913008 Modellierung tropischer Ökosysteme


Art
Vorlesung und Seminar
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Pietsch, Stephan
Organisation
Institut für Waldbau (WALDBAU)
Angeboten im Semester
Wintersemester 2017/18
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Englisch

Lehrinhalt

Tropische Ökosysteme unterscheiden sich von borealen, temperaten und mediterranen Ökosystemen. Tropische Temperaturen und Niederschläge erzeugen stark verwitterte, nährstoffarme Böden die gleichzeitig hohe Biomasse Levels und extreme Biodiversität hervorbringen. Gleichzeitig reagieren sie sensitiv auf Management Eingriffe und den globalen Klimawandel. Übernutzung und landwirtschaftliche Praktiken führen zu Degradation des Regenwaldes, dem Übergang zu wenig produktivem Grasland oder – im Fall von Erosion – zu kahlen Böden. Trotz zahlreicher Fallstudien, ist aufgrund des Fehlens von dichten Datenerhebungen und des Risikos und der Kosten von groß angelegten Experimenten die Anwendung von Modellen unerlässlich. In der VU werden verschiedene Modellanwendungen vorgestellt um die Effekte direkter menschlicher Einflüsse und des Klimawandels als numerische Experimente zu lösen. Nach einer Einführungsphase, haben die Studenten die Möglichkeit selbst Modellanwendungen auszuführen und die möglichen Folgen verschiedener Landnutzungen zu untersuchen.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Grundkenntnisse der Ökologie

Lehrziel

Nach Absolvierung dieses Kurses können Studierende die spezielle Dynamik tropischer Ökosysteme und der möglichen Konsequenzen der Landnutzungsform und des Klimawandels verstehen. Die Studierenden erwerben Kenntnis der verschiedenen Nutzungen des Regenwaldes (Holz, NTFPs, etc.), traditioneller Landnutzungspraktiken (shifting cultivation, Abbrennen der Savannen), die Auswirkungen ihrer Intensivierung und wie der Klimawandel die Nachhaltigkeit derselben verändern könnte.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.