38. Stück / 28.06.2007


 

Mitteilungsblatt

Studienjahr 2006/07

28.06.2007

38. Stück

 

 

279.  Habilitationskommission Dr. Ulrich MÜLLER -
         das wissenschaftliche Fach "Holztechnologie" (bevollmächtigt)
         Konstituierung - Ergebnis

Die HK wurde am  Dienstag, den 25. Juni 2007 konstituiert.
Zum Vorsitzenden wurde Herr O.Univ. Prof. Dr. Josef EBERHARDSTEINER (TU Wien) gewählt. 

Kommissionsmitglieder: 

Professoren:
Univ. Prof. Dr. Josef EBERHARDSTEINER (Tu Wien)
Univ. Prof. Dr. Gerhard SCHICKHOFER (TU Graz)
Univ. Prof. DI Dr. Alfred TEISCHINGER

Mittelbau:
Ao. Univ. Prof. DI Dr. Wolfgang GINDL

Studierender:
Hannes PLACKNER 

Ersatzmitglieder:
Ao.Univ.Prof.DI Dr. Herbert Weingartmann, Ao.Univ.Prof.DI Dr. Anje Potthast

Die Stellvertreterin des Senatsvorsitzenden
O.Univ.Prof.Dr. Helga KROMP-KOLB e.h.


280.  Danube Rectors' Conference Scholarship for 2007/2008

for two 3 month scholarships for post graduate students at University of Maribor/Slovenia
Einreichfrist: 15/07/07
Information: International Relations Office, University of Maribor, Karolina Bucka, karolina.bucka@uni-mb.si, www.uni-mb.si


281.  FCP - Preis 2007 für nachhaltige Entwicklung im Ingenieurbau

Der Preis soll für herausragende Leistungen und innovative Beiträge verliehen werden, die über Diplomarbeiten, Dissertationen, Habilitationen oder qualifizierte Veröffentlichungen geleistet werden.
Grundsätzlich kommen für diesen Preis Arbeiten auf allen Gebieten des Ingenieurbaus in Frage. Insbesondere jedoch aus den Bereichen:
- Konstruktiver Ingenieurbau
- Verkehrswegebau
- Tief- und Hochbau
- Vorsorge gegen Naturgefahren
- Beurteilung und Erhaltung von Bauwerken
- Wasserwirtschaftliche Fächer
- Land-, Forst-, Umwelt- und Energietechnik
Diplomarbeiten sollen nicht älter als 12 Monate, Dissertationen nicht älter als 18 Monate, Habilitationsschriften nicht älter als 2 Jahre und relevante Veröffentlichungen nicht älter als 12 Monate sein.
Insgesamt wird jährlich eine Summe von max. € 5.000,-- ausgeschüttet.
Bewerbungsfrisr: 15/09/07, Bewerbungen sind an den Leiter des Departments für Bautechnik und Naturgefahren an folgende Adresse zu richten:
Universität für Bodenkultur Wien, Institut für konstruktiven Ingenieurbau, z.Hd. Herrn O.Univ.Prof. DDr. Konrad Bergmeister, Peter Jordan-Straße 82, A-1190 Wien
Aus den Einreichungen werden 5 zu einer persönlichen Präsentation von 20 Minuten eingeladen. Dazu wird ein Spesenersatz von € 200,-- ausgefolgt. Aus den Präsentationen wird das FCP-Preis-Projekt 2007 ausgewählt und mit € 4.000,-- gefördert.
Information: www.fcp.at/fcp/de/de.html


282.  FWF Coaching Workshops 2007

Frauen-Workshop in Wien: 17/09/07
Workshops in Salzburg: 16 und 17/10/07
Workshop in Wien: 10/12/07
Anmeldungen fuer die Teilnahme sind ab sofort bis spaetestens zwei Wochen vor dem Termin des Workshops, an dem Sie teilnehmen moechten, per email (workshops@fwf.ac.at, Ansprechperson: Herr Kutzenberger) moeglich. Die Teilnahmegebuehr betraegt 100 EUR pro Person und beinhaltet Seminarunterlagen, Kaffeepausen und Mittagessen. Die Teilnehmerzahl ist mit 20 Personen begrenzt; wenn bis zum angegebenen Anmeldetermin weniger als 15 verbindliche Anmeldungen eingegangen sind, kann der Workshop nicht stattfinden.
Information: www.fwf.ac.at/de/public_relations/fwf-coaching-workshops/index.html


