13. Stück / 17.01.2007


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2006/07

17.01.2007

13. Stück

 

 

86.  Christian Doppler-Preis 2007

 

87.  Veranstaltung im Haus der Forschung: AM PULS

AM PULS Nr. 1

"Fett in der Ernährung - problematisch aber essentiell"

Donnerstag, 25. Jänner 2007, 18.00 Uhr

Haus der Forschung, Sensengase 1

1090 Wien

Nähere Informationen und Einladung zum Download:

http://www.fwf.ac.at/de/aktuelles_detail.asp?N_ID=260

Vortragende: Dr. Karin Schindler, Dr. Regina Leber

Um Anmeldung an Michaela Fritsch unter der Rufnummer 01/505 70 44 oder der E-Mail fritsch(at)prd.at wird gebeten.

 

88.  FWF-Coaching Workshops

Im September 2006 führte der FWF im Rahmen einer Testphase vier Workshops für potenzielle, vor allem junge AntragstellerInnen durch. Wegen des grossen Erfolges und Interesses werden die Workshops nun weitergeführt.

Eine erste Serie von fünf Workshops in Wien, im März folgen weiter fünf Workshops in anderen Universitätsstädten. Ab Mai 2007 sollen die Workshops eine "stehende" Einrichtung werden, wobei Frequenz und Ort der Veranstaltungen von der Interessenslage abhängen.

Für die erste Serie in Wien sind nun doch noch freie Plätze verfügbar, und zwar:
17.Jänner 2007: Biologie / Medizin, noch 14 Plätze
18.Jänner 2007: Geistes- und Sozialwissenschaften, noch 9 Plätze
19.Jänner 2007: Geistes- und Sozialwissenschaften, noch 10 Plätze
01.Februar 2007: Naturwissenschaften / Technik, noch 10 Plätze
02.Februar 2007: Naturwissenschaften / Technik, noch 10 Plätze

Unkostenbeitrag: 100 EUR

InteressentInnen können sich auf der Homepage des FWF informieren: www.fwf.ac.at/de/aktuelles_detail.asp?N_ID=259  und sich bis spaetestens 15/01/07 per email bei Frau Gerit Oberraufner, gerit.oberraufner(at)fwf.ac.at  verbindlich anmelden.

 

89.  Stipendienstiftung der Republik Österreich

Die Stiftung wurde durch den Österreichischen Versöhnungsfonds mit insgesamt 25.829.220,98 Euro dotiert. Der Stiftung stehen zur Erfüllung ihrer Aufgaben nur die erwirtschafteten Zinsen zur Verfügung, das Kapital der Stiftung ist ungeschmälert zu erhalten.

Aufgabe dieser Stiftung soll es sein, Personen aus jenen Staaten, die besonders unter der Rekrutierung von Zwangsarbeitern und Zwangsarbeiterinnen durch das NS Regime gelitten haben, durch die Gewährung von Stipendien zu unterstützen. Das Programm richtet sich jedoch nicht nur an Personen aus jenen Staaten die durch die Rekrutierung von Zwangsarbeiten besonders betroffen waren, sondern auch an Nachkommen von Zwangsarbeitern und Zwangsarbeiterinnen, die in anderen Ländern ihren Wohnsitz haben.

Im Sinne der Vorgaben in § 15 Abs. 2 VersöhnungsfondsG werden für alle Bereiche der Aus-, Fort- und Weiterbildung gewährt. Neben der fachlichen Ausbildung sollen die Stipendiaten auch eine entsprechende Information über die Leistungen Österreichs im Zusammenhang mit der Wiedergutmachung erhalten und so als *Botschafter der Versöhnung" in ihren Heimatländern wirken.

Die Ausschreibung der Stipendien erfolgt erstmals für das Kalenderjahr 2007.

Die Bewerbung fuer das Studienjahr 2007/8 ist ausschliesslich on-line ab 15/01/07 unter www.grants.at moeglich und endet am 01/04/07.

Kontakt: Stipendienstiftung der Republik Österreich, c/o Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Sektionschef Dr. Helmut Moser, Minoritenplatz 5, 1010 Wien, Stipendienstiftung(at)bmbwk.gv.at  

www.bmbwk.gv.at/ministerium/stipendienstiftung.xml

 

90.  Einreichfrist zum TGB-Wissenschaftspreis auf 31.1.2007 verlängert / Dotierung 5.000 Euro /
       Thema Umweltschutz

Ziel des seit 2004 jährlich ausgeschriebenen und mit 5.000 Euro dotierten TGB-Wissenschaftspreises ist die Förderung innovativer Ansätze mit unmittelbarem Anwendungspotential im Umweltschutz.

