855326 Raumforschung im ländlichen Kontext


Art
Vorlesung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Fischer, Tatjana
Organisation
Institut für Raumplanung, Umweltplanung und Bodenordnung (IRUB)
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Die forschungsgeleitete Lehrveranstaltung zielt darauf ab, ein vertieftes Verständnis für ländliche Räume und ihren Stellenwert im österreichischen Raumgefüge zu vermitteln. Einführend werden Grundbegriffe bzw. wesentliche Merkmale ländlicher Räume geklärt und ihre Herausforderungen vor dem Hintergrund globaler Trends umrissen.

Im Speziellen wird auf die Konsequenzen des soziodemographischen Wandels und der multilokalen Lebensführung in Bezug auf die (Weiter-)Entwicklung ländlicher Räume eingegangen. In diesem Zusammenhang wird der Stellenwert des Ehrenamts ebenso diskutiert wie die Haltungen unterschiedlicher Akteurinnen betreffend das Thema Grundversorgung.

.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Das Basiswissen aus "Allgemeine Raumplanung" und "Spezielle Raumplanung" wird vorausgesetzt.
.

Lehrziel

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, den Hörerinnen die komplexen Herausforderungen, aber auch Potenziale ländlicher Räume verständlich zu machen. In diesem Zusammenhang wird auf das Beziehungsgefüge und die Spannungsfelder von ländlicher Raumforschung und evidenzbasierter Politikgestaltung fokussiert.
Das erlangte Spezialwissen ist ein wichtiger Baustein im Rahmen der Profilausbildung im Bereich "Ländliche Entwicklungsplanung".

.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.