRC IES

The European Commission Joint Research Centre - Institute for
Environment and Sustainability has launched a first call for interest
for grantholders for junior researcher (Cat.20), researcher with PhD or
equivalent experience (Cat. 30) and Senior Researcher (Cat. 40).
These grants are aimed at developing training and mobility
opportunities.
You can find more information and the list of 39 available positions at
ies.jrc.cec.eu.int/callgrant.html
Note that some positions are focused on life cycle thinking and related
applications, such as
IES-300817 - Land-use and ecosystem impacts in life-cycle assessments
IES-300820 - Life-cycle based sustainability indicators
Please note that only the applications sent to the mail box of the
project selected will be considered as valid.
The deadline for this first call is 04/04/08.


209.  R4D Dialogue event

First Dev-Forum dialogue event in 2008, entitled "Participatory plant
breeding in Cuba: improving varieties or building local capacities",
speaker: Humberto Rios, Director of INCA (Cuban National Institute for
Agriculture Research).
08/04/08, 18:00-20:00, Seminar Room 01, Guttenberghaus, University of
Natural Resources and Applied Life Sciences, Vienna, Feistmantelstrasse
4, 1180 Vienna
Information: dev-forum@boku.ac.at, http://www.boku.ac.at/dev-forum.html

 


210.  Ausschreibung: CENTRAL EUROPE Programme

Transnationale Kooperationsprojekte (reine FTE-Projekt sind nicht
foerderbar) von oeffentlichen und privaten Einrichtungen aus
Oesterreich, Tschechien, Deutschland, Ungarn, Italien, Polen, der
Slowakei und Slowenien, die das Ziel haben die regionale
Wettbewerbsfaehigkeit und Lebensqualitaet zu verbessern und zu den
Programmprioritaeten passen, koennen in diesem Call eingebracht werden.

Das Programm hat die folgenden vier Prioritaeten:
- Innovation
- Accessibility
- Environment
- Competitiveness and Attractiveness of Cities and Regions
Deadline fuer die Einreichung von Projektvorschlaegen ist der
14/04/08.
Naehere Informationen und das ausfuehrliche "Application Pack" finden
Sie unter: www.central2013.eu
Das Programm CENTRAL EUROPE, dass ueber den European Regional
Development Fund (ERDF) finanziert ist, laeuft von 2007 bis 2013.


211.  WTZ - Wisenschaftlich-Technische Abkommen

Bilaterale Wissenschaftskooperationen mit Ungarn
Einreichfrist: 20/05/08
Trilaterale / multilaterale Projektkooperationen
Einreichfrist für Projektanträge im Rahmen von WTZ Frankreich:
15/05/08
Fachgebiete: keine Einschränkungen (siehe Call „Amadée“)
Einreichfrist für Projektanträge im Rahmen von WTZ Spanien: 30/04/08
Fachgebiete: keine Einschränkungen (siehe Call „Acciones
Integradas“)
Weitere Details: www.grants.at und http://www.oead.at/wtz

 


212.  Ausschreibung des ERA-Net Projekts EUPHRESCO

Transnationale Ausschreibung fuer Forschungsprojekte im Rahmen des
ERA-Net Projekts EUPHRESCO im Bereich Pflanzengesundheit.
Das BM:LFUW beteiligt sich an der Ausschreibung folgender Themen:
- Call Topic A: Development and validation of innovative diagnostic
tools for the detection of fire blight (Erwinia amylovora)
- Call Topic B: Epidemiology and diagnosis of Potato spindle tuber
viroid and other pospiviroids of plant health concern in relation to
Solanaceae
- Call Topic E: Risk analysis and efficacy analysis of kiln drying as a
phytosanitary treatment of wood and wood products prior to import, as
laid down in Directive 2000/29/EC
Details zur Ausschreibung:
- Voraussetzung: im Sinne einer transnationalen Ausschreibung muessen
Forschungsteams aus mindestens 3 EUPHRESCO Projektpartnerlaendern an den
eingereichten Forschungsprojekten beteiligt sein. Folgende Laender
beteiligen sich an der Ausschreibung der einzelnen Themen:   
Call Topic A: AT, CH, ES, FR, SI   
Call Topic B: AT, DE, DK, FR, NL, SI, UK   
Call Topic E: AT, DE, IT, SI
- Maximale Projektdauer: 12 Monate
- Die Einreichfrist fuer Forschungsprojekte endet am 06/05/08 (17:00
CET).
- Die Richtlinien zur Ausschreibung (Applicants Guide) und das
Antragsformular sind auf der Homepage des ERA-Net Projekts EUPHRESCO
abrufbar.
Naehere Information zur Ausschreibung erhalten Sie
- auf der EUPHRESCO Homepage: www.euphresco.org,
- beim EUPHRESCO Call Secretariat: euphresco@ages.at,
- fuer BM:LFUW Belange bei: Dr. Manuela Kienegger, Tel.: 0664 611 2842
, manuela.kienegger(at)gmx.at

