791311 Immunology (in Eng.)


Art
Vorlesung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Fischer, Michael Bernhard
Organisation
Institut für Biotechnologie
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Englisch

Lehrinhalt

Dear students,

Due to a serious illness, Dr. Luckenbach will not be able to give his lecture “Immunology” this year.

Prof. Michael Fischer agreed to step in for his sick colleague.

We had to change the dates slightly, so please check carefully, if you will be able to attend the lecture! If you cannot come, please unsubscribe from the course, as your colleagues from the waiting list might be happy to participate.

The format of the lecture will also change a bit: There will be parts of group work besides the presentations; the final exam will be shortly after the course.

The following topics will be presented and discussed:

1.) Innate Immunity
2.) Acquired Immunity
3.) How does Innate Immunity shape the Cellular Immune Response?
4.) Immunoglobulins, T & B cell Receptors and Immunoglobuline-Like-Receptors - Products of V(D)J Somatic Recombination

5.) Platelets and the Immune Response
6.) Cell Based Immunotherapies
7.) Tumor Immunology

All further details will be presented in the first course unit on 8 May 2018, 0900 am!


XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX


Natuerliche Abwehr und adaptives Immunsystem; Immunrezeptoren und Signaltransduktion; Pathogen angepasste Immunantworten; Selektion der Immunzellen (Apoptose); Immunkrankheiten und persistierende Infektionen.

Lehrziel

Nach erfolgreicher Absolvierung dieser Vorlesung können die Studierenden die zellulären Bestandteile des natürlichen und des adaptiven Immunsystems genau erklären. Dies beinhaltet die Stammzellen der Blut-bildenden Zellen, deren Differenzierung zu funktionellen Endzellen, deren Funktion und Produkte.
Sie können deren unterschiedliche Ausstattung mit Rezeptormolekülen wie zB. den toll-like receptors bei der natürlichen Immunität oder den B- Zell- Rezeptoren oder T Zell Rezeptoren der adaptiven Immunität sowie die genetischen Grundlagen der Diversität der Lymphozytenrezeptoren und die Mechanismen der somatischen Mutation beschreiben. Sie sind in der Lage weitere Interaktionen von Oberflächen-Molekülen auf Lymphozyten mit Antigen-präsentierenden Zellen bei der Auslösung einer Immunantwort zu erklären und die Voraussetzungen und Mechanismen der humoralen sowie der zellulären Abwehrmechanismen und die Bedingungen für die Auslösung einer spezifischen Immunantwort zu diskutieren.
Sie können Interaktionen der in Abwehrmechanismen gegen verschiedene Pathogene beteiligten Zellen und den Botenstoffen mit ihren Rezeptoren, die nachweisbar beteiligt sind, herausarbeiten.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.