12. Stück / 10.01.2007


Mitteilungsblatt

Studienjahr 2006/07

10.01.2007

12. Stück

 

 

79.  Richtlinie des Rektorates über Studienbeiträge

 

80.  Bevollmächtigung nach § 28 UG 2002 für den Abschluss und die Durchführung von Verträgen
       für Drittmittelprojekte gem. § 27 Abs 1 UG 2002

Department für Angewandte Pflanzenwissenschaften und Pflanzenbiotechnologie
Institut für Pflanzenschutz
Zuname: Grundler
Vorname: Florian
Begründung für die Vergabe der Vollmacht: Professor am Institut

 

81.  Invitation to British Council Cafe Scientifique 16 January 2007

On 16 January 2007 British Council Austria will hold a Café Scientifique video-conferencing event for participants in Austria, Turkey and the UK on the topic of Climate Change and Urban Issues. The event will be opened by the Rt Hon Lord (Neil) Kinnock, Chair of the British Council.

In the UK, Bill Dunster (www.opendemocracy.net/debates/article-6-129-2470.jsp ) of Zedfactory, an architect well known for his committed and innovative approach to low energy impact building design and Quentin Cooper, presenter of BBC Radio 4's 'The Material World' www.bbc.co.uk/radio4/science/thematerialworld.shtml  will lead and facilitate the discussion with participants in Vienna and Ankara.

The concept of the Café Scientifique programme www.britishcouncil.org/science-society-cafesci.htm is to encourage debate about the impact of science on people's lives and provides a forum for discussion which is more relaxed, informal and accessible than a public lecture. Warm and cold refreshments and snacks are available during the event.

Information: Vera Hartl, Information and Projects Manager, British Council, Siebensterngasse 21, 1070 Vienna, T +43 (0)1 533261684, www.britishcouncil.at  

RSVP: As there is limited seating capacity please confirm your attendance by registering at partnerships(at)britishcouncil.at  

 

82.  StartClim 2007 - Ausschreibung

Im Rahmen des Forschungsprogramms StartClim werden bereits zum fünften Mal Projekte vergeben.

StartClim versteht sich als Forschungsprogramm, das hilft, Anfänge zu setzen. Dies gilt vor allem thematisch, indem Projekte gefördert werden, die Fragestellungen aufgreifen, die für Österreich neu sind. Diese sollen in StartClim so weit geführt werden, dass darauf aufbauend weiterführende Anträge bei geeigneten Forschungsförderungseinrichtungen gestellt werden können bzw. Aufträge von interessierten Nutzern vergeben werden können. Auch Forschungsgruppen, die sich den Auswirkungen des Klimawandels in ihrem Bereich zuwenden und erste Erfahrungen sammeln wollen, sollen sich von StartClim angesprochen fühlen. Auf meteorologischer Seite sind Klima- und Extremereignis-bezogene Daten, die für derartige Fragestellungen benötigt werden, aufzubereiten und zugänglich zu machen.

Anders als bisher sind die Themen diesmal breiter ausgeschrieben. Zu folgenden Themenbereichen können Projekte eingereicht werden:
1: Ausweitung der meteorologischen Grundlagendaten
2: Gesundheitliche Aspekte des Klimawandels
3: Auswirkungen des Klimawandels auf Tourismus und Freizeitwirtschaft
4: Biodiversität im Rahmen der Anpassung an den Klimawandel
5: Klimawandel und Energieversorgung
6: "STERN- Report": Umlegung ausgewählter Aspekte auf Österreich

Bitte beachten Sie die genauen Anforderungen im vollständigen Ausschreibungstext!

Einreichfrist: 02/02/07

Projektantrag bitte per E-Mail an ingeborg.schwarzl(at)boku.ac.at  senden.

Nähere Informationen:

Mag. Ingeborg Schwarzl und Univ.Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb, Klimaforschungsinitiative AustroClim, c/o: BOKU, Department Wasser-Atmosphäre-Umwelt, Institut für Meteorologie, Peter Jordan-Straße 82, A-1190 Wien, Tel.: 01 476 54-5618, ingeborg.schwarzl(at)boku.ac.at , www.austroclim.at/?id=51, www.wau.boku.ac.at/met.html  

AustroClim-Homepage: www.austroclim.at  

 

83.  Anmeldung zur ADVANCE Summer School 2007 /
       Application for ADVANCE SUMMER SCHOOL 2007

Mehr Frauen in Wissenschaft und Forschung

Im Rahmen des EU Projektes ADVANCE, welches von der Donau Universität Krems zusammen mit 5 europäischen Partneruniversitäten aus Polen, Finnland, den Niederlanden, Bulgarien und Österreich durchgeführt wird, wird ein spezielles Trainingsprogramm für Wissenschaftlerinnen durchgeführt: www.advance-project.eu  

Teilnehmerinnen willkommen!

Wenn Sie

* Ihr Studium im Bereich Technik, Naturwissenschaft abgeschlossen haben und im pre/post doc Stadium sind

* Interesse an einer weiterführenden Karriere im wissenschaftlichen Sektor haben

* An Ihrer persönlichen Karriere arbeiten und Ihre Ziele reflektieren wollen

* In einer gemischten, interdisziplinären Gruppe mit Wissenschaftlerinnen aus ganz Europa zusammenarbeiten wollen,

dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Die Summer School 2007 wird an der Donau Universität Krems in englischer Sprache abgehalten und aus zwei Modulen bestehen. Die Inhalte werden sich auf Forschungsstrukturen in Wissenschaft und Industrie, persönliche Karriereplanung und Sichtbarkeit sowie auf das Training Karriere relevanter Skills konzentrieren.