283.  International Workshop "Food - from Ideas to Innovative Products"

27/09/07, 09:00-17:00, Wirtschaftskammer Salzburg, Julius-Raab-Platz 1, 5027 Salzburg
Find your partners for product development and marketing!
Information on the programme and registration: www.matchmaking.at/euroagri07
Participation at this workshop is free!


284.  Forschungsstipendien für Graduierte

Beihilfen für Zwecke der Wissenschaft (Forschungsstipendien) an österreichische Graduierte für das Kalenderjahr 2007
Die Universität für Bodenkultur Wien vergibt - im Auftrag des BM:WF - Forschungsstipendien an österreichische Graduierte mit der Zielsetzung, den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.
Die BewerberInnen
- müssen ein Studium an der BOKU abgeschlossen haben (DI, Master-Abschluss oder Dr.)
- dürfen keine Planstelle des Bundes inne haben
- dürfen bis zu vier Stunden remunerierte Lehraufträge pro Semester oder einen betragsmäßig äquivalenten Nebenverdienst haben (EUR 700)
Dissertationen dürfen nicht gefördert werden!
Das Stipendium kann monatlich zwischen EUR 440 - 730 betragen, für maximal ein Jahr;
das Stipendium unterliegt nicht der Sozialversicherung und stellt kein Dienstverhältnis dar.
Die Festlegung der Höhe und Dauer liegt im Ermessen der Universität und richtet sich nach den finanziellen Möglichkeiten.
Bei Zuerkennung ist bis zum 31/03 des Folgejahres ein Bericht über die geförderte Arbeit zu legen.
Einreichungsunterlagen:
- Formlose Bewerbung
- Titel, Forschungsvorhaben an der BOKU (Eigenprojekt od. Projektmitarbeit), Erläuterung (insges. max.3 A4-Seiten)
- Finanzierungsplan (Projektanfang bis Projektende)
- Zeugniskopie (DI oder Dr.)
- 2 Empfehlungsschreiben (1 davon vom/von der Projektbetreuer/in)
- Erklärung, dass die Arbeit von keiner anderen Stelle gefördert wird
- Lebenslauf
- Matrikelnummer
- Adresse
- Bankverbindung
Die vollständigen Unterlagen sind bis 31/07/07 einzureichen: Hermine Roth, BOKU Forschungsservice, Gregor Mendel-Straße 33, A-1180 Wien, Tel.: 01/47654-2604, hermine.roth@boku.ac.at
Aushang-Download: www.boku.ac.at/fos-aktuelles.html

 


285.  ALSA- Austrian Life Science Award

Der "ALSA 2007" ist ein Preis für eine herausragende wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Biowissenschaften und Biotechnologien einschließlich Medizin und Medizintechnik und wird jährlich vergeben.
Über die Preiswürdigkeit der Bewerbungen und über die Preisvergabe entscheidet endgültig eine vom ChemieReport dafür eingesetzte Fachjury. Die Grundlagen der Bewertung bilden ausschließlich wissenschaftliche Exzellenz, Anwendungsorientierung und Originalität der eingereichten Arbeiten.
Zur Einreichung zugelassen sind abgeschlossene und publizierte Dissertationen, eine oder mehrere zusammenhängende, eigenständige Publikationen als Allein-, Erst- oder Letztautor in einem begutachteten wissenschaftlichen Journal, deren Abschluss bzw. Erscheinen nicht länger als ein Jahr zurückliegt, sowie eingereichte Patentanmeldungen. Bewerbungen von Teams sind zulässig, wobei jedes Teammitglied alle Einreichbedingungen erfüllen muss; darüber hinaus ist eine Teilung des Preises ausgeschlossen. Die Arbeiten müssen zumindest zum größten Teil am Forschungsstandort Österreich durchgeführt worden sein. Zur besonderen Förderung jüngerer Wissenschafter ist das Alter des Preisträgers auf 35 Jahre beschränkt. "Besonderen Wert legen wir in Abstimmung mit der Jury auf den Praxisbezug der Arbeiten. Ein wichtiges Ziel von ALSA ist es, Wissenschaft für die breite Öffentlichkeit greifbar und verständlich zu machen", erklärt ChemieReport-Herausgeber Josef Brodacz.
Einreichungen werden ab sofort bis zum 15/08/07 per E-Mail entgegengenommen. Details zur Ausschreibung sind im Internet unter www.alsa.at zu finden.
Information und Kontakt: ALSA-Organisationsbüro, c/o Publish Factory GmbH, 1060 Wien, Webgasse 29/26, haiden@publishfactory.at, www.alsa.at , www.chemiereport.at

