33. Stück / 15.06.2007


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2006/07

15.06.2007

33. Stück

 

 

256.  Studienplanänderung im Bereich Kulturtechnik und Wasserwirtschaft

 

Der Senat hat in seiner Sitzung am 30. Mai 2007 den Beschluss der Senatstudienkommission vom 18. 4. 2007 und 9. 5. 2007 auf Änderung der Studienpläne der Masterstudien Kulturtechnik und Wasserwirtschaft, Wasserwirtschaft und Umwelt, Landmanagement, Infrastruktur, Bautechnik und Natural Resouces Management and Ecological Engineering (NARMEE) genehmigt.

Die Studienpläne in der geänderten Fassung treten mit 1. Oktober 2007 in Kraft.

Der Vorsitzende des Senats:
O. Univ. Prof. Dr. G. Sammer

 

Änderungen im Masterstudium Kulturtechnik und Wasserwirtschaft

Bewässerungswirtschaft VO 2 Std./ 3 ects , Wahlfach im  Modul Landeskulturelle Wasserwirtschaft und Bodenwasserwirtschaft, Änderung des Lehrveranstaltungstyp
von VO in VUX

 

Modul Geotechnik, Angewandte Geologie und Bodenkunde:

Erd- und Grundbau, VU 1,5Std./2,25 ects, Wahlfach, (verpflichtend im Modul) wird umbenannt in Erd- und Grundbau I

 

Erd- und Grundbau – Vertiefung, UE 2Std./3ects, Wahlfach,  wird in Erd- und Grundbau Übungen umbenannt

 

Erd- und Grundbau – Vertiefung, VO 2 Std./3ects, Wahlfach, wird in Erd- und Grundbau II umbenannt

 

Laboratoriumsübungen zu Erd- und Grundbau, UE 1Std./1,5 ects wird in Praktikum zu Erd- und Grundbau umbenannt, der LVA-Typ wird in PR geändert, die Stundenzahl von 1 auf  2, und die ects von 1,5 auf 3 erhöht.

 

Studienplan des Masterstudiums Kulturtechnik und Wasserwirtschaft

 

 

Änderungen im Masterstudium Wasserwirtschaft und Umwelt

Bewässerungswirtschaft VO 2 Std./ 3 ects , Wahlfach im  Modul Landeskulturelle Wasserwirtschaft und Bodenwasserwirtschaft, Änderung des Lehrveranstaltungstyp von VO in VUX

 

Baugeologie VU 1,5/2,25 ects,  Wahlfach (verpflichtend im Modul Geotechnik, Angewandte Geologie und Bodenkunde) wird in Angewandte Geologie – Einführung umbenannt.

 

Modul Geotechnik, Angewandte Geologie und Bodenkunde:

Erd- und Grundbau, VU 1,5Std./2,25 ects, Wahlfach, (verpflichtend im Modul) wird umbenannt in Erd- und Grundbau I

 

Erd- und Grundbau – Vertiefung, UE 2Std./3ects, Wahlfach,  wird in Erd- und Grundbau Übungen umbenannt

 

Erd- und Grundbau – Vertiefung, VO 2 Std./3ects, Wahlfach, wird in Erd- und Grundbau II umbenannt

 

Laboratoriumsübungen zu Erd- und Grundbau, UE 1Std./1,5 ects wird in Praktikum zu Erd- und Grundbau umbenannt, der LVA-Typ wird in PR geändert, die Stundenzahl von 1 auf  2, und die ects von 1,5 auf 3 erhöht.

 

Studienplan des Masterstudiums Wasserwirtschaft und Umwelt

 

 

Änderungen im Masterstudium Landmanagement, Infrastruktur, Bautechnik

Baugeologie VU 1,5/2,25 ects,  Wahlfach (verpflichtend im Modul Geotechnik, Angewandte Geologie und Bodenkunde) wird in Angewandte Geologie – Einführung umbenannt.

 

Modul Geotechnik, Angewandte Geologie und Bodenkunde:

Erd- und Grundbau, VU 1,5Std./2,25 ects, Wahlfach, (verpflichtend im Modul) wird umbenannt in Erd- und Grundbau I

 

Erd- und Grundbau – Vertiefung, UE 2Std./3ects, Wahlfach,  wird in Erd- und Grundbau Übungen umbenannt

 

Erd- und Grundbau – Vertiefung, VO 2 Std./3ects, Wahlfach, wird in Erd- und Grundbau II umbenannt

 

Laboratoriumsübungen zu Erd- und Grundbau, UE 1Std./1,5 ects wird in Praktikum zu Erd- und Grundbau umbenannt, der LVA-Typ wird in PR geändert, die Stundenzahl von 1 auf  2, und die ects von 1,5 auf 3 erhöht.