Das Programm ist zweigeteilt und aufeinander aufbauend:

Modul 1: 23.07.2007 - 03.08.2007

Modul 2: 07.09.2007 - 09.09.2007

Bewerberinnen verpflichten sich zur Teilnahme an beiden Modulen.

Der Besuch der Summer School wird von der Europäischen Union gefördert, es werden keine Teilnahmegebühren eingehoben, Reise- und Aufenthaltskosten sind jedoch selbst zu tragen. Es gibt die Möglichkeit, sich um ein Stipendium für die Reise- und Aufenthaltskosten zu bewerben, die Vergabe der Stipendien erfolgt nach nationalen und sozialen Kriterien.

Zur Bewerbung: www.advance-project.eu/application  

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung von jetzt an bis zum 30. Jänner 2007. Die eingegangenen Bewerbungen werden vom ADVANCE Consortium evaluiert. Es werden 18 Teilnehmerinnen ausgewählt.

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte Dr.in Sabine Zauchner (+49 2732-893-2357) oder Mag.a Michaela Gindl (+49 2732-893-2261).

Advanced Training for Women in Scientific Research

Application for SUMMER SCHOOL 2007: www.advance-project.eu  

The ADVANCE project intends to promote the participation of women in science/research decision making and policy definition by supporting female scientists in acquiring research and career management skills and tools that help them build up their careers.

The project is carried out under the 6th Framework and is coordinated by the Danube University Krems, Austria, in cooperation with five European universities from Poland, Finland, Austria, the Netherlands and Bulgaria.

The core of this project is a Summer School for training female scientists.

Participants welcome!

Your application is welcome if you *

* have studied engineering, science, or technology and your career stage is pre- or post-doc

* are interested in or pursuing a scientific career in academia or industry

* are aware resp. you have experiences concerning impediments (age, nationality, disability, etc.)

* are willing to plan and reflect your personal career

* are ready to work in heterogeneous groups (women from different countries with diverse backgrounds and expectations)

The Summer School 2007 will take place at the Danube University Krems, Austria, in English language.

The program consists of two modules, which cover topics concerning research setting in academia and industry, personal career development and visibility, and training of career relevant management skills.

The program is divided into two modules based on each other:

Module 1: 23.07.2007 - 03.08.2007

Module 2: 07.09.2007 - 09.09.2007

The participation is funded by the European Commission; there will be no attendance fee for the participation, travel and subsistence costs have to be compensated individually. Participants are requested to make their own travel arrangements to the venue. There is a possibility to apply for scholarship for travel and subsistence costs (see application form); the awarding will be done by the ADVANCE consortium along national and social criteria.

Application open: www.advance-project.eu/application  

We are glad to receive your application from now on until 30th January 2007.

The application records will be evaluated then by the consortium of ADVANCE in February 2007.

 

84.  Personalkostensätze für Anträge ab 2007 - DoktorandIn NEU

Fuer Projekte, die ab 1.1.2007 (Poststempel) beim FWF einlangen, ist die Beantragung von DoktorandInnenstellen nur mehr mit einem Beschaeftigungsausmass von 30 Wochenstunden oder 75% (DoktorandIn NEU) moeglich. Das monatliche Entgelt bleibt der Hoehe nach unveraendert. Die Personalkostensaetze fuer alle anderen Kategorien (Postdoc, MTA u.a.) bleiben unveraendert.

Naehere Informationen finden Sie unter www.fwf.ac.at/de/aktuelles_detail.asp?N_ID=255  bzw. in der Dezember-Ausgabe des FWF Info-Magazins.

 

85.  BRIDGE - 5. Ausschreibung

Die "Bridge-Initiative" ist eine modular aufgebaute Foerderschiene in deren Rahmen zwei Foerderprogramme in abgestimmter Vorgangsweise durchgefuehrt werden:

- das Programm "Translational Research" (FWF) und

- das "Brueckenschlagprogramm" (FFG).

Das Ziel der Initiative ist, die Potenziale der Grundlagenforschung und angewandten Forschung gemeinsam weiter zu entwickeln. Die Programme der BRIDGE-Initiative sind antragsorientiert ("bottom-up") und fuer alle Wissenschaftsdisziplinen offen. Sie grenzen sich damit deutlich von anderen "Institutional Bridging Initiatives" ab, die sich ausschliesslich einem bestimmten Thema widmen. Mit der BRIDGE-Initiative wurde fuer EinzelforscherInnen bzw. kleine Forschungsgruppen die Moeglichkeit geschaffen, eine Idee - basierend auf Erkenntnissen der Grundlagenforschung, bis zur einsatzbereiten / marktreifen Anwendung zu entwickeln.

Die detaillierte Ausschreibung finden Sie unter: www.fwf.ac.at/de/news/trp_5call.html  

Einreichfrist fuer beide Foerderprogramme: 29/03/07