951318 Düngung und Stoffflüsse im Grünland


Art
Vorlesung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Pötsch, Erich
Organisation
Abteilung Pflanzenbau
Angeboten im Semester
Wintersemester 2018/19
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Zentrale Aspekte und Problembereiche der Grünlanddüngung werden in dieser Lehrveranstaltung unter Einbindung aktueller Forschungsergebnisse des Lehr- und Forschungszentrums (LFZ) Raumberg-Gumpenstein präsentiert und diskutiert:

- Einführung und Überblick über die Bedeutung des österreichischen Grünlandes, Rolle und Funktion der Düngung in der Grünlandbewirtschaftung

- Definition, Bedeutung und Wert der Wirtschaftsdünger, Anfallsmengen, Zusammensetzung und Nährstoffgehalt der Wirtschaftsdüngerarten

- gesetzliche Grundlagen und Regulative für die Düngungspraxis inklusive düngungsrelevanter Auflagen im Agrarumweltprogramm sowie allgemeine und spezifische Probleme im Wirtschaftsdüngermanagement

- aktuelle Düngungsempfehlungen und Einsatzbereiche für die einzelnen Wirtschaftsdüngerarten, mineralische Düngemittel, Methodik der Nährstoffbilanzierung, Nährstoff- und Systemeffizienz, Wirksamkeit des Wirtschaftsdüngerstickstoffs, praktische Beispiele zur Düngungsplanung im Grünland unter Einbeziehung der Bodenuntersuchung

- Problematik der Nährstoffauswaschung, Lachgas- und Ammoniakabgasung, Maßnahmen zum effizienten und umweltschonenden Einsatz von Wirtschaftsdüngern, Aspekte der Wirtschaftsdüngerbehandlung inklusive technischer Verfahren und des Einsatzes von Bodenhilfsstoffen und Güllezusätzen

.

Lehrziel

Die AbsolventINNen:

- erfahren eine Intensive Auseinandersetzung mit dem Produktionsmittel Wirtschaftsdünger als zentrale Basis für die Düngung des österreichischen Grünlandes

- kennen die Einflussfaktoren und Zusammenhänge zu Anfallsmengen, Nährstoffgehalten und Wirksamkeit von flüssigen und festen Wirtschaftsdüngern

- wissen um die rechtlich-normativen Vorgaben betreffend die Düngung sowie um düngungsrelevante Auflagen im Agrarumweltprogramm

- verstehen die Vorgangsweise bei der Anrechnung des Wirtschaftsdüngerstickstoffs

- wenden die Richtlinien für die sachgerechte Düngung zur Erstellung einer Düngungsplanung an

- erhalten einen Einblick in aktuelle Problembereiche bei der Anwendung von Wirtschaftsdüngern und lernen konkrete Lösungsansätze kennen

- wissen Bescheid über den N-Kreislauf im Grünlandbetrieb und beherrschen die Erstellung von N-Bilanzen auf Hoftor- und Flächenebene

- kennen umweltrelevante Auswirkungen der Grünlanddüngung sowie zugehörige Verbesserungsstrategien

- sind vertraut mit der Ausbringungstechnik sowie den Behandlungsverfahren für flüssige und feste Wirtschaftsdünger

- können das erworbene theoretische Fachwissen zur Bearbeitung praxis- und umweltrelevanter Problem- und Fragestellungen nutzen

.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.