 

286.  Außerordentlicher Einreichtermins im Rahmen der Aktion         
         Oesterreich-Tschechien für Kooperationsprojekte

Einreichfrist: 15/09/07, für den Zeitraum der Realisation September - Dezember 2007.
Richtlinien für die Erstellung von Projektantraegen: www.dzs.cz/scripts/detail.asp?id=134
Ansprechperson: Mag. Sabine Stalujanis, ÖSTERREICHISCHER AUSTAUSCHDIENST - ACM, A-1090 Wien, Alser Straße 4/1/15/7, Tel.: +43 1 4277-28187, sabine.stalujanis@oead.at

 


287.  THE 6th INTERNATIONAL SYMPOSIUM "PROSPECTS FOR THE 3rd MILLENNIUM AGRICULTURE"

04-06/10/07
A forum for exchanging information, experiences, concepts and ideas in the large field of Agricultural Sciences, Food Sciences and Technology, Biotechnology, Veterinary Medicine and other related areas.
The Symposium will focus on the latest scientific results of all aspects of research, innovation and development in the various areas of life science and bioresearches, to promote and encourage the creation of European poles of scientific excellence.
Please confirm your participation until 15/07/07 to Symposium Secretariat simpo@usamvcluj.ro, contact@usamvcluj.ro
Information: www.usamvcluj.ro


288.  LAC-ACCESS Connecting high-quality research between the European Union and
         Latin American and Caribbean Countries

LAC-ACCESS intends to deepen the cooperation in science and technology research (S&T) between the European Union (EU) and Latin America and the Caribbean (ALC).
Contact: lac-access@lai.at, www.lac-access.net


289.  Bevollmächtigung des/der Projetleiter/in für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
        gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Wasser - Atmosphäre - Umwelt
Institut für Abfallwirtschaft
Projekttitel: NUTZRAUM - INnovative in-sitU MeThoden Zur SanieRung von Altablagerungen Und
                 KontaMinierten Standorten - Teilprojekt 1 : In-Situ Aerobisierung Mannersdorf
                 (NUTZRAUM/Aerobisierung)
voraussichtliche Dauer der Vollmacht: 36 Monate (2.5.2007 - 30.4.2010)
Projektleiterin: Marion HUBER-HUMER


290.  Bevollmächtigung des/der Projetleiter/in für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Institut für Marketing & Innovation
Projekttitel: Nachhaltige Entwicklung der Landwirtschaft für die Fleischmanufaktur Riepl
                 (Manufaktur)
voraussichtliche Dauer der Vollmacht: 2008 (Juni 2007 - Juni 2008)
Projektleiter: Siegfried PÖCHTRAGER


291.  Stellenausschreibungen der BOKU

WISSENSCHAFTLICHES PERSONAL

Am Department für Raum, Landschaft und Infrastruktur, Institut für Vermessung, Fernerkundung und Landinformation wird ein/e wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Forschungs- und Lehrbetrieb mit Doktorat aufgenommen.

Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
Dauer des Dienstverhältnisses: von 1.9.2007 bis 31.8.2011
Bewerbungsfrist: 18.7.2007
Kennzahl 35
detaillierte Informationen