855110 Allgemeine Raumplanung für Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur


Art
Vorlesung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Stöglehner, Gernot , Grossauer, Franz , Fischer, Tatjana , Pillei, Michael
Organisation
Institut für Raumplanung, Umweltplanung und Bodenordnung (IRUB)
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

- Übersicht und Einführung
- Nominelle Raumplanung
- Planungstheorien I
- Planungstheorien II
- Raumtypen und Handlungsfelder
- Überörtliche Raumplanung
- Grundlagen der örtlichen Raumplanung
- Örtliches Entwicklungskonzept
- Flächenwidmungsplanung
- Bebauungsplanung und Planungsmethoden: Einführung
- Planungsmethoden: Grün- und Freiräume
- Planungsmethoden: Bauland
- Planungsmethoden: Infrastruktur-Folgenabschätzung

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Mittelschulwissen in Politischer Bildung (politisch-administratives System Österreichs)

Lehrziel

Die Studierenden entwickeln ein Grundverständnis für das System der nominellen und funktionellen Raumplanung. Die Studierenden lernen die Instrumente der nominellen Raumplanung detailliert kennen und können sie lesen und interpretieren. Sie erwerben Kenntnisse zu Zielen und Herausforderungen der nominellen Raumplanung sowie über deren Planungstheorien und räumliche Leitbilder. Aufgrund der vermittelten Planungsmethoden, sind die Studierenden in der Lage, Planungsaufgaben von der Erhebung über die Analyse, Zielfindung, Maßnahmenentwicklung und Folgenabschätzung durchzuführen.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.