931307 Technologiefolgenabschätzung für die Landwirtschaft


Art
Vorlesung und Seminar
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Piringer, Gerhard , Kral, Iris
Organisation
Institut für Landtechnik
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Die Lehrveranstaltung fokussiert auf Ansätze zur Bewertung von agrarischen Produktionstechnologien. Dazu werden Methoden (Life-Cycle Assessment – LCA, Integratives Konzept nachhaltiger Entwicklung – IkoNE, Szenariotechnik, usw.) und Sichtweisen der Technologiefolgenabschätzung vermittelt um aktuelle technologische Entwicklungen in der Landwirtschaft zu analysieren und zu bewerten.
Die Lehrveranstaltung ist interdisziplinär konzipiert: es werden sowohl die naturwissen-schaftlich-technischen Elemente (bspw. Quantifizierung von Umweltauswirkungen durch Ökobilanzen, Auswirkung der Landmaschinen auf Bodendruck) als auch sozialwissenschaftliche Aspekte (bspw. Arbeitskräftebedarf in der Landwirtschaft, bäuerlicher Familienbetrieb) berücksichtigt.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Zur Teilnahme sind solide Grundkenntnisse aus agrarischer Produktion insbesondere aus Agrartechnik, Nutztierwissenschaften und Nutzpflanzenwissenschaften notwendig. Interesse an der wissenschaftlich-technischen Auseinandersetzung mit neuen Entwicklungen in der Landwirtschaft ist eine Voraussetzung.

Lehrziel

Nach erfolgreicher Absolvierung der Lehrveranstaltung, können Sie:
•Bewertungsansätze für landwirtschaftliche Technologien unterscheiden und kritisch beurteilen.
•Nachhaltigkeitsaspekte in der landwirtschaftlichen Verfahrenstechnik identifizieren und geeignete Bewertungsmethoden auswählen.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.