 


213.  Austrian-Romanian Science Days

Gemeinsame Veranstaltung des BM:WF Rumaenischen Ministerium fuer
Wissenschaft, Erziehung und Jugend und unter Mitwirkung der
Oesterreichischen Forschungsfoerderungsgesellschaft (FFG) und der
Romanian National Authority for Scientific Research 13-14/05/08,
Technische Universitaet Wien, Prechtl Saal, Karlsplatz 13, 1040 Wien
"Austrian-Romanian Science Days"
INFORMATION DAY (13/05)
ENVIRONMENT & ENERGY PARTNERING DAY (14/05)
Die Veranstaltung hat folgende wesentliche Zielsetzungen:
1. die Beurteilung des Erfolgs laufender Kooperationsaktivitaeten
2. die Vermittlung praktischer Informationen ueber ein weites Spektrum
von Programmen und Inititativen zur Unterstuetzung der Kooperation auf
den Gebieten Wissenschaft, Forschung und Hochschulwesen
3. die Organisation von Gespraechen zwischen potenziellen Partnern aus
Oesterreich und Rumaenien mit dem Ziel, neue gemeinsame
Forschungsaktivitaeten im Bereich Umwelt bzw. Energie zu generieren
4. die Steigerung und Vertiefung der Kontakte zwischen rumaenischen und
Wiener Universitaeten
Das Programm der Veranstaltung sowie das Anmeldeformular finden Sie
unter: www.matchmaking.at/AT-RO-ScienceDays. Die Teilnahme ist
kostenlos.

Im Rahmen der Science Days sind auch Besuche an den Wiener
Universitaeten geplant. Das ZIB hat bei der Universitaetenkonferenz
angeboten, dass die BOKU am 14.Mai einen Besuchstag fuer
rumaenische Gaeste durchfuehren wuerde. Weitere Informationen bei Frau
Dr. Margarita Calderón-Peter, margarita.calderon-peter(at)boku.ac.at.

 


214.  Forschungsstipendien für Graduierte

Beihilfen fuer Zwecke der Wissenschaft (Forschungsstipendien) an
oesterreichische Graduierte fuer das Kalenderjahr 2008, mit der
Zielsetzung, den wissenschaftlichen Nachwuchs zu foerdern.
Information: www.boku.ac.at/fos-fostip08.html
Einreichfrist: 15/05/08


215.  Bevollmächtigung für Drittmittelprojekte lt. Richtlinie des Rektorats
         Vergabe von Vollmachten für die Durchführung von Verträgen (§ 28 UG 2002)

Department für Waser - Atmosphäre - Umwelt
Projektbezeichnung: NOE KLIMA; NÖ Klimaprojekt - Bereich Hochwasser
Dauer der Vollmacht: 1.5.2007 - 31.3.2008
Projektleiter: Ao.Univ.Prof.DI Dr. Hubert HOLZMANN


216.  Bevollmächtigung für Drittmittelprojekte lt. Richtlinie des Rektorats
         Vergabe von Vollmachten für die Durchführung von Verträgen (§ 28 UG 2002)

Department für Waser - Atmosphäre - Umwelt
Projektbezeichnung: Leithareferenz, Leitha/Schwarza, Referenzzustand und Entwicklungsziel WRRL
Dauer der Vollmacht: 1.3.2008 - 1.3.2009
Projektleiter: Ao.Univ.Prof.DI Dr. Hubert HOLZMANN


