952337 Horticultural products as a source of functional food: physiological and nutritional aspects (in Eng.)


Art
Vorlesung und Seminar
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Keutgen, Norbert , Keutgen, Anna , Aryan, Amal , Berger, Benedikt
Organisation
Abteilung Gartenbau
Angeboten im Semester
Wintersemester 2018/19
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Englisch

Lehrinhalt

Funktionelle Lebensmittel, Definition, Klassen und deren Bedeutung in der menschlichen Ernährung. Klassifikation von Phytochemikalien. Vorkommen und Charakteristika von wesentlichen bioaktiven Inhaltsstoffen in gartenbaulichen Produkten: Polzphenole, Terpene, Askorbinsäure, Glukosinolate, Glykoalkaloide, antinutritive Inhaltsstoffe. Einflussfaktoren bei Phytochemikalien in gartenbaulichen Produkten – in vitro techniken, Anwendung von Elicitoren etc. Ausgewählte Anwendungen von gartenbaulichen Produkten für funktionelle Lebensmittel – Seminararbeit von Studenten.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Kenntnis der grundlegenden Regeln und Theorien der chemischen, biochemischen und physischen Prozessen

Lehrziel

Die Studierenden erlernen die Möglichkeiten der Nutzung der Vielfältigkeit von gartenbaulichen Produkten zur Erstellung von funktionellen Lebensmitteln. Das vermittelte Wissen umfasst die physiologischen und ernährungsphysiologischen Besonderheiten der gartenbaulichen Produkte, die spezifische Eignung von Arten und Sorten, qualitätsbildende und -erhaltende Faktoren, insbesondere hinsichtlich der menschlichen Ernährung. Die Studierenden sind in der Lage diverse Arten an funktionellen Lebensmittel (e.g. convenience, organisch, ethnisch, minimal verarbeitet) zu unterscheiden und diese zu charakterisieren, Beispiele und ihre Anwendung in der Menschenernährung zu benennen. Sie wissen um die Möglichkeiten und Limitierung der Steuerung der gesundheitsrelevanten Inhaltsstoffen in gartenbaulichen Produkten auf pflanzenphysiologischer und ernährungswissenschaftlicher Grundlage (geeignetes genetisches Potential, gezielte Anbaumaßnahen und Nachernteverfahren). Sie kennen die Vor- und Nachteile der wichtigsten Gruppen der gartenbaulichen funktionellen Lebensmittel, die Anforderungen an deren Qualität und Haltbarkeit, die Prozesse, die zu Verderbnis führen, und Möglichkeiten, diese Prozesse einzuschränken.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.