Eine interdisziplinäre Jury, bestehend aus Univ. Prof. DI Dr. Maria Fürhacker vom Department Wasser, Atmosphäre, Umwelt der BOKU Wien, Univ.Prof. Dr. Britta Grillitsch / VetMed, Univ. Prof. Dr. Christian Studenik / Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Univ. Wien und Dr. Wilhelm Vogel vom Umweltbundesamt, sichtet und bewertet die eingelangten Arbeiten und stellt die Preisträgerinnen und Preisträger sowie die wissenschaftlichen Betreuerinnen und Betreuer im Rahmen eines Festaktes den Medien vor.

Information, Ausschreibungsdetails und Einreichadresse: www.tgb-international.com/deutsch/preis.html  

Kontakt: Wolfgang Almstädter, 0664-3917170, exit 14 MedienAgentur, Telefon +43-2734-2299, office(at)exit14.at , www.exit14.at  

 

91.  Aufruf des ASO Ljubljana und ASO Sofia zur Einreichung von Projektantraegen mit 
       Suedosteuropa noch bis 9. Februar offen

Einreichungen fuer den Call for Proposals der Austrian Science and Research Liaison Offices Ljubljana und Sofia fuer Projekte zur Forschungskooperation, Anbahnung und Netzwerkbildung zwischen Oesterreich, den ASO-Laendern Slowenien und Bulgarien und Suedosteuropa (Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien, Montenegro, Rumaenien, Serbien inklusive Kosovo) sind noch bis 9. Februar 2007 (Datum des Poststempels) moeglich. Mit diesem Aufruf soll die Kooperation im wissenschaftlichen Forschungsbereich "Information Science and Society in SEE countries" gefoerdert werden.

Information: www.aso.zsi.at/de/all/ausschreibung/303.html  

 

92.  Neuer Aufruf des ASO Brno zur Einreichung von Projektantraegen fuer
       Forschungskooperationen fuer 2007

Das Austrian Science and Research Liaison Office in Brno (ASO Brno) schreibt fuer 2007 einen Call for Proposals zur Foerderung von Forschungskooperationen in folgenden Themenbereichen aus:

- Geistes- und Sozialwissenschaften
- Materialwissenschaften
- Umweltforschung

Der Call for Proposals soll dazu beitragen, bestehende bi- und multilaterale sowie regionale Forschungskooperationen zu intensivieren sowie die Neubildung von Projektpartnerschaften und die Vorbereitung von multilateralen Projekten, insbesondere fuer eine Zusammenarbeit im Rahmen des 7. EU-Forschungsrahmenprogramms, zu unterstuetzen.

Die Projektpartnerschaft muss mindestens aus jeweils einer wissenschaftlichen Institution aus der Tschechischen Republik als auch aus OEsterreich sowie zumindest einer weiteren wissenschaftlichen Institution aus Laendern, in denen Austrian Science and Research Liaison Offices bestehen (Bulgarien, Slowenien, Slowakei und Ungarn), oder aus Rumaenien oder aus den sogenannten Westbalkanlaendern (Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, die ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien, Montenegro und Serbien inkl. Kosovo) bestehen.

Die Ausschreibung ist bis 28. Februar 2007 (Datum des Poststempels) geoeffnet.

Information: www.aso.zsi.at/de/all/ausschreibung/2144.html  

Kontakt: PhDr. Irena *ornejová, Leiterin des ASO Brno, aso-brno(at)zsi.at  

 

93.  Bevollmächtigung des Projektleiters für Drittmittelprojekte durch den Departmentleiter
       gem. § 27 Abs. 2 UG 2002

Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Institut / Abteilung: WURP - EFI PC INNOFORCE
Projekttitel: Improvement of the Quality of the Structural and Sustainable Development Indicators - Analysis of national sets of indicators (EUROSTAT - Indicators)
voraussichtliche Dauer: 6 Monate (18.12.2006 - 17.6.2007)
Projektleiter: RAMETSTEINER Ewald 

 

94. externe Stellenausschreibung

Ausschreibung der Funktion der Rektorin / des Rektors an der Akademie der bildenden Künste

Bewerbungsfrist: 09.02.2007 (Datum des Poststempels)