 

 

Studienplan des Masterstudiums Landmanagement, Infrastruktur, Bautechnik

 

 

 

Änderungen im Masterstudium Natural Resources Management and Ecological Engineering

 

Das Wahlfach Human dimensions research in natural resources & wildlife management , VO 1/1,5 ects wird ersetzt durch Human dimensions in wildlife research & management, VO 1/1ects

 

Das Pflichtfach  Interrelationships between wildlife ecology, forest management, game management and outdoor sports, VO 2/3 ects

wird ersetzt durch das bisherige Wahlfach (Eco-)tourism & Management of Protected Areas, VX 2/3ects

 

Die Wahlfächer Mountain forests for production & protection,  VY 3,5/5 ects,

Short introduction into N.Z. wildlife conservation, VO 1/1,5 ects, werden aus dem Studienplan entfernt.

 

Im Studienplan wird die Bezeichnung „Czech University of Agriculture Prague“ jeweils durch „Czech University of Life Sciences Prague“ ersetzt

 

In § 7 (1) wird ein zweiter Absatz eingefügt der lautet: Verpflichtend ist der Besuch einer der Lehrveranstaltungen ERST 631 (Environmental Sciences in Environmental Policy) oder ERST 636 (Aspects of Sustainability in an International Perspective).

 

§ 7 (2) wird geändert und lautet:

Czech University of Life Sciences Prague

Wahl der Lehrveranstaltungen an der Czech University of Life Sciences Prague:

Für die vier Spezialisierungen können in Absprache mit dem Mentor/der Mentorin an der Czech University of Life Sciences Prague, der die Kursauswahl genehmigen muss, Lehrveranstaltungen wie folgt gewählt werden: Um die insgesamt 40 ECTS an der Partneruniversität nachzuweisen, müssen BOKU Narmee Studierende die einen Doppeldiplomabschluss der CULS erlangen wollen,

- 30 ECTS aus der Liste der Lehrveranstaltungen des MSc Natural Resources and Environment (NRE) bzw. teilweise als NRE Master Thesis absolvieren (z.B. 10 ECTS für die NRE Master Thesis und 20 ECTS aus dem Lehrveranstaltungsangebot NRE) UND

- 10 ECTS frei wählbar aus dem gesamten englischen Lehrveranstaltungsangebot der Czech University of Life Sciences, Prague (insbesondere aus den Masterprogrammen MSC Agricultural Economics and Management, MSc Technology and Environmental Engineering, Msc Forestry, Water and Landscape Management sowie MSc Informatics).

- Nur in den Fällen in denen der Studierende bereits über ausreichendes Fachwissen in einem Bereich verfügt, kann die Kursliste in Absprache mit den Mentorinnen an beiden Universitäten angepasst werden (z.B. können Studierende mit einem hervorragenden Fachwissen in Bodenphysik stattdessen eine andere Lehrveranstaltung in Absprache mit den Mentorinnen wählen.

 

In § 9 wird folgender Satz eingefügt:

Für Studienteile an den Partneruniversitäten ist die Prüfungsordnung der jeweiligen Partneruniversität anzuwenden.

 

Ebenfalls in § 9 wird der Punkt

-  „die erfolgreiche Ablegung aller geforderten Prüfungen im Ausmaß von mindestens 40 ECTS an einer Partner – Universität“

 geändert in

„die erfolgreiche Ablegung von Prüfungen im Umfang von 30 ECTS und einer doppelbetreuten Masterarbeit im Ausmaß von mindestens 10 ECTS an einer Partner-Universität.“

 

§ 10 wird neu aufgenommen und lautet:

§ 10 Studiengebühren an der Lincoln University, Neuseeland

Bei Überschreitung des festgelegten Kontingents von Austauschstudierenden ist die Entrichtung einer Studiengebühr an der Lincoln University Neuseeland vorgesehen.

Wenn die Aufenthaltsdauer im Zuge der Masterarbeitsbetreuung ein Semester übersteigt, ist eine Forschungsgebühr an der Lincoln University zu entrichten.

Informationen über Stipendien liegen am Zentrum für Internationale Beziehungen der BOKU auf. Eine Inskription des Internationalen Masterstudiums Natural Resources Management and Ecological Engineering beinhaltet aber noch keinen Rechtsanspruch auf ein Stipendium.

 

Studienplan des Masterstudiums Natural Resources Management and Ecological engineering