217.  Bevollmächtigung für Drittmittelprojekte lt. Richtlinie des Rektorats
         Vergabe von Vollmachten für die Durchführung von Verträgen (§ 28 UG 2002)

Department für Waser - Atmosphäre - Umwelt
Projektbezeichnung: PLATINA - Platform for the implementation of NAIADES
Dauer der Vollmacht: 4.2.2008 - 30.4.2009
Projektleiter: Ao.Univ.Prof.DI Dr. Helmut HABERSACK


218.  Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
         gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Institut für Agrar- und Forstökonomie
Projektbezeichnung: Evaluierung und Weiterentwicklung alternativer Ansätze der Ertragsregelung als Teil des forstbetrieblichen Informations- und Steuerungssystems (Ertragsregelung im Forstbetrieb)
voraussichtl. Dauer der Vollmacht: 3 Jahre (15.3.2008 - 15.3.2011)
Projektleiter: SEKOT Walter


219.  externe Stellenausschreibungen

  • An der Montanuniversität Leoben ist die Stelle einer Universitätsprofessorin/ eines Universitätsprofessors für Industrielogistik am gleichnamigen Lehrstuhl in Form eines privatrechtlichen, zeitlich unbefristeten Arbeitsverhältnisses zur Montanuniversität Leoben vorausichtlich ab 1.10.2008 zu besetzen.
    detaillierte Information

  • EU JOB Information
    Ausschreibung fuer abgeordnete nationale Sachverstaendige bei der GD
    Forschung sowie in den Gemeinsamen Forschungsstellen
    Information: www.bundeskanzleramt.at/eu-jobs Rubrik: Aktuelle
    Ausschreibungen für abgeordnete nationale Sachverständige


220.  Stellenausschreibungen der BOKU


WISSENSCHAFTLICHES PERSONAL

  • Am Department für Angewandte Pflanzenwissenschaften und Pflanzenbiotechnologie, Inst. f. Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung wird ein/e wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb aufgenommen.
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab sofort auf 6 Jahre
    Bewerbungsfrist: 31.3.2008
    Kennzahl 28
    detaillierte Information


ALLGEMEINES PERSONAL

  • In der Abteilung Facility Management wird eine Stelle als Angestellte/r Installateur/in besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab 1.4.2008 unbefristet
    Bewerbungsfrist: 31.3.2008
    Kennzahl 29
    detaillierte Information

  • Am Department für Wald- und Bodenwissenschaften, Inst. f. Waldbau wird eine Stelle als Angestellte/r Gärtner/in, Karenzvertretung besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab 1.4.2008 befristet auf die Dauer der Karenz
    Bewerbungsfrist: 2.4.2008
    Kennzahl 30
    detaillierte Information

  • Am Department für Chemie wird eine Lehrstelle als Chemielabortechniker/in besetzt
    Beginn des Lehrverhältnisses: ab 1.9.2008
    Bewerbungsfrist: 3.4.2008
    Kennzahl 31
    detaillierte Information


DRITTMITTELPERSONAL

  • Am Department für Materialwissenschaften und Prozesstechnik, Inst. f. Holzforschung wird im Rahmen eines Drittmittelprojektes eine Stelle als Angestellte/r Chemielaborant/in besetzt.
    Beschäftigungsausmaß: vollbeschäftigt
    Dauer des Dienstverhältnisses: ab 1.4.2008 unbefristet
    Bewerbungsfrist: 1.4.2008
    detaillierte Information

  • Christian Doppler Labor für Mykotoxinforschung sucht
    Chem. Techn. Angestellte/n

    Dienstort: Tulln; Dept. IFA-Tulln, Analytikzentrum
    Beschäftigungsausmaß: vollbeschäftigt
    Dauer des Dienstverhältnisses: ehebaldigst bis 30.9.2009
    Bewerbungsfrist: 2.4.2008
    detaillierte Information

  • University of Natural Resources and Applied Life Science Vienna
    invites to a Call for Expression of Interest of a
    Science Chair in Molecular Modelling and Simulation in Biological Engineering

    further information