13. Stück / 16.01.2008


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2007/08

16.01.2008

13. Stück

 

 

113.  Einteilung der Sponsionen und Promotionen für Jänner / Februar 2008


114.  Ausschreibung der Forschungspreise des Landes Steiermark 2008


115. European Research Council - "Advanced Investigator Grant"

Der European Research Council (ERC) hat vor kurzem den ersten Call für den "Advanced Investigator Grant" veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein neues Förderinstrument das sich gezielt an herausragende Persönlichkeiten aus der Forschung wendet und das, so lässt sich vermuten, zu den prestigeträchtigsten Grants der Europäischen Forschungslandschaft zählen wird. Mit einem jährlichen Fördervolumen von bis zu 500.000,- EUR für eine maximale Dauer von 5 Jahren übertrifft der Grant sogar die vom FWF vergebenen Wittgenstein-Preise.
Wie auch der "Starting Grant" des ERC, steht der Advanced Grant WissenschafterInnen aus allen Disziplinen offen. Die Evaluierung der Anträge erfolgt durch fachspezifische Panels die durch externe ExpertInnen unterstützt werden. Aufgrund einer gesamten Fördersumme von ca. 517 Mio. EUR wird der ERC ungefährt 200 Preise vergeben können.
Der FWF ist überzeugt, dass der ERC Advanced Grant für die führenden Persönlichkeiten der österreichischen Scientific community eine attraktive Option darstellt. Für Universitäten wiederum ist der Advanced Grant eine Möglichkeit die Bildung von Forschungsschwerpunkten zu unterstützen. Nicht zuletzt ist die die erwartete Qualität, die beträchtliche Größe und die internationale Orientierung der Advanced Grants auch eine verstärkte internationale Sichtbarkeit der jeweiligen Einrichtung sowie des Wissenschaftsstandortes Österreich zu erwarten.
Die Deadlines für den Bereich Physical Sciences & Engineering ist bereits der 28. Februar 2008, für den Bereich Social Sciences & Humanities der 18. März 2008 und für den Bereich Life Sciences der 22. April 2008. Auf der FWF-Homepage finden Sie detaillierte Angaben zum Advanced Grant: http://www.fwf.ac.at/de/internationales/erc_aig.html


116.  L hoch x - Landschaft Denken

24/01/08, zumtobel lichtforum, Jasomirgottstrasse 3-5 1010 Wien
ASIAN RENDEVOUZ
New Urban Landscapes of urban metropolises
Bianca Maria Rinaldi: Propelled Landscapes
Pippo Ciorra: Publiscape survival strategies
Veranstalter: ILA Institut für Landschaftsarchitektur, Department RALI,
BOKU Wien, ÖGLA Österreichische Gesellschaft für Landschaftsplanung und
Landschaftsarchitektur
Folder: www.boku.ac.at/fos-info.html >KW3_landschaftdenken5.pdf


117.  ISDR Call 2008

Das Nationalkomitee für das von der Österreichischen Akademie der
Wissenschaften (ÖAW) verwaltete internationale Forschungsprogramm
"International Strategy for Disaster Reduction (ISDR)" hat neue
Schwerpunktsetzungen für seinen Forschungsbereich beschlossen und
startet einen Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen:
www.boku.ac.at/fos-info.html >KW3_ISDRCall2008
Interessierte Wissenschafter sind ab sofort eingeladen, ihre
Projektvorschläge bei der ÖAW einzureichen. 
Einreichfrist: 12/02/08
Die genauen Ausschreibungsformalitäten sowie das Einreichformular
finden Sie auf der Homepage der ÖAW-Forschungsprogramme:
http://www.oeaw.ac.at/deutsch/forschung/programme/programme.html


118.  Bevollmächtigung für Drittmittelprojekte lt. Richtlinie des Rektorates

Department für Materialwissenschaften und Prozesstechnik
Institut für Physik, Materialwissenschaften
Projektbezeichnung: Ultraschall-Materialprüfanlage Uni Bremen
Dauer der Vollmacht: 1.2.2008 - 31.12.2009
Projektleiter: Ao.Univ.Prof.Dr. Herwig MAYER


119.  Stellenausschreibung an der BOKU

WISSENSCHAFTLICHES PERSONAL

  • Beschreibung: PhD position
    Fachgebiet: Nanobiotechnology, Glycobiology, Microbiology, Genetics, Biochemistry
    Forschungsstätte: Center für NanoBiotechnology
    Kontaktperson: Prof. Dr. Christina Schäffer
    E-mail: christina.schaeffer@boku.ac.at
    Webadresse: www.nano.boku.ac.at/znb.html
    detaillierte Informationen